Unser Forum wird innerhalb des Zeitraums
26.06. 22:00 Uhr bis 27.06. 6:00 Uhr
wegen Wartungsarbeiten kurzfristig nicht erreichbar sein. Bitte nicht erschrecken!

Imperator: Rome - Allgemeine Diskussion

Veni, vidi, vici - kommt, seht und siegt. Begebt euch in die Antike und schlüpft in die Sandalen von Alexander dem Großen oder Julius Caesar und baut euch ein Weltreich, das in die Geschichtsbücher eingeht.
Benutzeravatar
Skydiver
Moderator
Beiträge: 1447
Registriert: 10. Mai 2015, 21:51
Wohnort:

Re: Imperator:Rome

Beitrag von Skydiver » 18. April 2019, 10:02

Zum Glück hab ich ab heute Nachmittag Urlaub und kann die ganzen Videos zu Anno und Imperator Rome ganz entspannt anschauen. Bin echt gespannt. Mein armer Geldbeutel leidet bei so vielen tollen Games. :mrgreen:

Benutzeravatar
Leprechaun
Beiträge: 26
Registriert: 12. Oktober 2017, 15:47
Wohnort: Vienna

Re: Imperator: Rome - Allgemeine Diskussion

Beitrag von Leprechaun » 25. April 2019, 15:18

Für alle die bei Gamesplanet gekauft haben, können jetzt ihr Spiel auf Steam freischalten. Allerdings dauert es laut Shopseite noch 1 Stunde bis Release.
Wer weder durch Butter noch Whiskey geheilt wird, hat keine Heilung zu erwarten.

MartinBach
Beiträge: 50
Registriert: 16. Dezember 2018, 23:27
Wohnort: --

Re: Imperator: Rome - Allgemeine Diskussion

Beitrag von MartinBach » 2. Mai 2019, 23:45

Hi ihr Imperatoren.
Ich muss wirklich zu geben ich war begeistert als bekannt wurde Paradox macht ein Strategiespiel über Rom.
Dann habe ich das Let's Play von WB angeschaut und war nach den ersten sechs Folgen bedient.
Ich liebe Spiele von Paradox diese Komplexität und Genauigkeit liebe ich, und dennoch ist alles mit eins zwei Fenstern alles erklärt.
Aber hier, ich durfte bei einen Freund mal Imperator Rom mal spielen, also ganz ehrlich MIEß.
Für mich fühlt es sich an, das Spiel ist erst halb fertig.
Ich mach mal eine pro und Contra Seite

Pro

Grafik einfach gehalten, kann sogar meine alte Krücke ohne weiteres aushalten.
Preis zum Vergleich Anno 1800 gut.
Rein und raus aus dem Spiel gut.

Contra

Preis, für so ein halbfertiges Spiel ca. 40€ aus der Tasche zu ziehen sogar für die Delux Version über 50€ ist eine Unverschämtheit.
Alles sehr unübersichtlich, Wirtschaft, Religion, Militär, entweder bin ich zu alt und zu doof oder aber, man wollte zu viel haben.
Ich verliere die Übersicht bei den ganzen leisten Menüs und so weiter.
Durch diese Unübersichtlichkeit verliert man sehr schnell die Lust und man ist gefrustet.
Man hat ja irgendwie gehofft das ganze Spiel ist eine Weiterentwicklung von EU4 aber nein es ist sogar noch weiter entfernt zu Victoria 2


Mein Fazit ist, Paradox muss ordentlich mit Updates und DLCs nach legen damit es zu einem guten Spiel wird.
Die ganze Spieleparameter ist für mich absolut Paradox und stellenweise nicht zu verstehen.
Für mich hätte es bei Steam erstmal in den Eraly Access gehört und darüber hinaus das Programm weiter zu entwickeln und besser zu machen.
Für mich sind einmal für die normale Version mit knapp 36€ und die Deluxe Version mit knapp 52€ Sehr übertrieben.
Da gebe ich ja lieber 60€ für Anno 1800 aus und habe dafür ein ausgereifertes Spiel als diesen unausgegorenen Spiel.
Ich werde mir das Spiel schon kaufen, dafür bin ich viel zu großer Fan dieser Firma, aber diesen Schrott kann man nur noch retten mit genügend Updates und DLCs damit, dass reinkommt was auch reingehört oder eine verbesserte Struktur des Gameplays.
Fazit ist einfach ich bin enttäuscht und meine Empfehlung dahingehend ist wartet lieber noch ein Jahr und holt das Spiel für kleines Geld und die DLCs die es verbessern, denn dies ist aus meiner Sicht, das Beste was man machen kann, denn jetzt bekommt man Frust weil alles zu viel ist und dadurch die Lust geraubt wird.
Wie gesagt mein empfinden ist so, aber ihr könnt es ja auch anders sehen.
Schreibt mir

Shalom_Don

Stellaris WB-02 Rollenspielpreis 3. Platz: Europa Bulliversalis
Beiträge: 359
Registriert: 3. Juli 2015, 06:30
Orden: 2
Wohnort:

Re: Imperator: Rome - Allgemeine Diskussion

Beitrag von Shalom_Don » 10. Mai 2019, 11:04

Meine ersten Eindrücke.

Ja es hat was, alleine weil es halt die Zeit direkt nach Alexander dem Großen abdeckt und kein Paradox Titel in der Zeit unterwegs ist bisher.
Wenn man primär das Händling der internen Fraktionen / Clans begriffen hat und auch die "Mechanik" der Bevölkerung sowie Populationszusammenstellung in den einzelnen Ländern und Regionen, ist man im Spiel angekommen.

Was mich persönlich ein wenig arg stört sind die Kämpfe, besser die Armeezusammenstellung. Derzeit hab ich noch keinen wirklich Counter gegen Schwere Infanterie Verbände gefunden, wenn man keinen Zugriff auf Eisen hat. All die Stein Schere Papierauflistungen zu den Einheitstypen, haben gefühlt derzeit nur untergeordnete Funktion, Ein guter Genereal ist hier um den Faktor 4 entscheidender für einen positiven Kampfausgang bei unterlegenen Truppentypen.

Generell enttäuscht jedoch die KI auf allen Ebenen. Selbst auf Max Stufe bekommen es die großen Nationen nicht hin ein kleines selbstgeführtes Land militärisch zu besiegen. Und sobald die Großen mit Ihrer Manpower ausgelutscht sind ist es nur noch ein aufsammeln. Das ist Civ KI Niveau = grausam.

Also ich würde Imperator Rome nicht abschreiben und grade im Multiplayer könnte es sehr interessant sein/werden. Auf jeden Fall gibts/bietet es noch viel Potential.


Gruß
Shalom_Don

Antworten