Einheiten "springen" über Berge?

Trefft euch bei der Vollversammlung der Vereinten Fans der Civilization-Spiele mit den Oberhäuptern anderer Weltreiche und huldigt Spielegott Sid Meier mit unserem Credo "One more turn!"
Uodal
Beiträge: 1
Registriert: 11. September 2021, 13:37
Wohnort:

Einheiten "springen" über Berge?

Beitrag von Uodal »

Hallo!

Wenn eine Stadt völlig von feindlichen Einheiten, Bergen und Meer umschlossen ist, kann dann eine Einheit, die in dieser Stadt gebaut wird, "über" einen Berg springen und dahinter - in zweiter Reihe von der Stadt aus - auftauchen, wenn in der Stadt schon eine Einheit steht?
Vor allem: haben Spieler diese Möglichkeit? (die KI hat sie)

Uodal
Benutzeravatar
Teppic
Moderator
Beiträge: 1672
Registriert: 2. Mai 2015, 10:07
Wohnort: Köln

Re: Einheiten "springen" über Berge?

Beitrag von Teppic »

Hab noch nie gesehen, dass eine Einheit über einen Berg springt.

Du kannst mit einer Einheit durch einen Berg-Tunnel gehen, was schon so aussehen kann wie "springen".
Wenn der Tunnel direkt an das Stadtzentrum angrenzt kann man von einem Tunnel im gleichen Gebirge das Stadtzentrum betreten und verlassen,
als auch das Stadtzentrum mit Nahkampf angreifen.

Wenn deine Einheit auf einem neutralen Geländefeld steht,
das vollständig von Geländefelder anderer Civs umschlossen ist zu denen du keine Offenen Grenzen hast, und die andere Civ erwirbt "dieses" Feld,
dann wird deine Einheit rausgeschoben, zum nächsten möglichen Feld. Aber das passiert ohne zutun und nicht aktiv.
Benutzeravatar
North Bowman
Beiträge: 41
Registriert: 14. Oktober 2020, 12:47
Wohnort: Hamburg

Re: Einheiten "springen" über Berge?

Beitrag von North Bowman »

Klingt für mich nach einer "Maßnahme" des Spiels um schlimmeres zu verhindern. Es dürfen und können ja nicht 2 Einheiten auf dem selben Feld stehen. Sie können dann ja nicht angreifen aber behalten trotzdem ihre Zugaufforderung. Da man nicht ziehen kann und auch nicht auf Zug überspringen gehen kann und somit diese Runde nicht beendet werden kann, würde sich die Partie praktisch aufhängen. Da man selber ja nicht über einen Berg ziehen kann, übernimmt das Spiel selbst diese Aufgabe und stellt die entstandene Einheit auf das nächstmögliche Feld. Ähnlich wie mit dem Lager, da entsteht die Einheit, aber wenn da schon eine steht, dann halt in der Stadt. Wenn das Lager und die Stadt jeweils auch besetzt und "umringt" wären, würde die nächste Einheit auch irgendwo im 2ten Ring auftauchen.
It’s too bad she won’t live. But then again, who does?
Eisdrache
Moderator
Beiträge: 508
Registriert: 10. September 2018, 18:18
Wohnort: --

Re: Einheiten "springen" über Berge?

Beitrag von Eisdrache »

North Bowman hat geschrieben: 12. September 2021, 11:35 Da man nicht ziehen kann und auch nicht auf Zug überspringen gehen kann und somit diese Runde nicht beendet werden kann, würde sich die Partie praktisch aufhängen.
Man kein eine Runde überspringen und sämtliche Aktionen damit nicht durchführen:

[Shift] + [Enter]

North Bowman hat geschrieben: 12. September 2021, 11:35 Klingt für mich nach einer "Maßnahme" des Spiels um schlimmeres zu verhindern. Es dürfen und können ja nicht 2 Einheiten auf dem selben Feld stehen. Sie können dann ja nicht angreifen aber behalten trotzdem ihre Zugaufforderung. [...]
Da man selber ja nicht über einen Berg ziehen kann, übernimmt das Spiel selbst diese Aufgabe und stellt die entstandene Einheit auf das nächstmögliche Feld.
Bei der KI läuft das mit dem Spawnen genauso ab, was auf größeren Wasserkarten mit kleinen Inseln schon einmal zum Spiel aufhängen führen kann, wenn alle potentiellen Landfelder besetzt sind und die KI weiter Einheiten baut. Das ändert sich erst, sobald die KI mit Einheiten wassern kann.
North Bowman hat geschrieben: 12. September 2021, 11:35 Ähnlich wie mit dem Lager, da entsteht die Einheit, aber wenn da schon eine steht, dann halt in der Stadt. Wenn das Lager und die Stadt jeweils auch besetzt und "umringt" wären, würde die nächste Einheit auch irgendwo im 2ten Ring auftauchen.
Das ist nicht korrekt, beim menschlichen Spieler taucht die Einheit dann immer Stadtzentrum auf und man müsste die Einheit aus dem Feld bewegen oder auflösen (oder Runde überspringen).
Benutzeravatar
North Bowman
Beiträge: 41
Registriert: 14. Oktober 2020, 12:47
Wohnort: Hamburg

Re: Einheiten "springen" über Berge?

Beitrag von North Bowman »

Eisdrache hat geschrieben: 1. Oktober 2021, 23:18
North Bowman hat geschrieben: 12. September 2021, 11:35 Da man nicht ziehen kann und auch nicht auf Zug überspringen gehen kann und somit diese Runde nicht beendet werden kann, würde sich die Partie praktisch aufhängen.
Man kein eine Runde überspringen und sämtliche Aktionen damit nicht durchführen:

[Shift] + [Enter]

North Bowman hat geschrieben: 12. September 2021, 11:35 Klingt für mich nach einer "Maßnahme" des Spiels um schlimmeres zu verhindern. Es dürfen und können ja nicht 2 Einheiten auf dem selben Feld stehen. Sie können dann ja nicht angreifen aber behalten trotzdem ihre Zugaufforderung. [...]
Da man selber ja nicht über einen Berg ziehen kann, übernimmt das Spiel selbst diese Aufgabe und stellt die entstandene Einheit auf das nächstmögliche Feld.
Bei der KI läuft das mit dem Spawnen genauso ab, was auf größeren Wasserkarten mit kleinen Inseln schon einmal zum Spiel aufhängen führen kann, wenn alle potentiellen Landfelder besetzt sind und die KI weiter Einheiten baut. Das ändert sich erst, sobald die KI mit Einheiten wassern kann.
North Bowman hat geschrieben: 12. September 2021, 11:35 Ähnlich wie mit dem Lager, da entsteht die Einheit, aber wenn da schon eine steht, dann halt in der Stadt. Wenn das Lager und die Stadt jeweils auch besetzt und "umringt" wären, würde die nächste Einheit auch irgendwo im 2ten Ring auftauchen.
Das ist nicht korrekt, beim menschlichen Spieler taucht die Einheit dann immer Stadtzentrum auf und man müsste die Einheit aus dem Feld bewegen oder auflösen (oder Runde überspringen).
Jupp da hast du wohl bei vielen Dingen Recht.....allerdings is bei mir die Sache mit Shift und Enter nicht ganz einfach hahaha.....auf der Switch geht das nicht. Aber das Original-Problem hatte ja auch jemand mit PC-Version, denke ich.
It’s too bad she won’t live. But then again, who does?