Stellaris-New Horizons Zeitlinie 1

Das Sammelforum für alle MP-Rollenspiel-Runden
Benutzeravatar
Cetun
Beiträge: 62
Registriert: 24. November 2017, 00:51
Wohnort:

Stellaris-New Horizons Zeitlinie 1

Beitrag von Cetun » 16. September 2018, 21:29

Jeden Samstag 18:30 Treffen

hier der zugehörige RP-Thread dieser Runde
viewtopic.php?f=62&t=2170



Hallo ihr lieben.

Da die alte Samstags Runde ja derzeit leider auf Eis liegt, würde ich hiermit den Versuch unternehmen diese wieder zum Leben zu erwecken. Ziel ist es mit der New Horizons Total Conversation Mod zu spielen. Runterladen könnt ihr die Mod hier: https://steamcommunity.com/sharedfiles/ ... =688086068New Horizons Mod
Zum spielen müssen die Mods "Star Trek: New Horizons" und "New Horizons Content Submod" aktiv sein. Die anderen Mods in der Liste (LCARS UI,Klingon UI etc.) kann man (aktiv) haben sind aber kein muss.

Organisiert wird diese Runde von mir "Cetun" und "Shelby"

Zu der Runde selbst. Geplant ist die erste Partie am Samstag 29.09.2018 um 18:30 (Treffen im WB Teamsoeak) und Start um 19:00. Aber aktuell sind Uhrzeit und Datum noch nicht in Stein gemeißelt und ich höre mir gern Argumente für alternativen an. Diese Runde soll dann wie der Name schon vermuten lässt jeden Samstag um diese Zeit stattfinden. Geplant ist eine Größe von mindestens 4 Spielern um wenigstens die 4 wichtigsten Rassen mit Spielern zu besetzen bis maximal so um die 15 Teilnehmer.

Gespielt wird auf der offiziellen "850 Star Alpha/Beta Quadrant" Karte.

Diese Runde soll stark RP lastig sein. Sprich ich gehe davon aus das die Mitspieler sich vorab ein wenig mit der von ihnen gewählten Rasse auseinandersetzen und ihren Spielstiel und ihr ingame Verhalten dementsprechend anpassen. Quellen dafür gibt es im Internet mehr als genug, gebt einfach den Namen der Rasse eurer Wahl bei Google ein und ihr werdet mehr als genug Lesestoff bekommen um ehc bis zum Start der Runde über Wasser zu halten. Vorkenntnisse zum Star Trek Universum sind aus diesen Grund auch nicht nötig.


Aufgrund von Erfahrungen die wir in vorherigen New Horizons Runden gesammelt haben behalten wir Organisatoren uns ein Mitbestimmungsrecht vor welche Spieler die Großmächte spielen. Das sind die:

1. Die Vereinigte Erde (spätere Föderation der Planeten)
2. Das Klingonische Reich
3. Das Romulanische Reich
4. Die Cardassianische Union

Der Grund für dieses vielleicht etwas extrem anmutenden Schritt ist das wir in vergagenen Spielen leider immer wieder die Situation hatten das Spieler die unerfahren oder wen ich ganz ehrlich bin auch manchmal einfach nicht gut waren in diese wichtigen Völkern saßen. Darunter hat oft die ganze Runde gelitten. Wen man defacto inaktive Klingonen/Romulaner oder eine winzige ohnmächtige Föderation im Spiel hat ruiniert das schon ziemlich das Star Trek Gefühl. Also bitte seid nicht böse oder beleidigt wen wir zum Beispiel die Klingonen nicht an einen Spieler vergeben von denen wir wissen das Er sehr passiv spielt oder erst 10h Spielzeit in Stellaris hat. Die Karte bietet ausreichend alternative Völker die für jeden Spielstiel und für jede Efahrungsstufe geeignet sind.

Ausserdem sollen alle Föderationgründer-Völker bis auf die Vereinigte Erde AI bleiben damit sich eine vernünftige Föderation gründen kann. Uns ist bewusst das dies einige sehr beliebte Völker wie die Vulkanier und Andorianer aus der Liste der spielbaren Fraktionen nimmt. Aber auch hier empfinden wir das die Vorteile einer starken Föderation die Nachteile einer etwas eingeschränkteren Völker Auswahl aufheben.

Ich persönlich würde empfehlen die Mod bereits vorab zu downloaden und anzutesten. Ihr könnt so auch sämtliche Völker sehen die im Alpha und Beta Quadranten zur Auswahl stehen. Ausser für die weiter oben bereits angesprochenen "Supermächte" bei denen wir uns vorhalten ein Wörtchen mitzureden, gilt dabei wer zuerst kommt malt zuerst.

So ich hoffe ich hab nichts vergessen und das sich hoffentlich genug Leute finden die der Mod eine Chance geben um die Runde zum laufen zu bekommen.

Grüße Cetun

.......

Allgemeine Regeln der Runde
Für die meisten von euch ist dies nicht die erste MP Runde. Von daher sollten die meisten dieser grundlegenden Regeln hinreichend bekannt sein. Verlässlichkeit und angemessene Pünktlichkeit. Respektvolles Miteinander und nur eingeschränktes Beleidigen anderer Spieler im Chat oder TS. Falls jemand mal nicht einen Termin wahrnehmen kann ist eine rechtzeitige Ankündigung wünschenswert. In dem Fall wäre es ausserdem optimal wen ihr selbst vorab für einen Ersatzspieler sorgen könnt. Etwaige Wutausbrüche und Streitigkeiten mit Schimpfwortpotential in TS, bitte rechtzeitg bei mir ankündigen damit auch alles mitbekomme und eventuell aufnehmen und auf Youtube stellen kann. Aber im Ernst, wir erwarten einfach das vernünftigs Verhalten das ich das bisher in dieser Community eigentlich immer in MP Runden erleben durfte.


Erweiterte Regeln der Runde

1. Rohstoffhandel: Instant Transfer von Mineralien/Energie ist nur mit Reichen erlaubt die eine gemeinsame Grenze mit einer Fraktion haben. Damit soll das unrealistische "Handeln" zwischen Nationen verhindert werden die dafür eigentlich viel zu weit auseinander liegen. Ausgenommen von dieser Regel sind die Ferengi. Diese sind überall im Alpha und Beta Quadranten als Direkt und Zwischenhändler vertreten und dürfen somit als einzige Fraktion mit allen anderen Parteien handeln, unabhängig davon wie weit diese von ihm entfernt sind. Ausserdem darf zwischen Bündnispartnern frei gehandelt werden.

2. Kriege: Vernichtung einer Fraktion in nur 1 Krieg ist verboten. Dies ist eine RP Runde und in der Regel sollte das Kriegsziel nur 1 oder 2 Grenzsysteme sein. Ziel dieser Runde ist es Spass zu haben nicht andere Spieler zu vernichten. Ausserdem können (und sollten) Kriegervölker wie die Klingonen und Romulaner auch einfach mal nur einen Demütigungskrieg führen um den anderen zu zeigen wer der Boss ist sozusagen.
Ausserdem sollten maximal 3 Spieler als Kriegsparteien agieren, sprich nicht mehr als 2 Spieler auf einen anderen einschlagen.

3. Koaltionen: Nur die Föderation (inklusive aller Gründerrassen) darf eine Koaltion gründen. Wir empfinden dass das Vanilla-Koalitionssystem einfach nicht so recht in das Star Trek universum passt. Also wird für alle Völker ausser der Föderation (inkl. Vereinigte Erde) das Ausrufen einer Allianz/Bündnisses (Verteigungsabkommen) das Maximum der Zusammenarbeit mit anderen Völkern darstellen.
Ausserdem darf die Föderation max. 2 Völker in der Koalition haben und muss diese erst in die Föderation als Member aufnehmen bevor erneut ein neues Völker in die Koalition aufgenommen werden kann.

4. RP: Wie bereits angekündigt soll in dieser Runde das Roleplay eine wichtige Rolle spielen. Das heißt Verträge sollen in erster Linie aus RP Gründen geschlossen werden. Mal eben jeden Nachbarn grundlos die Rivalität zu erklären um Einfluss zu generieren ist also zum Beispiel nicht erlaubt (Betonung liegt auf Grundlos). Verträge sollten ausserdem eine gewisse Mindeslaufzeit haben. Zum Beispiel der Föderation beizutreten nur um diese kurze Zeit später wieder zu verlassen ist ebenfalls nicht erlaubt. Auch wen wir nicht die Star Trek Lore 1:1 nachstellen wollen, so erwarten wir doch das sich die Völker dem Lore entsprechend verhalten. Ein Sheliak der sein Wort oder Regeln bricht ist also genauso fehl am Platz wie ein Romulaner der dies nicht tut. Wie bereits erwähnt erwarte ich das sich "nicht trekkies" vorab mit der Rasse ihrer Wahl wenigstens rudimentär auseinandersetzen. Falls ihr am Starttag keine Ahnung habt was das Volk das ihr spielt eigentlich ist und wie es sich in der Regel verhält, seid ihr hier ehrlich gesagt nicht richtig. Info Material zu selbst den kleinsten Star Trek Völkern gibt es in ausreichender Menge. Ich persönlich kann zum Beispiel Memory Alpha als Informationsquelle empfehlen.

5. Ausbreitung: Bevor ein neues System in Besitz genommen werden kann, muss das eigene Gebiet ausgebaut sein.
Sofern man ein zweites Bauschiff besitzt, kann dies die Weltraumressourcen ausbauen, während ein neues System in Besitz genommen wird. Mehr als ein nicht ausgebautes System zu besitzen ist in keinem Fall erlaubt.
Ausnahme: strategische Ressourcen, die man noch nicht erforscht hat und durch Anomalien neu aufgedeckte Ressourcen.
Zuletzt geändert von Cetun am 10. Oktober 2018, 14:45, insgesamt 24-mal geändert.

Benutzeravatar
Cetun
Beiträge: 62
Registriert: 24. November 2017, 00:51
Wohnort:

Re: Neue Samstags Runde: Stellaris-New Horizons

Beitrag von Cetun » 16. September 2018, 22:00

United Federation of Planets - Mojo
(Humand-Vulcan-Andorian-Tellarite)
Cardassianer - Chris
Klingongen - Cetun
Romulaner - Shelby

Tholianer - Dialkazo
Husnock - LocutusvonBorg
Sheliak - Lino (stößt eine Woche später dazu)
Orian Free States - New_Strom
Rigelian Consortium
Sona Command
Gorn
Tamarian Unity
Kelpien Dutchies
Caitian Union
Antedian Clutches
Talarian - SulijaX
Lunian
Breen - Zeitgeist
Ferengi - DerKleini
Bynaries - LocustusvonBorg
Trill
Denobulan - NiLib
Tzenketi
Valerian Freeholds
Lissepian
Xepolite
Antica
Selay
Yiridianer
Betazoid Houses
Cheronite
Bolian League
Benziten
Suliban - Lotuc
Zackdorn
Moralis States
Nausicaner
Saurian League - Mored
Delta union
Zuletzt geändert von Cetun am 29. September 2018, 15:36, insgesamt 46-mal geändert.

Benutzeravatar
Grothgerek
Beiträge: 32
Registriert: 6. Juli 2018, 08:52
Wohnort: --
Kontaktdaten:

Re: Neue Samstags Runde: Stellaris-New Horizons

Beitrag von Grothgerek » 17. September 2018, 11:45

Also ich würde schon einmal mein Interesse bekunden. Sowohl Stellaris als auch Star Trek finde ich super :-BD
Das Timing ist auch Perfekt, immerhin haben mich die Ankündigungen zu Stellaris demotiviert es zu spielen (Das nächste Update wird zu fantastisch, da wirkt das aktuelle langweilig). Samstag würde bei mir auch passen, wobei ich glaube, dass 19:00 vielleicht besser ist, um etwas zu schaffen.
Cetun hat geschrieben:
16. September 2018, 21:29
Ausserdem sollen alle Föderationgründer-Völker bis auf die Vereinigte Erde AI bleiben damit sich eine vernünftige Föderation gründen kann.
Kenne den Mod noch nicht, sind dort Förderationen sehr viel anders? Ich fänd es jetzt nicht so schlimm, allerdings wäre es vielleicht trotzdem nicht schlecht wenn solch wichtige Rassen dabei wären.

Als Volk würde ich die Tholianische Verbindung bevorzugen. Da ich sowohl viele Spielstunden in Stellaris habe, als auch die eine oder andere Sendung gesehen habe (ein Trekkie bin ich nicht, kenn mich aber mit dem Universum ein bisschen aus) würde ich, je nach dem wie der Spieler Andrang ist, auch die Cardassianer spielen, falls keine erfahrenen Spieler mehr übrig sind.

Grüße
Grothgerek

PS: Mein Rechner sollte auch mit der großen Karte zurande kommen, wenn das auch bei allen anderen Bewerbern gilt, könnte man ja doch noch mit Borg und Dominion spielen :))

Benutzeravatar
Cetun
Beiträge: 62
Registriert: 24. November 2017, 00:51
Wohnort:

Re: Neue Samstags Runde: Stellaris-New Horizons

Beitrag von Cetun » 17. September 2018, 13:05

Grothgerek hat geschrieben:
17. September 2018, 11:45
Also ich würde schon einmal mein Interesse bekunden. Sowohl Stellaris als auch Star Trek finde ich super :-BD
Das Timing ist auch Perfekt, immerhin haben mich die Ankündigungen zu Stellaris demotiviert es zu spielen (Das nächste Update wird zu fantastisch, da wirkt das aktuelle langweilig). Samstag würde bei mir auch passen, wobei ich glaube, dass 19:00 vielleicht besser ist, um etwas zu schaffen.
Cetun hat geschrieben:
16. September 2018, 21:29
Ausserdem sollen alle Föderationgründer-Völker bis auf die Vereinigte Erde AI bleiben damit sich eine vernünftige Föderation gründen kann.
Kenne den Mod noch nicht, sind dort Förderationen sehr viel anders? Ich fänd es jetzt nicht so schlimm, allerdings wäre es vielleicht trotzdem nicht schlecht wenn solch wichtige Rassen dabei wären.

Als Volk würde ich die Tholianische Verbindung bevorzugen. Da ich sowohl viele Spielstunden in Stellaris habe, als auch die eine oder andere Sendung gesehen habe (ein Trekkie bin ich nicht, kenn mich aber mit dem Universum ein bisschen aus) würde ich, je nach dem wie der Spieler Andrang ist, auch die Cardassianer spielen, falls keine erfahrenen Spieler mehr übrig sind.

Grüße
Grothgerek

PS: Mein Rechner sollte auch mit der großen Karte zurande kommen, wenn das auch bei allen anderen Bewerbern gilt, könnte man ja doch noch mit Borg und Dominion spielen :))
Die Coalitions Mechanik ist fast genauso wie in Vanilla. Aber die aus Star Trek bekannte Föderation der Planeten hat ihre ganz eigene Mechanik. Die Föderation wurde von 4 Rassen gegründet, den Menschen aka Vereinigte Erde, den Vulkaniern, den Andorianern und den Tellariten. Die Mod stellt das so dar das jede der Föderationgründer-Völker die Föderation gründen kann wen Es für mind. 15 Jahre in einer Coalition mit mind. 2 anderen der Föderationgründer-Völker war. In dem Moment wo sich die Föderation gründet werden die Hauptwelten der anderen Föderationgründer zu Föderation Mitgliedswelten (defacto etwas andere Vassalen) und das Volk das die Föderation ins Leben gerufen hat bekommt alle Kolonien und Gebiete (bis auf die Hauptwelten wie gesagt) der anderen Völker. Falls nun aber eines dieser anderern Völker von einen Spieler gespielt wird bringt dass das ganze ein wenig durcheinander da die Mechanik dann ein wenig anders funktioniert. Ein Spieler behält alle Gebiete und Kolonien was in der Regel zu einer schwächeren Föderation führt. Deswegen diese Regel da wir zur Abwechslung mal eine Föderation im Spiel haben wollen die den Anspruch als "gute" Supermacht die man aus der Star Trek Lore kennt einigermassen gerecht wird. Optimalerweise sollte die Vereinigte Erde der Gründer sein und von einen Spieler gespielt werden der die Föderations Mechaniken bereits eingermassen kennt.

p.s. wen Du wirklich Cardassianer (eine der angesprochenen Spielbestimmenden Großmächte) spielen willst wäre es schön wen wir vorab mal ein wenig in ts quatschen könnten. ;)

Benutzeravatar
Shelby
Beiträge: 17
Registriert: 17. September 2018, 16:53
Wohnort:

Re: Neue Samstags Runde: Stellaris-New Horizons

Beitrag von Shelby » 17. September 2018, 17:45

Hallo also ich bin dann mal der Shelby der neue :->

Interesse wäre von meiner Seite sehr groß ichhatte das vergnügen mit dem Lieben Ctun vor ein paar tagen ein paar nette Spielstunden zu verbringen ^^

Sollte die Runde Samstag starten würde ich gerne die Romulaner übernehmen :D

es haben auch noch ca 3-4 leute Interesse bekundet mit denen ich schon einige nette MP runden hinter mich gebracht habe. Denke mehr dazu im laufe der Woche :->

glück auf
"Wir beschützen die Demokratie, aber wir praktizieren sie nicht!"
-Captain Shelby - Star Trek Online-

ch1306
Beiträge: 45
Registriert: 7. April 2017, 02:26
Wohnort:

Re: Neue Samstags Runde: Stellaris-New Horizons

Beitrag von ch1306 » 19. September 2018, 15:03

moin, also ich würde mich für die Erde oder die Klingonen anmelden
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten, Rücknahme oder Umtausch ausgeschlossen.

Panvite
Beiträge: 4
Registriert: 17. September 2018, 17:57
Wohnort: --

Re: Neue Samstags Runde: Stellaris-New Horizons

Beitrag von Panvite » 19. September 2018, 18:22

Joa ich hätte auch Interesse, bin aus der anderen Gruppe und wurde von Shelby hier her eingeladen (Steam/PDX Nickname: Mojo1987)

Interesse an:
Breen / Erde

LocutusvonBorg
Beiträge: 3
Registriert: 17. September 2018, 19:42
Wohnort: --

Re: Neue Samstags Runde: Stellaris-New Horizons

Beitrag von LocutusvonBorg » 19. September 2018, 23:03

moinsen,

ich bin ein notorischer wortverdreher, also gute ferengi im grunde, jedoch möchte ich mich für die Garidianer anmelden.

Ich komme aus dem gleichen Sumpf wie Shelby und Mojo.

Bezüglich der beiden Kartenoptionen: sollte man die 900er Karte nehmen, so würde ich durchaus gerne die Borg spielen. Warum muss man hier wohl nicht erklären :)
Als Grund dafür sehe ich eine breitere Auswahl und wenn die Borg von einem Spieler (nicht zwangsweise ich :sad: ), ist ein stumpfen einstampfen umliegender Spieler vermeidbar. Natürlich kommt man um Krieg nicht herum, jedoch muss das nicht zwangsweise zu einer Auslöschung führen. Man kann auch den faktor für bewohnbare welten erhöhen, somit würde man den kontra Punkt ausgleichen das nicht genug platz vorhanden ist.

P.S.: Die Regel mit dem Handeln gefällt mir sehr, auch die damit zusammenhängende Ausnahme der Ferengie ist genial.

Nachteil wäre natürlich starke Gruppenbildung um das Dominion, Borg herum, als auch die starke Spielerdichte im alpha beta quadranten.

Grüße :)

Benutzeravatar
Grothgerek
Beiträge: 32
Registriert: 6. Juli 2018, 08:52
Wohnort: --
Kontaktdaten:

Re: Neue Samstags Runde: Stellaris-New Horizons

Beitrag von Grothgerek » 20. September 2018, 12:37

Melde mich mal wieder hier ^^

Fände Option A der Kartenauswahl am besten, da dort eher das Galaxy feeling rüberkommt. Das ein paar Rassen fehlen, fände ich nicht so wichtig, da die größeren Rassen eine weitaus wichtigere Rolle spielen.

Mit den neu verfügbaren rassen würde ich auch Ferengi, Trill und Borg zu meinen interessierten legen, wobei letzteres wahrscheinlich sowieso von jedem erwünscht ist :)) . (Ich weiß Ferengi waren schon vorher zur Auswahl, aber RP-mäßig klingen sie für mich ziemlich Interessant)
Mein Fokus liegt allerdings weiter auf den Tholianern, sofern keiner diese als sein "Ein und Alles" betrachtet.

Die Zusatzregeln klingen auch vernünftig, stimme diesen zu.

Nun eine etwas negativere Nachricht;
Werde vorraussichtlich am Samstag dem 6. (in 2 Wochen) nicht da sein. Ich kann versuchen Stellaris am Arbeitsrechner zum laufen zu bekommen, bin aber skeptisch (psst, nicht meinem Chef sagen :- ) Auch weiß ich nicht ob ich einen Ersatzspieler bekomme, da die meisten wahrscheinlich selbst spielen, und es nur ein Tag wäre.
Werd mal schauen ob ich ne Lösung finde.

Benutzeravatar
Shelby
Beiträge: 17
Registriert: 17. September 2018, 16:53
Wohnort:

Re: Neue Samstags Runde: Stellaris-New Horizons

Beitrag von Shelby » 20. September 2018, 14:58

Würde auch für die erste karte stimmen :D

Denke wenn die FÖD von nur einer Person gespielt wird , sollte sie auch genug platz haben :->
"Wir beschützen die Demokratie, aber wir praktizieren sie nicht!"
-Captain Shelby - Star Trek Online-

Antworten