[WB-07] Das Zolog-Imperium

Archiv des Stellaris Roleplay-Event
Antworten
Benutzeravatar
New_Strom
Beiträge: 79
Registriert: 11. Mai 2017, 18:27
Wohnort: Wien / Österreich
Kontaktdaten:

[WB-07] Das Zolog-Imperium

Beitrag von New_Strom » 24. März 2019, 18:47

....

....

*Bloing* Dies ist das interplanetare informationsverknüpfungs- und beschaffungs Netzwerk.

Benutzer identifiziert. *Biip*
Zugriffs-IP festgestellt. *Biip*
Zugang zu der Stufe 1 festgestellt. Wir möchten uns vergewissern, dass Ihnen hier Informationen zum Zugang gewährt sind die der zologischen Geheimhaltung unterliegen. Zuwiderhandeln wird nach §3 des Generallverbrechensgesetzes mit der Todesstrafe geahndet.

Wir wünschen viel vergnügen beim durchforsten der geforderten Daten.
Spoiler für Suchergebnis für: Vorgeschichte der Zolog:
Artikel erstellt von Zeitanalyst Yurg Sixsheet am 01.01.2200
Stufe 5 Information.
Geeignet für den Geschichtsunterricht der 2. Klasse der Grundausbildung.


Neben dem, damals noch Kaiserreich Zolog, gab es früher auf Zologheim 13 andere Staaten. Diese waren in fünf Bündnisse unterteilt, welche immer im auf Kosten guter Beziehungen die anderen Staaten herausforderten. Das Kaiserreich Zolog war in keinem dieser Bündnisse. Die Außenpolitik der Zolog war darauf spezialisiert gute Beziehungen mit allen Parteien aufrechtzuerhalten. So hatten die Zolog in jedem anderen Staat eine Botschaft eingerichtet und wenn es zu Verhandlungen kam waren bei diesen meist die Zolog die Gastgeber.

Jedoch haben sich die stänkerein und die Grenzkonflikte im Jahre 2085 stark verstärkt und die Hälfte der Staaten haben sich die Grenzen geschlossen. Zu diesem Zeitpunkt hat der Kaiser seinem Beraterstab die Pläne zur Operation - "Die rote Nacht" offen gelegt. Es wurden militärische und zivile Berater hinzugezogen und im Jahre 2086 haben die Pläne ihre Endentwicklung erreicht. Die Pläne sahen vor, dass unter dem Deckmantel der politischen Stabilisierung Einsatzkommandos, die als politische Berater getarnt waren, in die Botschaften aller 13 Staaten geschickt werden.

Sollte nun die Operation als eröffnet erklärt werden, würden alle Einsatzkommandos zur gleichen Zeit die Regierung und alle zivilen und militärischen Führungspersonen liquidieren. Danach hätten sie an die Grenzwachen den Befehl gegeben die Zologsoldaten durchzulassen. Darauf wären von den Grenzen der Zolog Truppentransporter losgefahren und hätten sich innerhalb von 24 Stunden in jeder großen Stadt des Planeten platziert und Stützpunkte annektiert und eingerichtet. Am nächsten Morgen hätte dann der Kaiser des Zologreiches eine Erklärung abgegeben und den Bürgern Zologheims erklärt das dies der einzige Weg zu einer friedlichen Koexistenz sei und nur der Weg der Zolog, vereint unter einem Imperator, zum Ziel, der totalen Herrschaft und Kontrolle allen Lebens, führen könnte.

Als nun im Jahre 2089 die Welt am Rande eine Weltkrieges stand hat der Kaiser die Operation - "Die rote Nacht" eröffnet. Alles ist nach Plan abgelaufen und die Bevölkerung des Planeten hat keine nennenswerte Aufstände geleistet. Innerhalb eines Jahres hat der Kaiser das neue Weltumspannende Reich logistisch miteinander verbunden. In den folgenden Jahren bis zum Jahre 2100 haben die Zolog den Planeten infrastrukturell und wirtschaftlich so miteinander verwoben das das Reich in allen belangen boomte. In diesem Jahr krönte sich der Kaiser auch zum Imperator und ab da wurde der Planet technologisch aufgewertet und verbessert bis im Jahre 2150 die ersten bemannten Raumschiffe das System erforschten. Und im Jahre 2199 wurde der Bau vom ersten Langstreckenforschungsschiff eingeleitet und ein Jahr später wurde es fertiggestellt. Ab da marschierte das Zolog-Imperium der Zukunft entgegen und sendete erstmals Wissenschaftler zu den Sternen.
Spoiler für Suchergebnis für:Zivilgesetze und Schichtensystem:

§1:
Zuwiderhandeln des Zivilgesetzes wird nach §3 des Generallverbrechensgesetzes mit dem Tode bestraft.
§2:
Abs.: 1: Jeder Bürger / Jede Bürgerin muss sich an das Schichtensystem halten und wird nach der Grundausbildung einem Pfad zugewiesen.
Abs.: 2: Es ist nicht gestattet einen anderen Pfad zu wählen als den vom Staat festgelegtem.
Abs.: 3: Jeder Bürger / Jede Bürgerin muss sich immer für das Wohl des Staates engagieren.
Abs.: 4: Kontakt zu anderen Zolog ist nur in Schichten der selben, einer darüber oder einer darunter gestattet.
Zusatz: Das Zivilgesetz bassiert auf dem Schichtensystem von 2130 und dem 2190 überarbeitetem System.

weitere Suchergebnisse für "Zivilgesetz" gibt es unter dem Zivilgesetzbuch in dem weitere Gesetze für die Zivilbevölkerung aufgelistet sind.


Schichtsystem nach Imperator Paseeg Tidecaller von 2190:

Titel (Freigabestufe)

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------Imperator (Stufe 0)-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------Kronprinz (Stufe 0)-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------1. Berater (Stufe 0)-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------2. Berater (Stufe 0)-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------3. Berater (Stufe 0)-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
--------------------------------------------zivil: ---------------------------------------------------------------------------------------------- militär:-----------------------------------------------------------------------
------------------------------------------------------1. ziviler Koordinator(Stufe 1) ---------------------------------------------------------------------------------- Generalkommandant(Stufe 1)----------------------------------
------------------------------------------------------2. ziviler Koordinator(Stufe 1)--------------------------------------------------------------------Flottenadmiral(Stufe 1)----------Armeegeneral(Stufe 1)-------------------
------------------------------------------------------3. ziviler Koordinator(Stufe 1)--------------------------------------------------------------------Brigardeadmiral(Stufe 1)---------Brigardegeneral(Stufe 1)----------------
------------------------Oberster Gouverneur(Stufe 2)------------------------Oberster Wissenschaftler(Stufe 2)-------------------------------------Admiral(Stufe 2)--------------------General(Stufe 2)---------------------
------------------------Sktoren Gouverneur(Stufe 3)-------------------soz.-, phy.-, ing.- Abteilungsleiter(Stufe 3)--------------------------------Captain(Stufe 3)-----------------Gruppenleiter(Stufe 3)-----------------
------------------------Planeten Gouverneur(Stufe 3)-----------------soz.-, phy.-, ing.- 1. Wissenschaftler(Stufe 3)---------------------------------Offizier 1. Klasse Flotte/Armee(Stufe 3)----------------------
-------------------------------Bauleiter(Stufe 4)-------------------------soz.-, phy.-, ing.- 2. Wissenschaftler(Stufe 3)---------------------------------Offizier 2. Klasse Flotte/Armee(Stufe 3)----------------------
------------------------------------------------------------------------------soz.-, phy.-, ing.- 3. Wissenschaftler-------------------------------------------Offizier 3. Klasse Flotte/Armee(Stufe 4)----------------------
------------------------------------------------------------------------------------Wissenschaftler (Stufe 4)--------------------------------------------------Offizier 4. Klasse Flotte/Armee(Stufe 4)-----------------------
----------------------------------------------------Arbeitskräte (Stufe 5)------------------------------------------------------------------------------------------------------Soldaten (Stufe 5)-----------------------------------------
Das ist die Isopalaviale Schnittstelle, welche die Haupt-Firomaktale-Antriebseinheit steuert.

Benutzeravatar
New_Strom
Beiträge: 79
Registriert: 11. Mai 2017, 18:27
Wohnort: Wien / Österreich
Kontaktdaten:

Re: [WB-07] Das Zolog-Imperium

Beitrag von New_Strom » 31. März 2019, 13:16

Neues Feature Entdeckt.

Feature: Neuronalaufzeichnung
Spoiler für Feature-Information:

Die Abteilung für Biotechnologie hat einen Durchbruch erzielt. Mit dem neuen Neuroimplantat ist es möglich die Gedanken, Gefühle, Wahrnehmungen und natürlich das was man sieht aufzuzeichnen. Diese Daten können helfen Berichte einfacher zu erstellen und Ereignisse besser festzuhalten.
Diese Implantate wurden in allen Captains und 1. Offizieren sowie in den Admirals und den Bodentruppen eingepflanzt. Auch wurden wichtigen Wissenschaftlern diese implantiert.

Das beste daran sie stellen sich automatisch an und aus wenn die Leute ihren Dienst antreten. z.B. auf Raumschiffen wurden an den Türen zur Brücke Sensoren angebracht die dies ermöglichen.

Legende:
gesprochen = "Text"
gedacht = *Text*
Wahrnehmung / Sicht(Umgebung) = *Text*
Zusatz = Text
Zuletzt geändert von New_Strom am 7. April 2019, 09:16, insgesamt 3-mal geändert.
Das ist die Isopalaviale Schnittstelle, welche die Haupt-Firomaktale-Antriebseinheit steuert.

Benutzeravatar
New_Strom
Beiträge: 79
Registriert: 11. Mai 2017, 18:27
Wohnort: Wien / Österreich
Kontaktdaten:

Re: [WB-07] Das Zolog-Imperium

Beitrag von New_Strom » 31. März 2019, 13:21

Suchergebnis für: Erstkontaktdaten

Mit der Stufe 1 Freigabe stehen ihnen die neuen Features der Neuroimplantate zur Verfügung.
Spoiler für Volk: Richter der Stille:
Kontakt hergestellt: 2213, von dem "Schiff der Slipway"
Audioanhang: Folge 2, 20:07 Minuten

Neuroimplantatbericht:

"Ich gehe das dem Captain melden", sprach der Kommunikationsoffizier zielbewusst.
*Er setzte sich auf und ging von der vorderen rechten Ecke der Brücke in Richtung des Bereitschaftsraum des Captains. Die Brücke war im allgemeinen recht niedrig wie auch der Rest des Schiffes, nur da wo normal der Captain saß war die Decke ein wenig erhöht. Als er nun am Ende der Brücke ankam klingelte er an der elektronischen Klingel des Bereitschaftsraumes.*
"Herein!", kam es streng aus dem Inneren des Raumes.
*Die Tür öffnete sich und der Kommunikationsoffizier trat ein.* Er stellte sich vor den Tisch an dem der Captain saß und sprach ihn begeistert an: "Sir, wir haben einen Erstkontakt mit komischen blinden Wesen erstellt, sie nennen sich die Richter der Stille, mehr als das sie über die Stille richten haben sie aber nicht von sich gegeben. Aber das wirklich interessante ist, dass sie aussehen wie die Skelette der Urspecies auf Zologheim, das hat der Computer auch bestätigt."
"Hochinteressant. Danke Offizier, sie können wegtreten.", sprach der Captain.
*Der Offizier nickte als Abschied und ging aus dem Raum dabei dachte er: *Der hat doch etwas zu verheimlichen. Das hab ich ihm angesehen. Aber das ist nicht meine Sache.*
Er setzte sich wieder an seinen Platz in der vorderen rechten Ecke der Brücke und ging seiner Arbeit nach.*

Spoiler für Informationsanhang zur Begriffserklärung: "Urspecies":
Vor dem Zusammenschluss aller Zolog haben Archäologen in einem Altar der Alten Skelette gefunden und haben angenommen das dies die Species sein muss die vor uns da war und die die von den Alten angebetet wurden. Die Alten waren die Urzolog, die nach alten Überlieferungen keine autonomen Staaten hatten, ganz schlicht deswegen weil man keine Indizien dafür gefunden hat. Aber diese Geschichten sind von der Allgemeinheit als Sagen abgestempelt worden.
Weitere Informationen sind nur für die Stufe 0 freigegeben.
Spoiler für Volk: Imperium von Keltar:
Kontakt hergestellt: 2215, von der Imperialen Garde
Audioanhang: Folge 2, 29:50 Minuten

Neuroimplantatbericht:

"Ja, Auf Wiedersehen.", sprach Admiral Longshore vom Flaggschiff der Imperialen Garde.
"Der Kommkanal ist zu, Admiral.", kam es aus dem Off gesprochen.
"Was halten Sie von diesen Aliens, Captain?", fragte der Admiral von seiner erhöhten Kommandostelle aus herab.
"Nun, sie haben schnell den Rückzug angetreten und unsere Autorität nicht in Frage gestellt. Was ich von diesen Aliens halte? Nun, sie sind Aliens was kann man von denen schon erwarten.", sagte der Captain von seinem Sessel aus hinauf.
*Der Admiral, immer noch sehr nachdenklich, starrte auf den schwarzen Bildschirm vor ihm.*
Er antwortete ernüchternd: "Ach, der Imperator wird wahrscheinlich irgendeinen Bürokraten zu den Keltar schicken. Wie in alten Zeiten."
*Der Admiral stand auf und entfernte sich von der Brücke. Der Captain saß da und kehrte in sich ein.*

Spoiler für Informationsanhang zur Erklärung:
Irgendein Bürokrat ist meist eine Bezeichnung für einen dummen, geistlosen Zolog den keiner haben will, jedoch nicht einen Grund für eine Exekution gegeben hat. So hat der Imperator beschlossen solch störende Personen einfach als Diplomaten zu anderen Völkern zu schicken um den Schein einer Freundschaft zu erhalten. Wenn diese Völker sich als feindlich erklären werden diese "Diplomaten" dazu benutzt den Feind zu stören und im besten Falle die Regierung zu töten wie es den Zolog in der Vergangenheit auf ihrer Heimat gelungen ist.
Spoiler für Volk: Mechanoiden:
Kontakt hergestellt: 2223, von dem "Schiff der Oilskin"
Audioanhang: Folge 3, 18:30 Minuten

Neuroimplantatbericht:

"Springen Sie auf eigenes Ermessen!", sagte der Captain sehr aufgeregt zu seinem Steuermann.
*Das Schiff springt in den Hyperraum und der Bildschirm auf den sich der Großteil der Brückenbesatzung fixiert hat wird schwarz.*
"Was war das?!", fragte der Captain, noch immer sehr angespannt, allgemein in die Brücke.
Der Kommoffizier stand auf und meldete: "Sir, die Stimme die wir gehört haben kam von einem Schiff aus einem Flottenverband von 10 Schiffen. Der Computer hat die Stimme analysiert und meint das die Stimme nicht von einem biologischem Organismus kam. Ich möchte betonen, lediglich die Stimme, es kann genauso gut eine automatische Botschaft gewesen sein, ein Sprachcomputer wie unserer oder sonst etwas. Alles was über die Stimme hinaus geht ist reine Spekulation, die Besatzung der feindlichen Schiff kann genauso gut biologisch sein."
*Der Kommoffizier setzte sich wieder hin und sah weiter auf den Captain. Als nächstes trat der 1.Offizier vor und gab dem Captain ein elektronische Pad.*
"Unsere Schild haben Schaden genommen und die Hülle wurde ein wenig zerkratzt. Aber nichts was wir nicht wieder hinkriegen Captain.", sagte der Offizier und deutete dabei auf das Pad.
Der Captain schaute ein wenig in der Brücke herum und sagte dann beruhigt: "Nungut, dann gehen wir wieder unserer Arbeit nach. Steuermann, wir fliegen weiter in die andere Richtung. Komm, melden Sie dem Oberkommando das wir die Zone hinter uns als feindlich und militärisch ansehen. Ein Sperrgebiet für zivile Schiff ist empfohlen."
Spoiler für Volk: Imperium der Klabber:
Kontakt hergestellt: 2238, von dem "Schiff der Oilskin"
Audioanhang: Folge 4, 10:20 Minuten

Neuroimplantatbericht:
"Wegtreten! Ich werde an den Imperator herantreten.", sagte der 1. Berater mit stählerner Stimme.
*Captain Oilskin ging durch die Tür des Raumes in den Gang. Von da aus machte er sich auf den Weg zu seinem Bereitschaftsraum im zivilen Flottenstützpunkt, der sich im 3. Stock befand wo er erst einmal mit dem Turbolift vom Erdgeschoss hinfuhr. Dort angekommen setzte er sich auf seinen Platz und nahm sich ein Getränk aus dem Tischkühlschrank.*
*Oh das wird lustig die nächsten drei Wochen das Schiff in der Werft zu beaufsichtigen. Aber ich werde den 1. Berater darum ersuchen das Schiff umrüsten zu dürfen. Ich möchte selbst diese Bastard-Aliens zur Rechenschaft ziehen und das mit meinem Schiff. Ich werde Waffen und bessere Schilde auf dieses Schiff bauen und dann können wir es sogar mit einem Kreuzer aufnehmen. Aber zuerst gehen wir mal nach Hause*
*Er trinkt zuende, steht auf, nimmt sich einen Stapel Akten vom Tisch und verlässt das Büro.*
Spoiler für Volk: Das Imperium von Kha'Zann:
Kontakt hergestellt: 2238, von dem "Schiff der Slipway"
Audioanhang: Folge 4, 28:20 Minuten

Neuroimplantatbericht:

"Ach, Auf Wiedersehen", sprach der Captain sehr unbelustigt.
*Verdammten Aliens! Ich glaub ich Spinn das die unser Daten einfach so haben wollen. Pah!*
"Ähm Captain, Sie sehen nicht sehr erfreut aus.", bemerkte der 1. Offizier.
"Nein, das bin ich nicht. Ich bin mir sicher die wollten uns ausspionieren. Dreckige Aliens, wir müssen ein Auge auf dieses Imperium halten sonst sind sie noch unser Ruin.", entgegnete der Captain.
"Ich lass die Daten ans Oberkommando schicken.", beendete der 1. Offizier das Gespräch.
*Der Captain kehrte in sich hinein und dacht über diese Aliens nach.*
Spoiler für Volk: Mevyap Sternenimperium:
Kontakt hergestellt: 2245, von dem "Schiff der Farshore"
Audioanhang: Folge 5, 23:00 Minuten

Neuroimplantatbericht:

"Dann sollt ihr kommen wenn ihr meint.", sagte der Wissenschaftler und der Bildschirm wurde schwarz.
"Yibla! Komm her!", schrie der Wissenschaftler
"Ja, was kann ich für Sie tun Yibroth?", fragte Yibla der aus dem Nachbarraum herbei eilte.
"Stellen Sie einen Kontakt zum 3. Berater her. Es ist von äußerster Dringlichkeit."
...
"Guten Tag Oberster Wissenschaftler Yibroth, was ist so Dringend.", sagte der Mann auf dem Bildschirm.
"Wir wurden gerade von Aliens aus dem Norden der Spionage bezichtigt und diese haben uns einen Krieg angedroht. Ich denke sie wollen das wissen um sich vorzubereiten. Ich lasse ihnen die Daten des Kontaktes zukommen.", entgegnete Yibroth ein wenig angespannt.
"Ich werde den Imperator informieren. Dies ist ab sofort eine Stufe 1 Information. Weitergabe nur bedingt. Erschießen sie ihren Assistenten. Schönen Tag noch.", sagte der Mann ganz kühl und beendete die Kommunikation.
"Sie haben es gehört.", *Yibroth sah Yibla bedauernd an und nahm eine Waffe aus dem Waffenschrank.*
"Immer für das Zologimperium!", entfuhr es Yibla und er salutierte.
*Yibroth feuerte die Waffe ab und Yibla sackte in sich zusammen.*
*Solch eine Verschwendung an Talent*, dachte sich Yibroth.
Spoiler für Volk: Leere Republik:
Kontakt hergestellt: 2261, von dem "Schiff der Cutwater"
Audioanhang: Folge 8, 06:20 Minuten

Neuroimplantatbericht:
"Mhm, Auf Wiedersehen.", sprach der Captain ein wenig durcheinander von diesen Aliens.
*Der Captain stützt seine Köpfe aufeinander auf wie wenn er Kopfschmerzen hatte.*
*Der erste Offizier geht von hinter ihm neben ihn und schaut den Captain an.*

"Manchmal frag ich mich echt wie diese Aliens nur mit einem Kopf klar kommen...", sagte der Offizier zum Captain.
*Der Captain schaut auf und seinem ersten Offizier in die Augen, dann sieht er auf den Bildschirm und setzt sich wieder normal hin.*
"Ich denke es sind Aliens die muss man nicht verstehen, was ich weiß das sie sehr Zologsistisch sind. Ich mein, wer schreit bei einem Erstkontakt so herum?!", entgegnete der Captain auf den ersten Offizier in einem etwas verzweifeltem Tonfall.
"Ich denke da sie nicht gewohnt sind mit Leuten zu reden die 3 Köpfe haben. Aber wir sollten für die einen Zusatz hinterlegen: Um 10 db leiser drehen.", meinte der erste Offizier aufheiternd.
*Der Catain sieht ihn an und schmunzelt worauf der erste Offizier zurück schmunzelt*
"Nagut, Sie haben ihn gehört.", sagt der Captain und deutet dabei auf den Kommoffizier.
*Kopfschmerzen hab ich trotzdem noch.*, dacht der Captain und beendete damit das Thema und widmete sich wieder der Mission.
Spoiler für Volk: Axolox:
Kontakt hergestellt: 2269, von Grenzwacht
Audioanhang: Folge 9, 16:03 Minuten

Neuroimplantatbericht:
"Ich sollte das meinen Councelor fragen...", sagte der, ohnehin schon sehr angeschlagene Nachtwache-Offizier, zu sich selbst.
*Er steht auf und geht ein paar Runden im Raum. Nach dem er bemerkt das Stimmen aufgehört haben zu reden hat er sich entschlossen einfach stillschweigen darüber zu wahren.
Er setzt sich wieder hin und döst weiter bis seine Schicht beendet ist*


2 Tage später

Audioanhang: Folge 9, 23:40 Minuten

Neuroimplantatbercht:
"Ich hoffe ich werde nicht entlassen.", sagte der selbe Offizier wie vor zwei Tagen in einem sehr verzweifeltem Tonfall.
"Hier Brigadeadmiral Schifttide von der Imperialen Garde. Was ist hier los?!", kam eine Stimme aus den Lautsprechern.
"Alles in Ordnung Sir. Admiral Broadside von der 1. Imperialen Grenzwacht. Nur ein kleines Missverständnis, welches mein Mitarbeiter soeben behoben hat.", kam eine andere Stimme aus den Lautsprechern.
*Der Wachoffizier war ganz stumm geworden und setzte sich auf seinen Sessel.*
"Nun gut. Wenn das so ist ist ja wirklich alles in Ordnung. ... Wir ziehen ab!", sprach der Brigadeadmiral sehr bestimmend.
"Sie werden grad so nicht entlassen und jetzt gehen Sie bevor ich es mir anders überlege. Ihre Vertretung soll den Rest der Schicht übernehmen.", meinte der Admiral auch sehr bestimmend.
*Der Wachoffizier stand auf und ging ohne ein Wort zu sagen und mit gesengtem Blick aus dem Kontrollraum.*
Spoiler für Volk: EGC GmbH:
Kontakt hergestellt: 2280, von dem "Schiff der Cutwater"
Audioanhang: Folge 11, 09:26 Minuten

Neuroimplantatbericht:
"Gehabt euch wohl, bis dann.", sagte der Captain, sehr froh darüber netten Aliens begegnet zu sein.
"Nummer eins.", der Captain deutet dem ersten Offizier zu ihm zu treten.
"Ja Captain."
"Sagen Sie der Crew Bescheid das wir einen Zwischenstopp machen. Nicht Landurlaub aber zumindest Stationsurlaub bei recht nett scheinenden Aliens. Sie sollen sich einmal erholen. Ach und lassen Sie mir bitte eine Liste mit nötigen Überholungen und Reparaturen zukommen.", meinte der Captain, stand auf und ging zu seinem Bereitschaftsraum.
"Jawohl Captain.", entgegnete der Erste Offizier und machte sich auf den Weg.
Spoiler für Volk: Die Call:
Kontakt hergestellt: 2286, von dem "Schiff der Cutwater"
Audioanhang: Folge 12, 06:48 Minuten

Neuroimplantatbericht:
"Auf Wiedersehen.", sagte der Captain schon sehr Wissbegierig auf diese Wesen.
"Steuermann, Koordinaten eingeben und dann ab die Post. Gehen wir ein paar Maschinen reparieren.", sprach der Captain in die Brücke hinein.
"Sir, darf ich mutmaßen das Sie etwas im Schilde führen?", meinte der erste Offizier zu seinem Captain.
"Ja, dürfen Sie. Ich finde diese Maschinen hoch interessant und wenn die uns schon in ihre Innereien schauen lassen dann können wir vielleicht sogar ein paar Technologien abschauen.", entgegnete der Captain.
"Das wäre durch aus ein wahrlich guter Tag wenn wir mit neuen Technologien in die Heimat zurück kehren.", schloss der erste Offizier.
*Das Schiff setzte sich nun Bewegung und flog in Richtung Heimatsystem der Call.*
Spoiler für Volk: Sulmari Defense Republic:
Kontakt hergestellt: 2296, von Kommunikationsrelay in Nreus
Audioanhang: Folge 13, 26:56 Minuten

Kein Neuroimplantatbericht vorhanden. --> weitere Kontaktdaten in Kategorie [Suchergebnis für: Diplomatische Beziehungen und weitere Kontakte]
Zuletzt geändert von New_Strom am 27. April 2019, 16:57, insgesamt 7-mal geändert.
Das ist die Isopalaviale Schnittstelle, welche die Haupt-Firomaktale-Antriebseinheit steuert.

Benutzeravatar
New_Strom
Beiträge: 79
Registriert: 11. Mai 2017, 18:27
Wohnort: Wien / Österreich
Kontaktdaten:

Re: [WB-07] Das Zolog-Imperium

Beitrag von New_Strom » 7. April 2019, 12:07

Suchergebnis für: Diplomatische Beziehungen und weitere Kontakte
Spoiler für OC-Information::
Botschafter sind Zolog die dem Imperator nicht passen aber nicht schlimm genug sind um sie zu erschießen. Deswegen schickt man sie zu Aliens damit sie sich Irgendwann selbst erhängen oder sie mögen es dort dann haben sie jedoch bei den Zolog nichts mehr zu tun. # "Oh ja, wir mögen euch, seht ihr nicht wir haben einen Botschafter bei euch."
Spoiler für Volk: Imperium von Keltar::

Botschafter austausch im Jahre 2217.
Spoiler für Volk: Mevyap Sternenimperium::

Kriegserklärung erhalten im Jahre 2254.
Spoiler für 3 Mächte Pakt(Sulmari-Axolox-Zolog):
Grundprinzip:
Primärziel: Zerschlagung des Raumsektors der Mechanoiden --> beinhaltet Schwächung bis Vernichtung der Mechanoiden
Sekundärziel: Anektierung von Systemen der Mechanoiden
Resultat: Stärkere Machtposition der Zolog und ihrer Verbündeten innerhalb der Galaxis

weiter Informationen laden...
Zuletzt geändert von New_Strom am 27. April 2019, 17:11, insgesamt 2-mal geändert.
Das ist die Isopalaviale Schnittstelle, welche die Haupt-Firomaktale-Antriebseinheit steuert.

Benutzeravatar
New_Strom
Beiträge: 79
Registriert: 11. Mai 2017, 18:27
Wohnort: Wien / Österreich
Kontaktdaten:

Re: [WB-07] Das Zolog-Imperium

Beitrag von New_Strom » 7. April 2019, 12:09

Suchergebnis für: besondere Ereignisse im Imperium der Zolog
Spoiler für 1. Eintrag:
Auf Tollok Rong hat das "Schiff der Oilskin", auf einem Gasriesen im Breus System, eine gasförmige Lebensform entdeckt die aus Gründen gerettet werden will. Da es sich um irgendwelche Aliens handelt und dieses Unterfangen hoch Umständlich gewesen wäre hat sich der Captain richtig entschieden und dieser Aktion nicht zugestimmt.
Dies zog sich im Jahre 2249 zu.
Zuletzt geändert von New_Strom am 14. April 2019, 00:45, insgesamt 2-mal geändert.
Das ist die Isopalaviale Schnittstelle, welche die Haupt-Firomaktale-Antriebseinheit steuert.

Benutzeravatar
New_Strom
Beiträge: 79
Registriert: 11. Mai 2017, 18:27
Wohnort: Wien / Österreich
Kontaktdaten:

Re: [WB-07] Das Zolog-Imperium

Beitrag von New_Strom » 7. April 2019, 12:14

Suchergebnis für: zivile Aktionen

Dies ist ein Suchergebnis mit mehreren Ergebnissen -> siehe Unterpunkte
Spoiler für Unterpunkt: Planeten:
Kolonie: Freus Prime
kolonisiert: 2216
Stammsitz der Familie Spring
Somit wird der Planet zu Springheim getauft.

Bericht Kolonialbüro:
Springheim bietet alle Arten der Beschäftigung an. Zu dem gibt es viele Heiße Quellen, diese werden den Bewohnern eine verdiente Erholung nach der Arbeit geben. In den südlichen Hemisphären gibt es Pilzwälder die in eine sanfte Tundra münden, in diesen Gebieten sind auch die Agrarstätten geplant. Im Norden zieht sich ein riesiges Gebirge auf welches starke Erzadern beinhaltet, ein gewaltiger Gletscher und ein Sumpf am Fuße des Gebirges verhinder derzeit noch den Bebau mit Bergwerken und Kraftwerken. Diese möchte Gouverneur Spring aber schon bald beseitigen.

Bericht Planetarer Außenposten:
Auf Springheim wurden die Reichsweiten Legierungsgießerein etabliert. Eine Grenklinik und allgemeine Kloneinrichtungen wurde auch schon etabliert. Für den Adle exestieren schon Anwesen und für das kulturelle Erbe wurde eine Kulturerbestätte gebaut.
Nach einer Zeit wurde aus der Kulturerbestätte ein Hypercomms-Forum. Ein Forschungsinstitut wurde errichtet und von Zologheim wurden zwei Zivilfabriken ausgelagert.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kolonie: Ereus Prime
kolonisiert: 2233
Stammsitz der Familie Hardtack
Somit wird der Planet zu Hardtackheim getauft.

Bericht Kolonialbüro:
Hardtackheim bietet eine Breite Auswahl an Arbeit aber der Fokus dieser Kolonie wird auf dem Bergbau liegen, da dieser Planet über erzreiche Höhlen und Klippen verfügt. Eine Besonderheit dieses Planeten ist eindeutig die große Staubwüste. Im Hochgebirge findet man Heiße Quellen und gefrorene Gasseen. In den wenigen flachen Gebieten findet man eine sanfte Tundra die durch Pilzhöhlen verziert wird.

Bericht Planetarer Außenposten:
Der 1. zivile Koordinator hat vorgeschrieben das auf Hardtackheim die Reichsweite Forschung stattfinden soll. Eine Grenklinik und allgemeine Kloneinrichtungen wurde auch schon etabliert. Für den Adle exestieren schon Anwesen und für das kulturelle Erbe wurde eine Kulturerbestätte gebaut.
Nach einer Zeit ist die Kulturerbestätte zu einem Hypercomms-Forum umgebaut, ein Forschungsinstitut wurde errichtet und durch den Andrang von Sklaven hat man eine Sklavenabwicklungseinrichtung gebaut. Für die Unterhaltung sorgt hier ein Holo-Theater.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kolonie: Reus Prime
kolonisiert: 2272
Stammsitz der Familie Boathook
Somit wird der Planet zu Boathookheim getauft.

Bericht Kolonialbüro:
Boathookheim ist eine schlechte bewohnbare Kontinentale Welt. Das Terraforming hat auf sich warten lassen deswegen sind die Bewohner recht unzufrieden. Hiengegen wurden schon Polizeiwachen gebaut. Wir warten noch auf die Beendigung des Terraforming dann folgt ein Zusatz zu diesem Bericht.
Zusatz:
Boathookheim ist die kleinste Welt in unserem Kolonieverband, jedoch bietet der Planet alle Arten von Jobs an die ein Zolog begehrt. Boathookheim ist aber auch der gebirgigste aller Kolonien. Bis auf die südlich Hemisphäre ist der gesamte Planet von Gebirgsketten überdeckt. Diese sind im Norden besonders hoch, dort ist es oft recht stürmisch und deswegen lohnt es sich sehr dort Elektrizitätskraftwerke zu bauen. In den nördlichen Höhen gibt es auch gefrorene Gase und Heiße Quellen. Ab den Äquator beginnen sich dann Höhlennetzwerke durch die Gebirge zu ziehen diese sind gen Norden noch sehr erzreich werden gen Süden dann aber sehr Pilz verwachsen. Die Höhlen münden dann schließlich tief im Süden in Pilzwälder in den auch Brodelnde Sümpfe zu finden sind.

Bericht Planetarer Außenposten:
Als erstes wurden die Grenzkliniken und die Klonanlagen gebaut, wie auch eine Polizeistation. Die Brodelden Sümpfe waren ideal für Gasextraxtionsbrunnen die exotische Gase produzieren.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kolonie: Ireus Prime
kolonisiert: 2275
Stammsitz der Familie Cutwater
Somit wird der Planet zu Cutwaterheim getauft.

Bericht Kolonialbüro:
Information lädt...
Spoiler für Unterpunkt: Bauten:
Information lädt...
Spoiler für Unterpunkt: Forschung:
Wir hatten 2215 unseren ersten Durchbruch in der Genforschung, dies hat uns ermöglicht Zologcharakteristika abzuändern und zu kopieren. Dies ist ausbaufähig und kann zum genetischen Fortschritt führen.
2261 hatten wir einen weiteren Durchbruch in der Genforschung, dadurch ist es uns Möglich neue Genstämme in unsere Bürger einzupflanzen und schon vor der Geburt zu modifizieren.
2298 haben wir herausgefunden wie man neue Planetenbewohnbarkeiten in den Genstamm einfügt.
Spoiler für Unterpunkt: erwähnenswerte Ereignisse:
Spoiler für 1. Eintrag:
2270 hat es eine Welle an Flüchtlingen aus der Leeren Republik gegeben. Der Imperator hat ihnen eine passende Welt zugewiesen und lässt sie sich dort niederlassen. Kurz darauf sind Zologtransporter gekommen und haben diese Aliens im Reich verteilt und lassen sie ab nun die niedrigsten Arbeiten machen. Manche taugen sogar als Haussklaven. Zusatz: Leere Republik sollte nichts davon wissen.
Zuletzt geändert von New_Strom am 14. April 2019, 01:32, insgesamt 3-mal geändert.
Das ist die Isopalaviale Schnittstelle, welche die Haupt-Firomaktale-Antriebseinheit steuert.

Benutzeravatar
New_Strom
Beiträge: 79
Registriert: 11. Mai 2017, 18:27
Wohnort: Wien / Österreich
Kontaktdaten:

Re: [WB-07] Das Zolog-Imperium

Beitrag von New_Strom » 14. April 2019, 02:15

Suchergebnis für: militärische Aktionen

Dies ist ein Suchergebnis mit mehreren Ergebnissen -> siehe Unterpunkte
Spoiler für Unterpunkt: Flotte:
Spoiler für Unterunterpunkt: Aufstellung:
Stand bis 2308

Imperiale Garde:
Ist die Haupangriffs- und Schutzflotte und ist stationiert im Heimatsystem: Areus
Wir nur bei Feindsichtung entsannt, sonst stationär.

Imperiale Grenzwacht:
Sind die Patroulienflotten die auf Sichtung und Erstkontakt mit dem Feind spezialisiert sind.
Patrulieren die Grenzsysteme zu Nachbarn.

1. Imperiale Grenzwacht: Axolox
2. Imperiale Grenzwacht: Richter der Stille
3. Imperiale Grenzwacht: Imperium von Keltar (Nord)
4. Imperiale Grenzwacht: Raumsektor der Mechanoiden
Spoiler für Unterunterpunkt: Zusammenstellung:
Imperiale Garde:
8x AJ:10 Korvetten
7x RB:10 Korvetten
7x WS:10 Korvetten

3x AJ:20 Zerstörer
3x RB:20 Zerstörer
3x WS:20 Zerstörer


Imperiale Grenzwacht:
1x AJ:10 Korvetten
1x RB:10 Korvetten
3x WS:10 Korvetten

1x AJ:20 Zerstörer
1x RB:20 Zerstörer
1x WS:20 Zerstörer
Spoiler für Unterunterpunkt: Aufbau und Hintergrund:
AJ:10-Klasse - Abfangjäger ausgerüstet mit 1 Plasmawerfer, 1 Laser und 1 Railgun.
RB:10-Klasse - Raketenboot ausgerüstet mit 1 Disrupter und 1 Raketenlouncher.
WS:10-Klasse - Wachschiff ausgerüstet mit 1 Disrupter, 1 Autokanone und 1 Punktverteidigung.

AJ:20-Klasse - Kanonenboot ausgerüstet mit 2 Disruptoren, 1 Laser und 1 Railgun.
RB:20-Klasse - Artilerieschiff ausgerüstet mit 1 Laser, 1 Plasmawerfer und 1 Railgun.
WS:20-Klasse - Vorpostenschiff ausgerüstet mit 2 Autokanonen, 2 Punktverteidigungen und 1 Flak.

-----------------------------------------------------------------------

Ein jedes Schiff ob ziviler oder militärischer Natur wird einer Familie im Reich gegeben um ihre Loyalität zu sichern.
Da die Zolog eine angesehene Admiralität besitzen, ist jeder Zolog froh wenn er Captain eines Schiffes wird, denn der Captain eines ist immer das Familienoberhaupt.
Außer bei den Flagschiffen da ist der Admiral das Familienoberhaupt und der Nachfolgende Familienoberhaupt der Captain.
Deswegen werden Schiffe immer nach des Captains Familiennamen benannt z.B. "Schiff der Slipway" - Slipway ist in dem Fall der Familienname der Familie der das Schiff gehört und die zugleich den Captain stellt.
Auf zivilen Schiffen werden immer alle Familienmitglieder beherbergt, auf Militärischen nur die männlichen Mitglieder der Familie.
Spoiler für Unterpunkt: Stationen:
Spoiler für Unterunterpunkt: Aufstellung:
Grenzwacht-Stationen:

Dreuswacht zu den Richtern
Jreuswacht zu den Axolox
Kreuswacht zu den Axolox
Mreuswacht zu den Keltar
Freuswacht zu den Keltar

Grenzwachthafen-Stationen:

Heimhafen in Areus dem Heimatsystem
Greuswachthafen zu den Richtern
Nreuswachthafen zu den Axolox
Ureuswachthafen zu den Mechanoiden
Spoiler für Unterunterpunkt: Aufbau und Hintergrund:
Eine Grenzwachtstation ist nur militärisch ausgestattet un zur reinen Verteidigung gedacht. So außerhalb als auch innerhalb.
Eine Grenzwachthafenstation ist mit Verteidigungsanlagen ausgestattet hat jedoch auch Schiffswerften und zivile Einrichtungen eingebaut.
Diese sind als Produktions-, Verbesserungs-, Reperaturpunkte gedacht, für sowohl zivile als auch militärische Schiffe.

Auf Stationen arbeiten meist Familien die besser sind als die Arbeiter auf Planeten jedoch noch nicht die Ehre haben auf Schiffen dienen zu dürfen. Auf den Stationen sind immer alle Mitglieder einer Familie und weiblichen Mitglieder der Familien die auf den Schiffen nicht sein dürfen. Die Stationen dienen als Logistikzentrale und Umschlagplatz für die Systeme.
Spoiler für Unterpunkt: Kriege / Kampfberichte:
Krieg gegen Mevyap Sternenimperium
Begonnen: 2254.06.08
Ende: 2257.04.26 durch Weißen Frieden mit Tributzahlung und Schadensersatz
Kämpfe:
Mreus / Station und Flotte involviert / 2254.06.12 stattgefunden / verloren
Lreus / Station involviert / 2254.10.09 stattgefunden / verloren
Ireus / Station involviert / 2255.01.03 / verloren
Verluste: 2 Außenposten, 1 Grenzwacht, 2 Flotten schwer dezimiert - 4000 Soldaten, 500 Zivilisten (Werte ungefähr)

Krieg gegen Mechanoiden
Begonnen: 2307.09.03
Ende nicht in Sicht.
Kämpfe:
Stern 207 / Flotte involviert / / verloren
Stern 207 / Flotte involviert / / gewonnen
Stern 215 / Flotteinvolviert / / verloren
Stern 215 / Flotteinvolviert / / verloren
Stern 215 / Flotteinvolviert / / verloren
Stern 215 / Flotteinvolviert / / verloren
Stern 215 / Flotteinvolviert / / gewonnen
Stern 216 / Flotteinvolviert / / verloren
...
...
...
Spoiler für Unterpunkt: erwähnenswerte Ereignisse:
noch keine Information vorhanden!
Das ist die Isopalaviale Schnittstelle, welche die Haupt-Firomaktale-Antriebseinheit steuert.

Benutzeravatar
New_Strom
Beiträge: 79
Registriert: 11. Mai 2017, 18:27
Wohnort: Wien / Österreich
Kontaktdaten:

Re: [WB-07] Das Zolog-Imperium

Beitrag von New_Strom » 4. Mai 2019, 18:54

Achtung: Mitteilung!

Wir haben unserem südlichen Nachbarn, den Mechanoiden, den Krieg erklärt!

Melden sie sich beim nächsten imperialen Flottenbüro.
Ab sofort kann jederzeit das Kriegsrecht ausgerufen werden, bereiten sie sich auf diesen Fall unbedingt vor.

Weitere Kriegsnachrichten folgen in Kürze...
Das ist die Isopalaviale Schnittstelle, welche die Haupt-Firomaktale-Antriebseinheit steuert.

Antworten