[Europa Bulliversalis 3] Das Königreich Mali

Das Forum zum Europa Universalis IV Rollenspiel-Event
Antworten
Seconfire
Beiträge: 8
Registriert: 29. September 2018, 16:50
Wohnort: --

[Europa Bulliversalis 3] Das Königreich Mali

Beitrag von Seconfire » 21. November 2018, 22:11

Abenteuerer Mali

Haben sie es satt, andauern in ihrem Schloss zu sitzen, Tag ein und Tag aus loyale Untergebene um sich zu haben, die Ihnen jeden Wunsch von den Augen ablesen ? Denken sie auch manchmal ihr Land ist zu Stabil und könne mehr action gebrauchen., Wollen sie zumindest mal sehen wie andere Kulturen leben ohne sie sofort abzuschlachten ? DAS MUSS NICHT SEIN. Kommen sie nach Mali. Da erwarten ihnen SKLAVEN, REBELLEN,FOLTER !!! Alles was das Abenteurerherz begehrt, finden sie. Exotische Tiere jagen, HIER,. Haben sie das gefühl sie könnten etwas mehr Bewegung vertragen. Prügeln sie genüsslich in einen Rebellen und spalten sie mit Genuss den Schädel. Buchen sie noch jetzt und erhalten sie für jedes Frühstücke ein Goldi Floldi gratis !!

Seconfire
Beiträge: 8
Registriert: 29. September 2018, 16:50
Wohnort: --

Re: Das Königreich Mali

Beitrag von Seconfire » 9. Januar 2019, 17:28

Tagebuch des Sultans

In den letzten Jahren litt ich an eine mysteriösen Schlafkrankheit, wodurch ich mein Amt leider nicht ausüben konnte. Daher übergab ich meinem Groswesir fü die zwischenzeit die Verwaltung mienes reiches. Leider ist mir zu Ohren gekommen, dass mein treuer Freund Äthiopen mehrere Beleidigungen geschickt hat, mir in mir grosser Zorn empor, wobei ich zugeben muss, dass manche der Beleidigungen mir ein kleines Schmuntzeln hervorgebracht hat. Die Beleidigung die mich am meisten Belustigte war als er dem Kaiser Äthiopiens ein Schwein geschickt hatte, das in Brautkleidern gesteckt wurde. Wobei ich mich doch Frage, wie 1. er an das Schwein gekommen ist und 2. Passende Brautkleider für dieses gefunden hat. Naja egal, der Wesir wurde daraufhin als Königsverräter verurteilt und enthauptet.

Benutzeravatar
Zak0r

Stellaris WB-03 RP Preis Großer Musiker
Moderator
Beiträge: 3940
Registriert: 5. Mai 2015, 07:50
Orden: 3
Wohnort: Budyšin

Re: Das Königreich Mali

Beitrag von Zak0r » 10. Januar 2019, 12:36

:mrgreen:

Seconfire
Beiträge: 8
Registriert: 29. September 2018, 16:50
Wohnort: --

Re: Das Königreich Mali

Beitrag von Seconfire » 15. Januar 2019, 13:47

Ärger im Paradies ?

Kaum erreichte ich nach meiner Gensung die Kunde, dass der Herrscher Marrokkos sich gebiete des Mamelukenreichs einverleibt hatte, die eigentlich mir Versprochen waren. So dankt es mir dieser Treulose Hund, den ich über ein Jahrhundert schon mit Finanzen und Truppen unterstützt habe, und das in einem Ausmaß die weit über meine Verflichtungen der Vereinigung hinnaus gingen. Habe ich nicht trotz seiner Militärischen und Administrativen Inkompetenz immer treu zu ihm gestanden ? In einem hitzigen Disput hat der Marrokkanische Sultan seine Wahren beweggründe offengelegt. Er ist von Neid zerfressen , da ich , als auch meine Vorfahren das Reich in hohem maße gefördert haben, wohingegen sein Land vollkommen unterentwickelt scheint. Ohne die grosse Stadt Kairo, würde er wahrscheinlich noch immer unfähig sein sein Land zu Wirtschaftlich am laufen zu halten. Es wundert mich dass der Primitive Sultan überhaupt in der lage ist den Koran zu lesen, wobei ich langsam selbst daran zweifele.

Doch dieser Zustand ist es nicht, was mein Herz so schwer erscheinen , lässt. Nein , etwas anderes ist von einem dreckigen Berber nicht zu erwarten. Was mich viel mehr bestürzt ist die Tatsache, dass sowohl Kongo als auch Äthiopien sich auf seiten des Marrokkaners schlagen. Dies haben sie in ihrer letzten Wahl sehr deutlich gemacht. Obwohl ich es war der Kongo so schnell zu Grösse verhalf und ich immer das gefühl hatte , dass uns nicht nur ein Bündnis, sondern auch eine enge Freundschaft verband.

Und dann auch noch Äthiopien , dem ich überhaupt in die Vereinigung verhalf , ihm Sicherheit für seine heiligen Städte gewähre und ihm durch mein Diplomatisches Geschick dadurch verholfen habe, dass Hormus das Horn Afrikas an Äthiopien übergibt. Und das ohne einen Tropfen Blut dabei vergossen zu haben. wobei ich darfür mein Interesse ihm die Heiligen Städte Mekka und Medina überliess. Die Städte, die mir und meinem Glauben doch von so unschätzberem Wert gekröhnt sind gebe ich für Afrikanisch Vereinigung auf.

Nun sei es drum ich habe eh nicht mehr vor mein Reichgebeit zu vergrössern. wenn die letzten Kriege beendet , werde ich mich meinen Reich zuwenden und etwas tun was der Marrokkanischer Sultan nicht im Stande ist: Mein Reich weiterentwickeln.

Seconfire
Beiträge: 8
Registriert: 29. September 2018, 16:50
Wohnort: --

Re: Das Königreich Mali

Beitrag von Seconfire » 30. Januar 2019, 13:24

Ruhe vor dem Sturm ?

Unser Reich hat eine lange Zeit des Friedens genossen, was allen Mitgliedern eine Zeit des Wohlstands und der technischen Blüte gebracht haben. Doch es gibt etwas was dieses Leuchtende Zeitalter verdunkelt. Un wieder heisst die Ursache Marrokko. Da der Marrokkanische Sultan mich hintergangen hat fürchtet er ich würde mich an ihn rächen und einen Krieg gegen ihn Planen. Doch ist er trotz alledem Mitglied der Afrikanischen Vereinigung und da meine Vorfahren die Vereinigung gegründet habe , könnte ich es mir nicht erlauben diese zu verraten. Ich sehe Marrokko eh nicht als Feind. Ich sehe ihn eher als inkomteten Vetter. Ich befürchte trotzdem , dass der Sulotan der Berber etwas dummes anstellt.

Seconfire
Beiträge: 8
Registriert: 29. September 2018, 16:50
Wohnort: --

Re: Das Königreich Mali

Beitrag von Seconfire » 6. Februar 2019, 09:35

Was soll ich tun ?

Ich bin gerade sohr mit der Gesamtsituation unzufrieden. Ich habe das Gefühl , dass die Afrikanische Union mehr eine Hand mit losen Fingern , als eine klare Faust darstellt. Hat die Afrikanische Union noch sinn für mich. Wird es Zeit für einen Malexit . Nur die Zeit mag diese schwere Frage beantworten können

Antworten