Civilization VI: Offene Fragen

Trefft euch bei der Vollversammlung der Vereinten Fans der Civilization-Spiele mit den Oberhäuptern anderer Weltreiche und huldigt Spielegott Sid Meier mit unserem Credo "One more turn!"
Benutzeravatar
DocRaiden
Moderator im Ruhestand
Beiträge: 489
Registriert: 16. Juni 2015, 14:12
Wohnort:

Civilization VI: Offene Fragen

Beitrag von DocRaiden » 11. Oktober 2016, 10:59

Dank der Informationen und den vielen Let´s Plays ist der Wissenstand zum neuen Civ nun doch deutlich höher angesiedelt als noch vor einigen Wochen. Die meisten Fragen sind wahrscheinlich schon beantwortet. Oder vielleicht doch nicht? Gibt es vielleicht Dinge, die euch bislang noch nicht beantwortet wurden? Weil ihr vielleicht erst jetzt vom Hype erfasst wurdet? Und zudem werden Fragen sicherlich auch noch nach dem Release entstehen.

Egal wie … wem noch etwas unter den Nägeln brennt, hat hier Gelegenheit das Feuer zu löschen. Bei uns gibt es keine dummen Fragen, wir helfen uns gegenseitig, dafür ist die WB Community bekannt.
WB, Piru und andere, die mittlerweile im Spiel, bzw. Wissensstand ganz fit sind, werden euch bestimmt tatkräftig mit Antworten füttern.

WiZZla
Beiträge: 71
Registriert: 3. Juli 2015, 14:02
Wohnort:

Re: Civilization VI: Offene Fragen

Beitrag von WiZZla » 11. Oktober 2016, 12:37

Ich würde mich sehr freuen, wenn jemand mal die genaue Kostensteigerung für Builder, Settler und Distrikte herrausfinden kann. Also um wie viel % jeder weitere Builder/Settler/District mehr kostet, als der vorherige - und ob die Steigung linear ist.

Math. Not even once.

Benutzeravatar
Heinz von Stein

3. Platz: XCOM Ironman Commander Bronze Winterspiele 2018
Beiträge: 1121
Registriert: 27. August 2015, 17:58
Orden: 2
Wohnort: Gießen

Re: Civilization VI: Offene Fragen

Beitrag von Heinz von Stein » 11. Oktober 2016, 12:39

Gute Idee :-BD
Nachdem weder im Livestream-Chat, noch auf die Kommentare in den Lets Plays oder hier im Forum darauf eingegangen worden ist, schreibe ich es nochmal hier:
"KANN MAN DIE MEERESFELDER GENAUSO GUT BEWIRTSCHAFTEN, WENN DIE STADT NICHT AN DER KÜSTE GEBAUT WURDE, ABER EINEN HAFENDISTRIKT HAT?"
Das wünsche ich mir schon ewig und mich würde das echt brennend interessieren.
Eure Sprüche:
Shalom_Don: Früher hieß es: Houston übernehmen Sie. Jetzt heißt es: Heinz von Stein, ist Deins.
Zak0r: The Heinz - There and back again.
EU4-MP-Runde: Heinz, kannst du dich bitte mehrfach klonen.

WiZZla
Beiträge: 71
Registriert: 3. Juli 2015, 14:02
Wohnort:

Re: Civilization VI: Offene Fragen

Beitrag von WiZZla » 11. Oktober 2016, 12:46

Heinz vom Stein hat geschrieben:Gute Idee :-BD
Nachdem weder im Livestream-Chat, noch auf die Kommentare in den Lets Plays oder hier im Forum darauf eingegangen worden ist, schreibe ich es nochmal hier:
"KANN MAN DIE MEERESFELDER GENAUSO GUT BEWIRTSCHAFTEN, WENN DIE STADT NICHT AN DER KÜSTE GEBAUT WURDE, ABER EINEN HAFENDISTRIKT HAT?"
Das wünsche ich mir schon ewig und mich würde das echt brennend interessieren.

Yops, das funktioniert 1a. Den einzigen Vorteil, den Städte direkt am Wasser haben ist, dass sie direkt ohne Hafen Bote bauen können und den Heureka fürs Segeln freischalten. Die ganzen Bonusgebäude wie Leuchtturm etc. werden dann im Hafendistrikt gebaut, unabhängig davon, wo die Stadt liegt. Eine Stadt direkt am Wasser hat also ohne Hafendistrikt genausoviel von den Wasserfeldern, wie eine Stadt ein par Felder im Landesinneren ohne Hafendistrikt.

Benutzeravatar
Heinz von Stein

3. Platz: XCOM Ironman Commander Bronze Winterspiele 2018
Beiträge: 1121
Registriert: 27. August 2015, 17:58
Orden: 2
Wohnort: Gießen

Re: Civilization VI: Offene Fragen

Beitrag von Heinz von Stein » 11. Oktober 2016, 12:48

WiZZla hat geschrieben:
Heinz vom Stein hat geschrieben:Gute Idee :-BD
Nachdem weder im Livestream-Chat, noch auf die Kommentare in den Lets Plays oder hier im Forum darauf eingegangen worden ist, schreibe ich es nochmal hier:
"KANN MAN DIE MEERESFELDER GENAUSO GUT BEWIRTSCHAFTEN, WENN DIE STADT NICHT AN DER KÜSTE GEBAUT WURDE, ABER EINEN HAFENDISTRIKT HAT?"
Das wünsche ich mir schon ewig und mich würde das echt brennend interessieren.

Yops, das funktioniert 1a. Den einzigen Vorteil, den Städte direkt am Wasser haben ist, dass sie direkt ohne Hafen Bote bauen können und den Heureka fürs Segeln freischalten. Die ganzen Bonusgebäude wie Leuchtturm etc. werden dann im Hafendistrikt gebaut, unabhängig davon, wo die Stadt liegt. Eine Stadt direkt am Wasser hat also ohne Hafendistrikt genausoviel von den Wasserfeldern, wie eine Stadt ein par Felder im Landesinneren ohne Hafen.
DANKE ^:)^
Eure Sprüche:
Shalom_Don: Früher hieß es: Houston übernehmen Sie. Jetzt heißt es: Heinz von Stein, ist Deins.
Zak0r: The Heinz - There and back again.
EU4-MP-Runde: Heinz, kannst du dich bitte mehrfach klonen.

Matze

Mäzen
Beiträge: 137
Registriert: 2. Juni 2016, 10:34
Orden: 1
Wohnort: Rangsdorf

Re: Civilization VI: Offene Fragen

Beitrag von Matze » 12. Oktober 2016, 12:39

ich hatte gestern im Livestream eine Frage gestellt, die man mir leider mangels Zeit etc nicht beantworten konnte.

Können Aquädukte über mehrere Hex-Felder erichtet werden, wenn die Süsswasserquelle mehr als ein Feld entfernt liegt? Mittlerweile hab ich das wohl selbst rausgefunden, es ist wohl nicht möglich.
Was ich schade finde, wenn ich mir überlege, dass allein für die Wasserversorgung von Rom Aquädukte errichtet wurden, die über 90 km Länge hatten (genau 91 km hat die Aqua Marcia), würde ich es demzufolge super finden, wenn man das Aquädukt in CIV 6 über zwei bis drei Hexfelder errichten könnte, dann müsste man 1. nicht direkt an Süsswasserquellen bzw. ein Hexfeld daneben siedeln und 2. würden die zivilen Errungenschaften besser gewürdigt (das Gleiche könnte man natürlich auch zu den Weltwundern sagen L-) ).
auf Twitch als matze_ardea unterwegs :-)

Matze

Mäzen
Beiträge: 137
Registriert: 2. Juni 2016, 10:34
Orden: 1
Wohnort: Rangsdorf

Re: Civilization VI: Offene Fragen

Beitrag von Matze » 12. Oktober 2016, 12:43

Eine Frage zu den Bezirken. Eine Sache ist für mir noch nicht ganz ersichtlich. Wenn man z.B. ein Industriebezirk errichtet hat, ist dann sein Bonus sofort erhältlich oder muss erst ein Einwohner auf dem Hexfeld aktiv sein?

Eine weitere Frage zu dem Lager: hat das Lager Einfluss auf die Produktionsgeschwindigkeit von Einheiten?
auf Twitch als matze_ardea unterwegs :-)

WiZZla
Beiträge: 71
Registriert: 3. Juli 2015, 14:02
Wohnort:

Re: Civilization VI: Offene Fragen

Beitrag von WiZZla » 12. Oktober 2016, 15:12

Matze hat geschrieben:Eine Frage zu den Bezirken. Eine Sache ist für mir noch nicht ganz ersichtlich. Wenn man z.B. ein Industriebezirk errichtet hat, ist dann sein Bonus sofort erhältlich oder muss erst ein Einwohner auf dem Hexfeld aktiv sein?
Der Bonus ist sofort erhältlich, auch ohne Civ der dieses Feld bearbeitet. Allerdings bringen Berzirke ohne Gebäude auch keinen Bonus, wenn sie nicht mit Adjecency Bonus errichtet wurden. Ein Industrie Bezirk, der Beispielsweise an einer Mine liegt und somit 1 Adjecency Bonus hat, bringt dir ein extra-Produktion (ohne bearbeitet zu werden). Ein Campus an 2 Bergen bringt 2 extra Science. Ein Industrie Bezirk ohne Mine oder sonstige Adjecency Bonis und ohne Gebäude darin bringt ersteinmal nichts.
Man kann allerdings das Feld eines Bezirkes bearbeiten und bekommt die Basis-Yields des Feldes. Beispielsweise 1Fressen/1Prod für Ebene.
Matze hat geschrieben:Eine weitere Frage zu dem Lager: hat das Lager Einfluss auf die Produktionsgeschwindigkeit von Einheiten?
Nein, hat es nicht. Es gibt Gebäude im Lager, die diverse Bonis bringen (u.a. bringen Baracken nebst Produktion noch Housing). Außerdem braucht man mit Baracken nur 1 Eisen zum Bau von beispielsweise Schwertträgern, anstelle von 2. Mit Ställen brauchst du nur 1xPferde zum Bau von berittenen Einheiten, anstelle von 2xPferden.
Das Lager ansich kann extra nochmal auf Feinde feuern, insofern die dazugehörige Stadt auch Stadtmauern hat.

Funfact: Einheiten aufwerten braucht immer nur eine Spezialressource. Einen Krieger beispielsweise zum Schwertträger aufzuwerten kostet nur 1 Eisen, auch ohne Baracke.

Matze

Mäzen
Beiträge: 137
Registriert: 2. Juni 2016, 10:34
Orden: 1
Wohnort: Rangsdorf

Re: Civilization VI: Offene Fragen

Beitrag von Matze » 12. Oktober 2016, 15:36

WiZZla hat geschrieben:Der Bonus ist sofort erhältlich, auch ohne Civ der dieses Feld bearbeitet.....
Man kann allerdings das Feld eines Bezirkes bearbeiten und bekommt die Basis-Yields des Feldes. Beispielsweise 1Fressen/1Prod für Ebene.
Vielen Dank, das ist es, was ich wissen wollte, der Rest war mir bereits bekannt. :)
WiZZla hat geschrieben:Nein, hat es nicht.
Danke, im Let´s play von Piru Folge 27 wird erklärt, dass eine Militärakademie Einfluß auf die Produktionsgeschwindigkeit hat (die Folge hab ich mir eben grad angeschaut). Also das reine Lager hat keinen Einfluß, aber errichtete Gebäude wohl schon :)
Der Rest war ebenfalls bekannt :)
auf Twitch als matze_ardea unterwegs :-)

Benutzeravatar
DocRaiden
Moderator im Ruhestand
Beiträge: 489
Registriert: 16. Juni 2015, 14:12
Wohnort:

Re: Civilization VI: Offene Fragen

Beitrag von DocRaiden » 13. Oktober 2016, 11:55

WiZZla hat geschrieben:Ich würde mich sehr freuen, wenn jemand mal die genaue Kostensteigerung für Builder, Settler und Distrikte herrausfinden kann. Also um wie viel % jeder weitere Builder/Settler/District mehr kostet, als der vorherige - und ob die Steigung linear ist.
Das ist dann eine der Fragen, die leider wohl erst nach dem Release beantwortet werden. Wahrscheinlich sogar dann als erster von dir selbst ;)
Hätte dir da gerne geholfen und meinen antiken Taschenrechner neben den PC gelegt, um Feldstudie zu betreiben … doch auch ich bin nur ein einfacher Pikenier und muss den Release abwarten, sorry. Aber ist ja glücklicherweise nicht mehr lange.

Antworten