Geschichten der Antike

Veni, vidi, vici - kommt, seht und siegt. Begebt euch in die Antike und schlüpft in die Sandalen von Alexander dem Großen oder Julius Caesar und baut euch ein Weltreich, das in die Geschichtsbücher eingeht.
Antworten
Moschn'

Gold Winterspiele 2018
Beiträge: 26
Registriert: 6. Oktober 2015, 21:58
Orden: 1
Wohnort:

Geschichten der Antike

Beitrag von Moschn' » 2. Mai 2019, 17:50

Nun, da wir Friesen es nicht nötig haben unsere Geschichte aufzuschreiben erzähle ich euch etwas über die Zeit in der Eidgit der Frise unseren Stamm anführte. Also hört gut zu, merkt es euch und berichtet es späteren Generationen.

Eidgit übernahm die Rolle des Stammesführer um 450 AVC und begann damit, Stammeskrieger aus ganz Friesien zu versammeln, um unsere Verstreuten und einsamen Gleichgesinnten zu finden und nach Hause zu bringen.
Während unsere Brüder auszogen, kümmerte sich Eidgit um die Ordnung im Stamm und sorgte 456 für Nachwuchs in seiner Familie. Leider wurde es nur ein Mädchen, sie bekam den Namen Theodeburg Eidgida.
4 Jahre später stellten die Götter unseren Häuptling vor eine Prüfung. Gerrhild Eidgida kam nicht lebend zur Welt.
Der Große Eidgit verfiel ein paar Jahre in tiefe Trauer gefolgt von Depressionen. Mit der Zeit wurde er aber wieder unser Engstirniger und guter Häuptling.

Ein befreundeter Stamm sandte 467 einen Boten, da sie Hilfe der mächtigen Friesen in einem Verteidigungskrieg brauchten.
Und obwohl wir in Unterzahl waren, erwirkten wir einen weißen Frieden.
476 AVC wurden unsere Bemühungen der Stammeskrieger endlich sichtbar und wir konnten mit stolz davon berichten, dass wir eine Regionalmacht geworden waren. Die anderen Stämme werden sich nun uns unterordnen müssen oder vergehen.

Antworten