Crusader Kings 2 Multiplayer ;-)

Blättere im Geschichtsbuch. Erzähle uns von deinen Spieleabenteuern aus Antike, Mittelalter und den großen Weltkriegen.
Benutzeravatar
Storr

Bronze Sommerspiele 2017
Beiträge: 194
Registriert: 15. Juli 2017, 15:36
Orden: 1
Wohnort:

Re: Crusader Kings 2 Multiplayer ;-)

Beitrag von Storr » 10. September 2018, 17:03

Wir hatten immer sonntags um 18:00 Uhr gespielt.
Was eine Erneuerung der Runde betrifft, konnten wir im Sommer wegen der Urlaubszeit keine starten und hatten uns eben vage auf "wenn Holy Fury da ist" geeinigt. Wenn genug Interesse besteht, kann man sicher auch schon früher starten.
Meister der "Freunde des Holzschuhs" Saison 2.

WuzZA
Beiträge: 1
Registriert: 10. September 2018, 18:46
Wohnort: --

Re: Crusader Kings 2 Multiplayer ;-)

Beitrag von WuzZA » 11. September 2018, 13:12

Hallo zusammen!
Also falls ihr für die nächste Runde noch wen gebrauchen könnt würde ich mich auch gern anschließen :-)
Würde mich jetzt nicht unbedingt als Neuling (etwas mehr als 250 Stunden Spielzeit) bezeichnen, allerdings hab ich so einige Erweiterungen noch nicht gespielt bzw. nur angespielt und müsste mich ggf. dort ebenfalls erstmal kurz reinfuchsen ;-)

Wäre stark wenns klappen würde ;)

Benutzeravatar
Perseus Naxos

Gold Winterspiele 2018
Beiträge: 50
Registriert: 14. August 2016, 08:46
Orden: 1
Wohnort: Westerwald

Re: Crusader Kings 2 Multiplayer ;-)

Beitrag von Perseus Naxos » 21. September 2018, 16:51

Falls ne neue Runde gestartet wird wäre ich natürlich wieder dabei.
Ich wäre auch dafür sich eine spezielle Region auszusuchen, damit man sich auch im Spiel mehr miteinander zu tun hat. Mein Vorschlag wäre Byzanz, dann könnte ich den Grafen von Naxos spielen ;)

Benutzeravatar
Perseus Naxos

Gold Winterspiele 2018
Beiträge: 50
Registriert: 14. August 2016, 08:46
Orden: 1
Wohnort: Westerwald

Re: Crusader Kings 2 Multiplayer ;-)

Beitrag von Perseus Naxos » 29. Januar 2019, 15:43

Da Holy Fury ja schon eine Weile draußen ist, würde ich mal vorschlagen diese Runde wiederzubeleben. Meine Idee wäre sich diesmal eine klare Region auszusuchen in der gespielt wird, einfach um mehr Spielerkontakt zu haben. Beim letzten mal war es ja schließlich eher so, dass Storr sein Ding in Norwegen und Britannien gemacht hat, Legion in Frankreich geguckt hat, dass er endlich nen Erben bekommt und ich mein von der Erbteilung gebeuteltes Reich in den slawischen Regionen versucht hab zusammenzuhalten. Das ganze hat Spaß gemacht keine Frage, doch es ist nicht das warum man Multiplayer spielt.

Also würde ich vorschlagen, dass erstmal geguckt wird wie viele denn mitmachen würden, um dann danach die Region festzulegen.

Benutzeravatar
Storr

Bronze Sommerspiele 2017
Beiträge: 194
Registriert: 15. Juli 2017, 15:36
Orden: 1
Wohnort:

Re: Crusader Kings 2 Multiplayer ;-)

Beitrag von Storr » 29. Januar 2019, 16:26

Hier!
Meister der "Freunde des Holzschuhs" Saison 2.

falmer
Beiträge: 25
Registriert: 10. Juli 2017, 12:28
Wohnort: --

Re: Crusader Kings 2 Multiplayer ;-)

Beitrag von falmer » 29. Januar 2019, 16:37

ich bin sehr unerfahren würde aber mit machen
Im Angriff liegt der Sieg in der Verteidigung die Unbesiegbarkeit.

Benutzeravatar
Life is Comedy
Beiträge: 15
Registriert: 4. Februar 2018, 16:59
Wohnort: Rom - IT

Re: Crusader Kings 2 Multiplayer ;-)

Beitrag von Life is Comedy » 6. Februar 2019, 19:57

Hallo,

wollte mich informieren ob ihr noch damit beschaftigt seid CK2 im Multy zu spielen. Wuerde naemlich gerne dies ausprobieren.
Merkwürdige Fehler nicht beachten
Fehler die den Text Unlesbar machen bitte melden ;)

Benutzeravatar
Grothgerek
Beiträge: 45
Registriert: 6. Juli 2018, 08:52
Wohnort: --
Kontaktdaten:

Re: Crusader Kings 2 Multiplayer ;-)

Beitrag von Grothgerek » 9. Februar 2019, 18:12

Würde auch mein Interesse bekunden.

Und wie Perseus es schon angesprochen hatte. Wäre es nicht schlecht wenn alle in einer Region starten, damit auch Interaktionen vorkommen.
Ich würde sogar folgendes Szenario vorschlagen: Alle Spieler starten in der Region des Heiligen Römischen Reiches und versuchen dies so schnell wie möglich zu gründen. Sobald das HRE steht, beginnt der eigentliche Spaß, denn anders als in normalen Spielen würde hier ein starker Fokus auf Diplomatie, Intrigen und Versprechungen liegen. Denn die meisten werden wohl in Fraktionen sein die eine Wahlmonarchie bevorzugt, dass heißt die Spieler wählen ihren Kaiser selbst.

Dies hätte zudem den Vorteil, dass zum einen starke Spieler nicht machen können was sie wollen, weil sie sonst gegen großen Parteien ankämpfen müssen, aber auch schwache Spieler durch gute Diplomatie und Versprechungen Land und Titel gewinnen können.
Denn der Kaiser wird die Loyalen und Schwachen unterstützen um seinen Sohn auf dem Thron zu sehen.
Dieses Szenario hätte auch den Vorteil, dass kaum Sonderregeln gesetzt werden müssen. Denn falls jemand stark auf Intrige geht und alle Abmurkst, oder sich den Teufelsanbetern anschließt und Unruhe stiftet, können die Spieler gemeinsam dagegen vorgehen.

Einziger Nachteil, es wäre ein ziemlich anderes Spielerlebnis, da RP und Diplomatie im Vordergrund stehen und nicht Karte anmalen und Selbstverwirklichung. Könnte mir vorstellen, dass dies manche abschreckt.
Wäre aber auch wesentlich interessanter als ein Republik-Spiel (was aus eigener Erfahrung eigentlich auch ziemlich geil war) weil mehr Einfluss in den Händen der Spieler ist.

PS: Würde mich auch als Host anbieten, da ich alle DLCs habe.

Benutzeravatar
Storr

Bronze Sommerspiele 2017
Beiträge: 194
Registriert: 15. Juli 2017, 15:36
Orden: 1
Wohnort:

Re: Crusader Kings 2 Multiplayer ;-)

Beitrag von Storr » 9. Februar 2019, 18:48

Dann sollten wir einen regelmäßigen Termin ausmachen. Das letzte Mal haben wir Sonntag abends gespielt. Ist das allen recht?
Bezüglich des Settings halte ich die Region des HRR auch für gut geeignet, wäre aber auch für andere Vorschläge offen.
Meister der "Freunde des Holzschuhs" Saison 2.

Benutzeravatar
Perseus Naxos

Gold Winterspiele 2018
Beiträge: 50
Registriert: 14. August 2016, 08:46
Orden: 1
Wohnort: Westerwald

Re: Crusader Kings 2 Multiplayer ;-)

Beitrag von Perseus Naxos » 10. Februar 2019, 11:08

Also an sich finde ich das ne interessante Idee, nur weiß ich nicht, ob das mit dem gründen vom HRR nicht zu lange dauert. Im 769er Startdatum braucht man um die 200 an Reichsgröße, was doch schon ein gutes Stück ist. Und im 867er Startdatum braucht man 180 an Reichsgröße. Dazu kommt noch, dass man jeweils ein bestimmtes Königreich (769-Italien, 867-Deutschland) braucht, um es zu gründen, was die möglichen Kandidaten für ne Gründung doch stark einschränkt. Ich würde deshalb das 1066 Startdatum bevorzugen, da man sich dann nicht mit dem Gründungskram rumschlagen muss. Oder wie seht ihrs? ist das mit der Gründung in ner vernünftigen Zeit zu schaffen?

Antworten