Hearts of Iron IV - Meine Erfahrungen

Übernimm das Kommando und führe deine Nation durch die turbulente Zeit des Zweiten Weltkriegs.
Bomm3l
Beiträge: 99
Registriert: 22. November 2015, 21:28
Wohnort:

Re: Hearts of Iron IV - Meine Erfahrungen

Beitrag von Bomm3l » 11. Juni 2016, 13:48

Ansonsten sag Bescheid, ich hab ein Headset. Man könnte zum Testen durchaus eine kleine MP Runde aufmachen wo man in Ruhe ein paar Sachen erklärt, sofern sie einem selbst bekannt sind. (Muß ja kein Krieg gegeneinander sein ;))

Benutzeravatar
Ahlon
Beiträge: 90
Registriert: 28. September 2015, 21:29
Wohnort:

Re: Hearts of Iron IV - Meine Erfahrungen

Beitrag von Ahlon » 11. Juni 2016, 13:48

Ja das mit Brasilen ist ein guter Tipp. Da kann man ausprobieren was man will.
Könnte mir mal jemand erklären wie man neue Truppentypen erstellt? Ich habe "Motorisierung" erforscht und Panzer.
Dort wo ich Truppen erstellen kann,habe ich aber nur die Auswahl von Infantrie uns Kavallerie . Wie kann ich eine Panzertruppe aufstellen,
oder Infantrie mit LKW?

Benutzeravatar
General Feierabend

Stellaris WB-03 RP Preis
Stabschef
Beiträge: 1943
Registriert: 10. Mai 2015, 10:28
Orden: 2
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Re: Hearts of Iron IV - Meine Erfahrungen

Beitrag von General Feierabend » 11. Juni 2016, 13:51

Dann muss wohl noch eine Vorlage für eine Division erstellt werden nehme ich an

Bomm3l
Beiträge: 99
Registriert: 22. November 2015, 21:28
Wohnort:

Re: Hearts of Iron IV - Meine Erfahrungen

Beitrag von Bomm3l » 11. Juni 2016, 13:55

General Feierabend hat geschrieben:Dann muss wohl noch eine Vorlage für eine Division erstellt werden nehme ich an
Wichtig: Gehe auf bearbeiten und dann auf DUPLIZIEREN. Ansonsten tauscht er deine aktuelle Armee komplette aus (also alle betroffenen Divisionen)

Benutzeravatar
Skydiver
Moderator
Beiträge: 1358
Registriert: 10. Mai 2015, 21:51
Wohnort:

Re: Hearts of Iron IV - Meine Erfahrungen

Beitrag von Skydiver » 11. Juni 2016, 14:39

Wenn man einen neuen Einheiten-Typen erforscht hat, erscheint automatisch eine neue Division. (Ausnahme Flugzeuge und Schiffe) Du musst allerdings diesen Einheitentyp oder dessen Equipment auch produzieren.

Benutzeravatar
Ahlon
Beiträge: 90
Registriert: 28. September 2015, 21:29
Wohnort:

Re: Hearts of Iron IV - Meine Erfahrungen

Beitrag von Ahlon » 12. Juni 2016, 08:24

Mit Brasilien habe ich es geschafft zwei kleine Länder zu erobern. Die mechanisierte Infantrie ist plötzlich bei den produzierbaren Divisionen aufgetaucht. Das war aber nicht gleich nachdem ich die LKW´s erforscht hatte. Wie das ganze mit dem verändern von Divisionen funktioniert habe ich noch nicht raus. Da muss ich noch eine Weile rumfrickeln, aber so ein bisschen blicke ich langsam durch :-)

Benutzeravatar
General Feierabend

Stellaris WB-03 RP Preis
Stabschef
Beiträge: 1943
Registriert: 10. Mai 2015, 10:28
Orden: 2
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Re: Hearts of Iron IV - Meine Erfahrungen

Beitrag von General Feierabend » 12. Juni 2016, 08:56

Ich glaube HOI 4 wäre mal ein guter Titel für einen learn to play Event *-:)

Benutzeravatar
Der Herzog
Beiträge: 8
Registriert: 13. Mai 2015, 21:38
Wohnort:

Re: Hearts of Iron IV - Meine Erfahrungen

Beitrag von Der Herzog » 13. Juni 2016, 11:38

Ich hätte gerne ein paar Tipps für die Größenordnungen meiner Armee, besoders aber für Flotte und Luftwaffe. Mit meinem Spiel als Frankreich(ich kuschte vor Deutschland und schloss mich der Achse an) meinte ich eine Starke Flotte und Luftwaffe zu haben. Ich versank eine riesige englische Flotte vor Brest, mit 2-3 Verlusten, 2 Minuten später existierte meine Flotte nicht mehr.^^ Auch die Luftwaffe, ich hab bewusst auf Jäger gesetzt um meine Infrastruktur zu schützen. Keine Chance gegen GB, die mit rund 10000 Jägern operierten und meine Luftwaffe innerhalb von 2 Monaten platt gemacht haben. -.- :ymapplause:
Tapferkeit wird dadurch nicht schlechter, dass sie ein wenig schwerfällt.

Benutzeravatar
Skydiver
Moderator
Beiträge: 1358
Registriert: 10. Mai 2015, 21:51
Wohnort:

Re: Hearts of Iron IV - Meine Erfahrungen

Beitrag von Skydiver » 13. Juni 2016, 14:18

Thema Divisionsgröße von Armeen: Im Grunde ist es grob egal, ob du 20 Divisionen mit 4 Battalionen oder 10 Divisionen mit je 8 Battalionen hast. Kleinere und dadurch mehr Divisionen können an einer größeren Front eingesetzt werden und können sich gegenseitig unterstützen. Sie brauchen nicht so lange mit dem Auffüllen des Nachschubs. Größere Divisionen halten länger durch im Kampf und sind weniger auf Unterstützung angewiesen. Sie brauchen allerdings eine Menge mehr an Ausrüstung und der Nachschub dauert entsprechend länger.

Gegen England mit Schiffen: Ich habe England noch nicht gespielt, kann mir aber vorstellen, dass ihre Flotte sehr anschaulich sein wird. 8-)
Am besten agiert man zu Anfang mit U-Boote um die Konvois abzufangen. Ohne den Import von Gütern läuft die Schiffs- und Flugzeugproduktion schonmal langsamer. Es ist verdammt schwer die Engländer bei den Schiffen aufzuholen.
Gegen 10.000 Flugzeuge kann man erst einmal wenig ausrichten. Wieviel hast du als Frankreich? Es müssten ein paar Hundert am Anfang sein, wenn ich das richtig im Kopf habe und die Hälfte davon Marienebomber.
Generell ist es wichtig, immer die aktuellsten Jäger zu forschen und schnellstmöglich zu produzieren. Man behilft man sich am besten mit Flugabwehr im eigenen Land und lässt seine Jäger auch nur über eigenen Terrain operieren. Nutze auch deine Verbesserungspunkte, um bessere Modelle zu entwickeln.

Benutzeravatar
Marvin
Beiträge: 84
Registriert: 11. Mai 2015, 20:48
Wohnort:

Re: Hearts of Iron IV - Meine Erfahrungen

Beitrag von Marvin » 13. Juni 2016, 16:35

Nein Skydiver, das stimmt so nicht.

Erstens: Die Frontbreite ist immer 80 + ein Vielfaches von 20. Gefechtsbretien die dies nicht ausnutzen (also alles andere als 5,10 oder 20) können auf Gelegenheiten treffen in der sie nicht effizient sind, z.B. bei Gefechtsbreite 22 und Frontbreite 80 -> Nur drei Divisionen mit gesamtbreite von 66 statt vier mit Gesamtbreite 80 können teilnehmen -> ineffizient.

Nur große Divisonen: Ab und an nicht komplett effizient, z.B. Gefechtsbreite 40 -> nicht bei 80-20=60 voll effizient. Außerdem Probleme Divisionen entsprechend Nachschub-Bedingungen zu verteilen.

Lauter kleine Divisionen, z.B. Frontbreite fünf -> höhere Schaden pro Gefechtsbreite weil auf pro fünf Frontbreite bis zu fünf Unterstützungsbrigaden dabei sind. Dementsprechend teurer auf die gleiche Frontbreite. Kann immer Frontbreite voll ausnutzen. Großes aber: Verstärkungschance. Hatman viele kleine Divisionen wird anfangs nur ein kleiner Teil kämpfen, z.B. drei Divisionen -> gerade mal fünf Frontbreite. Um auf die 80 zu kommen muss man noch 13x Glück bei der Verstärkungschance haben, dass die zusätzlichen Divisionen überhaupt in die Schlacht kommen.

Optimale Breite ist 20.
https://youtube.com/Legendarymarvin Mein YT Kanal mit Videos zu Strategiespielen (z.Z. EU4, HoI4 & Civ6)

Antworten