[Age of Wonders: Planetfall] Was uns gefällt und was noch nicht

Welche Gefahren und Abenteuer erwarten uns auf fremden Planeten? Lasst es uns gemeinsam herausfinden und neue Welten kolonisieren!
Antworten
Benutzeravatar
Araius
Moderator
Beiträge: 575
Registriert: 10. Mai 2015, 14:58
Wohnort: Hainburg

[Age of Wonders: Planetfall] Was uns gefällt und was noch nicht

Beitrag von Araius » 6. August 2019, 16:24

Eure Meinung ist gefragt!

Tauscht eure Meinungen zu dem Spiel aus. Welche Features gefallen euch besonders gut? Welche brauchen eurer Meinung nach noch Verbesserungen?
"That is not dead which can eternal lie,
And with strange æons, even death may die"
- Necronomicon

Benutzeravatar
writingbull
Site Admin
Beiträge: 6846
Registriert: 14. September 2012, 07:50
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: [Age of Wonders: Planetfall] Was uns gefällt und was noch nicht

Beitrag von writingbull » 6. August 2019, 19:13

Was mir persönlich bei den Age-of-Wonders-Spielen immer großartig gefällt, ist das Ingame-Lexikon. Das bekommt man ja über das Fragezeichen-Symbol rechts oben. Das ist wirklich vorbildlich. Auch, dass die Einträge verlinkt sind, und man entlang der Chronik vor- und zurückblättern kann.

Wo ich immer ein bisschen hadere: dass die AoW-Titel immer so extrem umfangreich sind. Es gibt vor allem militärisch eine riesige Fülle von Schadensarten, Rüstungs- und Skill-Kontern sowie Spezialfähigkeiten. Manchmal wäre mir das etwas Weniger mehr! ;-)

Seht ihr das auch so?
Homepage * YouTube-Kanal * Twitter * Facebook * Twitch.tv
Möchtest du das Writing Bull Projekt unterstützen? - Patreon * Shoplink Gamesplanet

AndreP
Beiträge: 3
Registriert: 13. Juni 2015, 12:26
Wohnort:

Re: [Age of Wonders: Planetfall] Was uns gefällt und was noch nicht

Beitrag von AndreP » 7. August 2019, 07:32

Ich finde es gut, man muß sich halt hinein arbeiten. Außerdem fördert dies die Langzeitmotivation.

Benutzeravatar
Skydiver
Moderator
Beiträge: 1505
Registriert: 10. Mai 2015, 21:51
Wohnort:

Re: [Age of Wonders: Planetfall] Was uns gefällt und was noch nicht

Beitrag von Skydiver » 7. August 2019, 08:11

Die größte Freude habe ich am verbesserten Kampfsystem. Durch das Aufsuchen von Deckung (XCom lässt grüßen) sind die Kämpfe noch taktischer, eben auch weil es in Planetfall mehr Fernkampfeinheiten gibt. In AoW 3 hatte ich immer die Problematik, wenn ich gegen schwächere Gegner (neutrale Einheiten auf der Map die Ressourcen besetzt haben) immer mal eine Einheit verloren habe. Warum? Der Nahkampf hatte in AoW 3 eine größere Bedeutung und man musste den Kontakt mit seinen Truppen suchen.

Was mir immer noch nicht gefällt, ist die zu magere Diplomatie mit den anderen (KI-)Mitspielern. Schleimen, beleidigen. Vasalisierung anbieten oder sich selbst zum Vasall anbieten. Krieg erklären oder ein Bündnis schmieden. Dazu noch etwas Handel und dann hat man zum großen Teil alle Möglichkeiten durch. Echt schade, da diese Kritik schon bei AoW 3 vorhanden war. Der Fokus der Entwickler ist stark auf das Militär gelegt, was nicht falsch ist, aber ein paar mehr diplomatische Möglichkeiten wären nicht schlecht. Immerhin ist Paradox der Publisher und Triumph Studios hätte dort mal auf die diplomatischen Möglichkeiten schielen können. ;-)

Die KI macht an vielen Stellen taktisch gute Züge und läuft nicht so einfach in meine "Fallen". In einem Gefecht hatte die KI aber erhebliche Probleme. Mit meinem Prospektor über Wasser konnte ich jede Runde die Landeinheiten beschießen, wärhend ein Sniper via Dauer-Overwatch vorrückende Einheiten beschießen sollte. Weitere Einheiten waren bereit, die Gegner zu empfangen, sobald diese vorrücken würden. Was tat die KI? Gar nichts. Keine Bewegung, keine Regung. Ich konnte Runde für Runde mit dem Prospektor feuern. Auch wenn das lange dauerte um die 3 Nahkampfeinheiten am Boden zu besiegen, war es für mich zu 0 % Verlustreich und 0 % Spaßig. Hier muss unbedingt noch nachbessern.

Trotz allem gefällt mir Planetfall nach ca. 3 Spielstunden mit den Assembly sehr gut. Das neue Sky-Fi-Setting ist erfrischend und die Einheiten, Gebäude und die gesamte Optik, sowie die Soundkulisse passen wunderbar zusammen.

Strategos
Beiträge: 3
Registriert: 13. August 2019, 10:59
Wohnort: --

Re: [Age of Wonders: Planetfall] Was uns gefällt und was noch nicht

Beitrag von Strategos » 28. August 2019, 11:51

Hallo liebe Community , auch ich bin jetzt stolzer Besitzer von Planetfall und habe schon in der Kampagne einige Karten auf leicht durchgespielt und bin beeindruckt wie die KI spielt . Ich habe AoW 3 auch was mir aber nicht gefiel waren die vielen Zauber wo man hatte und auch der Gegner und ich den Überblick verlor und das Zauberbuch wo man neue Technologien lernen konnte ich aber nie wusste was kommt nach der Technologie bis ich sie erforscht habe.Was mir sehr gut gefällt ist, daß man viele Armeen ausheben kann und gerade am Anfang nicht zehn Runden oder so warten muss, bis ein Gebäude oder eine Einheit gebaut wurde.Sehr schön finde ich die Grafik , mit meinem i5 Core und Geforce 970 hatte ich nvidia experience einstellen lassen und funktioniert ruckelfrei . Bugs hatte ich keine ausser, daß ab und an das icon von einen General grau ist aber sonst ziehe ich meinen Hut vor den Entwicklern.Würde mich freuen, wenn mehr Spielentwickler das hinbekommen würden.Der Preis ist gerechtfertigt meiner Meinung nach und werde noch viele viele Stunden Tage etc. damit verbringen.

Benutzeravatar
Heinz von Stein

3. Platz: XCOM Ironman Commander Bronze Winterspiele 2018
Beiträge: 1118
Registriert: 27. August 2015, 17:58
Orden: 2
Wohnort: Gießen

Re: [Age of Wonders: Planetfall] Was uns gefällt und was noch nicht

Beitrag von Heinz von Stein » 3. September 2019, 06:11

Die KI hat mich bis jetzt auch überrascht. Aber evtl liegt es daran, dass ich als alter 4x Hase da trotzdem noch nicht durchsteige :-?

Das Spiel erschlägt einen fast mit dem ganzen drumherum und irgendwie es so wirkt als wäre es einfach viel zu gut gemeint, es aber schlicht und einfach viel zu viel ist. Da wäre etwas entschlacken und übersichtlicher sowie ein klarerer Weg besser.
Die taktischen Kämpfe sind leider auch nicht so spannend, eventuell auch zuviel Optionen? Denn das Bausystem für die Einheiten ist zwar toll, aber wann kann man schon die unzähligen Waffen bzw Schadenstypen schon gezielt einsetzen? Hier hätte eher der Fokus auf Fern- und Nahkampf, Einzel- oder Flächenschaden, Einheiten unterstützen oder andere beeinträchtigen etc liegen sollen.

Was meint ihr dazu?
Eure Sprüche:
Shalom_Don: Früher hieß es: Houston übernehmen Sie. Jetzt heißt es: Heinz von Stein, ist Deins.
Zak0r: The Heinz - There and back again.
EU4-MP-Runde: Heinz, kannst du dich bitte mehrfach klonen.

Antworten