WE ARE FOOTBALL - Neuer Fußballmanager von Gerald Köhler - Allgemeine Diskussion

Hacke, Spitze, Tooor! Tummelt euch auf dem Spielfeld des neuen Fußballmanagers. Tauscht Tipps und Tricks zu Training und Taktik aus und gebt Entwickler Gerald Köhler Feedback!
Benutzeravatar
writingbull
Site Admin
Beiträge: 8975
Registriert: 14. September 2012, 08:50
Wohnort: Köln

Re: WE ARE FOOTBALL - Neuer Fußballmanager von Gerald Köhler

Beitrag von writingbull »

Unsere nächsten Stream-Termine auf Twitch:
  • Sonntag, 13, Juni, ab 17 (!) Uhr
  • Mittwoch, 16. Juni, ab 19 Uhr
  • Freitag, 18. Juni, ab 19 Uhr
Homepage * Twitch * YouTube * Twitter * Facebook
Möchtest du das Writing Bull Projekt unterstützen? - Patreon * Shoplink Gamesplanet
Benutzeravatar
Doreenchen77
Beiträge: 43
Registriert: 11. September 2020, 08:47
Wohnort: Wolfsburg

Re: WE ARE FOOTBALL - Neuer Fußballmanager von Gerald Köhler

Beitrag von Doreenchen77 »

writingbull hat geschrieben: 13. Juni 2021, 08:52 ...
Sonntag, 13, Juni, ab 17 (!) Uhr
...
da ist einer mächtig angefixed von dem Spiel :ymapplause:
find ich gut :mrgreen:
Benutzeravatar
Heinz von Stein

3. Platz: XCOM Ironman Commander Bronze Winterspiele 2018
Beiträge: 1155
Registriert: 27. August 2015, 18:58
Orden: 2
Wohnort: Gießen

Re: WE ARE FOOTBALL - Neuer Fußballmanager von Gerald Köhler

Beitrag von Heinz von Stein »

Heinz von Stein hat geschrieben: 10. Mai 2021, 16:24 Das Spiel macht echt einen guten Eindruck.
Leider muss ich mittlerweile sagen, dass das nicht zutrifft. Da sieht man mal wieder wie Bilder/Präsentationen täuschen können. :ymalien:

Das Spiel ist in einem fragwürdigen Zustand. Bestenfalls in der Beta-Phase! Für Qualitätskontrolle fehlte wohl die Zeit. Es wäre wahrscheinlich besser gewesen es zum BuLi-Start auf den Markt zu bringen, statt zur EM.

Mal sehen, wie viel Monate es noch dauern wird, bis es in einem akzeptablen Zustand ist.
Eure Sprüche:
Shalom_Don: Früher hieß es: Houston übernehmen Sie. Jetzt heißt es: Heinz von Stein, ist Deins.
Zak0r: The Heinz - There and back again.
EU4-MP-Runde: Heinz, kannst du dich bitte mehrfach klonen.
Benutzeravatar
writingbull
Site Admin
Beiträge: 8975
Registriert: 14. September 2012, 08:50
Wohnort: Köln

Re: WE ARE FOOTBALL - Neuer Fußballmanager von Gerald Köhler

Beitrag von writingbull »

Heinz von Stein hat geschrieben: 13. Juni 2021, 11:21Das Spiel ist in einem fragwürdigen Zustand. Bestenfalls in der Beta-Phase! Für Qualitätskontrolle fehlte wohl die Zeit. Es wäre wahrscheinlich besser gewesen es zum BuLi-Start auf den Markt zu bringen, statt zur EM.
Mal sehen, wie viel Monate es noch dauern wird, bis es in einem akzeptablen Zustand ist.
Auf Twitch macht uns das Spiel einen Riesenspaß. Viele Leute kommen rein und erzählen begeistert von ihren eigenen Partien. Was gefällt dir denn konkret nicht?
Homepage * Twitch * YouTube * Twitter * Facebook
Möchtest du das Writing Bull Projekt unterstützen? - Patreon * Shoplink Gamesplanet
Benutzeravatar
Heinz von Stein

3. Platz: XCOM Ironman Commander Bronze Winterspiele 2018
Beiträge: 1155
Registriert: 27. August 2015, 18:58
Orden: 2
Wohnort: Gießen

Re: WE ARE FOOTBALL - Neuer Fußballmanager von Gerald Köhler

Beitrag von Heinz von Stein »

writingbull hat geschrieben: 13. Juni 2021, 11:49
Heinz von Stein hat geschrieben: 13. Juni 2021, 11:21Das Spiel ist in einem fragwürdigen Zustand. Bestenfalls in der Beta-Phase! Für Qualitätskontrolle fehlte wohl die Zeit. Es wäre wahrscheinlich besser gewesen es zum BuLi-Start auf den Markt zu bringen, statt zur EM.
Mal sehen, wie viel Monate es noch dauern wird, bis es in einem akzeptablen Zustand ist.
Auf Twitch macht uns das Spiel einen Riesenspaß. Viele Leute kommen rein und erzählen begeistert von ihren eigenen Partien. Was gefällt dir denn konkret nicht?
Es sind zu viele Bereiche die momentan mangelhaft sind. Ich möchte hier keine lange Liste aufführen oder externe Berichte verlinken, die Nutzerrezensionen auf Steam geben schon einen guten Eindruck was alles nicht läuft, nicht gut umgesetzt oder schlampig gemacht worden ist.
Eure Sprüche:
Shalom_Don: Früher hieß es: Houston übernehmen Sie. Jetzt heißt es: Heinz von Stein, ist Deins.
Zak0r: The Heinz - There and back again.
EU4-MP-Runde: Heinz, kannst du dich bitte mehrfach klonen.
Benutzeravatar
writingbull
Site Admin
Beiträge: 8975
Registriert: 14. September 2012, 08:50
Wohnort: Köln

Re: WE ARE FOOTBALL - Neuer Fußballmanager von Gerald Köhler

Beitrag von writingbull »

Heinz von Stein hat geschrieben: 13. Juni 2021, 12:19 Es sind zu viele Bereiche die momentan mangelhaft sind. Ich möchte hier keine lange Liste aufführen oder externe Berichte verlinken, die Nutzerrezensionen auf Steam geben schon einen guten Eindruck was alles nicht läuft, nicht gut umgesetzt oder schlampig gemacht worden ist.
Jetzt hast du mich aber neugierig gemacht. Habe mich jetzt mal auf Steam ein bisschen in die Nutzerrezensionen eingelesen. Auf der einen Seite viel begeistertes Lob. Auf der anderen Seite von anderen Leuten heftige Verrisse.

Bei den Verrissen gibt es einige wenige Kritikpunkte, die ich teile. Zum Beispiel, dass es zwar eine Scoutingliste gibt (mit einer limitierten Anzahl von Spielern, die man scouten lassen kann), aber keine Merkliste. Es fehlt auch ein Jahreskalender.

Dann gibt es zwei weitere Kategorien von Kritikpunkten: Zum einen, dass das Spiel zu oft zu wenig Feedback gibt, was was bewirkt. Das finde ich punktuell auch. Viele der Fragen, die gepostet werden, werden allerdings in dem echt guten Ingame-Hilfelexikon erklärt. Das nutze anscheinend manche Leute nicht.

Dann werden vielfach bestimmte Balancing-Entscheidungen der Entwickler kritisiert. Insbesondere, dass ein Viertligist lange braucht, bis er Spieler komplett gescoutet hat. Oder dass hochtalentierte Jugendspieler ein deftiges Handgeld verlangen. Oder dass englische Erstligisten mit dicken Geldbündeln wedeln. Da muss ich aber leider sagen: So isses halt in diesem Business. Das ist realistisch.

Viele der Kritikpunkte sind auch völlig subjektiv. Der eine meckert, weil er zu viele rote Karten bekommen hat. Der andere findet, es gibt zu wenige Karten. Der eine jammert, dass alles so teuer ist. Der andere findet, er hat zu viel Geld. Und so weiter.

Vielfach wird geschimpft, dass man zu viel Pech in einem Match hatte. Oder wahlweise zu viel Glück. Dann lese ich dort gleich: "Das war ein Bug! Die Entwickler sind Nieten!" Da kann ich bloß sagen: Beim richtigen Fußball gibt es halt einen großen Zufallsfaktor, und das macht auch viel von seinem Reiz aus. Das finde ich gut im Spiel abgebildet. Gerade das lässt uns ja bei den Streams abwechselnd jubeln und verzweifeln!
Homepage * Twitch * YouTube * Twitter * Facebook
Möchtest du das Writing Bull Projekt unterstützen? - Patreon * Shoplink Gamesplanet
Benutzeravatar
Heinz von Stein

3. Platz: XCOM Ironman Commander Bronze Winterspiele 2018
Beiträge: 1155
Registriert: 27. August 2015, 18:58
Orden: 2
Wohnort: Gießen

Re: WE ARE FOOTBALL - Neuer Fußballmanager von Gerald Köhler

Beitrag von Heinz von Stein »

writingbull hat geschrieben: 13. Juni 2021, 13:21 Jetzt hast du mich aber neugierig gemacht. Habe mich jetzt mal auf Steam ein bisschen in die Nutzerrezensionen eingelesen. Auf der einen Seite viel begeistertes Lob. Auf der anderen Seite von anderen Leuten heftige Verrisse.

Bei den Verrissen gibt es einige wenige Kritikpunkte, die ich teile. Zum Beispiel, dass es zwar eine Scoutingliste gibt (mit einer limitierten Anzahl von Spielern, die man scouten lassen kann), aber keine Merkliste. Es fehlt auch ein Jahreskalender.

Dann gibt es zwei weitere Kategorien von Kritikpunkten: Zum einen, dass das Spiel zu oft zu wenig Feedback gibt, was was bewirkt. Das finde ich punktuell auch. Viele der Fragen, die gepostet werden, werden allerdings in dem echt guten Ingame-Hilfemenü erklärt.

Dann werden vielfach bestimmte Balancing-Entscheidungen der Entwickler kritisiert. Insbesondere, dass ein Viertligist lange braucht, bis er Spieler komplett gescoutet hat. Oder dass hochtalentierte Jugendspieler ein deftiges Handgeld verlangen. Oder dass englische Erstligisten mit dicken Geldbündeln wedeln. Da muss ich aber leider sagen: So isses halt in diesem Business. Das ist realistisch.

Viele der Kritikpunkte sind auch völlig subjektiv. Der eine meckert, weil er zu viele rote Karten bekommen hat. Der andere findet, es gibt zu wenige Karten. Der eine jammert, dass alles so teuer ist. Der andere findet, er hat zu viel Geld. Und so weiter.

Vielfach wird geschimpft, dass man zu viel Pech in einem Match hatte. Oder wahlweise zu viel Glück. Dann lese ich dort gleich: "Das war ein Bug! Die Entwickler sind Nieten!" Da kann ich bloß sagen: Beim richtigen Fußball gibt es halt einen großen Zufallsfaktor, und das macht auch viel von seinem Reiz aus. Das finde ich gut im Spiel abgebildet. Gerade das lässt uns ja bei den Streams abwechselnd jubeln und verzweifeln!
Na, die extremen Reviews darf man auch nicht zu ernst nehmen. Da schwingt bei den Leuten einfach zuviel Frust mit. Es gibt aber ein paar die seeeehr ausführlich (Textwand) sind und einige Mängel aufzeigen. Es sind aber auch einfach zu viele Punkte die (momentan noch) im Argen liegen um das noch weiter zu führen.

Also, einen schwachen oder absolut mittelmäßigen Jugendspieler in der 4 .Liga hoch zu ziehen, der mehr Handgeld (ab 200.000) verlangt als dein "Topspieler" ist schon eigenartig. Sowas muss auffallen. Ist ja kein Einzelfall sondern die Regel.

Die Verhandlungen mit ihren Einstellungen - furchtbar! Da waren Manager in den 90zigern besser und weiter, ohne anstrengend oder zu komplex zu sein.

Der Transfermarkt und die eigenen Finanzen sind außer Kontrolle. Bsp. Als Viertligist 800.000 € verdient + nochmal 500.000 Verdienst bis zum Saisonende (die Summen sind eigentlich schon zu hoch), aber das Vereinsbudget bleibt bei 50.000. Nicht mal ein Angestellter für 6.000 ist drin.

Eben, Feedback gibts eigentlich gar nicht.

Bei mit hatte es auch ordentlich rote Karten gegeben, sobald der Regler beim Einsatz einen Punkt über der Mitte war.

Der Terminkalender und die Festlegung der Termine lässt zu wünschen übrig.

...

WB, ich weis ja nicht wie du in deinen Streams vorgehst, aber wenn man mal genauer hinsieht, fallen einem nach den ersten Stunden schon arg viele Unzulänglichkeiten auf.
Eure Sprüche:
Shalom_Don: Früher hieß es: Houston übernehmen Sie. Jetzt heißt es: Heinz von Stein, ist Deins.
Zak0r: The Heinz - There and back again.
EU4-MP-Runde: Heinz, kannst du dich bitte mehrfach klonen.
Benutzeravatar
writingbull
Site Admin
Beiträge: 8975
Registriert: 14. September 2012, 08:50
Wohnort: Köln

Re: WE ARE FOOTBALL - Neuer Fußballmanager von Gerald Köhler

Beitrag von writingbull »

Heinz von Stein hat geschrieben: 13. Juni 2021, 14:23Also, einen schwachen oder absolut mittelmäßigen Jugendspieler in der 4 .Liga hoch zu ziehen, der mehr Handgeld (ab 200.000) verlangt als dein "Topspieler" ist schon eigenartig. Sowas muss auffallen. Ist ja kein Einzelfall sondern die Regel.
Das finde ich nicht nicht per se unrealistisch. Manche Jugendspieler identifizieren sich mit dem Ausbildungsverein. Bei anderen halten die Eltern oder der Berater die Hand auf.
Heinz von Stein hat geschrieben: 13. Juni 2021, 14:23Die Verhandlungen mit ihren Einstellungen - furchtbar! Da waren Manager in den 90zigern besser und weiter, ohne anstrengend oder zu komplex zu sein.
Ich finde die Verhandlungen spannend. Das Interface ist aber nicht ideal.
Heinz von Stein hat geschrieben: 13. Juni 2021, 14:23Der Transfermarkt und die eigenen Finanzen sind außer Kontrolle. Bsp. Als Viertligist 800.000 € verdient + nochmal 500.000 Verdienst bis zum Saisonende (die Summen sind eigentlich schon zu hoch), aber das Vereinsbudget bleibt bei 50.000. Nicht mal ein Angestellter für 6.000 ist drin.
Ja, das finde ich auch nicht so gut.
Heinz von Stein hat geschrieben: 13. Juni 2021, 14:23Eben, Feedback gibts eigentlich gar nicht.
Manchmal fehlt es, meistens wird es aber gegeben.
Heinz von Stein hat geschrieben: 13. Juni 2021, 14:23Bei mit hatte es auch ordentlich rote Karten gegeben, sobald der Regler beim Einsatz einen Punkt über der Mitte war.
Bei uns bei den Streams war das anders.
Heinz von Stein hat geschrieben: 13. Juni 2021, 14:23Der Terminkalender und die Festlegung der Termine lässt zu wünschen übrig.
Den Terminkalender finde ich prima. Mir fehlt bloß ein zusätzlicher Saisonkalender.
Homepage * Twitch * YouTube * Twitter * Facebook
Möchtest du das Writing Bull Projekt unterstützen? - Patreon * Shoplink Gamesplanet
Murgor17
Beiträge: 142
Registriert: 14. Oktober 2017, 13:39
Wohnort:

Re: WE ARE FOOTBALL - Neuer Fußballmanager von Gerald Köhler

Beitrag von Murgor17 »

Ich verstehe eigentlich beide Seiten ganz gut. Denn einerseits spielt sich der Manager gut, man findet schnell rein, er nimmt nicht unendlich Zeit in Anspruch und erinnert an die Manager von früher - und macht auch echt Laune :) Auf der anderen Seite ist das Spiel bzgl. Balancing nicht fertig. Ich habe in der zweiten österreichischen Liga begonnen und bekomme ständig aberwitzige Angebote für Spieler die ich besser und mit viel weniger Geld ersetzen kann. Das hat zur Folge dass ich in der ersten Saison als eines der schwächeren Teams Tabellenführer bin und gute Aufstiegschancen habe und auch noch richtig viel Geld übrig ist. Und im Vergleich zur Realität bekomme ich für meine Spieler so viel Geld wie österreichische Spitzenmannschaften gerade mal alle 3-4 Jahre mal verdienen (Ausnahme RBS).

Auch die Verhandlungen mit Spielern empfinde ich als nicht sehr gelungen - hier gefällt mir persönlich das gewählte System einfach nicht wirklich...

Das mit dem Einsatz und den roten Karten habe ich bei mir so nicht beobachten können.

Bzgl. Übersicht fehlt mir ein langfristiger Kalender und das Scouting dauert mir persönlich auch viel zu lange. Hat zumindest bei mir zur Folge dass ich Spieler einfach so kaufe und damit auch fast zu gut fahre. Auch andere Informationen (z.B. Unzufriedenheit der Spieler) geht zu sehr unter.

LG
Benutzeravatar
Tiefsee_Gaming
Beiträge: 535
Registriert: 27. Mai 2016, 20:59
Wohnort: --

Re: WE ARE FOOTBALL - Neuer Fußballmanager von Gerald Köhler

Beitrag von Tiefsee_Gaming »

Ich habe jetzt eine komplette Saison in der 4. Liga durchgespielt und bin so von der Spielbarkeit zufrieden. Ich hab keinen einzigen Bug gefunden. Alles Punkte, die ich jetzt aufliste sind für mich keine Bugs sondern eher subjektive Meinungen, die mich persönlich stören. Trotzdem sollte man diese Punkte ansprechen, zum Wohle des Spiels.

Der erste Punkt, ist dass Thema Verpflichtung von Spielern und vor allem von Jugendspielern. Wenn sogar 19 Jährige ein Handgeld in einer hohen Menge verlangen, dann ist ein kleiner Verein in der 4. Liga schnell pleite bzw. kann diese gar nicht verpflichten. Eigentlich sollte ein kleiner Verein hauptsächlich mit Jugendspielern und Nachwuchsarbeit seine Existenz sichern können. Hier sollte man unbedingt etwas nacharbeiten, sonst ist der Frust schnell da und niemand möchte eine Karriere spielen.

Der zweite Punkt ,ist das Thema "Angriffseditor". Man kann hier eigene und spezielle Spielzüge einstudieren, aber ich habe beim besten Willen nicht verstanden wie das funktionieren soll. Die Handhabung ist hier etwas kompliziert. Vielleicht könnte man da noch etwas nacharbeiten, um das etwas Nutzerfreundlicher zu machen.

Der dritte Punkt, ist das Thema Transferliste. Ich habe bei 5 Spielern kein einziges Angebot in einer Saison erhalten habe. Ob das jetzt am Spiel oder einfach an den Spielern liegt, kann ich nicht nachvollziehen. Zufall oder Bug? Ich weiß es nicht.

Zusammenfassung:
Ich habe mir die Kritiken auf Facebook in der WAF-Gruppe durchgelesen, und hier werden verschiedene Kritikpunkte geäußert. Mir kommt es so vor, als wenn jeder Spieler andere Probleme hätte.
Bei dem einen ist die Schwierigkeitsstufe zu einfach und man wird sofort Meister ohne große Anstrengung. Bei dem anderen funktioniert das Thema Transfers nicht (wie oben beschrieben). Bei dem nächsten Spieler fallen 5 Tore in 5 Minuten usw.. Die "Fehler" sind nicht bei allen gleich, sondern entstehen wie im Zufallsprinzip. Das finde ich irgendwie lustig. Auch hier in diesem Forum werden manche Dinge beschrieben, die sind mir bis jetzt noch nicht passiert.

Ich weiß nicht, was ich davon halten soll. Aber ich finde, dass hier in der "Spiellogik" etwas getan werden muss. Ich hoffe, man versteht, was ich meine. Ich kann verstehen, wenn manche gefrustet sind, wenn Kleinigkeiten einen den Spaß verderben. Natürlich wird man es nicht allen recht machen. Und Vergleiche mit dem großen FM sind total überzogen. WAF steht für sich selbst. Es geht einfach darum, dass WAF so interessant wird, dass man sagen kann, dass dieses Spiel die "Realität" so gut wie möglich darstellt. Ich bin aber immer noch begeistert und zuversichtlich, dass das Spiel mit ein paar Patches diese Probleme beseitigt.

PS: Vielleicht lag es aber auch daran, dass WAF unbedingt noch vor Anstoß 2022 rauskommen musste, dass man hier von Publisherseite diesen Vorteil ausnutzen wollte. Mich hat es schon gewundert, dass WAF praktisch aus dem Hut gezaubert wurde. Vielleicht erleben wir hier einen Kampf zweier Publisher auf dem Rücken der Fans? :-? Verlieren werden am Ende nur die Fans von Fußballmanagerspielen, was wirklich schade wäre.
Aus Langweile zeichne ich seit Neuestem mein eigenes Gameplay auf und lade es auf meinem Kanal auf YouTube hoch.