Der WB-Civ-Verlag: Nachrichten aus dem Let's Play.

Trefft euch bei der Vollversammlung der Vereinten Fans der Civilization-Spiele mit den Oberhäuptern anderer Weltreiche und huldigt Spielegott Sid Meier mit unserem Credo "One more turn!"
Tenger Kortel
Beiträge: 10
Registriert: 29. Januar 2021, 21:46
Wohnort: Köln

Vietnam Press – Ausgabe 7+8 (840 bis 1230 n. Chr.|R184) (2 Streams)

Beitrag von Tenger Kortel »

Die Regierung Vietnams führt ihren großartigen Sieg zur Weltherrschaft fort. Und das mit Wundern!
In der letzten Ausgabe wurden drei Bauten von Wundern gestartet und alle drei konnten in einer Spanne von 100 Jahren nacheinander fertiggestellt werden. Wir freuen uns über die großartige Leistung der Vietnamesen, welche das Mausoleum, das Taj Mahal und die verbotene Stadt errichtet haben. Dies zeigt, wie großartig das Volk ist, welches den ganzen Tag schuftet.
Es hat sich auch zwei neue Interessenvereinigungen gebildet, die Archäologen und die Naturforscher.

„Über die Jahrtausende sind viele Schätze unter die Erde gekommen, welche zeigen, wie wir und andere Kulturen gelebt haben. Sehen Sie hier eine alte Axt. Aber schauen sie genauer hin. Wie gut das Beil ist, dieses haben wir nahe Schneefuchs gefunden und es wird behauptet, dass dies der Berater Matzoman dort verloren habe. Anstatt den Besitz gelten zu machen, hat dieser es diesem Museum gespendet. Wir hoffen, dass wir weitere Artefakte vergangener Zeiten finden werden, um so von unsere und fremder Vergangenheit zu lernen.“ So Minh Nguyen, der Vereinigungsleiter der Archäologie. Es wird auch berichtet, dass Einwohner*innen anderer Nationen Interesse zeigten, sich diese Artefakte anzusehen.

„Wir haben so schöne Landen über ganz Vietnam verteilt. Diese sind Heimat zu Millionen von Arten von Tieren, aber auch Pflanzen. Damit diese Landschaft geschützt werden und nicht von Industrien geschändet werden, haben wir mit der Regierung Schutzzonen vereinbart. Schon in diesem Jahr [1160] haben wir drei Schutzzonen errichtet. Begonnen haben wir nahe der Stadt Gummibärchen, welche eine besonders baumreiche und nahrungsreiche Landschaft ist. Diese Schutzzonen nennen wir ‚Nationalparks‘ und kann von jedem Vietnamesen und jeder Vietnamesin besucht werden. Doch es muss sich an die Regeln gehalten werden, die man am Eingang sehen kann. Wir planen aber auch weitere Nationalparks zu gründen. So hat Gummibärchen eine interessante Fauna nördlich. Es ist wundersam, wie diese scheinbar unterschiedlichen Klimazonen dort aufeinanderstoßen.“ Trang Nguyen, Naturforscherin und Leiterin der Naturforschervereinigung. Doch diese Nationalparks werden nicht von allen begrüßt.

Die Vietnam Press berichtete 1170: Schon wieder ein Nationalpark nahe Gummibärchen! Industrielle beschweren sich: "Die nehmen uns unser Reichtum! Wie sollen die Leute denn da arbeiten? Die werden doch arm! Es gibt doch schon drei Nationalparks!" Die Naturforscher entgegnen, dass dies notwendig ist, sonst habe man nicht lange was von der Arbeit. Auch solle dies von der Regierung unterstützt werden. Um den Industriellen entgegenzutreten, ermögliche die Regierung den Industriellen nun Kooperationen zu gründen.

Die Vietnam Press berichtete 1180: Die erste Kooperation wurde gegründet! In Bullenbessa wurde eine Salzkooperation gegründet, weltweit die erste! Die Industriellen freuen sich, dass sich die Regierung doch noch ihre Forderung nachkam. Die Kooperation „Bulls Salz das Erde“ ist nicht zu verwechseln mit der Stadt im Norden „Salz der Erde“. Doch warum ist ein Fehler im Namen der Kooperation? Wurde die Regierung unter Druck gesetzt? Wer weiß, immerhin scheint die Gründung sehr überstürzt worden sein.

Im Anschluss der Berichterstattung berichteten mehrere Quellen, dass wirklich ein sehr großer Druck auf die Regierung und das Amt für Wirtschaft ausgeübt wurde. Es wurde gedroht, die Produktionen nach China zu verlagern. Auch wurde schon nach der ersten Kooperation weiter gedrängt, weitere Kooperationen freizugeben. So geht die Vietnam Press davon aus, dass es weiter Kooperationen geben wird. Doch dass die Regierung sich von den Industriellen so unter druck setzen lässt, ist inakzeptabel. Besonders, da Vietnam drei Monopole hat, dessen Produktion nicht einfach nach China verlagert werden kann.
Zuletzt geändert von Tenger Kortel am 17. Februar 2021, 11:17, insgesamt 1-mal geändert.
Tenger Kortel
Beiträge: 10
Registriert: 29. Januar 2021, 21:46
Wohnort: Köln

Vietnam Press – Ausgabe 9 + 10 (1230 bis 1500 n. Chr.|R211)

Beitrag von Tenger Kortel »

Die Regierung beginnt mit der Stärkung von Allianzen und zeigt verstärkt deren Freundschaften. Immer höher werdenden Goldeinkommen und weiter erstarkenden Wissenschaft und Kultur zeigt sich Vietnam als führende Nation. So wurde 1240 die Luftfahrt erforscht und ermöglicht das schnelle Erreichen von anderen Orten. Auch gibt es immer mehr Kooperationen wie die Kaffeekooperation „WB Tasse“ nahe Butter bei die Fische. Das ist alles ein guter Ausblick für die nächsten Jahrhunderte.
Die Vietnam Press berichtete 1270: Zauberei heißt Strom! Durch das Verbrennen von Kohle wird ein Stromgeräterzeuger zum Drehen gebracht, welcher Strom erzeugt. Aber nicht direkt berühren, dann zuckst du! Der Betreiber erkläre, dass Strom die Zukunft sei und so Licht ohne Gas und Öl erzeugt werden kann. Aber auch Fabriken sollen so produktiver werden. Die Ältesten sehen Strom kritisch und sei zu gefährlich.
Die Vietnam Press existiert jetzt endlich auch in Vietnam! Ein Büro wurde 1280 in Reislord eröffnet. Vorher war es sehr lose.
Die Vietnam Press berichtete 1290: Seebäder! Weltweit erreicht das Wort von wunderbaren Seebädern, welche Touristen weltweit anlockt! Die vietnamesischen Seebäder überzeugen mit wunderbaren Anlagen und schönen Umgebungen. Das erfreut das Volk, endlich gibt es die Erholung in kontrollierten Seen.

1350: Die Vietnam Press berichtet: Das vietnamesische Volk fordert ein offizielles Mitspracherecht! Es soll nicht mehr die Königin Bà Triệu, auch Krähengürtel genannt, und ihre engsten Berater regieren, sondern Entscheidungen vom Volke aus gehen. Noch gibt es Recht, wenige Anhänger dieser Idee, doch wird die selbstgenannte Demokratiebewegung „Vietnam für jeden!“ Immer größer. Wie und ob die großartige Königin und die Berater wie @writing_bull auf die Forderungen der Demokratiebewegung eingehen, ist noch fraglich.
1380: Die Vietnam Press berichtet: Die Demokratiebewegung „Vietnam für jeden!“ Wird immer größer. Nachdem immer mehr der Bewegung beitrat hat, beginnt nun die Regierung ein Umstrukturierungsprozess. Das Ziel ist die Einführung der Demokratie. Doch schon jetzt zeigen sich Probleme, so bilden sich schon jetzt Untergruppen, die ihre eigenen Forderungen haben, wie die Demokratie gebildet werden soll. Es wird auch vermutet, dass es keine richtige Demokratie geben wird, sondern eher eine Scheindemokratie, welche nur sich wie Demokratie anfühlt.
1390 Die Vietnam Press berichtet: Demokratie eingeführt! Lokale Entscheidungen werden über ein Stadtparlament geführt, welches von allen Erwachsenen gewählt werden können. Auf Regierungsebene gibt es ein Dualsystem, ein Regierungsparlament und ein Beratergremium. Das Regierungsparlament verabschiedet die meisten Gesetzte und wird von den Stadtparlamenten gewählt. Die Berater und die Königin müssen die großen Gesetzesänderungen bestätigen und können welche auch am Parlament vorbei entscheiden. Dies stößt an viel Kritik, da so die Mach weiterhin vom Königshaus ausgeht und dies keine richtige Demokratie sei. Auch ist die Frage, was „große Gesetzes Gesetzesänderungen“ sind. Ist das der Versuch, die Demokratie zu untergraben und eine Scheindemokratie zu etablieren? Die Demokratiebewegung versucht zu beschwichtigen, dass dies die „beste Lösung sei. In den nächsten Monaten soll die erste Wahl stattfinden.
1390 Herbst: Die Vietnam Press berichtet: Chaos nach Wahl. Nachdem die Bullen-Partei eine volle Mehrheit erreichte, kommen Vermutungen auf, dass die Wahl gefälscht sei. Die konservative Partei ist damit aufgefallen, dass diese das Beratergremium stärken möchte und ermöglichen wollen, dass die Berater jederzeit Gesetzte zurückziehen können, welche durch die Demokratievereinigung geschützt sind. Wurde die Wahl etwa von @writing_bull manipuliert? Wir fordern Neuwahlen!
1400: Die Vietnam Press berichtet: Nach Neuwahlen nur knappe Minderheit für die Bullen-Partei! Nach vielen Streiks und auch gewaltsamen Protesten gab die Bullen-Partei nach. Nun wird eine Koalition aus der kulturellen „Künstlerinnen-Partei“ und der Bullen-Partei das Regierungsparlament beherrschen. Ob die Junior-Partner der „Künstlerinnen Partei“ die Bullen-Partei genügend Einhalt bieten kann?
1480: Die Vietnam Press berichtet: Erstes Stadium der Welt errichtet! In Reislord wurde das erste moderne Stadium der Welt errichtet, welches zukünftig große Wrestling-Veranstaltungen abhalten wird. Schon lange gibt es wünsche, dass die Wrestler sich professionalisieren können, da die ein wichtiger Teil der vietnamesischen Kultur sind. Auch wird am Mekong nun auch große Bootsrennen professionell abgehalten, welche auch eine lange Tradition haben. Es stellte sich auch heraus, dass all die Projekte stark von der Künstlerinnen Partei vorangetrieben wurde.

1500: Archäologische Vereinigung sorgt für Unstimmigkeiten mit Amerikaner und Mongolen. Die staatlich unterstützten großen Ausgrabungen in fremden Landen stört die Beziehung zu deren Herrscher. Das Kultusministerium, besetzt von der Künstlerinnen Partei, begründet den Vorstoß damit, dass historische Schätze präserviert werden müssen und dies am besten mit der Erfahrung der vietnamesischen Archäologinnen geschieht. „Staaten wie Amerika und die Mongolei können gar nicht die kontrollierten Umgebungen schaffen, wie wir es können. Auch wissen wir, wie die Ausgrabungen ablaufen müssen, damit den Artefakten kein Schaden geschieht.“, so Frau Văn Như Diễm, Sprecherin des Kultusministeriums. Auf die Frage, ob es nicht möglich sei, die Staaten zu unterstützten, anstatt deren Schätze zu rauben, gab es keine Antwort. Die Bullen-Partei äußerte sich zu den Machenschaften nur, dass dieser Weg richtig und von den Beratern unterstützt werde. Das Auswärtige Amt, besetzt von der Bullen-Partei, antwortete auf die Frage, ob dies nicht ein schlechtes Licht auf Vietnam werfe damit, dass Vietnam schon so großartig ist und mit allen Allianzen hat, dass solche Kleinigkeiten die internationalen Beziehungen nicht viel schaden.
Das Kultusministerium plant zukünftig nach Schiffswracks zu suchen und möchte noch in diesem Jahrzehnt einen großen Künstler, Musiker und Schriftsteller auszeichnen, um den Fokus auch auf heimische Kulturen zu lenken. Die Vietnam Press begrüßt den Fokus auf die heimischen Gebiete, da es abscheulich ist, dass fremde Kulturen bestohlen werden und dies nicht nur „Kleinigkeiten“ sind.
Tenger Kortel
Beiträge: 10
Registriert: 29. Januar 2021, 21:46
Wohnort: Köln

Vietnam Press – letzte Ausgabe 11 (1500 bis 1575 n. Chr.|R226)

Beitrag von Tenger Kortel »

1500 Die Vietnam Press berichtete: Große Persönlichkeiten im Übermaß! Das großartige Land von Vietnam ist so großartig, dass das vietnamesische Volk sehr inspiriert wird.
1510: Die Vietnam Press berichtete: In Vietnam schlägt das Herz des Dampfes! Vietnam sind die Einzigen, die durch ein goldenes Zeitalter sehr produktiv sind, und das im Kalten Krieg! Hoch lebe Vietnam!

1515: Die Vietnam Press berichtete: Das große Finale in Bullenhorn der Ski-WM aus Vietnam zeigt, dass die vietnamesischen Skier Weltklasse sind. Der Chinese Guang Tu konnte sich nicht gegenüber Chu Trọng Bốn aus Schneefuchs durchsetzen. Die Agilität Chus sorgte beim Weitsprung für einen Vorsprung von nur 5 Metern. Die Frauen konnten im Ski-Rennen überzeugen Võ Thị Thu Chấp konnte vor Clara Steinhouse aus Amerika siegen mit einem Vorsprung von 30 Sekunden! Für euch, euere Sportmoderation @Hopsydaisy

1540: Die Vietnam Press berichtete: Rock it Baby! Die Surfin‘ Bulls aus Bullenhorn gaben ein hervorragendes Konzert in der Seewerft Taiyuans. Die Chinesen mochten den Auftritt nicht. Besonders erfolgreich war der Welthit „Perle mir einen, du Perlenmütze!“. Doch der Auftritt war so schlecht, dass diese mit Buhrufen verscheucht wurden!
1540: Die Vietnam Press berichtete: Popstars Golden Bulls traten in der Zeche bei Jiaodong auf. Nach dem Auftritt der Surfin‘ Boys konnten diese die Chinesen besser überzeugen, und zwar richtig! Überzeugen konnte der Song „Money makes me rich!“, welche der wirkliche Welthit wurde! Alle freuen sich schon auf das nächste Konzert.
Der Erfolg hielt aber nicht lange. Schon beim nächsten Auftritt wurden die Golden Bulls mit vergoldeten Tomaten beworfen.

1575: Die Vietnam Press berichtete ein letztes Mal: Vietnam ist Weltkultur! Vietnam hat es geschafft! Trotz eines miserablen Starts konnte Vietnam #weitermachen und überzeugte mit Verhandlungstaktiken und kulturelle Überlegenheit! Ich freute mich, euch begleiten zu können und schließe hiermit die Berichterstattung der Vietnam Press! Gute Nacht und bis zum nächsten Mal!

//Das LP ging ganz schön schnell. Ich werde vermutlich auch beim nächsten Mal alle 2 Streams eine Ausgabe schreiben. Ab Morgen der 25. wird ein Geschwisterverlag die Berichterstattung übernehmen. Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit, bis dann.