Serverwartung
Im Zeitraum 23.04.2018 - 27.04.2018 zwischen 22:00 und 6:00 führt das Rechenzentrum, das unseren Server hostet, Wartungsarbeiten durch.
Des Forum und der TS-Servers können dadurch kurzfristig nicht erreichbar sein.

[Apocalypse] Organisation

Das Sammelforum für alle MP-Rollenspiel-Runden
Khardros

Stellaris WB-02 Rollenspielpreis Gold Sommerspiele 2017 Silber Sommerspiele 2017
Beiträge: 380
Registriert: 7. September 2015, 17:43
Orden: 3
Wohnort: Minden

[Apocalypse] Organisation

Beitrag von Khardros » 25. Januar 2018, 17:17

Hallo zusammen!!

Da der Release von Patch 2.0 und dem dazugehörigen DLC "Apocalypse" nun für den 22. Februar angesetzt wurde, wird es Zeit, die nächste Rollenspiel-Runde zu planen. Diese taufe ich dann auch einfach mal direkt auf den selbigen Namen, ohne jegliche Andeutung damit zu machen :-

Dienstag, der 27. Februar bietet sich für den Start sehr gut an. Das ist 5 Tage nach dem Release, heißt jeder kann sich bis dahin ein wenig an die Neuerungen gewöhnen.
Wenn jetzt jemand meint, man bräuchte bei den großen Änderungen mehr Zeit - die Runde wird durch bestimmte Faktoren dieses Mal eh eine etwas langsamere werden, weswegen definitiv genug Zeit bleibt, um alles zu lernen.
Die Spielzeit wird dabei wie gewohnt von 18:45 Uhr bis 22:30 oder 23:00 Uhr gehen.

Was habe ich vor: ich werde ein Szenario vorbereiten, wo die Teilnehmer eine mehr oder weniger feste Rolle einnehmen sollen. Natürlich wird man hier dennoch genug Freiheit haben, um sich sein Volk - im Rahmen einiger Vorgaben - selbst zu erstellen und entsprechend im RP zu verwirklichen. Beispielsweise könnte ich ein Händler-Volk "ausschreiben", bei welchem fanatisch materialistisch als Ethik vorgeschrieben ist, der Rest aber frei wählbar wäre.
Die Völker kann man sich dann überlegen und mir die exakten Daten, also Aussehen, Schiffsdesign, Traits, Civics, Namen usw. usw. schicken. Ich werde diese Völker dann erstellen und damit mein Szenario vorbereiten. Das Szenario selbst wird nicht im Jahr 2200 starten, sondern schon etwas fortgeschrittener sein und teils Reiche mit mehreren Kolonien beim Start enthalten.
Ich werde auch nochmals mit dem Karteneditor herumprobieren und schauen, daß ich ggf. sogar eine eigene Karte beisteuern kann. Bisher funktionieren damit lediglich nicht die FEs und die beiden Civics Mechanist (den Bonus für Roboter erhält man jedoch korrekt) & Syncretic Evolution. Außerdem könnte es sein, daß man zufällig auf einer Gaia-Welt starten könnte - da der Heimatplanet jedoch immer 100% Bewohnbarkeit hat, ist dies kein Problem, denke ich.

Es wird ein bis zwei Reiche geben, die direkt beim Start etwas größer sind und als eine Art "Kontrollmacht" fungieren werden. Damit werden die Einhaltung der Regeln kontrolliert und zusätzlich für noch ein wenig mehr RP durch Interaktion geboten. Für diese Rollen kann man sich auch bewerben, wobei ich da bereits ein paar Kandidaten im Auge habe, da diese Rollen doch sehr viel Ahnung von der Spielmechanik, sowie ein gesundes Frustpotential verlangen ;)

Verfügbare Rollen:
Spoiler für "Das Imperium":
Dieses uralte Reich beherrscht bereits seit vielen Jahrhunderten den größten Teil der bekannten Galaxis. Der allmächtige Imperator ist der Herrscher über viele Milliarden Untertanen und zahlreiche Vasallen. Jedwedes Reich in der Galaxis kommt nicht darum herum, diesem Reich die absolute Hegemonie zu zusprechen. Dennoch mehren sich die Anzeichen, daß dieses Reich einer zunehmenden Dekadenz anheim zu fallen droht.

Dem Imperium kommt eine Art Kontrollfunktion im Spiel zu: es ist bereits beim Start ein sehr mächtiges Reich (kein FE!) und entsprechend allen anderen Völkern überlegen. Dadurch ist das Imperium in der Lage, vor allem seine eigenen Vasallen zu kontrollieren und deren Entwicklung zu lenken. Ebenso müssen unabhängige Reiche fürchten, vom Imperium als Bedrohung angesehen zu werden, sollten diese zu aggressiv expandieren.

Besonders im Imperium selbst und mit den Vasallen soll dabei interagiert werden, um möglichst viel Atmosphäre zu schaffen. Forschungsexpeditionen können vom Imperator beauftrag werden, sowie Strafexpeditionen gegen andere Reiche oder gar eigene Vasallen, die es an Respekt gegenüber dem Imperator mangeln lassen. Gleichsam agiert das Imperium aber auch als Schutzmacht vor frühen Gefahren im Spiel.

(Diese Rolle wird wahrscheinlich von Zartonar übernommen. Als Bild für die Imperiums-Rasse wird bei den Reptilien in der 1. Reihe das letzte Bild genommen. Dieses Volk darf also nurnoch von den Sektorgouverneuren und anderen Vasallen, bei denen aber nur gegen Absprache, genommen werden.)
Spoiler für "Die Marr`Ash`Ana":
Es gibt lediglich Gerüchte um dieses mysteriöse Reich. Tief in den Weiten eines unbekannten Teiles der Galaxis soll es sich befinden, jedoch gab es bisher noch niemals Kontakt. Sämtliche entsandten Forschungsexpeditionen des Imperiums in dieses Gebiet sind jedoch auf merkwürdige Weise verschollen. Das Imperium hat dieses Gebiet daher zum Sperrgebiet für sämtliche Untertanen erklärt.
Spoiler für Händlerrassen:
Natürlich gibt es die vereinzelten Enklaven in der Galaxis, jedoch werden diese vom Imperium boykottiert. Daher haben sich eigene Handelskonzerne entwickelt, die im Laufe vieler Jahrzehnte und Jahrhunderte ein Monopol erringen konnten. Das Imperium wird sich bei entsprechenden Zahlungen auch sicherlich auf eine größtmögliche Autonomie einlassen. Und nicht zuletzt gilt der Titel "authorisiert durch den Imperator" auch in Handelsbelangen als Profitgarantie!

Die Händler teilen sich in zwei Fraktionen (Spieler), die gegeneinander um die Gunst des imperialen Handelsministers buhlen. Eine gesunde Konkurrenz beherrscht daher den Handel im Imperium, jedoch gab es in der Vergangenheit auch immer wieder ein paar gewaltsame Auseinandersetzungen, um das jeweilige Handelsmonopol durchzusetzen.

Dennoch genießen die Händler einen Sonderstatus im Imperium und haben überall ihre Stützpunkte und Kolonien - teils auch einfach anderen Völkern im Imperium abgekauft, um dann die Bevölkerung zu vertreiben bzw. für sich arbeiten zu lassen. Solange die Händler zudem die imperialen Zölle & Abgaben entrichten (Mit dem Imperator verhandelbar), garantiert der Imperator ein Verbot von Einmischung Dritter in den imperialen Handel.
Spoiler für Vasallen des Imperiums:
Es wird mehrere Vasallen des Imperiums geben. Dies können Sektorgouverneure sein oder auch andere Rassen, die auf die eine oder die andere Art und Weise dem Imperium eingegliedert wurden und nun Teil davon sind. Diese Vasallen haben einen ähnlich hohen technologischen Stand wie das Imperium, sind jedoch in ihrer Freiheit eingeschränkt. Expansion muß vom Imperator abgesegnet werden.

Innenpolitisch ist das Imperium bereits seit langem sehr zerstritten. Eine zunehmende Dekadenz der Herrscherdynastie und des Adels sorgt bereits seit langem für immer mehr Stillstand im Reich. Dagegen werden die Untertanen des Imperators mit der Zeit immer aktiver. Sei es, um die Gunst des Imperators oder einem seiner Minister durch Erfüllen von Missionen, besonderen Leistungen, Geschenken oder simpler Bestechung zu erlangen.

Dabei setzen sich mehr und mehr verschiedene Lager durch: einige Vasallen stehen treu zum Imperator, wogegen einige lieber mehr oder sogar vollständige Unabhängigkeit anstreben. Wieder andere wollen am liebsten selbst Imperator werden, wobei dies durch die gewaltige Flotte des Imperiums verhindert wird.
Erlangt man jedoch irgendwie die Kontrolle über große Teile des imperialen Militärs ...

Bis es jedoch soweit ist, sind die Vasallen durchweg dem Imperator untertan. Hat man ein Anliegen, muß man es dem Imperator vortragen. Möchte man eine neue Kolonie gründen, muß man die Mühlen der imperialen Bürokratie durchlaufen und hoffen, daß ein Antrag Erfolg hat. Allerdings kam es in der Vergangenheit auch vor, daß man den Imperator zu einem Feldzug gegen unabhängige Reiche best... äh ... "überreden" konnte.

(Die genaue Zahl der Vasallen richtet sich nach den teilnehmenden Spielern. Es sollte jedoch mehr Imperiums-Vasallen als unabhängige Völker geben.)
Die Vasallen gliedern sich wie folgt:
Sektorgouverneure: werden wirtschaftlich vom Imperium unterstüzt und bekommen manchmal sogar Kolonien übertragen - müssen jedoch auch in ganz seltenen Fällen eine Kolonie an den Imperator zurückgeben. Zudem sind die Sektorgouverneure vom selben Volk wie der Imperator, gehören diese doch zum Adel des Imperiums. Eigentlich sehr loyal gegenüber dem Imperium selbst, streben diese jedoch nach immer mehr Macht. Ob diese wohl auch einen Bürgerkrieg dafür riskieren würden?
Loyalisten: diese Völker können ebenfalls dem Volk des Imperators angehören, aber auch Eigenkreationen sein. Das oberste Anliegen ist der Bestand des Imperiums - jedoch nicht zwingend mit dem selben Imperator.
Abtrünnige: diese Völker können ebenfalls dem Volk des Imperators angehören, aber auch Eigenkreationen sein. Diese versuchen jedoch, mehr Autonomie zu erreichen, teils sogar eine volle Unabhängigkeit vom Imperium.
Spoiler für Unabhängige Reiche:
Das Imperium beherrscht bereits seit vielen Jahrhunderten den größten Teil der Galaxis, daher gibt es nur wenige unabhängige Reiche. Dies sind meist junge Völker, die ihren Weg zu den Sternen erst seit einigen Jahrzehnten oder auch nur wenigen Jahren gefunden haben. Technologisch können diese kaum mit dem Imperium und seinen Vasallen mithalten, jedoch können sich diese dafür bis zu einem gewissen Grad frei entfalten.

Ca. ein Drittel der Galaxis gehört dem Imperium an bzw. besteht aus dessen Vassallen. Ein weiteres Drittel ist kaum zugänglich mit der momentanen Technik.
Der übrige Teil der Galaxis ist zwar Expansionsgebiet für das Imperium oder viel mehr dessen Vasallen, jedoch befinden sich hier auch junge Völker, die teils sogar noch nichtmal dem Imperium bekannt sind.

Ein paar dieser Völker haben gerade erst einen FTL-Antrieb entwickelt und wagen zum ersten Mal den Flug zu anderen Sonnensystemen. Manche verfügen jedoch bereits seit Jahrzehnten über diese Technologie und sind bereits dabei, sich ihr eigenes, kleines Sternenreich aufzubauen. Direkt an der Grenze lebt man zwar in der potentiellen Gefahr, ins Interesse des Imperators zu rücken, jedoch ist der Imperator recht lethargisch, was Kriege angeht. Dagegen wird der Weltraum immer gefährlicher, je weiter man sich vom "zivilisierten" Imperium entfernt.

Daher zwar am gefährlichsten, leben diese unabhängigen Völker mit den größten Freiheiten im Spiel. Fraktionen haben sich hier noch nicht gebildet, jedoch lauern in den Tiefen der Galaxis auch immernoch weitere, unbekannte Gebiete und ebensolche unbekannten Gefahren.

(Theoretisch könnte man hier auch die Menschen im Sol-System unterbringen. Hier hat man bei der Völkergestaltung am meisten Freiheit.
Und ja, auch die neuen Civics dürfen genommen werden, also könnte man tatsächlich ein Volk basteln, welches andere überfallen & ausrauben kann.)
(Es wird noch diese Marauder als KI geben - ggf. kann man diese allerdings auch einem Spieler geben, sofern dies [worauf ich stark hoffe, bei der aktiven Mod-Community] durch einen Mod geht.)


*Update*
Teilnehmende Spieler:
  • Lukas343
  • 3un20
  • PhelanKell
  • Icefire
  • Zartonar
  • Cari
  • Zamakas
  • Dari
  • Vittelius
  • Cetun
  • TimAndSpace
  • Franz.8
  • Shakril
  • Khardros

Nötige Mods:
  • Diverse Rooms
  • Flags, Emblems & Backgrounds
  • Downscaled Ships

Regelwerk bzw. Verhaltensrichtlinien: (bisher)
  • Eine Kriegserklärung benötigt einen Grund und eine Ansage im TS. Befinden sich nicht alle Spieler im selben Kanal, so muß zumindest dem angegriffenen Spieler diese Ansage zukommen.
  • Spielt euer Volk im Rollenspiel: ihr könnt noch nichts von drohenden Krisen, wichtigen Technologien, Leviathanen oder gar Sanctuary wissen. Spielt also bitte auch entsprechend "unwissend".
  • Es werden Schritte im Szenario unternommen, um ein zu starkes Blobben und Aufrüsten zu vermeiden bzw. zu kontrollieren. Bitte haltet euch an entsprechende Ansagen im Spiel. (Sonst wird ggf. eine Kontrollmacht eingreifen)
  • Da besonders im RP ein grundlegendes Wissen über die Spielmechanik notwendig ist, wird eine Mindestspielzeit von ca. 100 Stunden vorausgesetzt.
  • Da Dritte die Kriegsziele eines Krieges nicht einsehen können, muß jedem Krieg eine kurze Info mit den Kriegsforderungen an eine noch zu nennende Kontrollmacht übermittelt werden.
  • RP steht im Vordergrund! Das bedeutet auch, daß man nicht unbedingt jeden kleinen Vorteil aus dem Spiel ziehen muß: Traditionen & Ascension Perks sollten daher ebenso nach RP und nicht nach Spielvorteil ausgewählt werden.
  • Spielt nicht immer eure gesamte Stärke aus! Es kann auch mal kleinere Scharmützel geben, ohne sofort Massenschlachten zu führen. Es kann auch manchmal sehr "schlechte" Völker mit vielen negativen Eigenschaften geben, die etwas Rücksicht erfordern.
  • Pünktlichkeit sollte für jeden selbstverständlich sein. Dennoch kommen immer wieder einige Leute zu spät. Damit wir nicht jedes Mal mit einer Stunde Verspätung starten, gibt es eine Wartezeit von 10 Minuten nach dem eigentlich Spielbeginn. Fehlt dann noch immer jemand, wird dennoch einfach gestartet. Wer absehen kann, daß er mal einen Abend nicht kann, kümmert sich bitte um eine Vertretung und/oder gibt mir rechtzeitig Bescheid.

Wer Interesse hat, der darf sich gerne hier melden - je nach Anzahl der Meldungen, werde ich auch entsprechend viele Rollen für die Runde ausschreiben, damit jeder versorgt werden kann :smile:
Zuletzt geändert von Khardros am 25. Februar 2018, 14:58, insgesamt 13-mal geändert.



Zamakas

3. Platz: Stellaris WB-04
Beiträge: 65
Registriert: 3. Juli 2017, 12:41
Orden: 1
Wohnort: --

Re: [Apocalypse] Organisation

Beitrag von Zamakas » 25. Januar 2018, 17:40

Ich würde gerne mitmachen :-H
Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.

Benutzeravatar
writingbull
Site Admin
Beiträge: 5236
Registriert: 14. September 2012, 07:50
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: [Apocalypse] Organisation

Beitrag von writingbull » 25. Januar 2018, 17:49

Das könnt ihr natürlich sehr, sehr gerne machen! Geht aber bitte davon aus, dass "Kampf um Galaxie WB-05" mit dem AddOn Apocalypse voraussichtlich am 25.02. oder am 04.03. jeden Sonntag aufgezeichnet wird und etwa 3 Tage nach der ersten Aufzeichnungsrunde bei uns auf YouTube läuft. Nicht dass ihr nachher meckert, dass ihr das gerne früher gewusst hättet, bevor ihr euch in die Arbeit für ein selbstorganisiertes Event stürzt. ;-)

Heute Abend sitzt die Tafelrunde zusammen und erstellt ein Konzept. Wir starten dann in ein paar Tagen in einem neuen Unterforum einen Info- und Bewerbungsthread. 8-)
Homepage * YouTube-Kanal * Twitter * Facebook * Twitch.tv
Möchtest du das Writing Bull Projekt unterstützen? - Shop * Patreon

Khardros

Stellaris WB-02 Rollenspielpreis Gold Sommerspiele 2017 Silber Sommerspiele 2017
Beiträge: 380
Registriert: 7. September 2015, 17:43
Orden: 3
Wohnort: Minden

Re: [Apocalypse] Organisation

Beitrag von Khardros » 25. Januar 2018, 18:03

Danke für die Info. Das macht allerdings nichts: das hier ist ja die reguläre Dienstags-RP-Runde, die ist ja auch zeitgleich mit den anderen WB-Stellaris-Runden gelaufen bisher.

Benutzeravatar
writingbull
Site Admin
Beiträge: 5236
Registriert: 14. September 2012, 07:50
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: [Apocalypse] Organisation

Beitrag von writingbull » 25. Januar 2018, 18:06

Khardros hat geschrieben:
25. Januar 2018, 18:03
Danke für die Info. Das macht allerdings nichts: das hier ist ja die reguläre Dienstags-RP-Runde, die ist ja auch zeitgleich mit den anderen WB-Stellaris-Runden gelaufen bisher.
Alles klar! Ich wünsche euch viel Erfolg! :-BD
Homepage * YouTube-Kanal * Twitter * Facebook * Twitch.tv
Möchtest du das Writing Bull Projekt unterstützen? - Shop * Patreon

Khardros

Stellaris WB-02 Rollenspielpreis Gold Sommerspiele 2017 Silber Sommerspiele 2017
Beiträge: 380
Registriert: 7. September 2015, 17:43
Orden: 3
Wohnort: Minden

Re: [Apocalypse] Organisation

Beitrag von Khardros » 25. Januar 2018, 18:12

Danke!! :-BD

Benutzeravatar
Icefire

2. Platz: Stellaris WB-04
Beiträge: 149
Registriert: 5. Mai 2017, 14:49
Orden: 1
Wohnort:

Re: [Apocalypse] Organisation

Beitrag von Icefire » 25. Januar 2018, 19:37

Genau an meinem Geburtstag: Perfekt!!!

Dann mal ran ans "Zeichenbrett" für ein paar neue Ideen/Spezien fürs RP. :-D

Khardros

Stellaris WB-02 Rollenspielpreis Gold Sommerspiele 2017 Silber Sommerspiele 2017
Beiträge: 380
Registriert: 7. September 2015, 17:43
Orden: 3
Wohnort: Minden

Re: [Apocalypse] Organisation

Beitrag von Khardros » 27. Januar 2018, 14:31

Neue erste Infos zu den verfügbaren Rollen bzw. Völkern im Startpost!

Lukas343
Beiträge: 26
Registriert: 22. Mai 2017, 18:50
Wohnort: --

Re: [Apocalypse] Organisation

Beitrag von Lukas343 » 27. Januar 2018, 17:38

Ich hätte auch Lust mitzumachen habe jede Menge Erfahrung mit Stellaris und kann schon fast sagen ich liebe dieses Spiel. Also fals ein Platz frei ist und die "Fraktionen" mich nicht zu sehr in meiner Kreativität einschränken.

Benutzeravatar
Franz.8
Beiträge: 18
Registriert: 19. Juli 2017, 09:54
Wohnort: Seligenthal (Schmalkalden)

Re: [Apocalypse] Organisation

Beitrag von Franz.8 » 27. Januar 2018, 18:01

Ich würde auch gerne wieder mitmachen, ma schauen ob ich ein interessantes volk entwerfen kann.
MfG Franz
Es gibt 2 Dinge die Unendlich sind: Das Universum und die Menschliche Dummheit.
Nur beim Universum bin ich mir nicht so sicher.

Antworten