Regelwerk und Infobereich zur 8. Saison der 'BBL' und zum 'BBP'

Moderator: BBL

Morriganos

Gold Sommerspiele 2017
Beiträge: 150
Registriert: 3. Juli 2017, 19:30
Orden: 1
Wohnort:

Re: Regelwerk und Infobereich zur 8. Saison der 'BBL' und zum 'BBP'

Beitrag von Morriganos » 25. Juni 2018, 10:34

Oruun hat geschrieben:
25. März 2018, 10:56
§ 7 Ausschluss

Abs. 1 Nicht gespielte Spiele

Wer 33% seiner Spiele in einer Saison durch Vergessen, Spielabbruch, oder anderen selbst verschuldeten Gründen nicht antritt, der wird vom laufenden Ligabetrieb ausgeschlossen. Das Team kann auch in zukünftigen Saisons nicht mehr in der BBL antreten.
Möchte der ausgeschlossene Coach in der folgenden Saison wieder einsteigen, so muss er sich neu registrieren. (siehe § 2)
Aus meiner Sicht fällt eine Aufgabe unter den Punkt Spielabbruch.
Unter Spielabbruch fällt meiner Meinung nach: Aufgabe und Disconnect ohne rechtzeitigen Reconnect.

Ich sehe eine Aufgabe als problematisch an, weil der Gegner dadurch 2 MVPs und doppelte gewinne erhält. Dies benachteiligt alle anderen Spieler in der Liga.

Ob die von Blood Bowl 2 erlaubte Aufgabe auch als Spielabbruch zählt wäre eventuell interessant.
Blood Bowl 2 erlaubt eine Aufgabe ohne Konsequenzen, wenn bei der Aufstellung weniger als 3 Spieler vorhanden sind.

Benutzeravatar
Storr

Bronze Sommerspiele 2017
Beiträge: 149
Registriert: 15. Juli 2017, 15:36
Orden: 1
Wohnort:

Re: Regelwerk und Infobereich zur 8. Saison der 'BBL' und zum 'BBP'

Beitrag von Storr » 25. Juni 2018, 10:53

Morriganos hat geschrieben:
25. Juni 2018, 10:34
Ob die von Blood Bowl 2 erlaubte Aufgabe auch als Spielabbruch zählt wäre eventuell interessant.
Blood Bowl 2 erlaubt eine Aufgabe ohne Konsequenzen, wenn bei der Aufstellung weniger als 3 Spieler vorhanden sind.
Das würde ich als erlaubt werten, da ich das als die vom Spiel gegebene Möglichkeit sehe.

Shakril

Arbeitsbiene
Beiträge: 552
Registriert: 5. April 2017, 18:45
Orden: 1
Wohnort: Galathor

Re: Regelwerk und Infobereich zur 8. Saison der 'BBL' und zum 'BBP'

Beitrag von Shakril » 25. Juni 2018, 11:43

Eine nachvollziehbare Aufgabe ist kein Abbruch sondern ein legitimes Mittel sein Team zu schützen. Man verliert seinen MVP und der Gegner wird durch diesen MVP kompensiert. Eine Aufgabe sollte nicht in Runde 3 des Spiels geschehen, aber wenn es Runde 14 ist und die Situation es anbietet, warum nicht.

Benutzeravatar
Diebfaenger
Beiträge: 83
Registriert: 4. Januar 2018, 00:00
Wohnort: Freising

Re: Regelwerk und Infobereich zur 8. Saison der 'BBL' und zum 'BBP'

Beitrag von Diebfaenger » 25. Juni 2018, 12:12

Ich finde, dass Concede und Nicht Antreten zwei unterschiedliche Dinge sind und deshalb auch unterschiedlich behandelt werden müssen. Nicht Antreten ist eine klare Unsportlichkeit, da es die Möglichkeit gibt sich vertreten zu lassen und dies also zu vermeiden ist.
Ein Concede während eines Spiels ist aber doch gerade um sein Team zu schützen in das Spiel eingebaut. Die Frage ist doch, ob dies nachvollziehbar geschieht oder nicht. Der hier schon zitierte Concede in Runde 3 dürfte in der Regel eher nicht nachvollziehbar sein, der in Runde 14 aber schon. Dies müsste man m.M.n. im Einzelfall überprüfen. Nur wenn ernsthafte Zweifel an dem sinnvollen Concede bestehen, sollte dies behandelt werden wie ein Nicht Antreten.
Concede wird ja vom Spiel schon bestraft, dadurch das der MVP wegfällt und es auch kein Geld gibt.

Morriganos

Gold Sommerspiele 2017
Beiträge: 150
Registriert: 3. Juli 2017, 19:30
Orden: 1
Wohnort:

Re: Regelwerk und Infobereich zur 8. Saison der 'BBL' und zum 'BBP'

Beitrag von Morriganos » 25. Juni 2018, 12:46

Diebfaenger hat geschrieben:
25. Juni 2018, 12:12
Der hier schon zitierte Concede in Runde 3
Wo wurde das Zitiert?
Diebfaenger hat geschrieben:
25. Juni 2018, 12:12
Nicht Antreten ist eine klare Unsportlichkeit, da es die Möglichkeit gibt sich vertreten zu lassen und dies also zu vermeiden ist.
Auch ein nicht antreten kann unterschiedliche gründe haben. Wenn man nur einen Termin am Ende des Spieltages finden konnte und diesen aufgrund eines notfalls nicht antreten kann ist das für mich eher nachvollziehbar als ein Aufgabe.
Diebfaenger hat geschrieben:
25. Juni 2018, 12:12
Ein Concede während eines Spiels ist aber doch gerade um sein Team zu schützen in das Spiel eingebaut.
Nicht zu einem Spiel anzutreten kann den gleichen Grund haben wie eine Aufgabe, Spieler schützen.
Wenn ein Match für den verlauf einer Liga nicht mehr von Bedeutung ist, aber das Risiko besteht das gesamte Team zu verlieren kann ein nicht antreten genau diesem Zweck dienen.
Diebfaenger hat geschrieben:
25. Juni 2018, 12:12
Dies müsste man m.M.n. im Einzelfall überprüfen.
Daher gibt es auch den Punkt § 7 Abs. 2, je nach dem wie schlimm/absichtlich die vergehen waren wird entschieden ob ein Coach wieder aufgenommen wird.


Eine Aufgabe bevorzugt den Gegner ausserdem stärker als eine Aufgabe, da der Gegner doppelte MVPs und Geld bekommt. Daher sehe ich diese beiden Situationen als gleich schlimm an.

Benutzeravatar
Chipmunk
Moderator
Beiträge: 641
Registriert: 21. September 2015, 18:37
Wohnort: St. Gallen

Re: Regelwerk und Infobereich zur 8. Saison der 'BBL' und zum 'BBP'

Beitrag von Chipmunk » 25. Juni 2018, 13:02

Es gab vor zwei jahren eine ähnliche Diskussion. Man hatte damals beschlossen es nicht zu verbieten, da das Spiel einem ja die Möglichkeit gibt. (Genau wie beim Foulen).

Wen ihr wollt können wir einen Punkt noch in den Regel einbauen.

Ich bitte legendlich darum nicht mit Namen und beschuldigungen Rumzuwerfen, den beim letzten Mal, hatte derjenige, der das Spiel abgebrochen hat die Liga verlassen.
Einige von Euch sterben vielleicht, aber das ist ein Opfer das ich bereit bin einzugehen! - Lord Farquuad
Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Shakril

Arbeitsbiene
Beiträge: 552
Registriert: 5. April 2017, 18:45
Orden: 1
Wohnort: Galathor

Re: Regelwerk und Infobereich zur 8. Saison der 'BBL' und zum 'BBP'

Beitrag von Shakril » 25. Juni 2018, 13:10

Morriganos hat geschrieben:
25. Juni 2018, 12:46
Diebfaenger hat geschrieben:
25. Juni 2018, 12:12
Der hier schon zitierte Concede in Runde 3
Wo wurde das Zitiert?
Er hat damit auf meinen Text bezug genommen, wo ich von Aufgabe in Runde 3 gesprochen habe.
Morriganos hat geschrieben:
25. Juni 2018, 12:46
Diebfaenger hat geschrieben:
25. Juni 2018, 12:12
Nicht Antreten ist eine klare Unsportlichkeit, da es die Möglichkeit gibt sich vertreten zu lassen und dies also zu vermeiden ist.
Auch ein nicht antreten kann unterschiedliche gründe haben. Wenn man nur einen Termin am Ende des Spieltages finden konnte und diesen aufgrund eines notfalls nicht antreten kann ist das für mich eher nachvollziehbar als ein Aufgabe.
Was Diebfänger hier meinte ist, wenn man ohne Bescheidt zu geben nicht zum Spiel antritt. Das erachte ich auch als unsportlich.

Ein ehrbarer Spieler wird die ehrenvolle Handlung setzen und den Organisatoren mitteilen, dass er nicht antreten kann.
Dies wird von denen entsprechend auch notiert werden und anders betrachtet, als jemand der einfach sich nicht meldet.

Der letztliche Fakt ist aber trotzdem, dass das Spiel nicht durchgeführt wurde, und somit eine Wertung stattfinden muss. Bei einer Aufgabe ist keine Wertung notwendig, vor allem nicht wenn beide Spieler das Ergebnis akzeptieren. (Man wird ja am Ende des Spiels ja gefragt)
Morriganos hat geschrieben:
25. Juni 2018, 12:46
Diebfaenger hat geschrieben:
25. Juni 2018, 12:12
Ein Concede während eines Spiels ist aber doch gerade um sein Team zu schützen in das Spiel eingebaut.
Nicht zu einem Spiel anzutreten kann den gleichen Grund haben wie eine Aufgabe, Spieler schützen.
Wenn ein Match für den verlauf einer Liga nicht mehr von Bedeutung ist, aber das Risiko besteht das gesamte Team zu verlieren kann ein nicht antreten genau diesem Zweck dienen.
Die sportliche Grundhaltung ist eine ganz andere. Bei dem einem versucht man bewusst zu manipulieren indem man sich einem Gegner nicht stellt, beim anderen hat man sich dem Gegner gestellt und es schaut einfach übel aus. Das ist halt auch eine Charaktersache und wir ja auch von der Orgas auch so gewertet.

Morriganos hat geschrieben:
25. Juni 2018, 12:46
Diebfaenger hat geschrieben:
25. Juni 2018, 12:12
Dies müsste man m.M.n. im Einzelfall überprüfen.
Daher gibt es auch den Punkt § 7 Abs. 2, je nach dem wie schlimm/absichtlich die vergehen waren wird entschieden ob ein Coach wieder aufgenommen wird.

Eine Aufgabe bevorzugt den Gegner ausserdem stärker als eine Aufgabe, da der Gegner doppelte MVPs und Geld bekommt. Daher sehe ich diese beiden Situationen als gleich schlimm an.
Er meinte damit das ein Concede im Einzelfall geprüft wird, nicht ein Nichtantreten. Ein Nichtantreten ist sowieso notiert unabhängig von der Motivation. Nur es kommt bestimmt besser rüber zu sagen, "ich bin im Urlaub", als erst gar nichts zu sagen. Das fließt ja in die Betrachtung mit ein.

Bei einer Aufgabe wurde das Spiel aber gespielt, und alle bis dahin erzielten TDs und Verletzungen für BEIDE Teams bleiben erhalten. Nur der MVP und das Geld wandert von einem Spieler auf den anderen. Und dies ist dadurch gerechtfertig, weil der im Vorteil liegende Spieler um die Möglichkeit beraubt wird weitere SPP zu sammeln die offensichtlich möglich gewesen wären, sonst gäbe es ja keine Aufgabe.

Dies ist eine Handlung die der Aufgebende Spieler bewusst setzt, wo er die Kalkulation macht, dass die 5 MVP SPP und das Geld weniger Wert sind als das überleben seiner Spieler.



Ich würde es allgemein bedenklich finden, wenn eine Nachvollziehbare Aufgabe bestraft werden soll, damit würde das Nichtantreten zu einem Spiel erst recht als Alternative dienen. Wir sollten aber ja alle Wollen, dass die Spiele stattfinden.

Morriganos

Gold Sommerspiele 2017
Beiträge: 150
Registriert: 3. Juli 2017, 19:30
Orden: 1
Wohnort:

Re: Regelwerk und Infobereich zur 8. Saison der 'BBL' und zum 'BBP'

Beitrag von Morriganos » 25. Juni 2018, 13:33

Shakril hat geschrieben:
25. Juni 2018, 13:10
Ich würde es allgemein bedenklich finden, wenn eine Nachvollziehbare Aufgabe bestraft werden soll, damit würde das Nichtantreten zu einem Spiel erst recht als Alternative dienen. Wir sollten aber ja alle Wollen, dass die Spiele stattfinden.
Wenn ich die Regel richtig verstehe werden im Moment ein Verbindungsabbruch der nicht mehr behoben werden kann genauso bewertet wie ein nicht antreten, es zählt in die 33%. Daher wäre es seltsam eine Aufgabe nicht genauso zu ahnden.
Daher habe ich vorher auch aufgezählt was aus meiner Sicht alles zum Punkt Spielabbruch zählt (Eine Bestätigung oder Korrektur durch die Orga wäre hier hilfreich).

Die Abwägung der einzelnen Vorfälle wird dann mit Inkrafttreten folgender Regel durchgeführt:
Oruun hat geschrieben:
25. März 2018, 10:56
§ 7 Ausschluss
Abs. 2 Regelverstöße

Die Orga behält sich das Recht vor, bei Regelverstößen Verwarnungen auszusprechen. Hat ein Coach seine 3. Verwarnung erhalten, wird er von der BBL ausgeschossen.
Eine Neuanmeldung nach § 2 ist nur möglich, wenn die Orga ausdrücklich zustimmt.

Benutzeravatar
Largo Feldlauf
Beiträge: 107
Registriert: 31. Juli 2017, 21:29
Wohnort:

Re: Regelwerk und Infobereich zur 8. Saison der 'BBL' und zum 'BBP'

Beitrag von Largo Feldlauf » 25. Juni 2018, 13:39

Vielleicht bin ich da der Einzige oder ein seltsames Exemplar eines BB-Spielers, aber für mich ist eine Aufgabe keineswegs ein legitimes Mittel nur um sein Team zu schützen! Wo kommen wir denn da bitte hin? Das geht dann ja eher schon in die Richtung ein Spiel von Anfang an nicht zu spielen, da das eigene Team zerstört werden könnte....nur weil die Funktion der "Aufgabe" im Spiel integriert ist, heißt es ja nicht, dass diese genutzt werden muss...

Jetzt kann man natürlich sagen, ah ja der Largo der hat ja gut Reden, der rasiert ja mit Chaoszwergen den Gegner eher als umgekehrt...stimmt zwar, aber ich würde das auch so sehen, wenn ich Elfen spielen würde...wenn ich da in einem Spiel der Meinung wäre, ich müsste mein Team irgendwann schützen, dann würde ich mit den Spielern liegenbleiben, aber ein Concede käme in keinem Fall in Frage! Das hat natürlich auch irgendwie etwas mit der Einstellung zum Spiel zu tun...

Eine Aufgabe verzerrt einfach immer das Spiel und den weiteren Verlauf der Liga - auch dem gewinnenden Team werden ja zahlreiche Möglichkeiten durch eine Aufgabe genommen (z.B. weitere SSP oder auch nicht zu vernachlässigen: das gezielte leveln von Spielern durch TD´s - z. B. Saurier / Bullzentauren / etc...). Diese Möglichkeiten wären z.B. noch gegeben, wenn ich meine Spieler liegen lasse...

Und wer möchte dann bei einem Concede bitte beurteilen, ab wann er "gerechtfertigt" ist und ab wann noch nicht? Wenn man eine Aufgabe als legitimes taktisches Mittel (für mich ist es das nicht) anerkennen möchte, bräuchte es da meiner Meinung nach klare Regeln, z.B.:

"Ab Turn 13 und X-Spieler auf dem Platz ist eine Aufgabe erlaubt"...ansonsten wird die Beurteilung von Aufgaben doch sehr willkürlich...

Ich fände es übrigens sehr problematisch, wenn man in einer Bloodbowl-Liga ernsthaft den Gedanken hat, ein Spiel nicht anzutreten, da man sein eigenes Team schützen möchte - da sollte man sich mal Gedanken machen, ob das das richtige Spiel für einen ist...und dabei ist es auch völlig egal, ob das Spiel noch Einfluss auf die Liga hat oder nicht...
Werder Bremen spart sich ja auch nicht das letzte Saison Spiel gegen Hertha BSC, nur weil es um die goldene Ananas geht und sich Spieler verletzen könnten...

Die oben beschriebenen Dinge sind wie gesagt nur meine Meinung...kann man gerne anders sehen ;)

Morriganos

Gold Sommerspiele 2017
Beiträge: 150
Registriert: 3. Juli 2017, 19:30
Orden: 1
Wohnort:

Re: Regelwerk und Infobereich zur 8. Saison der 'BBL' und zum 'BBP'

Beitrag von Morriganos » 25. Juni 2018, 14:07

Largo Feldlauf hat geschrieben:
25. Juni 2018, 13:39
Und wer möchte dann bei einem Concede bitte beurteilen, ab wann er "gerechtfertigt" ist und ab wann noch nicht? Wenn man eine Aufgabe als legitimes taktisches Mittel (für mich ist es das nicht) anerkennen möchte, bräuchte es da meiner Meinung nach klare Regeln, z.B.:

"Ab Turn 13 und X-Spieler auf dem Platz ist eine Aufgabe erlaubt"...ansonsten wird die Beurteilung von Aufgaben doch sehr willkürlich...
Daher habe ich die Regel erwähnt, dass eine Aufgabe Konsequenzlos bleibt wenn der aufgebende Spieler beim Anstoss weniger als 3 Spieler aufstellen kann.
In dieser Situation hat man auch nicht die Möglichkeit seine Spieler Liegen zu lassen.

Ich sehe aber keine Notwendigkeit diese Regel zu ändern. Selbst wenn ich ab jetzt keines meiner Spiel mehr spielen könnte wäre ich nicht in Gefahr aus der Liga ausgeschlossen zu werden, da ich bissher alle meine Spiele gespielt habe (dies gilt übrigens für den grossteil der Liega). Eine Situation wo eine solche Unterscheidung also einen Unterschied macht ist sehr unwahrscheinlich und der betreffende Spieler muss bereits mehrere Matches nicht gespielt haben.

Antworten