Diablo2

Triff dich mit Orks, Elfen, Trollen und Goblins in der Schänke, lausche ihren Geschichten und prahle mit deinen eigenen Abenteuern aus Fantasyspielen.
MartinBach

Re: Diablo2

Beitrag von MartinBach »

SinBringer hat geschrieben: 22. Februar 2021, 20:19 Nuja, der Haken an der Resurrected-Version ist, dass sie in der Blizzard-App verbastelt sein wird, also kann man dort nicht wie in der alten Version im Battlenet 3 Spiel und zig (bei mir sind es aktuell 12) Muliaccounts anlegen um alles Sammelwertes aufzuheben, inwieweit das funktioniert wie bei WoW wo man auch mehrere Accounts (die jeweils einen Spielkauf bedeuteten) laufen lassen konnte ist noch nicht klar, ebenso wenig ist klar wie viele Charakter je Account möglich sein sollen.
Aber man muss zugeben, die Bilder und Videos aus diesem D2 sehen schon sehr grandios aus wenn man das mit dem Pixelmatsch der ehrwürdigen alten Version vergleicht.
Stimmt schon aber ich bin bei D2 lieber allein, habe schon damals den Multiplayer bei D2 gehasst.
Und die Pixel find ich nicht schlimm im Gegenteil finde sogar dies gehört zu D2.
Ich hoffe nur sie übertreiben nicht zu sehr mit der grafischen Aufwertung man sah ja bei Warcraft 3 was alles versprochen wurde und nicht gehalten wurde
Benutzeravatar
SinBringer
Beiträge: 344
Registriert: 6. Mai 2016, 20:00
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Diablo2

Beitrag von SinBringer »

Hmmm, ich habe auch damals schon bei Release nur und ausschließlich im Battlenet gespielt so, wie heute auch, zum Einen weil man da auch mit entsprechender Anzahl von Rechnern und Spielen aufgefüllte Spiele haben kann (wegen der deutlich höheren XP und besseren Dropraten) oder aber man joint einem relativ vollen Spiel und spielt alleine für sich in einem anderen Gebiet als die Party im Game (aus dem gleichen Grund).
Davon abgesehen mit ein oder zwei Spielern die man kennt spielt es sich ohnehin nochmal witziger :)

Und was man bislang sieht ist die grafische Aufwertung schon extrem, mit wenigen Ausnahmen wie einer minimal größeren Truhe, einem Stashreiter in der Truhe um Items bequem zwischen Charaktern dieses Accounts weiter zu reichen, sollen die Eingriffe in die Spielmechanik gegen Null gehen, eben nur die grafische Darstellung der Charakter und NPCs bzw. Monster mit neuen Licht- und Schatteneffekten aber das sieht bis hierher sehr klasse aus.

Bei WC3 haben sie einfach nahezu alle Features gestrichen, die im Multiplayer den Leuten ans Herz gewachsen waren und grafisch ist es schon sehr aufgehübscht was sie halt nicht gemacht haben war wie ursprünglich angekündigt die Kampagnen-Filmchen neu aufzusetzen. Der Unterschied bei D2 ist von vorneherein, dass die Neufassung die alte Version unberührt lässt.
MartinBach

Re: Diablo2

Beitrag von MartinBach »

SinBringer hat geschrieben: 22. Februar 2021, 20:33 Hmmm, ich habe auch damals schon bei Release nur und ausschließlich im Battlenet gespielt so, wie heute auch, zum Einen weil man da auch mit entsprechender Anzahl von Rechnern und Spielen aufgefüllte Spiele haben kann (wegen der deutlich höheren XP und besseren Dropraten) oder aber man joint einem relativ vollen Spiel und spielt alleine für sich in einem anderen Gebiet als die Party im Game (aus dem gleichen Grund).
Davon abgesehen mit ein oder zwei Spielern die man kennt spielt es sich ohnehin nochmal witziger :)

Und was man bislang sieht ist die grafische Aufwertung schon extrem, mit wenigen Ausnahmen wie einer minimal größeren Truhe, einem Stashreiter in der Truhe um Items bequem zwischen Charaktern dieses Accounts weiter zu reichen, sollen die Eingriffe in die Spielmechanik gegen Null gehen, eben nur die grafische Darstellung der Charakter und NPCs bzw. Monster mit neuen Licht- und Schatteneffekten aber das sieht bis hierher sehr klasse aus.

Bei WC3 haben sie einfach nahezu alle Features gestrichen, die im Multiplayer den Leuten ans Herz gewachsen waren und grafisch ist es schon sehr aufgehübscht was sie halt nicht gemacht haben war wie ursprünglich angekündigt die Kampagnen-Filmchen neu aufzusetzen. Der Unterschied bei D2 ist von vorneherein, dass die Neufassung die alte Version unberührt lässt.
Das haben sie dann gelernt.
Wie gesagt wenn es rauskommt hole ich mir es und D4 muss mman mal sehen von D3 war ich schon sehr enttäuscht
Benutzeravatar
SinBringer
Beiträge: 344
Registriert: 6. Mai 2016, 20:00
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Diablo2

Beitrag von SinBringer »

Diablo 3 .... hmmpf.

Ich habe mir das Spiel damals nie zugelegt (mit Ausnahme der Demoversion, die mich beim Durchspielen aber entsprechend meiner Vorbehalte bestätigt hat).

Im direkten Vergleich dazu eben D2 wo Du direkt zum Start erst einmal die Höhlen finden musst, die Du für die erste Quest säubern musst und genau dieses Aufdecken und Absuchen der Gebiete (ja auch im 2. 3. 4. und 5. Akt) fand ich einfach gut, klar sind die Karten einigermaßen zufällig zusammen gezimmert und ähneln sich oft, aber dennoch ist es nie dasselbe Setup wie beim Durchgang zuvor ,sicherlich ist es wenn auch nicht identisch sehr ähnlich aber eben doch wert aufgedeckt zu werden.

Das alles zusammen hat mich D3 mit Ausnahme der kleinen Demoversion niemals spielen lassen und ich bin immer wieder zu D2 im Battlenet zurück gekehrt, auch wenn ich jedes mal (ich denke ich habe aktuell den 5ten Anlauf) bei Null wieder anfangen musste und meine ganzen Spiel/Muliaccounts gelöscht waren, mein aktueller Neustart ist jetzt schon 6 Jahre her oder so und seitdem hege und pflege ich meine Accounts um sie dieses Mal nicht erneut der Löschung anheim fallen zu lassen.
Letzteres wird bei Resurrected natürlich nicht mehr passieren.

D2-Resurrected wird mich aber sicherlich zusammen mit meiner WoW-Spielerei auf einem privaten Burning Crusade-Server noch die nächsten Jahre beschäftigen, wobei sicherlich D4 wenn sie es denn gut hinbekommen zumindest ein ernsthafter Konkurrent zu D2 werden könnte, aber mit der grafischen Aufhübschung ist D2 eigentlich ein nahezu perfektes Spiel.
MartinBach

Re: Diablo2

Beitrag von MartinBach »

SinBringer hat geschrieben: 23. Februar 2021, 11:50 Diablo 3 .... hmmpf.

Ich habe mir das Spiel damals nie zugelegt (mit Ausnahme der Demoversion, die mich beim Durchspielen aber entsprechend meiner Vorbehalte bestätigt hat).

Im direkten Vergleich dazu eben D2 wo Du direkt zum Start erst einmal die Höhlen finden musst, die Du für die erste Quest säubern musst und genau dieses Aufdecken und Absuchen der Gebiete (ja auch im 2. 3. 4. und 5. Akt) fand ich einfach gut, klar sind die Karten einigermaßen zufällig zusammen gezimmert und ähneln sich oft, aber dennoch ist es nie dasselbe Setup wie beim Durchgang zuvor ,sicherlich ist es wenn auch nicht identisch sehr ähnlich aber eben doch wert aufgedeckt zu werden.

Das alles zusammen hat mich D3 mit Ausnahme der kleinen Demoversion niemals spielen lassen und ich bin immer wieder zu D2 im Battlenet zurück gekehrt, auch wenn ich jedes mal (ich denke ich habe aktuell den 5ten Anlauf) bei Null wieder anfangen musste und meine ganzen Spiel/Muliaccounts gelöscht waren, mein aktueller Neustart ist jetzt schon 6 Jahre her oder so und seitdem hege und pflege ich meine Accounts um sie dieses Mal nicht erneut der Löschung anheim fallen zu lassen.
Letzteres wird bei Resurrected natürlich nicht mehr passieren.

D2-Resurrected wird mich aber sicherlich zusammen mit meiner WoW-Spielerei auf einem privaten Burning Crusade-Server noch die nächsten Jahre beschäftigen, wobei sicherlich D4 wenn sie es denn gut hinbekommen zumindest ein ernsthafter Konkurrent zu D2 werden könnte, aber mit der grafischen Aufhübschung ist D2 eigentlich ein nahezu perfektes Spiel.
So sehe ich es auch.
Mit D3 wollte man nur Geld verdienen und hat da was liebloses hingestellt.
Wie D4 wird muss man abwarten aber ich befürchte Ungemach.
Das Demovideo sieht zwar gut aus, aber seit Warcraft 3 refoged weiß man leider man darf sich von Blizzard nicht allzuviel erwarten.
Ich denke mal die grafische Aufhübschung von D2 wird schon genial sein, mehr darf und sollte aber nicht gemacht werden nur die Grafik das reicht
Benutzeravatar
SinBringer
Beiträge: 344
Registriert: 6. Mai 2016, 20:00
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Diablo2

Beitrag von SinBringer »

MartinBach hat geschrieben: 23. Februar 2021, 13:13
Das Demovideo sieht zwar gut aus, aber seit Warcraft 3 refoged weiß man leider man darf sich von Blizzard nicht allzuviel erwarten.
Ich denke mal die grafische Aufhübschung von D2 wird schon genial sein, mehr darf und sollte aber nicht gemacht werden nur die Grafik das reicht
Naja, wie immer man zu WC3 stehen mag, zumindest das Spiel haben sie schon grafisch deutlich aufgewertet, was sie leider nicht gemacht haben eben die Zwischensequenzen aufzubohren (was aber eigentlich angekündigt war und das ist das wirklich Schäbige!) und sie haben eben die Multiplayeroptionen im Reforged nicht aus dem der Ursprungsversion übernommen bzw. sowas wie der aus der Urfassung gewohnte Ladder, Gildensupport und dergleichen hinbekommen, erschreckenderweise selbst nach jetzt einem Jahr nicht nachgeliefert, angeblich wollen sie das aber doch noch auf die Beine stellen, habe ich gelesen, auch wenn sie sich auf der Blizzcon zu WC gar nicht geäußert haben.

Bei D2 wird auf jeden Fall die Grafik auf ein deutlich geileres Niveau gebracht, selbst Mephisto sieht in der neuen Engine grandios aus und die Renderfilme sollen ebenfalls ein Update erhalten, vor allem aber soll auch soundtechnisch sehr viel passieren, auch wenn man natürlicherweise die Originalsounds beibehalten will ... zumal es erstaunlich ist, dass man selbst wenn man das Spiel jahrelang nicht gespielt hat alleine am Sound sofort erkennen kann was da gerade gedroppt und zu Boden gefallen ist, es wäre das Schlimmste daran etwas zu ändern.
Ich denke nach dem Shitstorm für die nicht eingehaltenen Versprechen und das Vermurksen der Ladder/Gildenmechaniken, die man eigentlich - sollte man meinen - problemlos aus dem Grundspiel hätten übernehmen können sollen bei WC3-Reforged, das vor einem Jahr schon für einen Aufschrei sorgte, werden sie sich bei D2-Resurrected hüten nochmal in irgendein Fettnäpfchen zu treten.

Da eigentlich alle Akte schon stehen, denn in den bisherigen Videos habe ich alle Akt-Bosse bereits gesehen, deshalb gehe ich davon aus, dass das Spiel eigentlich zur Blizzcon bereits so gut wie fertig entwickelt war, die kleinen Änderungen zu D2-Classic wie das automatische Goldsammeln (das ich sicher ausschalten werde weil mich sowas eher nervt und das man eben auch ausschalten kann!!!!) die vergrößerte Truhe, der Stash für das accountweite weiterreichen von Gegenständen sind ja auch bereits implementiert, was man aus den Videos von D2-Resurrected sehen kann wirkt bereits ziemlich fertig, von daher gehe ich eigentlich fast sicher mit einem Release in einem halben Jahr also August/September aus, was insofern passen würde, als dass sie ja die Ladderseasons von halb- auf vierteljährlich umstellen wollen.
Die Testphasen sollten ja bereits kurz nach der Blizzcon beginnen, also technischer Alphatest und anschließend der Betatest, wenn man jeweils 2-3 Monate pro Phase und anschließender Auswertung rechnet sollte das auch so eintreffen können, die Wahrscheinlichkeit von größeren Problemen sehe ich eher gegen Null tendieren.
MartinBach

Re: Diablo2

Beitrag von MartinBach »

Tja schauen wir mal was kommt und wann D2 vor allem kommt.
Fände es schon cool dieses Spiel in den Händen zu haben
Benutzeravatar
Manuel-Rupinho
Beiträge: 52
Registriert: 19. Mai 2020, 09:40
Wohnort: --Berlin

Re: Diablo2

Beitrag von Manuel-Rupinho »

Da freue ich mich drauf. Werde es mir für die PS4 holen und schön auf der fetten Glotze zu Gemüte führen. Bild Bild

Timeo Danaos et dona ferentes
Benutzeravatar
SinBringer
Beiträge: 344
Registriert: 6. Mai 2016, 20:00
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Diablo2

Beitrag von SinBringer »

Die Alpha geht am 09.04. an den Start, es darf sogar gestreamt werden, wenn auch nur der 1. und 2. Akt im Singleplayer aber ich bin gespannt.
Benutzeravatar
SinBringer
Beiträge: 344
Registriert: 6. Mai 2016, 20:00
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Diablo2

Beitrag von SinBringer »

SinBringer hat geschrieben: 23. Februar 2021, 17:17 von daher gehe ich eigentlich fast sicher mit einem Release in einem halben Jahr also August/September aus
Ausnahmsweise hatte ich mal sowas von Recht, der Release ist für den 23.09. angekündigt, alle Vorbesteller sollen allerdings bereits im August in der Open-Beta spielen können, die vermutlich dann eben auch einen Test des Bnet-Supports enthalten wird.
Wobei ich sicher davon ausgehe, dass die Battlenet-Beta-Charakter mit dem Release gelöscht werden und am 23.09. dann auch die Ladder starten wird.

Wie gut, dass ich im September und Dezember ohnehin geplant hatte Urlaub zu nehmen :))