[Anno 1800] Patchnotes und Aussichten

Annoholiker aller Titel der Anno-Reihe finden hier reichlich Platz, um das Gespräch über die hohe Kunst des kultivierten Städtebaus zu pflegen.
Benutzeravatar
LittleKey
Beiträge: 22
Registriert: 21. April 2019, 00:13
Wohnort: bei Leipzig

[Anno 1800] Patchnotes und Aussichten

Beitrag von LittleKey » 16. Mai 2019, 12:02

[25.April.2018] [Infos zu Patch 1]
anno-1800-169_6039371.jpg
Patch 1 brachte wichtige Veränderungen


Übersicht der Änderungen:
  • Mehrere Ursachen für Abstürze behoben.
  • Mehrere Ursachen für Desyncs behoben.
  • Ein Fehler wurde behoben, der starke FPS-Einbrüche bei der Steam-Version verursacht hat.
  • Ein selten auftretender Fehler wurde behoben, der dafür sorgte, dass keine weiteren Quests erscheinen, nachdem ein Spielstand geladen wurde, der direkt beim Erscheinen der Zeitung erstellt wurde.
  • Diplomatie: Senkung der Abklingzeit von »Schmeicheln« und »Geschenk« von 60 auf 30 Minuten.
  • Diplomatie: Verhandlungen im Late-Game kosten nun 70% weniger.
  • Besucher sind nun wesentlich spendabler (Einkommen durch Besucher um 50% gesteigert
Kleine, aber sehr wichtige Änderungen

Mit diesen Änderungen machten die Entwickler einen kleinen, aber wichtigen Schritt in die richtige Richtung. Ich empfinde das Diplomatie-System immer noch als eine der größten Schwachstellen im Spiel.
"Es fehlt an Nahrung!" oder "Es mangelt an Schmuck!" -> Die solln sich mal nicht so anstellen. Was machen die auch mit ihrem Schmuck? Ihr Essen würzen?

Benutzeravatar
LittleKey
Beiträge: 22
Registriert: 21. April 2019, 00:13
Wohnort: bei Leipzig

Re: [Anno 1800] Patchnotes und Aussichten

Beitrag von LittleKey » 16. Mai 2019, 12:14

[15.Mai.2019] [Infos zu Patch 2]
anno-teaser-57ac112700938326.jpg
Blue Byte entwickelt weiter fleißig am Flagschiff Anno 1800 und bietet weiter Änderungen an, um das Gameplay zu verbessern.

Am 15. Mai ist der 2 Patch erscheinen, und er enthält schon einiges mehr an Änderungen als . Vor allem drehen die Entwickler an Balance-Schrauben beim Einfluss-System. In den Foren hatten sich einige Spieler darüber beklagt, dass der im späteren Spiel zu knapp wird und die Boni nicht lohnenswert genug ausfallen. Mit dem Patch wird Anno 1800 hier großzügiger.

Zweiter großer Fokus des Updates sind die Dampfschiffe, die jetzt ein ganzes Stück mächtiger und damit lohnenswerter werden. Ziel sei es, dass sowohl Segel- als auch Dampfschiffe ihren Sinn haben, dafür seien die Dampfer aktuell nicht stark genug. Außerdem werden sich die nervigen Schiffskrankheiten langsamer ausbreiten und nicht mehr so lange anhalten, damit sie nicht mehr so leicht eine ganze Handelsroute infizieren können.

Zuletzt bietet Madame Kahina nun zuverlässiger europäisches Saatgut feil, damit wir leichter Lücken in unserem Inselreich ausgleichen können. Dazu gesellt sich eine Reihe an Bugfixes.

Die Änderungen:
Einfluss-System
  • Einfluss durch Bevölkerungszuwachs beträgt jetzt +15 anstatt +10 pro Anstieg
  • Einfluss durch Investoren beträgt +2 anstatt +1 pro Haus
  • Erst ab 16.000 Bürgern sinkt der Einflussgewinn durch Bevölkerungszuwachs (vorher ab 14.000)
  • Propaganda: Effektivität der Zeitung wird jetzt um +7% / +15% / +25% gesteigert (vorher: +5% /+10% /+15%)
  • Handel: Die Geschwindigkeit wird jetzt um +7% / +15% / +25% gesteigert (vorher: +5% /+10% /+15%)
  • Militär: Die Angriffsgeschwindigkeit wird jetzt um +7% / +15% / +25% gesteigert (vorher: +5% /+10% /+15%)
  • Optimierung: Unterhaltskosten werden jetzt um -3% / -6% / -10% gesenkt (vorher: -1% /-2% /-3%)
  • Kultur: Attraktivität wird jetzt um +10% / +20% / +35% gesteigert (vorher: +5% /+10% /+15%)
Schiffe
  • Passive Haltung heißt nun »Position halten« und bewirkt, dass Schiffe sich nicht mehr bewegen, um gegnerische Ziele anzugreifen
  • Schlachtkreuzer: Trefferpunkte von 5.000 auf 6.000 angehoben
  • Schlachtkreuzer: Schaden pro Sekunde von 245 auf 275 angehoben
  • Schlachtkreuzer: Unterhaltskosten von 1000 auf 850 gesenkt
  • Monitor: Trefferpunkte von 2.500 auf 3.000 angehoben
  • Monitor: Unterhaltsosten von 600 auf 300 gesenkt
  • Collier: Trefferpunkte von 3.500 auf 4.000 angehoben
  • Die Chance, dass Krankheiten sich ausbreiten, wurde auf 1% alle 30 Sekunden gesenkt (zuvor war es 1% alle 10 Sekunden)
  • Die Dauer von Krankheiten auf Schiffen wurde auf 10 Minuten gesenkt (zuvor 15 Minuten)
Händler
  • Nach dem Update werden 20% der von Madame Kahina angebotenen Waren aus europäischem Saatgut bestehen, wobei die Seltenheit (ungewöhnlich, selten oder episch) vom Fortschritt des Spielers abhängen
Bugfixes und Interface
  • Es wurde ein Fehler behoben, der zu einem Absturz beim Ändern der Siegbedingungen für ein neues Spiel führen konnte
  • Es wurde ein Problem, das zu Spielabstürzen unter DirectX 12 führen konnte, behoben
  • Es wurde ein Problem, das zu Abstützen während der Kampagne führen konnte, behoben
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem es zu Abstürzen während dem Upgraden von Wohnhäusern kommen konnte
  • Es wurden mehrere Fehler, die zu Instabilität beim Client führen konnten, behoben
  • Es wurde ein Fehler behoben, der Spieler davon abhalten konnte, neue Quests anzunehmen
  • Eisenbahnen ignorieren Ölraffinerien nicht mehr, wenn das interne Lager des Ölhafens voll ist
  • Der Bau des Pendlerhafens kann nicht mehr zu Einbrüchen bei der Zufriedenheit führen
  • Einige grafische Fehler im behoben
  • Es wurde ein Fehler beim Freischalten des Erfolgs "Was ist das für ein Geruch?" behoben
  • Es wurde ein seltener Fehler, der Spieler davon abhalten konnte, Expeditionen zu unternehmen behoben
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem nach dem Verlust einer Insel die Einflusskosten mancher Gebäude nicht zurückerstattet wurden.
  • Die Position des Buttons beim "Desync Detected" Fehler wurde verbessert
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem der Button für "Vaters Tagebuch" je nach Bildschirmauflösung verrutschen konnte
  • Es wurde ein Fehler, bei dem der Button zum Stummschalten anderer Spieler in den Multiplayer-Optionen verrutschen konnte, behoben
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem Gebäude für Vorfälle in den Städten ihre Schaltflächen vertauschen konnten
  • Die Tooltips für Saatgut wurden verbessert, um deutlicher zu machen wo es benutzt werden kann
Künftige Updates sollen die Balance und den Komfort weiter verbessern. Konkret kündigten die Entwickler bereits an, dass sie die königlichen Steuern komplett überarbeiten wollen. Die fehlen bewusst in diesem Update, weil die Verbesserungen hier umfangreicher ausfallen sollen als nur an ein paar Zahlen zu drehen
"Es fehlt an Nahrung!" oder "Es mangelt an Schmuck!" -> Die solln sich mal nicht so anstellen. Was machen die auch mit ihrem Schmuck? Ihr Essen würzen?

Benutzeravatar
LittleKey
Beiträge: 22
Registriert: 21. April 2019, 00:13
Wohnort: bei Leipzig

Re: [Anno 1800] Patchnotes und Aussichten

Beitrag von LittleKey » 16. Mai 2019, 12:22

[16.Mai.2019] [Vorschau zu Patch 3]
anno-1800-spiel.jpg
Patch 2 für Anno 1800 ist ab sofort verfügbar.

Update 2 für Anno 1800 ist live. Ihr könnt den neuen Patch bereits auf Uplay, im Epic Store und auf Steam herunterladen. Der Patch nimmt Anpassungen an der Spielbalance vor, allem voran generieren Einwohner mehr Einfluss als zuvor. Zudem sind Dampfschiffe jetzt nützlicher und passive Schiffe sollen auch tatsächlich passiv bleiben.

Das kommt in Update 3
Dazu gab Entwickler Blue Byte einen Ausblick auf den nächsten Patch für Anno 1800. An folgenden Punkten arbeitet das Team derzeit:
  • Auf der Gefängnisinsel von Eli Bleakwood steht bald ein breiteres Angebot an Spezialisten zur Verfügung.
  • Das Interface für die Weltausstellung wird überarbeitet.
  • Ein Anno-Union-Expeditionsevent samt dazugehöriger Abstimmung ist in der Vorbereitung.
Zudem beginnt demnächst ein Entwickler-Blog zum »Anarchisten« Dr. Hugo Mercier. Dieser zusätzliche spielbare Charakter ist Teil der Deluxe und Pionier Editionen. Wer eine Standard Edition besitzt, kann auf eine Deluxe Edition upgraden, um Zugang zum Anarchisten zu erhalten, sobald er erscheint. Der Entwickler-Blog soll euch künftig diesbezüglich auf dem Laufenden halten.

Ein Releasedatum für Patch 3 oder den Anarchisten nannte Blue Byte nicht.
"Es fehlt an Nahrung!" oder "Es mangelt an Schmuck!" -> Die solln sich mal nicht so anstellen. Was machen die auch mit ihrem Schmuck? Ihr Essen würzen?

Benutzeravatar
LittleKey
Beiträge: 22
Registriert: 21. April 2019, 00:13
Wohnort: bei Leipzig

Re: [Anno 1800] Patchnotes und Aussichten

Beitrag von LittleKey » 8. Juni 2019, 13:35

[25.Mai.2019] [Der Anarchist]
anno-1800-patch-3-der-anarchist_6067197.jpg
Der Anarchist ist der nächste Nichtspielercharakter von Anno 1800.

Anno 1800 - Patch 3 Release-Datum und Inhalte des Anarchisten-DLC vorgestellt
Blue Byte hat das Release-Datum für Anno 1800 Game Update 3 und weitere Details zum neuen Nichtspielercharakter des Anarchisten bekannt gegeben.

Das dritte Update und der erste DLC von Anno 1800 erscheinen am 5. Juni 2019. Dies hat Blue Byte nun in einem neuen Blog -Beitrag angekündigt . Der erste DLC bringt den neuen Nichtspielercharakter »Der Anarchist« auch bekannt als Dr. Hugo Mercier ins Spiel.

DLC nicht für jeden: Der Anarchist selbst wird nur für Käufer der Digital Deluxe Edition und der Pionier Edition verfügbar sein. Wer die Standard Edition besitzt, muss diese aufwerten, um auf ihn Zugriff zu erhalten. Patch 3 ist dagegen für alle kostenlos verfügbar.

So verhält sich der Anarchist in Anno 1800
Investoren haben bei ihm keine Chance: Dr. Hugo Mercier beugt sich nicht den Regeln des Kapitalismus. Er sieht sich als Mann des Volkes und verfolgt das Ziel die Menschheit von der kapitalistischen Unterdrückung zu befreien.

Diese Einstellung wirkt sich auf sein Gameplay aus. Er folgt zwar den grundlegenden Spielregeln wie der Abhängigkeit der Warenproduktion, aber untersagt es zum Beispiel, dass sich Investoren auf seinen Inseln niederlassen. Damit kommt er also nicht über die Stufe der Ingenieure hinaus.

Weitere Verhaltensweisen des Anarchisten:
  • Er baut keine Kirchen und Banken
  • Er will keine Touristen
  • Er setzt viel auf Propaganda, was sich in den Bannern und den Plakaten in den Siedlungen widerspiegelt
  • Türme mit Megaphonen geben seinem Volk ständig seine Lehren zum Besten
anno-1800_6067310.jpg
Der Anarchist hält seine Bürger mit viel Propaganda auf seiner Seite.

Neues Feature: Abtrünnige
Nehmt ihr die Abtrünnigen auf? Der Anarchist bietet mit den Abtrünnigen ein neues Feature. Je mehr Dr. Mercier seinen eisernen Griff um sein Reich festzieht, desto größer wird der Teil seiner Anhänger, die ihm nicht mehr folgen wollen.

Diese Abtrünnigen kommen dann in eurem Hafen an und ihr erhaltet folglich eine Quest, mit der ihr sie bei euch Willkommen heißen könnt. Wenn ihr diese Flüchtlinge aufnehmt, werden sie sich durch Geschenke wie Items oder Geld erkenntlich zeigen.

Dr. Merciers Zorn folgt auf dem Fuße: Nach einer gewissen Zeit nimmt es Dr. Mercier nicht mehr hin, dass ihr seine Abtrünnigen aufnehmt. Deshalb entsendet er treue Agenten, die seine Philosophie unter eurer Bevölkerung verbreiten und so für Unruhe sorgen.

Die Forderungen der aufgebrachten Bürger werden durch einen neuen Questtyp dargestellt. Ihr habt die Wahl den Forderungen nachzugeben oder euch den Konsequenzen zu stellen, die entstehen können. So kann in Folge dessen Feuer ausbrechen oder ihr müsst mit einem wütenden Mob rechnen. Blue Byte vergleicht den Balance-Akt, den die Abtrünnigen darstellen, mit den Bettlern aus Anno 1404.
anno-1800_6067311.jpg
Werdet ihr Abtrünnige aufnehmen, die nicht dem Anarchisten folgen?

Quests und Items des Anarchisten
Dr. Hugo Mercier ist ein mittelschwerer Kontrahent mit zwei Sternen. Neben den Abtrünnigen könnt ihr auch über Quests mit ihm interagieren. Er bietet davon eine ganze Reihe an, die seine Hintergrundgeschichte und seine Überzeugung näher beleuchten.

Propaganda in eurer Zeitung: Ein Teil der Quests von Dr. Mercier verlangt von euch, dass ihr seine Propaganda-Artikel in eurer Zeitung abdruckt. Diese kosten keinerlei Einfluss und bringen sehr starke Buffs mit sich. Allerdings werden sie auch einen nicht zu unterschätzenden Nachteil mitbringen.

Einfacher Handel mit dem Anarchisten: Im Gegensatz zu den anderen Charakteren könnt ihr mit dem Anarchisten sehr einfach ein Handelsabkommen abschließen. Außerdem bietet er spezielle Items an, die normalerweise für Charaktere wie Madame Kahina reserviert sind. Er bringt auch ganz neue Items wie zum Beispiel Seeminen ins Spiel.

Die Inhalte von Der Anarchist
  • Ein neuer mittelschwerer Nichtspielercharakter: Dr. Hugo Mercier, der Anarchist
  • Neues Abtrünnigen System um Spieler auf Trab zu halten
  • Über 50 neue Quests
  • Über 50 neue Items
  • Das Portrait und Logo des Anarchisten für Euer Spielprofil
  • 5 neue herausfordernde Erfolge
  • 2 neue Ornamente für Eure Stadt, welche ihr über den Ubisoft Club freischalten könnt
"Es fehlt an Nahrung!" oder "Es mangelt an Schmuck!" -> Die solln sich mal nicht so anstellen. Was machen die auch mit ihrem Schmuck? Ihr Essen würzen?

Benutzeravatar
LittleKey
Beiträge: 22
Registriert: 21. April 2019, 00:13
Wohnort: bei Leipzig

Re: [Anno 1800] Patchnotes und Aussichten

Beitrag von LittleKey » 8. Juni 2019, 13:51

[05.Juni.2019] [Patch 03]
anno-1800-169_6039371.jpg
Der dritte Patch für Anno 1800 ändert das Balancing.

Anno 1800: Patch 03 passt die Spielbalance an - Hier die Patch Notes
Das dritte Update für Anno 1800 ist das bisher größte und nimmt unter anderem Änderungen an der Spielbalance vor. Zudem gibt es zahlreiche Bugfixes.

Am 5. Juni erscheint Game Update 3 zusammen mit dem Anarchisten-DLC für Anno 1800. Nun hat Blue Byte die Patch Notes für Patch 03 veröffentlicht. Nachdem sich in Patch 02 vor allem um das Einfluss-System kümmerte, geht es dieses Mal um Balancing und Bugfixes, viele davon von der Anno-1800-Community per Anno Union angeregt.

Wann erscheint Patch 03 für Anno 1800? Das genaue Release-Datum ist der 5. Juni um 14 Uhr MESZ.

Wie groß fällt der Download aus? Das Update hat eine Größe von ungefähr 3 GB.

Schneller legendäre Besucher: Blue Byte reduziert mit Patch 03 die Mindestanforderung der Städteattraktivität für seltene Spezialisten. Somit setzen in Zukunft legendäre Besucher bereits früher einen Fuß auf eure Insel. Des Weiteren wurde der Itempool an Spezialisten bei Eli Bleakworth erhöht.
  • Legendäre Besucher - 1.750 Attraktivität (vorher 5.000 Attraktivität)
  • Epische Besucher - 1.000 Attraktivität
  • Seltene Besucher - 450 Attraktivität
Die Nichtspielercharaktere Archibald Blake, Carl Leonard von Malching und Eli Bleakworth bieten zudem neue Items in ihren Häfen an.
  • Schiffskrankheiten nur noch in Häfen:
Mit Patch 03 können Schiffe nicht mehr andere Schiffe infizieren. Die Seuche wird nur noch von Häfen erhalten oder an diese weitergegeben.

Außerdem ist »Die schwere Krankheit« der neueste Zuwachs für die Auswahl der Expeditions-Events in Anno 1800. Des Weiteren soll die Überarbeitung einiger Interface-Elemente der Weltausstellung, des Gerichthofes und der Grabungsstätte eine bessere Lesbarkeit mit sich bringen.

____________________________________________________________________________________
Die Patch Notes von Update 03 für Anno 1800
Balancing und Verbesserungen
Verbesserung der Handelsrouten um plötzlich auftretenden Spielerbankrott zu verhindern.
  • Es war zuvor möglich auf einer Handelsroute mehr Geld als das momentane Vermögen des Spielers auszugeben, was zu einer Niederlage führen konnte. Das war auch eine Ursache für plötzliche Niederlagen ohne für den Spieler ersichtlichen Grund, zu denen uns einige Meldungen erreicht haben.
Veränderung des Balancing wie Kraftwerke mit Arbeitskraft umgehen
  • Kraftwerke werden nun die Arbeit erst dann einstellen, wenn weniger als 50% Arbeitskraft zur Verfügug stehen (zuvor konnte es zum Stillstand durch jeglichen Engpass an Arbeitskraft kommen).
Verbesserungen bezüglich Schiffen
  • Veränderung für das Verhalten von Schiffskrankheiten.Wir haben ein Einsatzteam von fähigen Ärzten ausgesandt, um die grassierende Schiffsplage auszumerzen. Schiffe können nun nicht mehr andere Schiffe infizieren und werden die Seuche nur noch von Häfen erhalten beziehungsweise an diese weitergeben können. Dies sollte der furchtbaren Seuche ein Ende setzen, welche vor allem bei späten Spielständen mit vielen Schiffen und Handelsrouten ein Problem werden konnte.
  • Das generelle Verhalten KI bei Seeschlachten wurde verbessert. Schiffe sollten nun etwas natürlicheres Verhalten zeigen und nicht mehr einfach ohne vermeintlichen Grund das Kampfgeschehen panisch verlassen.
  • Wir haben das Auswählen aller Schiffe desselben Typs durch einen Doppelklick verbessert.
  • Öltanker sind nun auch Teil des Schiffsangebotes auf Archibald Blakes Insel.
  • Der Öltanker kann nun verkauft werden, wie es auch bei anderen Schiffen der Fall ist.
Generelle Veränderungen der Spielbalance
  • Wir haben den Reputationsgewinn durch Handel im Diplomatie-Menü angeglichen.Durch bestimmte Kombinationen war es möglich die Reputation mit Nichtspielercharakteren ohne großes Investment in Kürze auf die maximale Stufe auszubauen. Wir haben den Reputationsgewinn angepasst und in ein sinnvolleres Verhältnis zwischen Investition und Gewinn gesetzt.
  • Der Bonus des Kampfkraft Attributes durch Dampfwagen, Fleisch, Dynamit und Kaffee während Expeditionen wurde verbessert.
  • Viele von Euch haben sich als virtuose Architekten verdient und die Kunde der wahren Inselparadiese verbreitet sich wie ein Lauffeuer in der Welt von Anno. Mit dem neuen Update senken wir die Mindestanforderungen der Städteattraktivität für seltene Spezialisten angepasst. Vorher haben vor dem Erreichen von 5000 Attraktivität legendäre Besucher keinen Fuß auf Eure Insel gesetzt. Mit Update 3 haben wir die Mindestanforderung für das Erscheinen von legendären Spezialisten Items an Eurem Besucherhafen nun auf 1750 heruntergesetzt. Weiterhin werfen nun seltene Besucher bereits bei 450 einen Blick auf Eure Insel und epische Gesellen haben ihre Koffer bei 1000 Attraktivität dabei. Die Veränderungen erhöhen den Spielwert des neuen Touristik Features, da ihr dadurch nun schneller und einfacher an die seltenen Items kommt um Euren Spielstil anzupassen. Dies betrifft auch einige legendäre Spezialisten, die zuvor von der Community selten oder sogar noch gar nicht gefunden worden sind, wie den Pyphorischen Architekten, welcher Euch dazu befähigt, deren berüchtigten Flammenschiffe selber zu bauen.
  • Um die besonderen Charaktere weiterhin zugänglicher zu machen, haben wir Eli Bleakworth Item Pool an Spezialisten erhöht. Er wird nun nicht nur von einer größeren Anzahl in der Rotation Gebrauch machen, manche der Spezialisten, die zuvor weggesperrt in dunklen Zellen fast in Vergessenheit geraten sind (so wie der arme Keralis), werden nun häufiger auftauchen.
Verbesserungen am User Interface und Experience
  • Wir haben die Musik bei großen Zwischenfällen in der Stadt angepasst, damit diese Stücke weniger häufig und prominent abgespielt werden.
  • Die Anzahl an Meldungen über unzureichende Arbeitskraft auf der Insel wurde verringert.
  • Die Frequenz an Meldungen über Inselübernahmen wurde verringert.
  • Die "Escape" Taste schließt nun das Fenster zum Handeln von Waren
    Ihr könnt nun diverse neue Tipps im Ladebildschirm entdecken.
  • Die Ladezeit für viele Interface Grafiken wurde verbessert.
  • Die Lesbarkeit des "Feuertaufe" Expeditionsevents in der deutschen Version des Spiels wurde verbessert.
  • Es wurden einige der UI Elemente im Zeitungsarchiv verbessert.
  • Einige der Interface Icons wurden angepasst um die visuelle Konsistenz des Interfaces zu verbessern.
  • Der Übergang zwischen dem Expeditions-Menü und dem Gameplay Screen wurde verbessert.
  • Die Lesbarkeit der Tooltips im Handelsmenü wurde verbessert.
  • Wir haben die Sichtbarkeit der Emotionen von Charakteren im Diplomatie-Menü angepasst, damit diese besser zu der Audiospur des Textes passen.
  • Wir haben die Sichtbarkeit der Dialoge von Besuchern des Monumentes während einer Ausstellung verbessert.
  • Es wurden automatisch generierte Profile entfernt, welche nicht vom Spiel unterstützte Sonderzeichen in ihren Namen beinhalten konnten.
____________________________________________________________________________________
Bugfixes

Verbesserungen der Spielstabilität
  • Es wurde ein Fehler behoben der bei Multiplayer-Partien mit zwei oder drei Spielern zu einem unendlichen Ladebildschirm führen konnte.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der zu einem Spielabsturz führen konnte, wenn in kurzen Abständen mehrere neue Spiele erstellt wurden.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der bei der Benutzung von bestimmten Shortcuts im Fenster zum Änderung des Namens für Spielstände zu Abstürzen führen konnte.
Bugfixes in der Kampagne
  • Es wurde ein Fehler behoben der Spieler vom Beenden der "Prosperity für Alle" Quest abhalten konnte, falls der Handelsposten auf Prosperity schon zuvor zerstört wurde.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der in der Kampagne das Beenden von Quests verhindern konnte, wenn zuvor Quest-relevante Gebäude aufgestuft wurden.
  • Es wurde ein Fehler in der Kampagne behoben bei dem die Flüchtlinge Quest nicht abgeschlossen werden konnte, wenn das mit den Flüchtlingen beladene Schiff zwischen zwei Sessions bewegt wurde.
Allgemeine Bugfixes
  • Es wurde ein Problem mit der Zeitung behoben, durch den fälschlicherweise Artikel über angeblich fehlende Güter veröffentlicht wurden, obwohl die Güter vorhanden waren. Der Grund hierfür war ein Fehler der bei der Berechnung der Bedürfnisse auch Wohngebäude mit eingerechnet hatte die die betreffenden Güter gar nicht benötigen. Keine Macht den Fake News!
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem KI Kriegsschiffe steckenbleiben konnten, wenn während eines Angriffes Hafengebäude versetzt wurden.
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem das Benutzen von ungültigen Zeichen in Textfeldern Speicherstände beschädigen konnte.
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem das ändern der Grafikoption für "Feedback" nicht korrekt angewendet wurde.
  • Es wurden Fehler behoben, durch die es teilweise nicht möglich war, die Club-Herausforderungen "Feiern wie 1851" und "Annoholiker" abzuschließen.
  • Es wurde ein Fehler mit dem Erfolg "Goldgräber" behoben, der fälschlicherweise freigeschaltet wurde sobald ein Mitspieler 100.000 Münzen erreicht hatte.
  • Es wurde ein Fehler bezüglich dem Verschieben und anschließenden Ausbau von Blaupausen von Hafengebäuden behoben.
  • Es wurde ein Fehler behoben bei dem die Weltausstellung manchmal die Tooltipps einer vorherigen Bauphase gezeigt hat.
  • Es wurde ein Fehler mit einem Tastenkürzel behoben, durch den Spieler fälschlicherweise Lagerhäuser aus der alten Welt in der neuen Welt konstruieren konnten.
  • Es wurde ein Fehler behoben bei dem KI-Militäreinheiten teilweise nicht erkannt hatten, dass eine feindliche Inselübernahme stattgefunden hat, was zu einem nicht endenden Kriegszustand führen konnte.
  • Es wurde ein Fehler im Logistiksystem behoben, durch den teilweise der vorhandene Lagerraum nicht voll ausgenutzt wurde.
  • Es wurde ein Fehler bei Eskortier-Missionen behoben. Dort konnte es unter Umständen passieren, dass die Eskorte langsamer als gewollt fuhr.
  • Es wurde ein Fehler an dem Gegenstand "Alte Glocke" behoben, der nicht wie geplant in der Goldmine in der neuen Welt benutzt werden konnte.
  • Die Benachrichtigungen, wenn der Spieler durch passiven Handel Waren verkauft wurden korrigiert.
    Es wurde ein Fehler behoben bei dem Jean La Fortune schon im Diplomatie-Menü auftauchen konnte bevor die neue Welt entdeckt wurde.
  • Es wurde ein Fehler bei der Anzeige von Tooltipps für die Zeitung behoben.
    Das Spiel erinnert sich jetzt auch nach einem Neustart daran wenn das Rechtsklick-Menü in den Optionen deaktiviert wurde.
  • Es wurde ein Fehler behoben beim dem für eine Blaupause des Kohlenmeilers falsche Tooltips angezeigt wurde.
  • Es wurde ein Fehler beim Pendlerhafen behoben, der fälschlicherweise aktiviert werden konnte ohne an eine Straße angebunden zu sein.
  • Öl kann jetzt wie beabsichtigt manuell in einen Öltanker transferiert werden.
    Die Effekte von Items verschwinden jetzt korrekt wenn das Gebäude in dem sie platziert waren abgerissen wird.
  • Es wurde ein Problem mit dem "Bankier" Item behoben. Es wird nicht mehr die Reichweite der Bank erweitert, sondern der betroffenen Wohnhäuser.
  • Es wurde ein Fehler mit Piraten behoben, die nachdem sie besiegt wurden immer noch im Spiel blieben. Sorry, ihr seid raus!
  • Es wurde ein Fehler mit Schiffen die im Menü auf der falschen Handelsroute angezeigt wurden behoben.
  • Schiffe werden nicht mehr länger im Handelsrouten-Menü angezeigt, nachdem sie verkauft wurden.
    Der Sprung von Benachrichtigungen ins Handelsrouten-Menü wurden verbessert.
  • Es wurde ein Problem mit der weißen Flagge behoben, dass entstehen konnte, wenn sie zwischen Schiffen verschoben wurde.
  • Es wurde ein Textproblem mit der Hafenliste im Handelsrouten-Menü behoben.
  • Es wurde ein Problem mit Quest-Schiffen ,die ungewollt Vorfälle zwischen Inseln übertragen konnten behoben.
Bugfixes an User Interface, User Experience und Übersetzungen
  • Der Schimpfwörterfilter ist jetzt etwas weniger streng bei bestimmten Worten.
  • Es wurden einige Fehler mit abgeschnittenem Text in Expeditions-Tooltipps behoben.
  • Es wurde ein Fehler mit Zeitungsartikeln über Vorfälle behoben, bei dem die Effekte nicht korrekt angewandt wurden.
  • Es wurde ein Fehler mit Quest-Objekten die nicht korrekt mit Brücken interagiert haben behoben.
  • Viele kleine Textprobleme wurden zu Gunsten einer höheren Konsistenz verbessert.
  • Es wurden Fehler bei bestimmten Items die fälschlicherweise die zu produzierenden Güter vertauscht haben behoben (zum Beispiel "Marcel Forcas, Koch für Berühmtheiten").
  • Es wurde ein Fehler mit den Tooltipps von leeren Fehlern im Bau-Menü behoben.
  • Die Lesbarkeit von vielen Texten auf bunten Hintergründen wurde verbessert.
  • Es wurden inkorrekt angezeigte Line Breaks in mehreren Expeditionsevents entfernt.
  • Die Lesbarkeit vieler Expeditionstexte wurde erhöht.
  • Ein Problem mit dem Schieberegler für die Arbeitskraft wurde behoben.
  • Es wurden Anzeigefehler für die Benachrichtigungen über das Erreichen einer neuen Städtestufe in der neuen Welt behoben.
  • Es wurden Anzeigefehler bei Benachrichtigungen über das Ende einer Expedition behoben.
  • Es wurden Interface-Fehler mit dem Abstiegs-Button in verschiedenen Menüs behoben.
  • Es wurden Anzeigefehler in "Vaters Tagebuch" bei verschiedenen Bildformaten behoben.
  • Es wurde ein Fehler mit der Minimap behoben, der zu schlechter Lesbarkeit beim Zoomen führen konnte behoben.
  • Diverse Interface-Fehler in der Multiplayer-lobby wurden behoben.
  • Es wurden einige fehlende Untertitel in der deutschen Übersetzung hinzugefügt.
  • Es wurden einige fehlende Benachrichtigungstexte in der koreanischen Übersetzung hinzugefügt.
  • Es wurden Anzeigefehler im Benachrichtigungs-Archiv behoben.
  • Es wurden einige Fehler in Item-Texten in der russischen Übersetzung behoben.
  • Es wurden Fehler mit zu langen Texten im Menü für Inselanteile in den französischen und italienischen Übersetzungen behoben.
  • Das Vorspulen in den Credits des Spiels funktioniert jetzt korrekt.
  • Es wurden einige fehlende Attraktivitätswerte in der japanischen Übersetzung hinzugefügt.
"Es fehlt an Nahrung!" oder "Es mangelt an Schmuck!" -> Die solln sich mal nicht so anstellen. Was machen die auch mit ihrem Schmuck? Ihr Essen würzen?

Benutzeravatar
LittleKey
Beiträge: 22
Registriert: 21. April 2019, 00:13
Wohnort: bei Leipzig

Re: [Anno 1800] Patchnotes und Aussichten

Beitrag von LittleKey » 8. Juni 2019, 13:57

[06.Juni.2019] [Patch 3.1]
Anno-1800-Test-01-pc-games_b2article_artwork.png
Der dritte Patch bekommt ein Update.

07.06.2019 um 10:06 Uhr von David Martin - Blue Byte veröffentlicht heute das Anno 1800 Update 3.1. Der im Tagesverlauf als Download erhältliche Patch erscheint als Hotfix - kurz nach dem Release des großen Game-Updates 3. Eine Uhrzeit haben die Entwickler mitgeteilt: Der Patch ist ab 14 Uhr über Steam, UPlay und den Epic Games Store für Anno 1800 verfügbar. Mit der Aktualisierung spielt Blue Byte vor allem Bugfixes auf. So soll das Update Fehler in älteren Spielständen beheben und Abstürze des Clients aus der Welt schaffen. Wir halten die Infos aus den Patch Notes bereit.

Heute folgt das nächste Anno 1800 Update: Der Patch 3.1 steht an. Wie die Entwickler in einem aktuellen Eintrag auf der Webseite zum PC-Aufbauspiel mitteilen, erscheint heute ein Hotfix - kurz nach dem Release des Spiel-Updates 3. Eine Uhrzeit liegt bereits vor: Das Update steht ab 14 Uhr auf Steam, UPlay und im Epic Games Store als Download bereit. Die Patch Notes hat Blue Byte vorab kommuniziert: Im Vordergrund stehen vor allem Bugfixes. So werden Fehler in älteren Spielständen adressiert und Bugs behoben, die zu einem Absturz von Anno 1800 führen konnten.

Im Anno 1800 Patch 3.1 wird etwa ein Fehler behoben, der Spieler daran hinderte, die "Prosperity für Alle"-Kampagnenquest in Spielständen abzuschließen, die vor dem Game Update 3 erstellt worden sind. "Wenn Spieler nun einen älteren Spielstand laden, wird das Spiel überprüfen, ob die Queste nicht abgeschlossen werden kann und dann diese automatisch abschließen, um den Fortschritt zu gewährleisten", schreiben die Entwickler im Changelog. Und: Wurde ein älterer Spielstand mit einer aktiven Mission geladen, konnte Anno 1800 abstürzen. Auch dieser Fehler wird mit dem neuen Update ausgebügelt.

Außerdem enthält das Update einen Bugfix für einen Fehler im Zugstreckensystem, der in seltenen Fällen zu einem Absturz des Spiels führen konnte. Ferner sollte es fortan möglich sein, Gebäude in Küstengebieten zu platzieren. Das war aufgrund eines Bugs zuvor nicht möglich. Abgerundet wird der Patch mit der Behebung eines Anzeigefehlers der Charterrouten, bei dem Informationen in der Übersicht nicht dargestellt wurden.
_______________________________________________________________________________________________
In der Übersicht:
  • Ein Fehler wurde behoben, der Spieler daran hinderte, die "Prosperity für Alle" Kampagnenqueste in Spielständen abzuschließen, die vor Game Update 3 erstellt worden sind. Wenn Spieler nun einen älteren Spielstand laden, wird das Spiel überprüfen, ob die Queste nicht abgeschlossen werden kann und dann diese automatisch abschließen um den Fortschritt zu gewährleisten.
  • Ein Fehler wurde behoben, der einen Absturz des Spiels auslöste, wenn ein älterer Spielstand mit einer aktiven Mission geladen wurde.
  • Es wurde ein Fehler im Zugstreckensystem behoben, welcher in seltenen Fällen zu einem Absturz des Spiels führen konnte.
  • Ein Fehler wurde behoben, der Spieler daran hinderte, Gebäude in den Küstengebieten zu platzieren.
  • Ein wurde ein Anzeigefehler der Charterrouten behoben, bei dem Informationen in der Übersicht nicht dargestellt wurden.
"Es fehlt an Nahrung!" oder "Es mangelt an Schmuck!" -> Die solln sich mal nicht so anstellen. Was machen die auch mit ihrem Schmuck? Ihr Essen würzen?

Benutzeravatar
LittleKey
Beiträge: 22
Registriert: 21. April 2019, 00:13
Wohnort: bei Leipzig

Re: [Anno 1800] Patchnotes und Aussichten

Beitrag von LittleKey » 11. Juni 2019, 10:33

[11.Juni.2019] [Der Anarchist]



Dr. Hugo Mercier stellt sich vor
Writing Bull und Ivy stellen euch in einem kurzen Infovideo den neusten Zugang in der Annofamilie vor. Dieser neue KI bringt einige neues Funktionen mit und erweiterte so das Spielerlebnis von Anno 1800. Lernt den Anarchisten kennen und erfahrt wie er tickt. Lohnt es sich auf die Digital Deluxe aufzuwerten? Lohnt es sich ihn in das Spiel zu holen? Das alles und viel mehr erfahrt ihr ab heute 11 Uhr auf Youtube.

Viel Spass beim Endecken und Aufbauen.
Wir wünschen euch einen Annohaften Tag.
"Es fehlt an Nahrung!" oder "Es mangelt an Schmuck!" -> Die solln sich mal nicht so anstellen. Was machen die auch mit ihrem Schmuck? Ihr Essen würzen?

Benutzeravatar
michael_doll
Dauerhaft gebannt
Beiträge: 105
Registriert: 10. April 2019, 21:10
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: [Anno 1800] Patchnotes und Aussichten

Beitrag von michael_doll » 7. Juli 2019, 02:48

[07.Juli.2019] [Infos zu Patch 3.2]
dlcsunk.jpg
Einen kleinen Vorgeschmack auf „Gesunkene Schätze“ hat uns Blue Byte ebenfalls spendiert, diesen könnt ihr oben im Bild sehen.

Das kommende Game Update 3.2, welches Blue Byte am Montag dem 8. Juli veröffentlicht, wird vorerst das letzte kleinere Update für Anno 1800 sein, bevor man sich vollends auf die Fertigstellung von Game Update 4 „ Gesunkene Schätze “ konzentriert.

Der kommende DLC „ Gesunkene Schätze “ wird bereits jetzt, von einer kleinen Gruppe auf Herz und Nieren geprüft. Der Release kann also nicht mehr weit entfernt sein. Einen kleinen Vorgeschmack auf „Gesunkene Schätze“ hat uns Blue Byte ebenfalls spendiert, diesen könnt ihr oben im Bild sehen.

Übersicht der Bugfixes:
  • Es wurde ein Timing-Fehler behoben der verhindern hat, dass die Kampagnen-Quest „Prosperity für alle“ erfolgreich beendet werden konnte. ( Dieser Fehler wird auch für schon bestehenden Spielstände behoben. )
  • Es wurde ein Fehler beim Spawning gegnerischer Schiffe in der Kampagnen-Quest „Eine Hand wäscht die andere“ behoben.
  • Es wurde ein Blocker in der Kampagnen-Quest „Frei und ausgeruht“ behoben.
  • Es wurde ein potenzielles Stabilitätsproblem beim Beenden einer kampagnenspezifischen Expedition mit sofort darauffolgendem Session-Wechsel behoben. Dieses Problem konnte am Ende von Kampagnenkapitel 2 auftreten.
  • Es wurde ein Problem in Endlosspielen behoben, aufgrund dessen Piraten und andere Third-Party KIs mehr als einmal in einer Session auftauchen konnten.
  • Es wurde ein Fehler mit der Konstruktions-KI behoben, bei dem KI-Gegner ihre Inseln mit identischen Gebäuden vollgebaut haben. Dieser Fehler kann leider nicht rückwirkend für existierende Spielstände behoben werden. Tief durchatmen, Willie – du brauchst keine 20 Sägewerke auf einer Insel.
  • Es wurde ein Stabilitätsproblem beim Handel mit KI-Charakteren behoben.
  • Es wurde ein Problem im Multiplayermodus behoben, bei dem Spieler unter bestimmten Umständen in einer Desync-Loop feststecken konnten.
  • Es wurde ein Problem mit dem Gebäude-Interface behoben, das auftreten konnte, wenn man direkt hintereinander ein elektrizitätsbetriebenes Gebäude und ein Gebäude ohne Strom angeklickt hat.
  • Es wurde ein Textproblem mit dem Quest-Tracker für die Quest „Eli der Unbestechliche“ behoben.
  • Es wurde ein Stabilitätsproblem behoben, das unter spezifischen Umständen beim Handel auftreten konnte. Dieses Problem trat auf falls fünf Waren im Handelsfenster eines Schiffes waren, und man als erstes einen Gegenstand und danach die anderen Waren verkaufen wollte.
  • Es wurde ein Problem mit charakterspezifischen Benachrichtigungen behoben das auftreten konnte, falls eine solche Benachrichtigung ausgelöst wurde während bereits ein anderes Fenster für den selben Charakter geöffnet war.
  • Es wurde ein zufällig auftretendes Stabilitätsproblem behoben.
  • Es wurde eine Versionsnummer zum Hauptmenü hinzugefügt um leichter überprüfen zu können ob das Spiel auf dem neuesten Stand ist.
  • Der Name des Windows-Prozesses für das Spiel wurde von „Anno 7“ zu „Anno 1800“ korrigiert.
Update 08.07.2019 - 14.00 Uhr: Der Patch ist seit gerade verfügbar und wird beim Start des Clients eingespielt.

Benutzeravatar
michael_doll
Dauerhaft gebannt
Beiträge: 105
Registriert: 10. April 2019, 21:10
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Vorschau auf den DLC: Gesunkene Schätze

Beitrag von michael_doll » 21. Juli 2019, 21:53

[21.Juli.2019] [Vorschau auf den DLC: Gesunkene Schätze ]

Die Königin ist verschwunden! Aber Ihr konntet sie im Süden am sonnigen Kap Trelawney aufspüren, dem Schauplatz einer legendären Seeschlacht. In der neuen Storyline von Gesunkene Schätze begebt Ihr Euch auf eine Reise, um die Pracht des Imperiums mittels einem seiner zeitlosen Symbole – dem Königliche Szepter, das während des Krieges in den Tiefen verloren ging – wiederauferstehen zu lassen. Nur durch den Bau einer riesigen territorialen Hauptstadt und mit Hilfe eines Exzentrikers mit dem klangvollen Namen Alter Nate – der unter anderem eine Koryphäe in Sachen Tiefseetauchen ist – könnt Ihr das Imperium zu seinem früheren Glanz zurückführen. Doch Obacht! Ihr seid nicht die einzigen, die die Macht des legendären Artefakts beanspruchen möchten…

Im ersten großen Season Pass DLC für Anno 1800, Gesunkene Schätze, begebt Ihr Euch auf eine Quest nach Ruhm und Reichtum, in der Ihr Geschichte schreiben und eine neue Hauptstadt errichten könnt, um einem schwindenden Imperium wieder zu seinem früheren Glanz zu verhelfen.

BlueByte will uns noch nicht so viel verraten, jedoch einige Details wurden bereits bekannt. Eine epische neue Questreihe wird die Welt von Anno 1800 und den Hintergrund der Charaktere bereichern.

Anno1800_DLC_Sunken-Treasures_Continental_Island-1024x576-1.jpg

Verrückte Erfindungen, verlorene Schätze und der Traum von einer Megastadt

Die epische Questreihe von Gesunkene Schätze, auf die Ihr zugreifen könnt sobald Ihr 700 Handwerker in einem neuen oder schon bestehenden Spielstand erreicht habt, gewährt Euch Zugang zu einer völlig neuen europäischen Session: Cape Trelawney.

Platz in Anno ist wertvoll, da er die wertvollste Ressource für das Wachstum einer blühenden Metropole darstellt. Obwohl das Austüfteln von passenden Layouts für Eure Produktionsketten und für eine florierende Bevölkerung sicherlich Teil des Spielspaßes ist, so haben viele von Euch doch immer von etwas Größerem geträumt.

Mit der neuen Kontinentalinsel möchte BlueByte Euch den Sandkasten geben, den Ihr verdient und in dem Ihr mit Euren wildesten Ideen herumspielen könnt. Diese kolossale Landmasse ist dreimal so groß wie die größten Inseln des Hauptspiels und verfügt über eine Küste von 300 Grids, sowie über mehr natürliche Ressourcen und Fruchtbarkeiten als jemals zuvor.

Während die Session selbst über zusätzliche große, mittlere und kleine Inseln verfügt, auf denen sich die KI niederlassen und eigene Außenposten errichten kann, ist die Erde auf der kontinentalen Insel fruchtbar und die Bergketten reich an Ressourcen. Ihr müsst Euch also keine Sorgen um Eure Bierproduktion und Schiffsladungen voller importiertem Hopfen machen, da der fruchtbare Boden der Kontinentalinseln den Anbau von Kartoffeln, Getreide, Hopfen und vielem mehr ermöglicht.

Anno1800_DLC_Sunken-Treasures_Old-Nate_Island-1024x576-1.jpg

„Die Gegenwart gehört ihnen; die Zukunft mir.“ Old Nate

Unter Euren Besatzungen kursieren Gerüchte über einen Einsiedler, der auf einer Insel der Wunder lebt; einen schäbig aussehenden Landstreicher und Erfinder, der die Gesellschaft seiner eigenen Automaten bevorzugt. Aber lasst Euch nicht vom Seemannsgarn Eurer Crew täuschen! Der alte Nate ist vielleicht einfach nur ein Genie – ein Genie, das bereit ist, seine bahnbrechenden Erfindungen mit allen Neulingen zu teilen, solange der Preis stimmt …

Anno 1800 bietet eine riesige Menge an Gegenständen, um Eure Wirtschaft zu optimieren und Eurem Spielstil anzupassen.
Während Händler, Expeditionen, Quests oder Attraktionen in der Stadt Euch verschiedene Möglichkeiten bieten an Gegenstände wie wertvolle Spezialisten oder Maschinen zu gelangen, ist es auch immer ein kleines Glücksspiel, da die Seltenheit und Art der Gegenstände vom Loottable abhängt.

Mit dem alten Nate stellt BlueByte nicht nur einen weiteren Third Party-Charakter vor, sondern bieten Euch auch Zugang zu einer neuen Spielmechanik, die sich um die Erfindungen des urigen Erfinders dreht: das Crafting.

Ausgerüstet mit einer seiner bahnbrechenden Erfindungen, dem neuen Taucherglockenschiff, wird er Euch auf die Suche nach versunkenen Schiffswracks schicken, um ihm die Baumaterialien zu beschaffen, die für den Abschluss seiner Experimente erforderlich sind. Eurem Instinkt folgend führen Euch Quests oder das sprichwörtliche X auf einer Schatzkarte (Ja, das X markiert mitunter tatsächlich den Ort!) zu den Überresten der alten Schlacht von Trelawney. Sobald Ihr ein Wrack gefunden habt könnt Ihr die Taucherglocke aktivieren, die es Euch ermöglicht, auf den Grund des Meeresbodens zu sinken und die verlorenen Schätze aufzudecken.

Das Schiff selbst ist eine erstaunliche Konstruktion. Es wartet mit einer einzigartigen Kombination aus 6 Frachtplätzen und 3 Gegenstandsplätzen auf, was es perfekt für gefährliche Expeditionen macht. Es funktioniert ähnlich wie das Flaggschiff, was bedeutet, dass Ihr während der Questreihe nur ein Schiff erhaltet. Wenn das Taucherglockenschiff zerstört wird, könnt Ihr es ersetzen. Auch könnt Ihr die Spezialfähigkeiten des Schiffes durch wundersame Spielereien wie das Sonar verbessern, das bei der Suche nach Schiffswracks am extrem hilfreich ist.

Sobald die Glocke wieder hochgezogen ist, könnt Ihr endlich erkennen, was Eure mutige Crew unten gefunden hat. Während kostbare Beute wie Gold oder Perlen mit großem Gewinn verkauft werden können, zeigen die neuen Schrottgegenstände ihren Wert, sobald Ihr sie zum exzentrischen alten Nate zurückbringt, da sie als Herstellungsmaterial für seine Erfindungen dienen.
Obwohl das Kap unter Glücksrittern berühmt ist, könnt Ihr Eure Jagd nach versunkenen Schätzen natürlich auch auf bestehende Sessions wie die Neue und Alte Welt ausweiten!

„Um etwas zu erfinden, braucht man eine gute Vorstellungskraft und einen Haufen Müll.“ Das Crafting

Sobald Euer Schiff mit Schrott verschiedener Qualitätsstufen beladen ist, könnt Ihr Eure Fracht auf die Insel von Old Nate zurückbringen. In seiner Werkstatt erhaltet Ihr Zugang zu einer Vielzahl an Blaupausen für leistungsstarke Geräte wie beispielsweise Automaten, die sich beim Erstellen einer überlebensgroßen Stadt als überaus nützlich erweisen.
Da Ihr jedoch die vollständige Kontrolle und die freie Wahl habt, welches Objekt Ihr in seiner Werkstatt herstellen lassen möchtet, müsst Ihr herausfinden, welche Kombination von Objekten für Eure Produktionspipelines am besten geeignet sein können. Darüber hinaus benötigt jedes Item eine Vielzahl unterschiedlicher Schrottmaterialien, wobei die Schrottkosten mit der Seltenheit des Items steigen.

Mit dem neuen Crafting-System will BlueByte Euch ein Werkzeug zur Verfügung stellen, mit dem Ihr die Gegenstände herstellen könnt, die Ihr Euch auch wirklich wünscht. Da Ihr uneingeschränkten Zugriff auf die Blaupausen von Nate habt, könnt Ihr auch im Voraus planen und auf leistungsstärkere Kreationen hinarbeiten. In Kombination mit dem allgemeinen Bestand an Items in Anno 1800 wird das neue Crafting-System im Endspiel besonders wertvoll. Wir alle können nur gespannt sein, wie erfahrene Anno-Spieler die neuen Möglichkeiten nutzen werden, um das Potenzial ihres Imperiums auf ein bisher unmögliches Niveau zu maximieren!

Anno1800_DLC_Sunken-Treasures_Diving-Bell-1024x576-1.jpg

Die Welt von Anno 1800 erweitern

Für den ersten großen DLC wollten BlueByte mit möglichst viel Spielerfeedback arbeiten, um die Welt von Anno 1800 zu erweitern. Mit der großen Kontinentalinsel gibt man Euch die Chance, eine echte Megastadt zu kreieren, und mit dem neuen Crafting-System habt Ihr die Handlungsmacht über Items, die sich viele von Euch gewünscht haben. BlueByte ist sicherlich sehr gespannt auf Eure Reaktion auf die neue Storyline, denn viele von Euch haben angegeben sich nach Abschluss der Kampagne weitere Geschichten zu wünschen.

Es wird aber auch neue Tiere für Euren Zoo, Artefakte für Euer Museum oder brandneue Geheimnisse geben, die noch gar nicht angesprochen wurden, wird dürfen also gespannt sein was uns hier noch erwartet.



Last but not least gibt’s hier die nackten Zahlen zu Gesunkene Schätze:
  • Eine neue Storyline mit bis zu 6 Stunden Spielzeit und Dutzenden neuer zusätzlicher Quests
  • Eine dritte Session mit neuen kleinen, mittleren und großen Inseln sowie einer Kontinentalinsel, die dreimal so groß ist wie die zuvor größte Insel im Spiel.
  • Der zusätzliche neutrale Charakter alter Nate, der Zugang zu einer brandneuen Crafting- und Tauchglockenfunktion bietet.
  • Über 100 neue Items, darunter neue Questgegenstände, Dutzende von Erfindungen, zusätzliche Spezialisten und neue Sets für das Museum und den Zoo.


Wann und wie wird man sich Gesunkene Schätze gönnen können?

Um ebenfalls ins neue Abenteuer einzusteigen, habt ihr drei Möglichkeiten:
  • Season Pass: Er enthält alle drei geplanten DLCs Gesunkene Schätze, Botanika und The Passage, der im Vergleich mit einzelnen Käufen einen reduzierten Preis gewährt. Außerdem werdet ihr Zugriff auf ein paar exklusive Guddys in Form von zwei Company Logos und einem zusätzlichen Spielerportrait erhalten, die es nur im Rahmen des Season Passes gibt.
  • Einzelkauf: Jeder der drei DLCs wird als Standalone zum jeweiligen Release verfügbar sein. Bedenkt aber, dass Einzelkäufe im Gesamten teurer sind als der Kauf des Season Passes.
  • Anno 1800 Gold Edition: Wenn ihr der Industriellen Revolution noch nicht beigetreten seid, so hat BlueByte für euch mit der Gold Edition eine neue Option geschaffen, um dies bestmöglich nachzuholen. Der digitale Kauf wird über den Epic Games Store und Uplay verfügbar sein und wird sowohl die Anno 1800 Digital Deluxe Edition, als auch den Season Pass beinhalten. Somit erhaltet ihr die volle Anno 1800 Erfahrung in einem Rutsch!

Alle diese Optionen werden verfügbar sein, sobald Gesunkene Schätze zeitgleich zu Game Update 4 am 30. Juli 2019 veröffentlicht wird.
.

Benutzeravatar
michael_doll
Dauerhaft gebannt
Beiträge: 105
Registriert: 10. April 2019, 21:10
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Infos zu Patch 4

Beitrag von michael_doll » 26. Juli 2019, 14:10

[26.Juli.2019] [Infos zu Patch 4]
Anno1800_DLC_Sunken-Treasures_Old-Nate_Island-1024x576-1.jpg
Bald ist es soweit: am 30. Juli könnt Ihr mit dem ersten ANNO 1800 Season Pass DLC „Gesunkene Schätze“ zu neuen Abenteuern aufbrechen. Außerdem warten mit dem zeitgleich erscheinenden Game Update 4 einige Verbesserungen auf Euch, die wir hier genauer vorstellen werden.


Game Update 4 Release Notes

Game Update 4 bringt die erste DLC Erweiterung “Gesunkene Schätze” für alle Besitzer des Anno 1800 Season Passes mit sich. „Gesunkene Schätze“ ist außerhalb des Season Pass als Teil der Anno 1800 Gold Edition ( welche die Anno 1800 Deluxe Edition sowie den Season Pass beinhaltet ) und als eigenständiger DLC zum separaten Kauf erhältlich.

Während es sich bei dem „Gesunkene Schätze“ DLC um einen Bezahlinhalt handelt, wird Game Update 4, inklusive dem vollen Umfang der folgenden Release Notes, für alle Spieler von Anno 1800 kostenlos sein.

Highlights
  • BlueByte hat eine neue Zoom-Stufe hinzugefügt, um Euch einen besseren Blick auf Eure majestätische Metropole zu ermöglichen. Die neue Zoom-Stufe kann in den Gameplay Optionen aktiviert werden.
  • BlueByte hat weitere Verbesserungen und Optimierung der Spielperformance vorgenommen, welche zu einer besseren Spielerfahrung in allen Grafikeinstellungen führen sollten. Als Teil der Verbesserungen werdet Ihr eine Erweiterung der Sichtweite feststellen können.
  • Ein neues und verbessertes System für die Verwaltung des Mindestwarenbestandes wurde dem Handelskontor hinzugefügt. Damit das neue System in Kraft treten kann, wurde das alte System und darin von Euch vorgenommene Einstellungen entfernt.
  • Die Belohnungen für abgeschlossene Expeditionen wurden stark überarbeitet, um einen größeren Anreiz für die Abenteuer zu bieten:
    • Einfach => nur gewöhnliche und seltene Belohnungen
    • Medium => nur seltene oder epische Belohnungen
    • Hart => Nur epische oder legendäre Belohnungen
  • Es wurde die Benutzerfreundlichkeit der Handelsrouten überarbeitet und eine Textsuche sowie Filter für Schiffe auf der Handelsroutenkarte hinzugefügt. Außerdem können nun Schiffe einer Handelsroute direkt von der Strategiekarte hinzugefügt werden. Mit dem Mauszeiger über eine Route zu fahren wird nun sofort die Handelsroute auf der Karte anzeigen und die Handelsrouten sind nun zur besseren Übersichtlichkeit alphabetisch sortiert.
  • Die Anzahl an Meldungen für kleinere Vorfälle in Eurem Imperium wurde reduziert. Vorfälle wie kleinere Feuer, die keine größere Bedrohung darstellen, werden nun keine Meldungen mehr auslösen.

  • Nach harten Verhandlungen konnte man die Arbeiter, welche für das Be- und Entladen von Öl auf Eure Zügen verantwortlich sind, davon überzeugen schneller zu arbeiten. Der Be- und Entladevorgang sollte nun doppelt so schnell wie zuvor vonstattengehen.
  • Handelsschiffe werden nun bei Staugefahr an einem Hafenabschnitt auch andere Häfen einer Insel anfahren, um längere Wartezeiten zu vermeiden.

  • Die Architekturmesse in der Weltausstellung wird Euch nun mit mehr als drei Ornamenten belohnen.
  • Zuvor besiegte Piraten werden nun bei Ihrer Rückkehr mit einer kleinen Flotte zur Rückendeckung zurückkehren. Das Piratenfort wieder aufzubauen dauert nun 30 Minuten.
  • Der Multiplayer Chat wurde vollständig überarbeitet.
Balancing

Die Qualität der Belohnungen für Bewohnerquests wurde überarbeitet.
  • Es wurden verschiedenste Veränderung an den Belohnungen für unterschiedliche Aktivitäten vorgenommen (Quests, Expeditionsdrops etc.). Diese werden dazu führen, dass manche Items seltener auftauchen während andere seltenere Items nun häufiger erscheinen.
  • Die Moralwerte für alle drei Schwierigkeitsstufen der Expeditionen wurden angepasst. Der Moralbalken sollte sich nun schneller wieder auffüllen.
Bugfixes

Quests
  • Die Fehler bei dem Questziele für Georg Smith‘s “Offenes Buch 2” nicht vorhanden waren wurde behoben.
  • Ein fehlendes Icon im Journaleintrag für Prinzessin Quing’s Queste “ Schattenmarionetten 3” wurde hinzugefügt.
  • Der “Zum Ort springen” Button für Prinzessin Qing’s voluntary Quest “ Schattenmarionetten 3 ” wurde repariert.
  • Ein Fehler in der “Hostage Rescue” Kampagnenqueste wurde behoben, bei dem käuflich erwerbbare Fregatten pyrphorische Schiffe angreifen.
Items
  • Die Effekte der Spezialisten “Schauspielerin” und “Sarah Bartok” auf das Theater funktionieren nun ordnungsgemäß.
  • Ein Fehler im Effekt des “Plakat vom Anführer ” Items, bei dem zusätzliche Arbeitskraft und Zufriedenheit auf Kosten der Steuern auslöst, wurde behoben.
  • Der “ Diener” Spezialist generiert nun mehr Steuern.
  • Es wurden Fehler behoben, bei dem Items, die die maximale Anzahl an Bewohnern in einem Gebäude beeinflussen, beim Laden eines Spielstandes inaktiv blieben. Hiervon betroffene Items sind „Interruptus-Gesetzeszusatz”, „Vorschriften zur Empfängnisverhütung”, „Päpstliches Papier zur pränatalen Präservation”, „Jakob Sokow, Bankier mit Herz”, „Dr. Pierre Dupont der Pionier”, “Feuerwehrchef George „Drachenfeuer“ Doughty”, „Saint D’Artois, Aura der Erkenntnis”.
Multiplayer:
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem Spieler, die sich nicht auf der Uplay Freundesliste des Hosts befunden haben, nicht zurück in ein gespeichertes Multiplayer Match eingeladen werden konnten.
  • Das fehlende Icon des „Einladung Abbrechen“ Button in der “Eingeladene Spieler“ Sektion der Multiplayer Lobby wurde ausfindig gemacht und an seinen Arbeitsplatz zurückbeordert.
  • Eine neue Fehlermeldung für das Verlassen des Hosts in der Multiplayer Lobby wurde hinzugefügt.
Benutzeroberfläche (UI)
  • Dampfschiffe und Segelschiffe haben nun im Handelsfenster unterschiedliche Icons, damit diese auf einen Blick besser unterschieden werden können.
  • Ein Fehler bei dem das Elektrizitäts-Icon im Baumenü der Weltausstellung angezeigt wurde, bevor Elektrizität überhaupt verfügbar war wurde behoben.
  • Ein Fehler in der Texteingabe der Handelsroute, bei dem die Eingabe zurückgesetzt wurde, wenn der Spieler nicht die ENTER Taste betätigt hat wurde behoben.
  • Die „In eine andere Region wechseln“ und „Expedition zugewiesen“ Texte überlappen nun nicht mehr die Frachtplätze im Schiffsmenü.
  • Der gekürzte Text in den Schiffsmenüs beim Wechsel in andere Regionen wird nun vollständig angezeigt.
  • Es wird nun kein Debug Text mehr in den Tooltips der Handelsrouten angezeigt, wenn die Kamera zu einer anderen Insel im Hintergrund bewegt wird.
  • Ein Fehler der beim Erstellen einer Charterroute auftauchte, bei dem das Warenfenster geschlossen wurde, wenn der Regler für die Anzahl von Gütern aus der Box gezogen wurde, wurde behoben.
  • Das Fenster zum Editieren der Zeitung zeigt nun den momentan zur Verfügung stehenden Einfluss. Zuvor wurde der „Veröffentlichen“ Button einfach ausgegraut, wenn die Kosten die Anzahl der zur Verfügung stehenden Einflusspunkte überstiegen.
  • Ein Fehler mit überlappende Icons im Marktplatz-Menü, der auftrat, wenn sich auf einer Insel nur Handwerker, Ingenieure und Investoren angesiedelt hatten, wurde behoben.
  • Ein Fehler bei dem das Arbeitskraft-Menü die eingestellten Werte vergessen konnte, wenn der Spieler die Veränderung über das Textfeld anstatt über den Regler vorgenommen hat wurde behoben.
  • Ein Fehler bei dem das Baumenü nach dem Laden eines Spielstandes die Sortierung nach Kategorien vergessen hatte wurde behoben.
Grafikfehler
  • Das Flackern der Wege beim Zoomen mit der Kamera wurde behoben.
  • Die Effekte des Feuerwerkes werden nun nicht mehr weiterhin angezeigt, nachdem ein Spielstand geladen wird.
Lokalisierung
  • Ein Tippfehler in der deutschen Übersetzung im Expeditions-Bildschirm “Die Amazonen” wurde behoben.
  • Ein Fehler in der deutschen Übersetzung bei der Reaktion von Margaret Hunt auf das Zerstören eines Ihrer Gebäude wurde behoben.
  • Ein Tippfehler im englischen Text vom „Iron Dragon“ Expeditions-Event wurde behoben.
  • Ein Fehler bei dem in der deutschen Version englischer Text im Schiffsmenü angezeigt wurde, wenn der Spieler ein Schiff in eine andere Session entsandte wurde behoben.
Weitere behobene Fehler
  • Öltanker werden nun auch wenn mehrere Schiffe einer Handelsroute zugewiesen sind die richtige Küste ansteuern.
  • Generelle Verbesserungen an der Weltkarte bei der Darstellung von reisenden Schiffen.
  • Ein Fehler beim dem gruppierte Schiffe weiterhin mit ihren eigenen Spitzengeschwindigkeiten unterwegs waren wurde behoben.
  • Ein Fehler bei dem versenkte Piratenschiffe weiterhin auf der Minimap aufgetaucht sind wurde behoben.
  • Die Anzeige von Gebäuden bei ausgewähltem Abriss-Werkzeug wurde verbessert.
  • Es wurden drei weitere Filter für Meldungen über Probleme auf Handelsrouten hinzugefügt.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem die Buffs von Zootieren weiterhin aktiv waren, selbst wenn der Zoo abgerissen wurde.
  • Ein Anzeigefehler wurde behoben, bei dem die Zeitung nach einer Kriegserklärung den Namen des Spielers anstatt der kriegserklärenden KI angezeigt hat.
  • Mehrere missverständliche Tooltips im Menü der Weltausstellung wurden korrigiert.
  • Die Wegfindung der Touristen um das Bankgebäude wurde verbessert.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem der „Spiel Laden“ Eintrag im Hauptmenü angezeigt wurde, selbst wenn kein Spielstand zur Verfügung stand.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem das letzte spielbare Profil nicht ohne einen erneuten Start des Spiels gelöscht werden konnte.

Antworten