[WB-06] SV-Matrix

Das Forum zum Stellaris Rollenspiel Event
Army_of_Dolls
Beiträge: 84
Registriert: 18. August 2017, 08:53
Wohnort:

Re: [WB-06] SV-Matrix

Beitrag von Army_of_Dolls » 11. Oktober 2018, 17:34

Anhang zu Kapitel 2: Die vier Kirchen von Chapel of Element

In unseren Reich Chapel of Element, gibt es 4 große Kirchen. Jede Kirche besitzt einen sogenanten Alt_Priester. Alle 10 Jahre treten die 4 Kirchen zu Wahl der Hauptkirche an. In Falle der Wahl zur Hauptkirche, regiert dieser in der 10 jährigen Amtzeit und leitet die Geschicke und Entwicklung des Reiches.

Die erste Kirche ist die von Tritosat, dem Herrn des Wassers. Diese hat ihre Hauptgemeinde auf De-ora-ra.
Die Diener und Angehörigen dieser Kirche, halten sich weites gehend aus den Angelegenheiten der anderen Kirchen raus. Sie stehen für die technische Weiterentwicklung und möchten eigentlich eine friedliche Zukunft für das Reich. Ihre Mönche reisen über alle Planeten und rekrutieren die besten Wissenschaftler aus der Bevölkerung.

Die 2 Kirche ist der Brofat, diese glauben an den heiligen Wind , die sie den großen Brofat nennen. Die Hauptgemeinde der Brofat ist auf den Planten Wolf, im System Wolf.
Die Anhänger der Gemeinde glauben, dass das lange bleiben an einen Ort, ihren Gott erzürnt. Deswegen leben sie auf Wolf und 2 anderen Planeten recht nomadisch und ziehen in regelmäßigen Zeitabständen über diese. Leider führte es oft dadurch, zu auseinander Setzungen mit der Kirche von Arnat, da diese ein sehr Standort bezogenes Leben führen und die Brofat, mehrfach unerlaubt ihr Gebiet betraten.

Die 3 Kirche ist die von Arnat. Ihre Heimatwelt ist Ri - To. Die Gemeinde glaubt an das Arnat der Bruder der Erde sei, auf denen sie wandeln. Momentan ist die Kirche von Arnat, die Hauptkirche von Chapel of Element. Die Gemeinde von Arnat, möchte ihr Augenmerk nach außen richten und haben deswegen mehrere Forschungsstationen in momentan noch recht unbekannten Raum in Auftrag gegeben. Dies stieß bei den anderen Gemeinden auf Missgunst. Der Alt-Priester von Arnat, richtete nach einer Vision seinen Gottes, welcher ihm den Auftrag gab, das unbekannte zu erforschen, seine Augenmerk, auf die unbekannten Systeme, nahe ihre Raumes.

Die letzte Kirche ist die von Perikat. Die Gemeinde glaubt, das ihr Herr der Gott des Feuers ist, und ihr Hauptsitz ist auf Silas. Während sie sich, als eine vollwertige Gemeinde ansehen, sehen die anderen Kirchen, sie eher als einen Kriegsclan. Trotz der Abneigung der anderen Kirchen, sind die am 2 meisten gewählte Kirche. Die mit ihrer Propaganda gegen die anderen Gemeinden, sehr gut bei den Nobodys ankommen, die sich mit keiner der Kirche wirklich ansonsten identifizieren können. Wenn sie die Möglichkeit hätten, wurden sie ein anderes Regierungssytem einführen.
Du denkst Ich bin alleine? Aber Wir sind viele in jedem Mädchen Zimmer in vielen Haushalten und in fast jedem Spielzeugladen!
Wir Sind viele Wir sind die Armee der Puppen

Army_of_Dolls
Beiträge: 84
Registriert: 18. August 2017, 08:53
Wohnort:

Re: [WB-06] SV-Matrix

Beitrag von Army_of_Dolls » 11. Oktober 2018, 23:57

Kapitel 3:

Nomarian: Die Geburt einer neuer Spezies

400 Jahre vor dem Ende von Wolf

Boranlager:

Warmor, Altpriester der Tritosat steht besorgt, am Waldesrand und schaut auf das gerade landende Schiff. Nach der Landung, verlässt ein Pyoruner mit einen Horn das Schiff und bläst kräftig hinein und verkündet: "Der aktuelle Anführer dieses Reiches Loxan der Blutige:"

Daraufhin verlässt ein großer Pyoruner in voller Kampfausrüstung das Schiff. Dieser geht auf den Waldrand zu, sieht Warmor und lächelt. " Warmor, mein alter Freund, ich wünschte wir würden uns unter besseren Umständen wiedersehen. " Ich weiss Loxan, mir geht es genauso," antwortete Warmor. " Folge mir, bis zum Lager ist es nicht weit."

Als sie am Lager ankamen, saßen mehrere Angehörige der Spezies Bahl, eine 1 meter große Vogelspezies und Trito, eine 1.50 m große Kiemen besitzende Reptil ähnliche Spezies, um einen Lagerfeuer , über dem hing ein großer Kessel. Ein weiblicher Bahl stand auf und verneigte sich. " Darf ich euch, etwas zu Essen anbieten, großer Regent", fragte die Frau. " Darf ich dir, meine Frau Vindra vorstellen," sagte Warmor. " Sehr erfreut,Vindra. Aber nein danke, die Angelegenheiten, die besprochen werden müssen, bedürfen keinerlei Luxus", antwortet Loxan. Daraufhin setzten sich alle und Loxan begann an zu sprechen: " Ich denke mal, ihr wisst alle, warum ich hier bin! Wenn nicht, ich bin hier wegen eines Regelverstoßes eurer seits. Wie ihr sicherlich wisst, ist das vermischen der Gemeinden verboten." Daraufhin erhob Warmor die Stimme und sagte: "Liebe kennt keine Religion." " Aber dennoch, Regeln, sind Regeln", antwortet Loxan. " Aber ich bin kein Monster, ich lasse euch die Wahl. Entweder löst ihr dieses Lager auf oder ihr verlasst die uns bekannten Planeten. Aber beides Warmor, hat die Aberkennung deines Titels zur folge." " Das verstehe ich, aber die Auflösung des Lagers ist keine Option, da einige von uns, mittlerweile Kinder haben," antwortete der Altpriester. " Das ist eure Entscheidung. Ich komme in einer Woche wieder und wenn ihr dann noch hier seid, hab ich die Anweisung, euer Lager mit Gewalt zu zerschlagen, " sagte Loxan, bevor er sich erhob und den Wald in Richtung des Schiffes verließ.

Warmor stand auf, stellte sich auf den Baumstamm auf den er gesessen hatte und rief: " Hört meine Brüder und Schwestern, wir werden packen und diesen Planeten verlassen. Es gibt am Rande dieses Reiches ein paar Welten, die unser Regierung egal sind. Dort können wir uns ungestört niederlassen."

Planet Pool-This, 2 Jahre später

Warmor und Vindra, saßen mit ihrer Leuten an einen Lagerfeuer, wenige Wochen nach der Landung, auf Pool - This. Sie unterhielten sich mit einigen der älteren Mitglieder ihrer Gemeinschaft wie sie nun weiter vorgehen sollten." Unser wichtigstes Ziel, sollte die Beschaffung der Grundnahrung sein." sagte Vindra. " Wir sollten dennoch in Bewegung bleiben, um nicht von den Patrouillen der Regierung entdeckt zu werden." warf ein älteres Mitglied ein. " Dem stimme ich zu " sagte Warmor. " Auch wenn Loxan , mein Freund ist, wird er halt nicht ewig an der Spitze der Kirche stehen und uns schützen können." " Wir sollten sobald wir Jagdbeute gefunden haben, mit dieser über den Planten ziehen, um ständig in Bewegung zu bleiben, und unsere pflanzliche Versorgung können wir ja in den Hydrokulturen züchten, sagte Vindra." Wenige Tage später fanden eine riesige Herde an jagbaren Tieren, der sie hinter her reisten und von denen sie nur so viele töteten, wie sie zur Versorgung ihrer Gemeinschaft brauchten.

Planet Silas, 4 Jahre nach dem Treffen im Boranlager auf Wolf

Nach der verlorenen Wahl, kehrte Loxan nach Hause zurück und stellt fest, das seine Gemeinde von der Idee, auch Frauen in aktiven Militärdienst einzugliedern, mit Hass , Feindschaft und Wut abgelehnt wurde. Als er sein Haus betrat, fand er seine Frau, seine Eltern und weiter Verwandte, tot in diesem vor. Sie wurden von seinen Gegnern, eiskalt hingerichtet und ihm wurde klar, das er seine restliche Familie finde und schützen musste. Seine einzige Möglichkeit war, mit ihnen den Planten zu verlassen, wenn sie nicht auch noch ihr Leben verlieren wollten. Er fand seine 2 Söhne bei seiner Schwester, die obwohl gegen den willen ihrer Eltern , von ihm das kämpfen bei gebracht worden war. Sie hatte sich gegen eine kleine Gruppe von seinen Gegnern gewehrt und rettete so, das Leben von sich und seiner Kinder.

Er landete mit seinen Schweber, direkt neben ihnen und die 3 stiegen ein, bevor seine Schwester Kyra sagte. " Flieg zu meinen Laden, du weißt doch, mein Laden - Nachbar, hat doch diese Raider-Laden und ich weis, das er heute von seinen Lieferanten, über dessen Raumshuttle, neue Waren bekommt. Das ist vermutlich unsere einzige Chance, von diesen Planeten unerkannt runter zu kommen." "Gute Idee," sagte Loxan als er in Richtung Außenbezirk flog, wo der laden seine Schwester lag. " Loxan verließ kurz vor dem Laden den Schweber und schlich sich zum Hinterhof des Geschäft, während seine Schwester Kyra mit den Jungs, den Laden betrat, und die neusten Modelle betrachtete. Sowohl der Besitzer wie auch der Lieferant, waren von den neugierigen Fragen der Jungs so abgelenkt, das sie nicht mitbekamen, wie Loxan sich derweil ins Shuttle schlich und dieses klaute. " Tante Kyra", bettelte der jüngere der beiden einige Minuten später, " rede mit Opa, das ich zum Geburtstag einen Raider kriege, bitte..........bitte Tante Kyra." " Okay...okay.... ich rede mit meinen Vater", antwortet sie, während die 3 den Laden verließen und weg fuhren.
"Ich werde dann mal, die restlichen neuen Raider rein bringen" sagte der Lieferant zum Ladenbesitzer, bevor er laut zu fluchen begann, als er fest stellte, dass das Shuttle weg war.

Wenige Kilometer entfernt, stiegen Kyra und die Jungs zu ihren Vater ins Shuttle und verließen den Planeten. Dank seinen Wissens um die Patrouillen,
konnte Loxan diesen ausweichen und unbemerkt Richtung Pool - This fliegen. Durch strenge Rationierung der Nahrungsmittel, reichte diese für die 4 aus, bis sie nach 11 Monaten Pool - This erreichten. Sein Wissen um die Überlebensfähigkeiten seinen Freundes Warmor, halfen ihm, die Spuren der Gemeinde zu finden. Doch unglücklicherweise, stürzte das Shuttle wenige Kilometer von dem aktuellen Lager ab, nach einen Mini - Asteroiden, der ihnen, die antrieben kurz vorm eintritt in den Planeten zerstört hatte. Sie kamen leicht verletzt davon, doch konnten sie aus dem Shuttle, nur noch 12 ganze Raider retten. Die restliche Ladung von den knapp 50 Raidern, ging mit den Shutlle in Flammen auf und konnte nur noch als Materialen Reparatur herhalten.

Warmor und einige andere der Gemeinschaft, eilten in Richtung des abgestürzten Shuttles, da es ihre beste Möglichkeit für Bau und Reparatur - Materialen war. Sie staunten nicht schlecht, als sie die 4 Überlebenden sahen und Warmor, war sichtlich überrascht, nach all den Jahren plötzlich vor seinen Freund zu stehen. "Loxan", sagte er und sah auf die Frau und die 2 Jungen, die neben seinen Freund standen an. " Ich brauche deinen Hilfe, alter Freund," sagte Loxan. " Da ich mich für mehr Rechte der Frauen in meiner Gemeinde einsetzte, wählte man mich nicht mehr, und als ich nach Hause zurück kehrte, waren bis auf meine Schwester Kyra und meine 2 Jungs, der meiner Familie von meinen früheren Gemeinde - Mitgliedern eiskalt ermordet worden."
" Ich habe nicht vergessen, das du uns vor 4 Jahren die Chance gabst zu fliehen und uns hier anzusiedeln. Unsere Gemeinde ist durch deine Entscheidung weiter gewachsen. Weitere Kinder sind geboren worden. Welche Art von Hilfe brauchst du, mein Freund," sagte Warmor. " Wir können nicht nach Silas zurück. Dort erwartet uns nur der Tod. Ich weiß, es ist eine ungewöhnliche Bitte, vor allen wenn man bedenkt, welchen Gemeinden wir angehören, aber hast du in deiner Gemeinde, Platz für die Meinen und mich? " fragte Loxan ihm.
" Unter eine Bedingung," sagte Warmor lächelnd. " Das du aufhörst es meine Gemeinde zu nennen und sie unsere nennst. Du wirst feststellen, diese Gemeinde ist anders, als die der 4 Kirchen. Sie vereint das Wissen der Nomadisch lebenden Brofat in Ernährung und Überleben, mit dem technischen fortschrittlichen Wissen der Tritosat," sagte Warmor. "Und dein Wissen über militärische Strukturen, und den Kampf an sich, wird unserer Gemeinde helfen , wenn der Tag kommen sollte das die Kirchen, diesen Planeten als ihr eigen nennen und besiedeln wollen."
" Dann hab auch ich noch eine Bedingung", sagte Loxan."Welche," fragte Warmor. " Wir wissen beide, das unsere Frauen nicht so schwach sind, wie man sie in den 4 Kirchen gerne da stellt. Meine Bedingung ist, das es in dieser Gemeinde keinen Unterschied zwischen Mann und Frau gibt. Jeder hat die gleichen Rechte und Pflichten. Meine Söhne überlebten den Angriff auf meine Familie nur, weil ich gegen den Willen meines Vaters, Kyra den Umgang mit Kampf - Messern und Laserpistolen beibrachte."
" Das ist alles? " fragte Warmor. " Das war das erste was wir durchsetzten , als sich diese Gemeinde gründete. Meine Frau Vindra, ist die Tochter eines Nomaden - Anführers der Brofat und lernte vom ihm seid ihrer Kindheit, wie man die Gemeinde am leben hält, nicht nur wie man für den Gefährten kocht. Ihr Wissen, vereint mit meinen über das Entwickeln, Erfinden und Verfeinern von Technik, sorgt dafür, das wir überleben können, ohne auf die Kirchen angewiesen zu sein."

Die Gruppe kehrte mit den 4 neuen Mitgliedern zu den anderen zurück, wo man Loxan anfangs beunruhigt ansah. Doch mit der Zeit, wurde er zu eine weisen Stimme in der Gemeinde. Sein Wissen half der Gemeinschaft sich zu verbessern und koordinierter auf der Jagt zu gehen. Als er Jahre später mit Warmors Tochter Ramisa, eine Familie gründete, legte er den Grundstein für etwas, was späterer Generationen als die Geburt einer neuen Spezies bezeichneten. In Ramisa und Loxans Kindern vereinten sich die angeborenden Fähigkeiten der Brofat, die sich auch unter widrigen Lebensumständen durch ihr nomadische Leben, an die Planeten anpassen konnten. Mit der Intelligenz der Tritosat gesegnet, wodurch ihre technische Entwicklung ständig mit dem wachsen des Volkes voran Schritt und dem Kampfgeschick und den Überlebenswillen und Instinkt der Pyoruner , wodurch sie nur sehr schwer zu besiegen waren.
Das Volk der Nomarian war Geboren !
Du denkst Ich bin alleine? Aber Wir sind viele in jedem Mädchen Zimmer in vielen Haushalten und in fast jedem Spielzeugladen!
Wir Sind viele Wir sind die Armee der Puppen

Antworten