Zukunft der Blood Bull Liga

Moderator: BBL

Benutzeravatar
Hagen von Steynberg
Beiträge: 377
Registriert: 5. Oktober 2015, 19:54
Wohnort:

Zukunft der Blood Bull Liga

Beitrag von Hagen von Steynberg » 17. November 2016, 23:26

Innerhalb von sehr kurzer Zeit ist hier im Forum aus einem kleinen Turnier eine der größten deutschsprachigen Blood Bull Bowl Ligen geworden. Dafür vielen Danke an WB und das Moderatorenteam, die sehr viel Zeit hier reingesteckt haben. Durch das langsame Wachstum und den Pokalwettbewerb gibt es bezüglich der gespielten Anzahl von Spielen große Unterschied, die ältesten Team haben mittlerweile ca. 27-30 Spiele.

Meiner Meinung nach ist es langsam an die Zeit gekommen eine Frage zu beantworten, um diesen Erfolg der Liga auch für eine längere Zeit zu konservieren:

Wir sollten bitte mal grundsätzlich klären, ob wir das Ligasystem ewig spielen, oder irgendwann mal resetten.

Ich weiß manche finden eine "ewige" Liga sehr attraktiv, dagegen spricht aber, dass bei sehr hohen Teamwerten nur noch wenige Mannschaften länger erfolgreich gespielt werden können, außerdem werden übermächtige Mannschaften ( durch z.B. viele Statsauftsiege) eingemottet und jeder ist von seinen Fehlern beim Hochleveln wieder befreit^^. Die Mannschaften von Blood Bowl sind auch nicht wirklich für eine ewige Liga designt worden.
Bei Betrachtung der Teamwerte wäre ein Reset zum Beispiel nach der nächsten Saison oder eine Saison später möglich. Spätestens dann wäre es eine gute Idee, die ältesten Teams wären wohl bei knapp 60 Spielen.

Ein Reset könnte zum Beispiel so aussehen, dass alle Manager ihre Klasse halten und ein neues TV 1000 Team aufstellen würden. Oder man hat eine Saison in der alle in gleichberechtigten Ligen spielen und die Plätze ausgespielt werden.

Allerdings müsste so ein Reset eben rechtzeitig angekündigt werden, weil es schon sehr großen Einfluss hat auf die Teamentwicklung.

Wenn jetzt manche sagen, das Alterungssystem in BB2 würde vollkommen ausreichen, die muss ich leider enttäuschen, das scheint nicht wirklich zu funktionieren. Außerdem selbst wenn es funktionieren würde setzt es erst sehr spät ein. http://guide.bloodbowl-game.com/de/team-coaching

Ich denke meine Meinung ist recht klar geworden :-?
Was denkt ihr darüber?

Benutzeravatar
wolle
Dauerhaft gebannt
Beiträge: 705
Registriert: 22. Juli 2016, 09:08
Wohnort: Marienburg
Kontaktdaten:

Re: Zukunft der Blood Bull Liga

Beitrag von wolle » 18. November 2016, 17:21

Ich wäre für einen langen Zyklus für Mannschaften. 5 Saisons, dann allgemeiner Reset.
Es gibt hier nicht zu sehen, gehen sie weiter.
Sollten Sie auf schmerzen stehen, wir haben dort hinten noch Stellen frei:

http://bit.ly/2B2hN0s

Alresu
Beiträge: 256
Registriert: 4. Mai 2016, 22:05
Wohnort:

Re: Zukunft der Blood Bull Liga

Beitrag von Alresu » 18. November 2016, 17:55

Ich persönlich bin gegen einen Reset.
Klar, ich habe noch keine großen Erfahrungen mit dem Spiel und weiß nicht, was für negative Konsequenzen das Behalten der Teams hat, aber ich weiß, dass es für einige Spielertypen sehr schmerzhaft wäre, ein Team einfach wegwerfen zu müssen.
Ich zum Beispiel denke überhaupt nicht gerne daran, die Dark Champions aufzugeben, obwohl sie sich selbst in der untersten Liga nur sehr schlecht schlagen. Das Spiel hat nunmal auch einen Rollenspielaspekt, den man meiner Meinung nach, definitiv in die Entscheidung mit einfließen lassen sollte.

Shalom_Don

Stellaris WB-02 Rollenspielpreis 3. Platz: Europa Bulliversalis
Beiträge: 359
Registriert: 3. Juli 2015, 06:30
Orden: 2
Wohnort:

Re: Zukunft der Blood Bull Liga

Beitrag von Shalom_Don » 18. November 2016, 18:34

Ich finde es gut das wir relativ früh schon über bald auf uns zukommende Themen sprechen.

Aktuell sieht es ja so aus das hier auch gute Team die schon etliche Spiele auf dem Buckel haben aber auch gegen neuere Teams ersetzt werden.
Nach meiner Erfahrung sind Teamwertunterschiede von rund 500 Punkten durch das BB System (Pretty Cash?) gedeckt.

Zudem haben auch viele der älteren Teams Spieler mit Nachteilen im Team, so das dessen Wert bei einem "Ersatz" wieder etwas fallen würde. Durch die ebenfalls stattfindenden Pokalwettbewerbe hat man jedoch eh schon immer unterschliedliche Teamentwicklungen.

Daher bin ich eher für das Einführen einer Teamwert Obergrenze (gerne auch pro Ligastufe und für die jeweilige Saison), so das Manager guter/älterer Team gezwungen sein könnten Ihre Teams künstlich zu verschlechtern. Dadurch müsste eine praktikable längere Nutzung von Ligabetrieb und Pokalbetrieb möglich sein. Schick wäre es natürlich wenn es den Spielermarkt gäbe dann könnten einen ehemalige Spieler in jüngeren Teams gegenüberstehen, sei es drum. Das hilft neueren Teams dabei die Lücke nicht zu krass klaffen zu lassen, bestraft aber gute Teams und deren Levelaufstiege ebenfalls (hoffentlich) nicht zu sehr.

Eine Echten Reset, hmm fände ich jetzt nicht wirklich prikelnd, solange die Chancengleichheit nicht augenscheinlich drunter leidet.

Benutzeravatar
wolle
Dauerhaft gebannt
Beiträge: 705
Registriert: 22. Juli 2016, 09:08
Wohnort: Marienburg
Kontaktdaten:

Re: Zukunft der Blood Bull Liga

Beitrag von wolle » 18. November 2016, 19:11

Shalom_Don hat geschrieben: Daher bin ich eher für das Einführen einer Teamwert Obergrenze (gerne auch pro Ligastufe und für die jeweilige Saison), so das Manager guter/älterer Team gezwungen sein könnten Ihre Teams künstlich zu verschlechtern. Dadurch müsste eine praktikable längere Nutzung von Ligabetrieb und Pokalbetrieb möglich sein. Schick wäre es natürlich wenn es den Spielermarkt gäbe dann könnten einen ehemalige Spieler in jüngeren Teams gegenüberstehen, sei es drum. Das hilft neueren Teams dabei die Lücke nicht zu krass klaffen zu lassen, bestraft aber gute Teams und deren Levelaufstiege ebenfalls (hoffentlich) nicht zu sehr.

Eine Echten Reset, hmm fände ich jetzt nicht wirklich prikelnd, solange die Chancengleichheit nicht augenscheinlich drunter leidet.
Diese Idee finde ich sehr gut. Das entspricht auch den Kompromiss, denn ich durch den langen Zeitraum bis zum Reset erreichen wollte. Aber ich denke, dass diese Variante besser ist.
Es gibt hier nicht zu sehen, gehen sie weiter.
Sollten Sie auf schmerzen stehen, wir haben dort hinten noch Stellen frei:

http://bit.ly/2B2hN0s

Benutzeravatar
Chipmunk
Moderator
Beiträge: 823
Registriert: 21. September 2015, 18:37
Wohnort: Jenaz

Re: Zukunft der Blood Bull Liga

Beitrag von Chipmunk » 18. November 2016, 19:27

Das mit dem allgeminem Reset finde ich keine schlechte Idee. Wie wird den das in anderen Liegen gehanhabt? Es gibt sicher BB2 Communitys die es ganz Profesionel handhaben, es kann nicht Schaden sich dan davon eine Scheibe abzuschneiden.

Was zwar nicht mit dem Tehma zu tun hat, aber ich auch noch gerne einbringen möchte, wäre eine Regelung in Sachen Auf-Abstieg. Da die Liegen immer Grösser werden, fände ich es gut die Anzahl derer die Auf-Absteigen zu erhöhen, um mehr Wettbewerb in die Sache zu bringen. Oder halt mehr Liegen mit weniger Spieler zu machen.
Einige von Euch sterben vielleicht, aber das ist ein Opfer das ich bereit bin einzugehen! - Lord Farquuad
Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Benutzeravatar
Cooki2912
Beiträge: 129
Registriert: 21. Januar 2016, 14:08
Wohnort: Krefeld

Re: Zukunft der Blood Bull Liga

Beitrag von Cooki2912 » 18. November 2016, 19:58

Zum Teamwert:
Ich finde es nicht schlimm, das die tw sich so ab splitten.

Ich denke es wäre eine bessere Idee weitere liegen hinzu zu fügen , da die Anfragen von neu Spielern immer gröser Wird und immer mehr mit machen wollen ...
1 mal vergrößern war ja gut , aber fürs nächste mal wäre eine neue liega besser ^-^
KEKSE für alle ...
Oder doch lieber nur für mich :P

Benutzeravatar
Yaghul
Beiträge: 474
Registriert: 7. September 2016, 17:07
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Zukunft der Blood Bull Liga

Beitrag von Yaghul » 18. November 2016, 23:20

Als Neueinsteiger fände ich es gerade schade nach der Saison mein Team zu resetten, sofern noch Spieler nach der Saison leben. :)

Allerdings unterwerfe ich mich gerne dem Mehrheitsentscheid und vor allem der Entscheidung derjenigen, die schon länger dabei sind.
Bloodbowl 2 - Liga 1: Wer morastet der rostet (Skaven)
Spielübertragungen auf Youtube

Benutzeravatar
Genesis
Beiträge: 358
Registriert: 24. September 2015, 10:09
Wohnort: Hamburg

Re: Zukunft der Blood Bull Liga

Beitrag von Genesis » 19. November 2016, 10:58

Finde es auf jeden Fall geil, dass sich Blood Bowl hier so gut entwickelt habt. Habe zum Release erwartet nach dem ersten Turnier und der nächsten Liga danach wäre es das mehr oder weniger gewesen aber hier geht echt was mittlerweile. :ymapplause:
Zum Thema Reset: Finde es nicht gut, wenn darüber nur ne Hand voll Leute entscheiden, also General Feierabend und sein Rat. Viel lieber sollte eine offizielle Umfrage gestartet werden um zu sehen ob die Tendenz überhaupt da hin geht, denn bei so radikalen Entscheidungen sehen sich oft viele Spieler dazu gedrängt mit dem Spiel aufzuhören. So kenn ich das zumindest aus anderen Spielen, wo ich sowas mitbekommen habe.
Bin mit meinem Team bisher auch seit Anfang an dabei und glaube es würde schon direkt viel helfen sobald der rote Benno und Aenanlath ins Gras beißen würden. =))
Aber ich finde man könnte es ruhig machen. Bin jetzt keiner der an seinem Team hängt und probiere gerne was anderes aus. Für die nächste also 4. Season würde aber auf jeden Fall eine weitere Liga sehr gut sein, da der Zulauf bisher ja nicht abbricht was ich total überraschend finde. :-D
Ein Teamwert Cap finde ich übrigens sehr effektiv. Glaube 2500 wäre ganz gut weil danach es auch schon recht langsam geht, wobei man es bei 2000 auch schon bemerkt.
Sobald man das Cap dann erreicht fängt man halt in der nächsten Season mit einem neuen Team neu an.
"What's mine is mine, and mine and mine, and not yours!"
Oath of the Orange Lantern Corps

Benutzeravatar
General Feierabend

Stellaris WB-03 RP Preis
Stabschef
Beiträge: 2048
Registriert: 10. Mai 2015, 10:28
Orden: 2
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Re: Zukunft der Blood Bull Liga

Beitrag von General Feierabend » 19. November 2016, 13:40

Also Genesis...Abstimmung? Ernsthaft?
Das ist doch keine Demokratie hier :ymdevil:

Interessante Diskussion hier auf jedenfall. Ein bisschen Zeit ist ja noch in der aktuellen Saison ;-)

Antworten