[WB-06] Shadowreaver

Das Forum zum Stellaris Rollenspiel Event
Benutzeravatar
Franz.8
Beiträge: 43
Registriert: 19. Juli 2017, 09:54
Wohnort: Seligenthal (Schmalkalden)

[WB-06] Shadowreaver

Beitrag von Franz.8 » 18. August 2018, 09:36

Wir haben mit Cerus, unserem Heimatplanteten alles verloren, doch dieser Verlust hat alles verändert. Lasst mich euch eine Geschichte erzählen:

Unser Volk das sich einst Revus nannte, lebte in Wohlstand auf Cerus, unserem Heimatplaneten. Wir hatte nicht viele Möglichkeiten zur Besiedelung anderer Planeten, da diese nicht an unsere Lebensbedingungen angepasst sind, aber wir haben andere Möglichkeiten gefunden.
Aufgrund unserer vielen Ressourcen konnten wir es uns erlauben riesige Raumstationen, sogenannte Weltraum-Habitate zu errichten. Diese fungierten wie riesige Metropolen im Weltraum und boten unserm Volk viel Platz. Diese Stationen waren und sind noch immer ein Paradies. Aber vielleicht auch unser Untergang. Aufgrund dieser Habitate hatten wir die Möglichkeit viele Aktionen außerhalb von Cerus zu unternehmen. Ein Konzern namens Dia-Corp kam auf eine seltsame Idee. Seit Anbeginn unserer Zeitrechnung gab es eine Legende, dass das Innerste von Cerus aus purem Diamant besteht, welcher seinem Besitzer unermesslichen Reichtum versprechen soll. Dia-Corp ein Bergbauunternehmen, dass auf Edelsteine spezialisiert war, kam auf die Idee dieser Legende nachzugehen. Ihr Sitz war auf einem dieser Habitate und aus diesem feuerten sie einen riesigen Bergbaulaser auf den Kern von Cerus ab. Dies funktionierte aber nur Halb so gut, wie sie erhofft hatten. Sie schafften es sich bis zu dem Kern durchzubohren, was für sie ein riesiger Erfolg war, dass ihre Lasertechnik funktionierte, aber zu ihren Unglück bestand der Kern nicht wirklich aus Diamanten. Die Energie des Lasers führte zu einer Kernschmelze im Innersten von Cerus und erzeugte dadurch eine riesige Explosion des Planteten in einem Großen Feuerwerk. Das hättet ihr sehen müssen. Es war so spektakulär, dass auch heute noch diese Geschichte von Generation zu Generation weitergegeben wird. Erst Stunden später fiel auf den Habitaten auf, dass von unserem Heimatplaneten nur noch Bruchstücke übrig waren. Wir hatten keine Verwendung mehr für diesen Laser und gaben ihn unserem damals einzigen Forschungshabitat das wir besaßen.
Wir hatten durch den Verlust unseres Planeten keinen festen Boden mehr unter unseren Füßen. Uns wurde plötzlich klar, dass alles was wir von unserem Planeten bekamen weg war und dass es uns sehr einschränkte. Wir mussten andere Wege finden. Nach mehreren Tagen voller Disskussion fanden wir 2.
Ein ehemaliger Angestellter von Dia-Corp kam auf die Idee andere Planeten mit Bergbauraumstationen auszubluten um so an die wertvollen Mineralien und Metalle zu kommen. Desweiteren erinnerte sich ein Admiral an alte Gerüchte, die besagen, dass es im Universum sicher auch andere Völker gibt. Wer weiß, vielleicht kann man ja den ein oder anderen Handel mit Ihnen betreiben um an Ressourcen zu kommen. Ob dieser geschickte „Handel“ freiwillig geschieht oder wir sie anderes „überzeugen“ müssen, wird man noch sehen.Nach weiteren Debatten um unsere neue Herangehensweise, beschloss unser Volk einstimmig sich zu den Shadowreaver umzubenennen. Wir, die aus dem Schatten heraus agieren, wollen nun in den Weiten des Universums den unermesslichen Reichtum finden, den die Legende des Diamantes versprach.
Viele denken, wir können dieses Ziel nicht erreichen, aber ich bin zuversichtlich, das wir uns gegen alle Mächte des Universums durchsetzen können. Wir werden erst ruhen, wenn wir in Ruhe und Wohlstand leben können und es niemanden mehr gibt, der uns gefährlich werden könnte.

Nun, dies war unsere Geschichte, als auch ein kleiner Ausblick auf unsere Zukunft. Ich muss mich nun um wichtige Staatsgeschäfte kümmern und weitere Gespräche führen, wo ich all meine Überzeugungskraft gebrauchen muss.
Auf Wiedersehen
Zuletzt geändert von Franz.8 am 26. August 2018, 18:35, insgesamt 1-mal geändert.
Es gibt 2 Dinge die Unendlich sind: Das Universum und die Menschliche Dummheit.
Nur beim Universum bin ich mir nicht so sicher.

Benutzeravatar
Cari

1. Platz: Stellaris WB-04
Moderator
Beiträge: 433
Registriert: 5. Dezember 2017, 10:51
Orden: 1
Wohnort: Köln

Re: [WB-06] Shadowreaver

Beitrag von Cari » 26. August 2018, 18:26

Ab hier ist das Lesen für Mitspieler verboten!
Für die Gor Tiyal!

Zartonar und ich haben einen eigenen kleinen Kanal, wenn ihr mal schaun wollt. 2 Nerds 1000 Games Viel Spaß!

Benutzeravatar
Franz.8
Beiträge: 43
Registriert: 19. Juli 2017, 09:54
Wohnort: Seligenthal (Schmalkalden)

Re: [WB-06] Shadowreaver

Beitrag von Franz.8 » 11. September 2018, 20:31

15.07.2229
Wir haben angefangen unser Umland zu erkunden. Wir konnten auch schon gewisse „Gespräche“ mit andern Nationen führen. Von den sogenannten Mao Collectors konnten wir sogar Geld gewinne, indem sie uns scannen durften, als ob uns das interessiert …
Wir haben noch ein Volk gefunden, das eher aggressiv reagierte. Um genau zu sein, scheinen sie ein Schiff von uns, die SRSS Walküre abgeschossen zu haben, welche mit ihnen in Kontakt trat. Kurz nachdem die SRSS Walküre im Sol-System einflog hatten wir schon keinen Kontakt mehr zu ihnen.
Wir vermuten zumindest, dass von dem Schiff und der Crew nicht mehr viel übrig seien sollte. Der Captain ist natürlich selbst schuld, dass er zu unfähig war sich zu verteidigen, aber vielleicht sollten wir doch Reparationen fordern … Wir sollten zumindest diese eintreiben. Tut mir Leid, ich meine höflich darum bitten, dass sie für die Kosten aufkommen, vielleicht mit ein wenig Nachdruck.
Bericht Ende
Es gibt 2 Dinge die Unendlich sind: Das Universum und die Menschliche Dummheit.
Nur beim Universum bin ich mir nicht so sicher.

Benutzeravatar
Franz.8
Beiträge: 43
Registriert: 19. Juli 2017, 09:54
Wohnort: Seligenthal (Schmalkalden)

Re: [WB-06] Shadowreaver

Beitrag von Franz.8 » 25. September 2018, 08:45

Folge 7: 16.7.2229 - 16.11.2232

Die Kapitäne unserer Flotten werden langsam unruhig, nach mehreren Sitzung, wird entschlossen , das wir 2 starke Kampfflotten, neben unseren Forschern und Erkundern entsenden, um nach Opfern ausschau zu halten und diese mit Kampfkraft dazu, zu bringen, dass sie unseren Forderungen auch nachkommen. Einer unser Späher, fand eine Maschinenspezies, die sich aus gehackten Unterdaten anscheinend als MAO sowieso bezeichnen. Unserer Fähnrich Flinkerfinger war leider nicht flink genug, um die Daten alle zu sichern. Die Maschine kam unseren Forderungen nach Mineralien und Energie nach. Das erfreute unsere Leute und 1 weiterer Kapitän macht seinen Flotte bereit, die weiten des Weltalls zu erkunden, nach potenziellen Opfern.
Es gibt 2 Dinge die Unendlich sind: Das Universum und die Menschliche Dummheit.
Nur beim Universum bin ich mir nicht so sicher.

Benutzeravatar
Franz.8
Beiträge: 43
Registriert: 19. Juli 2017, 09:54
Wohnort: Seligenthal (Schmalkalden)

Re: [WB-06] Shadowreaver

Beitrag von Franz.8 » 25. September 2018, 08:45

Folge 8: 17.11.2232 - 21.8.2236

Die erste Flotte ist nun nach Osten unterwegs. Unsere Leute hoffen, das sie schnell fündig werden. Diese Mao sind zwar ein Anfang, aber immer nur die selben auszuplündern, wird mit der Zeit doch langweilig. Vor allem sehe ich heute schon das Problem, das es zu Uneinigkeiten zwischen uns kommen wird, wenn wir nur ein Ziel haben und die Kapitäne sich darum streiten, wer nun mit den Plünderungsflug dran ist.

Gute Neuigkeiten, wir fanden eine weitere Spezies. Sie nahm Kontakt mit uns auf und stellte sich als Albrus gesegnete Zungen vor. Sie sind recht neugierig und verkaufen ihren eigenen Worten nach Informationen. Sie waren an einen Teil unserer Forschungen interssiert, da sie anscheinend noch nicht so lange sich mit der Reise durch die Galaxien beschäftigen wie wir. Wir stimmten zu Wissen mit ihnen zu teilen, nachdem sie uns garantiert haben, das sie niemanden in der Galaxien, die sie kennen lernen, vor uns zu warnen. Sie waren auch von unserer Flottenstärke beeindruckt und fragten ob wir bereit seien, gegen ein ein Problem für sie aus der Welt zu schaffen. Nach kurzen Rückschluss mit den obersten Admiral, sagten wir ihnen, das Krieg unser Geschäft ist und wir bei entsprechender Bezahlung wir ihr Problem beseitigen.

Das sogenannte Problem stellte sich als eine schwache Flotte heraus, die einen Paradiesplaneten (Zanaam) bewachte, der an den Grenzen der Zungen lag. Wir beseitigten diese Flotte und ermöglichten so, diesen, sich das System eigen zu machen. Die Bezahlung waren 2500 Energieeinheiten und 25 Mineraleneinheiten monatlich über einen Zeitraum von 20 Jahren. Sie mögen denken, das sie den besseren Handel geschlossen haben, aber im Endeffect, haben wir auf lange Sicht nur unsere Einnahmen bei ihnen erhöht.
Es gibt 2 Dinge die Unendlich sind: Das Universum und die Menschliche Dummheit.
Nur beim Universum bin ich mir nicht so sicher.

Benutzeravatar
Franz.8
Beiträge: 43
Registriert: 19. Juli 2017, 09:54
Wohnort: Seligenthal (Schmalkalden)

Re: [WB-06] Shadowreaver

Beitrag von Franz.8 » 25. September 2018, 08:46

Folge 9: 22.8.2236 - 30.8.2239

Wir trafen auf eine weitere Machinespezies, die sich weigerte trotz mehrfacher Warnungen uns durch ihr Reich fliegen zu lassen, trotz sichtbarer Überlegenheit unserer seits, wie uns unserer Scans mitteilten. Der Kapitän ignorierte die Maschine, die verlangte, das wir ihren Raum verlassen und flog seinen Kurs folgend durch den Raum, der SV - Matrix, wie Maschine sich selber genannt hatte. Alles was sich der Flotte in den Weg stellte wurde Gnadenlos vernichtet.

Während sich die Flotte noch durch Matrix marodierte erreichte uns ein Funkspruch, eines unser Forscherschiffe. Diese sind auf eine Schwarmspezies gestoßen, die sie als Futter bezeichnete und sie fressen wollte. Nur dank der technischen Überlegenheit auf unserer Seite, konnte es aus ihren raum springen, als diese sich bereiten machten es zu kapern. Anscheinend muss da jemand lernen, das wir der Schrecken des Krieges sind und ihnen ihren Platz in der Galaxie zeigen. Nicht wir, sondern sie stehen am unteren Ende der Nahrungskette, solange es uns jedenfalls betrifft.

In der Nähe dieses Schwarms, traf ein anderes Spähschiff auf eine weitere Spezies. Die scheinen Händler zu sein und nennen sich Wurak Star Corp. Sie scheinen keine eigene Flotte zu besitzen und waren uns gegenüber sehr sehr freundlich, vor allen als sie erfuhren, das man bei entsprechenden Zahlungen uns für Kriege auf ihre Seite ziehen kann. Sie wollen uns kontaktieren sollte es bei Ihnen zu einen Kriegsfall kommen oder aber einer ihrer Nachbarn ist auf ärger aus und zahlten für unserer Zeit, einen kleinen Betrag von 100 Energieeinheiten, das wir ihnen zuhörten und zum reden bereit waren.
Es gibt 2 Dinge die Unendlich sind: Das Universum und die Menschliche Dummheit.
Nur beim Universum bin ich mir nicht so sicher.

Benutzeravatar
Franz.8
Beiträge: 43
Registriert: 19. Juli 2017, 09:54
Wohnort: Seligenthal (Schmalkalden)

Re: [WB-06] Shadowreaver

Beitrag von Franz.8 » 28. September 2018, 17:39

Folge 10. 31.8. 2239 - 12.10.2242

Unsere 2 Flotte ist bereit gen Westen zu fliegen und wurde nach kurzer Zeit auch schon fündig. Sie fand eine Spezies, die sich die Gärten der Sidima nennen. Ihre Abwehr war auf feindlich uns gegenüber aufgestellt und wir machten ihnen klar, das sie uns passieren lassen wollten, wenn sie nicht die Klingen des Krieges zu spüren bekommen wollten. Sie haben eingesehen, das sie gegen uns keinerlei Chancen haben und ließen uns passieren, aber erst nachdem wir von ihnen einen Tribut von 2500 Energie und Mineralien Einheiten verlangten, dafür das sie unsere kostbare Zeit in Anspruch genommen haben. Ausserdem hat ihr Anführer eine Route zu unserer Heimatsystem eingerichtet um uns regelmässig weiterer Tribut - Zahlungen zu senden. Wer kann schon die willigen Zahlungen eines Opfers ablehnen.

Erneut ist in der Nähe des sogenannten Solsystems eines unserer Spähschiffe verschwunden. Es hatte die Aufgabe raus zu bekommen, was mit dem 1 passiert ist. Eine unserer Kriegsflotten war diesmal jedoch nah genug um eine halbe Funksignatur zu empfangen, in der klar erhörbar ist, das sie angegriffen werden, bevor der Kontakt plötzlich abbricht. Uns erreicht ein Funkspruch von der Flotte, dass sie nun nachsehen gehen, was da los ist und welcher Dummkopf es wagt, unserer Schiffe abzuschießen.
Es gibt 2 Dinge die Unendlich sind: Das Universum und die Menschliche Dummheit.
Nur beim Universum bin ich mir nicht so sicher.

Benutzeravatar
Franz.8
Beiträge: 43
Registriert: 19. Juli 2017, 09:54
Wohnort: Seligenthal (Schmalkalden)

Re: [WB-06] Shadowreaver

Beitrag von Franz.8 » 3. Oktober 2018, 09:01

Folge 11 : 13.10. 2242 bis 26.8.46

Die Flotte nahm kurz auf das Sol-Sydtem und fand dort eine kriegerische Spezies, die sich selber Förderation der Menschheit nennen und die mit lächerlichen Drohungen versuchten uns aus ihren Systemen zu vertreiben. Ihre Fernsensoren sind eindeutig der grösste Schrott der Galaxien, denn erst als wir unserer kleine Flotte (10,8 K) direkt neben einer ihrer Sensorstationen parkten, kam Bewegung in ihre Reihen und ihre " ich bezeichne es mal, als grosse Klappe", wurde plötzlich still, und man kam sofort unserer Aufforderung nach, dass einer ihrer Anführer, unserer Fragen zu beantworten habe oder aber ihre Aggression uns gegenüber, würde ihnen die folgen unseres Zorns, in Form eines Krieges lehren.

Kurz darauf meldete sich einen Typ, der sich als Skymarschall betitelte und mit uns reden wollte. Wir stellten ihm die Frage, was mit unseren Erkundungsschiffen in ihren Raum passiert sei und nach ein wenig herum kommentieren gab er zu , das sie abgeschossen wurden. Das erzürnte einige der Crew, da auf den 2 Schiffen Familie von ihnen drauf gewesen war und sie verlangten lautstark an Bord nach Wiedergutmachung oder Krieg. Wir sagten dem Skymarschall, das er für die Kosten aufzukommen habe und er stimmte Wiederwillig zu und lieferte uns 2000 Energieeinheiten und 800 Mineralieneinheiten.

Danach fragte er etwas zögerlich zur Erheiterung der Crew, da wir ja ihnen weit überlegen sind, ob man uns für Kriege kaufen könnte. Er bekam wie alle Spezien, die das fragten die selbe Antwort. " WENN DER PREIS STIMMT". natürlich ist für sie der Preis bedeutend teurer, schliesslich haben sie uns angegriffen in ihren Irrglauben, sie seien die mächtigste Macht in der Galaxie. Man kam überein, das unsere Forscher und Erkunder sie anfunken, kurz bevor sie den Raum der Förderation anfliegen, damit diese die Schiffe passieren lassen. Der Marschall scheint zumindest weitsichtig genug zu sein, und nicht nochmal erzürnen zu wollen.
Zuletzt geändert von Franz.8 am 6. Oktober 2018, 15:40, insgesamt 1-mal geändert.
Es gibt 2 Dinge die Unendlich sind: Das Universum und die Menschliche Dummheit.
Nur beim Universum bin ich mir nicht so sicher.

Benutzeravatar
Franz.8
Beiträge: 43
Registriert: 19. Juli 2017, 09:54
Wohnort: Seligenthal (Schmalkalden)

Re: [WB-06] Shadowreaver

Beitrag von Franz.8 » 6. Oktober 2018, 15:39

Folge 12. 27.8.2246 - 17.06.49

Auf unseren Flug, traf die Westflotte auf eine weitere Spezies. Sie funkten uns an und fragten uns vorlaut, was wir im Raum der Jäger von Cygoli, wie sie sich anscheinend selber nennen zu suchen haben und wo wir hin wollen . Unserer Antwort war, das es sie nichts anging und deren Anführer war recht vorlaut, wenn man bedenkt, wie schwach diese Spezies laut Scans ist. Sie scheinen uns ebenfalls gescannt zu haben, so weit es ihre alte Technik zuließ, den plötzlich wurde der Anführer recht still und wünschte uns einen guten Weiterflug. Da ist wohl jemanden klar geworden , wie kurz sie vor einen Angriff und eventueller Vernichtung standen, wenn sie uns weiter verärgert hätten.

Wir haben 2247 und nähern uns anscheinend 2 weiter Spezies. Das können wir so genau sagen, da sie in Reichweite unserer Sensoren einander Krieg erklärten. "KRIEG....OHNE UNS ????" Die Crew sieht es genauso wie ich, das ist ein Zustand den wir so nicht lassen können. Die Spezies, die wir von beiden zuerst finden hat zu zahlen, oder aber wir werden sie vernichten. Uns ist dabei egal, das wir der anderen Spezies einen Vorteil verschaffen. "WIR WOLLEN EINE ENTSCHÄDIGUNG, ODER WIR HOLEN SIE UNS."

Als fanden zuerst die Spezies der Jünger der Krallen, die im Krieg mit dem Imperium des Lichts ist. Unserer eintreffen überraschte die Krallen, die recht panisch wurden, als sie uns in einen ihrer Systeme einfliegen sahen. Nach kurzen Funkkontakt, schickte der Anführer, ein paar Leute weg und nach einiger Zeit bekamen wir die geforderten 2500 Mineralieneinheiten, damit wir nicht in ihren Krieg eingreifen. "Ich liebe es, wie die Völker der Galaxie, nach meiner Pfeife tanzen."

Unsere Ostflotte traf auch auf eine weitere Spezies. Diese nennen sich Ruprat und ihre Tech oder ihre Leute sind unfähig, unsere Schiffe aufzuspüren. Ihnen wurde erst klar, das wir bei ihnen sind, als eine unserer Flotten sich über einen ihrer Planeten zeigte. Die Ruprat sind extrem freundlich.........ihre Stimmen sind so schrill, das es mir Kopfschmerzen bereitet, ihnen auf längerer Zeit zuzuhören. Aber was erwartet man von ängstlichen Kriechern, sie scheinen kein Selbstvertrauen und Selbsterhaltungstrieb zu besitzen und kommen sehr schnell Forderungen nach , wenn man auch nur andeutet, das man ihnen weg tun würde, um es zu bekommen. Ich hab noch nie, so schnell ein Volk eine Mineralienlieferung von 4000 Einheiten beschaffen sehen.
Es gibt 2 Dinge die Unendlich sind: Das Universum und die Menschliche Dummheit.
Nur beim Universum bin ich mir nicht so sicher.

Benutzeravatar
Franz.8
Beiträge: 43
Registriert: 19. Juli 2017, 09:54
Wohnort: Seligenthal (Schmalkalden)

Re: [WB-06] Shadowreaver

Beitrag von Franz.8 » 9. Oktober 2018, 13:53

Folge 13: 18.06.2249 - 12.11.2252

Erneut meldet unsere Heimatbase, das die Gärten der Sidima ihren Tribut bezahlt haben und wir deswegen keinen Kurs auf sie setzen brauchen. Wir fliegen eher nun in Richtung des Imperiums des lichtes, welches ihre Abwehr anscheinend auch für uns aktiviert hat. Ist ihnen nicht klar, das ihre lächerlichen Abwehrstationen keinerlei Widerstand gegen uns bietet und wir sie jederzeit erpressen und einen Krieg verwickeln können? Das muss ihnen auch schnell klar geworden sein, denn kaum forderten wir die Öffnung der Flugrouten und die Deaktivierung der Zielerfassung auf unsere Flotte , taten sie es und wir ließen sie, für den moment in Ruhe, da wir bessere, ertragreicherer Ziele kennen als sie. Unserer 2 Flotten patrouillieren in der Galaxie und ich finde es lächerlich, wie kleine Widerstandsgruppen versuchen uns aufzuhalten.(Piraten der Spieler)
Es gibt 2 Dinge die Unendlich sind: Das Universum und die Menschliche Dummheit.
Nur beim Universum bin ich mir nicht so sicher.

Antworten