Ein NICHT historisches Civ - Spekulationen

Trefft euch bei der Vollversammlung der Vereinten Fans der Civilization-Spiele mit den Oberhäuptern anderer Weltreiche und huldigt Spielegott Sid Meier mit unserem Credo "One more turn!"
Antworten
Benutzeravatar
DocRaiden
Moderator im Ruhestand
Beiträge: 489
Registriert: 16. Juni 2015, 14:12
Wohnort:

Ein NICHT historisches Civ - Spekulationen

Beitrag von DocRaiden » 12. Mai 2019, 11:20

Wenn ich mir die jüngsten und anstehenden Releases so ansehe, siehe spontan beispielsweise Warhammer Gladius, Age of Wonders: Planetfall oder auch Pax Nova, frage ich mich, was macht Firaxis diesbezüglich?

Offenbar erkennt die Industrie einen Bedarf, bzw. ausreichend Absatzquellen für ein Sci-Fi Civ. Oder liegt es nur daran, dass keiner den Klassenprimus in der historischen Disziplin angreifen möchte, aus Angst sowieso nicht konkurrieren zu können?

Und was passiert intern bei Firaxis? Arbeitet man bereits an einem Beyond Earth 2? Oder war es ein einmaliges Experiment ohne Anspruch auf Wiederholung?

Ich wünsche mir sehnlichst ein Beyond Earth 2 oder ähnliches. Gerne auch wieder mit anderen, erweiterten Mechaniken als aktuell in Civ VI.

Warum?

Weil ich trotz aller anderen bestehenden Marktbegleiter immer wieder gerne zum für mich Klassenprimus Civ zurückkehre und eigentlich nur Endless Legend an dessen Thron sägen kann. Darum möchte ich von meinem Liebling eben gerne auch ein Sci-Fi Civ ... aus den Kritiken von Beyond Earth gelernt, weiter entwickelt, gutes aus Civ VI übernommen und vielleicht sogar Civ VI überflügelnd.

Nur ein nie wahr werdender Traum?

Benutzeravatar
ArmchairGeneral
Beiträge: 28
Registriert: 29. Mai 2016, 18:53
Wohnort: --

Re: Ein NICHT historisches Civ - Spekulationen

Beitrag von ArmchairGeneral » 12. Mai 2019, 17:00

Ich verstehe was du meinst, da ich selbst immer mal wieder Beyond Earth nochmal an werfe um etwas zu spielen - wobei ich eine stärkere Orientierung an Alpha Centauri damals ja schon toll gefunden hätte. Ach ich mag einfach diese Zukunftsszenarien - auch wenn sie prinzipiell nicht ganz so gut anzukommen scheinen wie die historischen Spiele - oder täusche ich mich?
Vielleicht wird ja das neue Age of Wonders ein nettes Spiel.

Es gibt da eine Menge Stellenanzeigen auf der Seite von Firaxis. Leider geben die Stellenbeschreibungen keinen Anhaltspunkt, was geplant sein könnte. Das letzte was ich gefunden habe waren Aussagen von Juli 2018, nach denen Firaxis wohl eine weitere Marke neben Civ und X-Com aufbauen will.... Hm.... spannend.
Gute Strategen nutzen Möglichkeiten aus.
Große Strategen erschaffen sich welche.

Benutzeravatar
Marko Schmied
Beiträge: 687
Registriert: 10. Mai 2015, 15:11
Wohnort: Berlin/Treptow

Re: Ein NICHT historisches Civ - Spekulationen

Beitrag von Marko Schmied » 6. Juni 2019, 17:05

immer wenn ich eine Rakete Starte freue ich mich kurz und dann bin ich gleich immer wieder etwas "Böse auf die Entwickler, wenn die Kamera sofort nach dem Start
die Sicht herum schaltet und man nur noch die Rakete von unten sieht , daß ist sehr uninspiriertent. B-)

Dazu kommt noch die weiteren Einheiten Auswahl in der Zukunft die auch zu wünschen offen läßt. Warum ist das so. Um ins Thema einzusteigen @DocRaiden B-)
ich Glaube schon seid längerer Zeit das Firaxis im 7 ten Teil des Civ Klassikers endlich Civ mit Beyond Earth verschmelzen lassen sollte , denn es würde genau in die Zeit passen und auch einen Mehrwert des Titels da legen. Die Macher würden wieder einmal es der Konkurrenz zeigen, wenn ich als Langjähriger Civver die Rekete zum letzten mal Starte und immer zwischen Mars , Mond und der Erkundung des Weltalls hin und her schalten kann und das Runden abhängig. Ein Wahnsinn würde das bedeuten, ich glaube man müsste als Fan von Civ den Machern einmal vor Augen halten wie viel IN-Put dies geben würde. Organ Drucker , Nanotechnologie Plasmatechnologie gleich im Spiel Anwenden zu können , ein Beispiel ohne gleichen. Ich schreibe mich dafür eindeutig aus das der Titel Civ mit dem Weltraum Verbunden wird , aber weil es eine Simulation der Menschheitsgeschichte ist seid dem ersten Raketen Start und deren schweren Anfängen. Das wünsche ich mir. :lol: B-) B-)
auf Twitch als Markotribun unterwegs-

" Reich ist nicht der , der vieles Besitzt , sondern wer wenig braucht!

Benutzeravatar
DocRaiden
Moderator im Ruhestand
Beiträge: 489
Registriert: 16. Juni 2015, 14:12
Wohnort:

Re: Ein NICHT historisches Civ - Spekulationen

Beitrag von DocRaiden » 11. Juli 2019, 08:05

Die Kombi aus historischem und Sci-Fi Civ hätte allerdigs etwas, das stimmt Marko.
Ich wäre allerdings auch mit einem Zukunfts-Civ only zufrieden ;)

Age of Wonders: Planetfall hatte ich bei der Bekanntgabe damals sehr gefeiert. Das war dann für mich der Ersatz zu Beyond Earth 2.
Aktuell bin ich allerdings ein wenig ernüchtert. Habe jetzt ein paar LPs angeschaut und werde irgendwie (noch) nicht warm mit dem Spiel. Ist sehr schwer zu erklären, weil es nicht unbedingt objektive Kritikpunkte sind sondern lediglich ein Bauchgefühl. Einzig, das Paradox dahinter steht und mir AoW3 sehr gut gefallen hat, lässt mich hoffen.

Ergo ... Firaxis darf gerne liefern $-)

Benutzeravatar
Marko Schmied
Beiträge: 687
Registriert: 10. Mai 2015, 15:11
Wohnort: Berlin/Treptow

Re: Ein NICHT historisches Civ - Spekulationen

Beitrag von Marko Schmied » 15. Juli 2019, 16:30

@DocRaiden- aber schön das Du wieder Zeit hast etwas zu schreiben , bzw. wieder da bist. :ymapplause: :ymapplause: B-)
auf Twitch als Markotribun unterwegs-

" Reich ist nicht der , der vieles Besitzt , sondern wer wenig braucht!

Skeeve
Beiträge: 94
Registriert: 8. September 2016, 22:33
Wohnort:

Re: Ein NICHT historisches Civ - Spekulationen

Beitrag von Skeeve » 23. Juli 2019, 18:38

Ich bezweifle stark, dass sie in nächster Zeit noch mal so etwas wie BE riskieren.

Es war ein krasser Flop und das aus guten Gründen.

Ich habe einige 4x Spiele ausprobiert und die haben alle, meiner Ansicht nach, eines gemeinsam, was sie wesentlich schlecht macht als Civ.

Sie sind alle Hohl. Das Scaling von der Anfangsphase zu der Endpahse funktioniert bei diesen Spielen oft nicht. Die Siegbedingungen sind schlecht ausgedacht und die Diplomatie ist wirklich albern.

Benutzeravatar
Cetun
Beiträge: 108
Registriert: 24. November 2017, 00:51
Wohnort:

Re: Ein NICHT historisches Civ - Spekulationen

Beitrag von Cetun » 23. Juli 2019, 18:50

Ich kehre tatsächlich immer wieder zu Alpha Centauri zurück. Gut Grafisch muss man mittlerweile echt Abstriche machen, aber was das Spielgefühl angeht ist es immer noch gut.

Antworten