[Europa Bulliversalis 4] Diskussion und Fragen

Das Forum zum Europa Universalis IV Rollenspiel-Event
Antworten
Benutzeravatar
Zak0r

Stellaris WB-03 RP Preis Großer Musiker
Moderator
Beiträge: 3960
Registriert: 5. Mai 2015, 07:50
Orden: 3
Wohnort: Budyšin

[Europa Bulliversalis 4] Diskussion und Fragen

Beitrag von Zak0r » 14. Oktober 2019, 13:09

Hier könnt ihr die Geschehnisse im Spiel diskutieren oder Fragen zur Runde stellen.

Mitspieler bitte wegschauen, falls hier Details einzelner Länder diskutiert werden. :mrgreen:


Als kleiner Anstoß hier der Einführungstext:

Wir schreiben das Jahr 1444. Nach dem fehlgeschlagenen Türkenkreuzzug gibt es in Europa große Umwälzungen. Der Kaiser des Heiligen Römischen Reiches hat die vorrübergehende politische Schwäche Papstums ausgenutzt und den Vatikanstaat wieder nominell unter seine Herrschaft gestellt. Doch seine inzwischen unter mysteriösen Umständen verstorbene Heiligkeit Papst Gustavus Werwolphus nahm diese Erniedrigung nicht einfach hin. Insgeheim hat er Legaten mit Hilfegesuchen an mehrere große Staaten Europas geschickt. Diese nehmen die Gelegenheit, mit päpstlichem Segen das Reich zu schwächen und den eigenen Herrschaftsbereich zu erweitern, nur zu gern wahr und es zeichnet sich eine blutige Zukunft ab.
England, Frankreich, Aragon im Westen und Polen im Osten haben bereits auf den päpstlichen Ruf geantwortet und gieren nach neuen Ländereien. Auch das aufstrebende Burgund wittert Gelegenheit sich einzumischen. Dänemark aber hat den Legaten des Vatikans festgenommen und widersetzt sich. Nun erheben sich in der Heimat des verstorbenen Papstes Gustavus Werwolphus die Schweden, um sich zunächst ihre Unabhängigkeit vom dänischen Joch zu erkämpfen und dann ebenfalls dem Ruf ihres Landmannes zu folgen. Doch es ist noch völlig unklar, wie der neue Papst sich zu alledem positionieren wird. An dieser Stelle beginnt unsere Geschichte ...

Antworten