Civilization VI: User helfen Usern - Fragen und Antworten

Trefft euch bei der Vollversammlung der Vereinten Fans der Civilization-Spiele mit den Oberhäuptern anderer Weltreiche und huldigt Spielegott Sid Meier mit unserem Credo "One more turn!"
zivischeicha

Sponsor
Beiträge: 47
Registriert: 31. Mai 2020, 22:15
Orden: 1
Wohnort: AT, Linz

Re: Civilization VI: User helfen Usern - Fragen und Antworten

Beitrag von zivischeicha »

North Bowman hat geschrieben: 9. März 2021, 18:38 ...
Inwieweit die Stadt zu der die Annehmlichkeiten gehören, diese weiterreicht, sofern sie diese gerade nicht braucht, kann ich kann ich nichts zu 100% sagen.
So wie ich es verstehe (und WB hat das ja auch geschrieben) gibt es lokale Annehmlichkeiten die der Stadt zugeordnet werden. Das sind fast alle. z.B. dem Stadtzentrum zugerechnete durch Politikkarten, Unterhaltungskomplexe, Gouverneure, den Tempel, lokale Gebäude usw. Diese werden imho niemals weitergereicht.

Darüber hinaus gibt es noch sehr wenige mobile Annehmlichkeiten. Das sind eigentlich nur die Luxusgüter (mir fällt da sonst nichts ein) auf die ja die ganze Zivilisation und nicht eine konkrete Stadt Zugriff hat. Diese können abgebaut werden, von Stadtstaaten kommen oder von aufgelösten großen Persönlichkeiten sowie durch Handel komme. So wie ich es verstehe hat auch eine "abbauende Stadt" hierbei keine Priorität.
Diese Luxusgüter werden zuletzt (also nach den lokalen Annehmlichkeiten) über alle Städte so verteilt, dass überall der Level an Zufriedenheit gleich ist. Das wird dadurch noch verkompliziert, dass ja das Luxusgut verteilt wird und dieses in der Regel 2 Annehmlichkeiten erzeugt...

oder zusammenfassend gesagt: Luxusgüter sind mobil, Annehmlichkeiten nicht.
Benutzeravatar
Fraxa
Beiträge: 38
Registriert: 12. Februar 2019, 20:06
Wohnort: Aachen

Re: Civilization VI: User helfen Usern - Fragen und Antworten

Beitrag von Fraxa »

zivischeicha hat geschrieben: 9. März 2021, 19:03
North Bowman hat geschrieben: 9. März 2021, 18:38 ...
Inwieweit die Stadt zu der die Annehmlichkeiten gehören, diese weiterreicht, sofern sie diese gerade nicht braucht, kann ich kann ich nichts zu 100% sagen.
oder zusammenfassend gesagt: Luxusgüter sind mobil, Annehmlichkeiten nicht.
So in etwa würde ich es auch zusammenfassen, allerdings verteilen Luxusgüter im Endeffekt mobile Annehmlichkeiten in und aus einem Annehmlichkeiten Pool.
Alle anderen Quellen von Annehmlichkeiten (Wunder, Gr. Persos, Politik-Karten, Religion, Nationalparks, Geländeverbesserungen, <Cahokia u.a.>, Unterhaltungsbezirk, Anführer/Zivilisationen Fähigkeiten) sind an eine Stadt gebunden und immobil.

2 Ausnahmen bzw. Spezifika in der o.a. Aufzählung:
Estee Lauder u.a. Gr. Persos gewähren Luxusgüter, die dann auch in den Pool gehen.
Montezuma erweitert die Möglichkeit der Verteilung der mobilen Annehmlichkeiten um +2 Städte.

WB hatte es somit schon perfekt beschrieben.

Dennoch finde ich diesen Sachverhalt der Zweiteilung der Annehmlichkeiten auch nirgendwo explizit formuliert.

Um es empirisch nachzuweisen, müsste man eine Zivilisation bauen, die 0 Luxus-Ressourcen im Pool hat und dann schauen, wie sich Annehmlichkeiten verändern (oder eben nicht), wenn man Felder mit immobiler Annehmlichkeit wie z.B. eine Weide innerhalb 4 Felder um den Tempel der Artemis zwischen Städten hin und her tauscht.
Benutzeravatar
North Bowman
Beiträge: 24
Registriert: 14. Oktober 2020, 12:47
Wohnort: Hamburg

Re: Civilization VI: User helfen Usern - Fragen und Antworten

Beitrag von North Bowman »

20210313_122434.jpg
Jetzt frag ich mich dann aber doch, wie das denn sein kann.....2x Gewürze, 2x Honig, 1x Vieh und 1x Pferde (1x Wild, aber das gehört zur anderen Stadt).....müssten 6 Annehmlichkeiten durch Modernisierungen sein, denn alle genannten Felder gehören zu meiner Hauptstadt. Im Stadtstatusbildschirm sind aber nur 5 angegeben......und nu?
20210313_122541.jpg
It’s too bad she won’t live. But then again, who does?
Berdinius
Beiträge: 44
Registriert: 2. November 2015, 18:55
Wohnort: Wien

Re: Civilization VI: User helfen Usern - Fragen und Antworten

Beitrag von Berdinius »

North Bowman hat geschrieben: 13. März 2021, 12:42 Jetzt frag ich mich dann aber doch, wie das denn sein kann.....2x Gewürze, 2x Honig, 1x Vieh und 1x Pferde (1x Wild, aber das gehört zur anderen Stadt).....müssten 6 Annehmlichkeiten durch Modernisierungen sein, denn alle genannten Felder gehören zu meiner Hauptstadt. Im Stadtstatusbildschirm sind aber nur 5 angegeben......und nu?
Servus North Bowman

Die spielst ja wohl mit dem Industrie, Monopole & Korporationen Modus. Und ich denke das die eine Gewürze dir nicht zusätzlich Annehmlichkeiten durch das Wunder bringen, weil die Modernisierung keine Plantage mehr ist sondern du daraus eine Industrie gemacht hast. Was ja nur in dem Modus geht.

LG Berdinius
Yesterday is history, tomorrow is a mystery, but today is a gift. That's why they call it present. ~ Master Oogway (from Kung Fu Panda)
Benutzeravatar
North Bowman
Beiträge: 24
Registriert: 14. Oktober 2020, 12:47
Wohnort: Hamburg

Re: Civilization VI: User helfen Usern - Fragen und Antworten

Beitrag von North Bowman »

Krass....an was man nich alles denken muss.....auch als Civ-Crack gibts immer wieder was neues zu lernen.....Civ is echt komplexer als Schach.
Aber erstmal superdanke für die Erklärung.....am Ende macht dann doch wieder alles Sinn^^.
It’s too bad she won’t live. But then again, who does?
Nocktem
Beiträge: 24
Registriert: 28. Dezember 2016, 19:38
Wohnort:

Re: Civilization VI: User helfen Usern - Fragen und Antworten

Beitrag von Nocktem »

ich hänge mich hier einfach mal an...

schnell vorweg, ich bin eigentlich alter civ spieler, ab der ersten version bis zur 6ten hab ich alles gesuchtet... sprich ich bin eigentlich kein anfänger.... als bsp gottheit in civ 5 is zwar knackig aber eigentlich machbar... .
nun zu meiner frage ich hab mich seit längerem mal wieder mit civ6 beschäftigt, nach über 2 jahren pause und wollte eine normale runde (schwierigkeit prinz) spielen, soweit so toll...
zusammenfassend:
runde 1 grob in die klasik gekommen und danach vom pc komplett überrannt worden (3 parteien haben mit den krig erklärt davor war diplomatisch alles schön mit grünen smylies gedeckt)
runde 2 lief hatte erst 2 städte, militär noch nicht aufgebaut aber direkt wieder von 2 parteien attakiert... danach 0 städte mehr...
runde 3 ... diesmal ohne barbaren... der rest wie in runde 2 ..
runde 4 auf ein neues ... siehe runde 2 und 3 .. jedes mal spielzeit ca 1 1/2h eher weniger
ok runde 5 diesmal ohne barbaren und auf ner archipel karte, der start lief im vergleich am besten und ich hab 3 stunden durchgehalten ehe mich 5 parteien trotz guter diplomatie direkt mal aus der zeitlinie katapultiert haben...

was mach ich denn falsch?
gibts nen guide oder irgendwas welches nem erfahrenen spieler nochal den anfang näher bringt??
ich scheine mitlerweile total eingerostet zu sein.
zu meiner spielweise bin nicht der militärfanatiker sondern setze eher auf diplomatie...

ich bedanke mich schon mal für antworten
SirWinston
Beiträge: 4
Registriert: 8. Januar 2021, 21:01
Wohnort:

Re: Civilization VI: User helfen Usern - Fragen und Antworten

Beitrag von SirWinston »

Nocktem hat geschrieben: 5. April 2021, 16:30 was mach ich denn falsch?
gibts nen guide oder irgendwas welches nem erfahrenen spieler nochal den anfang näher bringt??
ich scheine mitlerweile total eingerostet zu sein.
zu meiner spielweise bin nicht der militärfanatiker sondern setze eher auf diplomatie...
Was in deinen Partien falsch gelaufen ist, lässt sich aus der Ferne schwer beantworten.

Möglicherweise hast Du auch Gegner gehabt, die das militärische Vorgehen bevorzugen. Da gibt es durchaus Unterschiede.
Trajan oder Barbarosa möchte ich als friedlicher Spieler z.B. nicht unbedingt zu Beginn in meiner Nachbarschaft haben.

Auch bei einer friedlichen Spielweise sollte man Militäreinheiten bauen. Wenn man militärisch Schwach ist, sieht die KI diese
Schwäche durchaus als Einladung für eine Eroberung an. In meiner Anfangszeit bei Civ 6 hat es mir geholfen, die Militärstärke immer im
Blick zu behalten. Ich habe versucht, mich immer unter den ersten drei Nationen zu bewegen. Damit fällt man für die KI nicht direkt in
die Opferrolle und kann sich verteidigen, wenn man doch mal angegriffen wird.
Der starre Blick auf die Militärstärke rückt dann irgendwann in den Hintergrund, wenn man das Spiel besser kennt.

Um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie sich die Gegner verhalten, hilft es den "Lagebericht: Beziehung" regelmäßig anzusehen.
Das ist der Bericht mit dem Herzchen, den man sich im Verhandlungsbildschirm bei einer Civ ansehen kann.
Dort wird angezeigt, weshalb die jeweilige Civ einen mag oder was sie einem vorwirft.
Kleiner Tipp am Rande. Wenn eine KI sich nicht so recht entscheiden kann, ob sie dem Spieler wohlgwesonnen ist, kann man
(entsprechendes Einlommen vorausgesetzt) einmalig 100 Gold an die KI schenken. Das bewertet die KI als beliebtes Handelsabkommen
und bringt über mehrere Runden ordentlich Pluspunkte.
Zuletzt geändert von SirWinston am 6. April 2021, 13:50, insgesamt 1-mal geändert.
Nocktem
Beiträge: 24
Registriert: 28. Dezember 2016, 19:38
Wohnort:

Re: Civilization VI: User helfen Usern - Fragen und Antworten

Beitrag von Nocktem »

ich hatte eigentlich immer 3 - 4 millitärischen einheiten die ich zur erkundung genutz habe bzw. als verteidigung hab ich meistens 1 oder 2 davon in meinem gebiet welche bei angriffen wieder reaktiviert werden.
hmm gegner waren u.a. einmal barbarossa und einmal perikles des weiteren roosevelt und dido beim rest kann ich mich nicht mehr erinnern (bei den 4 weis ich das die irgndwie sich häufiger "aufgeregt haben" in den runden, warum auch immer... als bsp solo insel aber ich siedel darauf zuviel....)
wie gesagt, dazu sei erwähnenswert die diplomatie war bei allen (ausnahme das erste spiel) echt gut also grüner smilie bzw. im lagebericht nichts nennenswertes aufgeführt ...
bei den kriegserklärungen stand auch immer das wort überraschungskrieg (oder wars überraschungsangriff... oder wie auch immer das da stand)
Berdinius
Beiträge: 44
Registriert: 2. November 2015, 18:55
Wohnort: Wien

Re: Civilization VI: User helfen Usern - Fragen und Antworten

Beitrag von Berdinius »

Nocktem hat geschrieben: 5. April 2021, 18:46 ich hatte eigentlich immer 3 - 4 millitärischen einheiten die ich zur erkundung genutz habe bzw. als verteidigung hab ich meistens 1 oder 2 davon in meinem gebiet welche bei angriffen wieder reaktiviert werden.
Ja das sind wohl zu wenig Einheiten. Wenn du sie nicht gleich beim Krieg upgraden kannst. Ansonsten ist es nie schlecht in etwa die militärische Stärker der CIVs um dich herum im Auge zu behalten. Weil die KI schwache Militärpräsenz eben gerne bestraft mit Überraschungskriegen. Aber sobald du ca gleichstark wie sie bist versucht sie das nicht einmal soweit ich weiß bei Prinz.
Wegen der Diplomatie. Die grünen Gesichter sagen so gut wie nix aus, von meiner Erfahrung her. Das was du machen kannst ist der KI ,in der Runde wo du sie triffst, eine Delegation zu schicken. Und dann mit ihnen eine Freundschaftserklärung zu unterzeichen. Dann können sie dir nicht so leicht den Krieg erklären. Sobald du mit so gut wie jedem eine Freundschafterklärt hast, hält die KI so gut wie nicht mehr auf.
Yesterday is history, tomorrow is a mystery, but today is a gift. That's why they call it present. ~ Master Oogway (from Kung Fu Panda)
Nocktem
Beiträge: 24
Registriert: 28. Dezember 2016, 19:38
Wohnort:

Re: Civilization VI: User helfen Usern - Fragen und Antworten

Beitrag von Nocktem »

merci, da merke ich das ich mich warscheinlich doch wieder auf den 5ten teil besinnen sollte :)