Erstes Dampf-Spiel

Lass mal hören, was dir durch den Kopf schießt ...
Benutzeravatar
Legion144
Beiträge: 182
Registriert: 10. Mai 2015, 18:49
Wohnort:

Re: Erstes Dampf-Spiel

Beitrag von Legion144 » 27. Mai 2018, 12:00

Das müsste bei mir auch Empire Total War am Starttag gewesen sein. :)

Ken Sugisaki
Beiträge: 20
Registriert: 10. Juli 2016, 17:59
Wohnort:

Re: Erstes Dampf-Spiel

Beitrag von Ken Sugisaki » 28. Mai 2018, 19:24

Bei mir ists TW-Shogun2 aus 2011.

Steam ist ja nun wirklich Kundengängelung schlechthin. Was waren das für Zeiten wo man retail erworbene Spiele ohne Probleme an Freunde verleihen oder weiterverkaufen konnte. - Ja es gibt da inzwischen auch ein paar Optionen bei Steam aber mithalten kann das nicht.

Benutzeravatar
TheGreenJoki

Stellaris WB-02 Rollenspielpreis Bronze Sommerspiele 2017
Beiträge: 339
Registriert: 1. August 2016, 21:01
Orden: 2
Wohnort: Hessisches Bergland

Re: Erstes Dampf-Spiel

Beitrag von TheGreenJoki » 28. Mai 2018, 19:37

Ken Sugisaki hat geschrieben:
28. Mai 2018, 19:24
Bei mir ists TW-Shogun2 aus 2011.

Steam ist ja nun wirklich Kundengängelung schlechthin. Was waren das für Zeiten wo man retail erworbene Spiele ohne Probleme an Freunde verleihen oder weiterverkaufen konnte. - Ja es gibt da inzwischen auch ein paar Optionen bei Steam aber mithalten kann das nicht.
Muss aber ganz ehrlich sagen, dass Dampf eigentlich da nichts für kann, da sind die Publisher dran Schuld. Davon ab ist Dampf noch eine der besseren "Kopierschutz" Clients, im Vergleich zu UP, Orig1n, SozialClub, oder das Battlemett ;) (minimal verfremdet...)
Bleiben wir mal realistisch!

Benutzeravatar
F.Bolli
Beiträge: 461
Registriert: 12. Mai 2015, 14:21
Wohnort: Lower Saxonia

Re: Erstes Dampf-Spiel

Beitrag von F.Bolli » 29. Mai 2018, 10:14

Ken Sugisaki hat geschrieben:
28. Mai 2018, 19:24
Bei mir ists TW-Shogun2 aus 2011.

Steam ist ja nun wirklich Kundengängelung schlechthin. Was waren das für Zeiten wo man retail erworbene Spiele ohne Probleme an Freunde verleihen oder weiterverkaufen konnte. - Ja es gibt da inzwischen auch ein paar Optionen bei Steam aber mithalten kann das nicht.
Was waren das noch für Zeiten, als man sich sein Game noch selber aus dem Fachmarkt holen oder zusenden lassen musste, als es noch keine Patches oder Mods gab und man sein Spiel so wie es war hinehmen musste, als sich Vorschauen und Rezensionen von Spielen auf die Print Medien beschränkte, als jedes Vollpreis Spiel umgerechnet 50,- bis 60,- € kostete, als es für ein kleines Indie Studio ungleich schwerer war sein Produkt auf den Markt zu bringen.
Man mag über Online Distributionsplattformen (Steam) denken was man will, sie haben auch (überwiegend) gute Seiten.
Wer Rechschreib- oder Grammatikfehler findet, darf sie behalten. Ich habe mehr als genug davon.

Benutzeravatar
torgarlicor
Beiträge: 13
Registriert: 6. April 2018, 08:17
Wohnort:

Re: Erstes Dampf-Spiel

Beitrag von torgarlicor » 29. Mai 2018, 10:37

Ken Sugisaki hat geschrieben:
28. Mai 2018, 19:24
Bei mir ists TW-Shogun2 aus 2011.

Steam ist ja nun wirklich Kundengängelung schlechthin. Was waren das für Zeiten wo man retail erworbene Spiele ohne Probleme an Freunde verleihen oder weiterverkaufen konnte. - Ja es gibt da inzwischen auch ein paar Optionen bei Steam aber mithalten kann das nicht.
Bei mir auch TW Shogun 2 am 31.3.11
Spielen und spielen lassen...

Shakril

Arbeitsbiene
Beiträge: 484
Registriert: 5. April 2017, 18:45
Orden: 1
Wohnort: Galathor

Re: Erstes Dampf-Spiel

Beitrag von Shakril » 29. Mai 2018, 11:00

Bei mir war es Counterstrike, zu einer Zeit als Steam noch neu war und mit dem heutigen Steam noch nichts zu tun hatte. Damals war es ein Tool zur Verwaltung der Spiele/Server.

Benutzeravatar
Theodard
Beiträge: 91
Registriert: 21. Mai 2017, 13:25
Wohnort: --

Re: Erstes Dampf-Spiel

Beitrag von Theodard » 29. Mai 2018, 14:07

Bei mir war's am 25.06.2013
The ElderSrolls V: Skyrim

Da hab ich also meine Prinzipien über Bord geworfen und habe mich dem mächtigem Dampf ergeben...
Vorher hab ich Dampf gemieden wie die Pest und sogar mein heiß geliebtes TW boykottiert.
Oh wie tat das damals weh...

Antworten