[WB-06] Shadowreaver

Das Forum zum Stellaris Rollenspiel Event
Benutzeravatar
Franz.8
Beiträge: 43
Registriert: 19. Juli 2017, 09:54
Wohnort: Seligenthal (Schmalkalden)

Re: [WB-06] Shadowreaver

Beitrag von Franz.8 » 12. Oktober 2018, 14:54

Folge 14: 13.11.2252 - 15.9.2255

Die Hüter der Erkenntnis, nahmen Kontakt mit uns auf und fragten uns das übliche. Was wir sind. Ob wir handeln, ob wir kaufbar sind. ob wir an Forschungaustausch interessiert seien. Anscheinend versucht ein Teil der Spezien, auf die wir bis jetzt getroffen sind, nutzen aus unserer höheren Entwicklung zu ziehen, in dem sie hoffen, mit Foschungsabkommen ihrer eigenen unfähigen Wissenschaftler auf die Sprünge zu helfen.

Apropo Wissenschaftler. Unser Wissenschaftler für Physik, El Astrodomus verstarb ganz plötzlich und unerwartet. Es veranlasste den obersten Admiral folgene Bekanntmachung zu verfassen und sie in alle Teile der Galaxie senden zu lassen. " VÖLKER DER GALAXIE, UNSER GROSSARTIGE WISSENSCHAFTLER IST VERSTORBEN UND WIR VERLANGEN EINEN ANGEMESSENEN TRIBUT; ZU SEINEN EHREN. WER SICH WEIGERT UNS DIESEN TRIBUT ZU BEZAHLEN ODER DESSEN TRIBUT UNS ZU GERING ERSCHEINT; WIRD DEN KALTEN ZORN DER SHADOWREAVER ZU SPÜREN BEKOMMEN; WELCHE SICH MIT KRIEG DANN DEN TRIBUT HOLEN. Jeder Spezies ist anscheiend klar, das wir ihre Position in unseren Sternendatenbanken haben, denn einige von ihnen zahlten nur kurze Zeit später den verlangten Tribut.
Es gibt 2 Dinge die Unendlich sind: Das Universum und die Menschliche Dummheit.
Nur beim Universum bin ich mir nicht so sicher.

Benutzeravatar
Franz.8
Beiträge: 43
Registriert: 19. Juli 2017, 09:54
Wohnort: Seligenthal (Schmalkalden)

Re: [WB-06] Shadowreaver

Beitrag von Franz.8 » 13. Oktober 2018, 13:50

Folge 15: 16.9.2255 - 05.01.2259

Eine unserer Flotten stieß auf den von unseren Forschern gefundenen Schwarm. Sie nennen sich selber Tezni scheinen alle miteinander irgendwie verbunden zu sein, denn mein Gesprächspartner, redete, lauschte und redete erneut. Oder aber, diese Schwarmeinheit, ist einfach schlicht und ergreifend verrückt, doch ich vermute eher ersteres. Sie bezeichneten uns ebenfalls als Futter, das sie an etwas , das sie großes Auge nennen , regelmäßig verfüttern. Sie verstanden nur sehr schwer, das wir kein Futter sind. anscheinen machte meinen Gesprächspartner eine weitere verbundene Einheit klar, das ein Angriff auf uns Fatale Folgen für sie hätte, denn er schickte uns sehr schnell einen Signal - Erkennungscode, den unserer Erkunder und Forscher zukünftig senden sollen, da mit der Schwarm weiß, das es unsere Leute sidn und sie unbehelligt passieren können.

Sie waren auch widerwillig bereit, uns einen Tribut von 2000 Nahrungseinheiten zu bezahlen, was ihnen sehr sorge zu bereiten schien, das sie wie sie erwähnten das Auge und ihre Bruten ja zu füttern haben. Als der Kontakt abbrach, war gerade die Rede von jagt auf ihrer Nachbarn zu machen.

Im Jahre 2257, fand eine unserer Flotten ein weiteres Machinenvolk. Diese bezeichnen sich als die Zurückgelassenen. Gespräche mit Machinen sind immer so anstrengend. Da ihre Programmierung Sachen wir Tribut, Hoffnung, Erpressung nicht versteht und wir mühsam ihnen erklären mussten, was wir von ihnen wollten. SIe zahlten den Tribut von 5000 Energieeinheiten, doch bezeichnen sie es als Startkapitel, für ein Handelsgespräch mit uns.

Sie sammeln anscheinend Genstränge von Lebewesen und waren sehr interessiert daran uns bei guter Laune zu halten. Sie boten uns Getränke und einen Sitzplatz an, doch ich Sitze niemals bei fremden und nehme auch keine Getränke an, alles eine Sache der Erfahrung in meiner Profession. Dafür habe ich ja, meinen 2 Offizier John Bob, den gefundenen Menschen der Förderation, der mit seinen Wiederständern versuchte uns anzugreifen. Als wir ihn aus den Frack ihres Schiffes zogen hatte er die Wahl, uns zu dienen oder aber zu sterben. Eine Laserpistole am Kopf machte die Entscheidung sehr einfach für ihm.

Ihr Handelsvorschlag an uns ist: Sie bezahlen uns für jedes Genmaterial von Spezien 10000 Energieeinheiten, damit diese in ihre Hände gerät. Das dürfte für uns nicht wirklich ein Problem werden. Entweder holen wir uns das material durch Krieg oder aber Typen wie John Bob, die uns angreifen.
Es gibt 2 Dinge die Unendlich sind: Das Universum und die Menschliche Dummheit.
Nur beim Universum bin ich mir nicht so sicher.

Antworten