Meh! Was wir bei Humankind befürchten

Von der Steinzeit in die Moderne - erschafft eure eigene Zivilisation aus den größten Kulturen der Menschheit. Sammelt Ruhm durch große Errungenschaften und geht so in die Geschichte ein
Groo
Beiträge: 34
Registriert: 10. Februar 2018, 10:43
Wohnort:

Re: Meh! Was wir bei Humankind befürchten

Beitrag von Groo » 18. Oktober 2019, 16:06

writingbull hat geschrieben:
1. September 2019, 08:56
Bei den Weltraumkämpfen von Endless Space 2 konnten die das natürlich nicht nehmen, denn da ist kein Terrain, das man geschickt nutzen muss.
"Müssen" nicht, aber ich denke Du vergisst hier die nicht unerheblichen Auswirkungen der Boni/Mali der Spezialknoten ("Terrain") in Endless Space 2 auf den Weltraumkampf?!

Das Känguru
Beiträge: 62
Registriert: 23. November 2018, 20:20
Wohnort: Hamburg

Re: Meh! Was wir bei Humankind befürchten

Beitrag von Das Känguru » 27. Januar 2020, 18:24

So jetzt zum eigentlichen Grund meines Auftauchens...über dieses Spiel reden.

Ich weiss nicht so Recht was ich von Humankind halten soll.

Klar es klingt gut aber....mir kommt das ein wenig geklont vor. Klar Humankind bietet viel neues aber schon allein die Sechseckfelder kann ich aufgrund meines Civfiebers nicht mehr sehen.

Könnt ihr mir ein bischen helfen? Warum ist da dieser Hype drum?
,Witzigkeit kennt keine Grenzen'

Benutzeravatar
Ramses
Beiträge: 119
Registriert: 22. September 2015, 09:34
Wohnort: Bonn

Re: Meh! Was wir bei Humankind befürchten

Beitrag von Ramses » 28. Januar 2020, 09:27

Das ist zu diesem Zeitpunkt doch alles nur Spekulation. Wir müssen das Erscheinen abwarten. Erst dann sind zu verlässliche Aussagen möglich.
"Entschuldigung Leute für die Strapazen": Letzte Botschaft Gottes an seine Schöpfung. H2G2

MartinBach
Beiträge: 149
Registriert: 16. Dezember 2018, 23:27
Wohnort: --

Re: Meh! Was wir bei Humankind befürchten

Beitrag von MartinBach » 29. Januar 2020, 08:13

Ich befürchte, wie schon einer geschrieben hat, das es die gleichen perks gibt wie es bei civ6 der Fall ist und einiger Völker komplett über powert sind.
Ich befürchte, dass wir zu viel erwarten und das wir trotz alledem doch sehr enttäuscht sein werden.
Ich befürchte, dass es vielleicht genauso ablaufen könnte wie bei Imperator Rom, dass das Spiel erst halbfertig auf den Markt kommt und erst durch DLCs und Patches fertig wird.
Ich befürchte dennoch das die Kämpfe automatisch ablaufen werden und man nicht die Möglichkeit besitzt einzugreifen.
Ich befürchte, dass wir jetzt keine Ahnung haben und wir uns um das Spiel Gedanken machen obwohl wir noch nichts darüber wissen und wir uns die Freude auf dieses Spiel vermießen werden.
Ich befürchte ich werde mich trotzdem auf das Spiel freuen und ich befürchte ich werde das Preview von Daniel aufsaugen und ich befürchte ich werde von diesem Spiel begeistert sein auch wenn es anders oder in einen Punkten gleich ist wie Civ6 und ich befürchte dann wird es ein neues verbessertes Civ7 geben und Humankind an die Wand drücken da die Civ Reihe einfach bekannter ist als dann Humankind.

cato9tales_Amplitude
Beiträge: 15
Registriert: 27. September 2019, 14:18
Wohnort: --

Re: Meh! Was wir bei Humankind befürchten

Beitrag von cato9tales_Amplitude » 29. Januar 2020, 16:39

MartinBach hat geschrieben:
29. Januar 2020, 08:13
Ich befürchte dennoch das die Kämpfe automatisch ablaufen werden und man nicht die Möglichkeit besitzt einzugreifen.
Zumindest hierauf kann ich antworten: Zwar wird es für Spieler, die sich dieser nicht widmen möchten, die Möglichkeit geben Kämpfe zu automatisieren, aber wenn man das möchte, hat man volle Kontrolle über alle Einheiten im Kampf.

MartinBach
Beiträge: 149
Registriert: 16. Dezember 2018, 23:27
Wohnort: --

Re: Meh! Was wir bei Humankind befürchten

Beitrag von MartinBach » 29. Januar 2020, 18:02

Danke für die schnelle Antwort

Antworten