[Europa Bulliversalis 3] Afrikanische Vereinigung [Verfasst von Kongo und Mali]

Das Forum zum Europa Universalis IV Rollenspiel-Event
Antworten
Seconfire
Beiträge: 3
Registriert: 29. September 2018, 16:50
Wohnort: --

[Europa Bulliversalis 3] Afrikanische Vereinigung [Verfasst von Kongo und Mali]

Beitrag von Seconfire » 20. Oktober 2018, 18:04

Werte Emire,

Dies könnte der Beginn eines neuen Zeitalters sein, nicht nur für unsere stolze Nation, sondern für den gesamten Kontinent Afrikas. Ich habe mit dem Kongo fruchtbare Gespräche geführt und haben ein provisorisches Regelwerk für eine Afrikanische Vereinigung unter Marokko, Mali und Kongo erstellt. Marokko konnte zu den Gesprächen leider nicht antreten, da er leider aufgrund von Gesprächen mit Spanien verhindert wurde. Nichts desto trotz ist dieses Regelwerk erst gültig wenn auch das stolze Volk der Berber dem zustimmt die Regeln lauten wie folgt:

Bedingung für Beitritt der Mitgliedschaft:

- Im Besitz von Mindestens 5 Provinzen in Afrika
- Für Länder mit einer Afrikanischen Primär Kultur:
Die Mitglieder müssen mehrheitlich für den Beitritt für dessen stimmen
Für Länder mit keiner Afrikanischen Primär Kultur:
Die Mitglieder müssen einstimmig für dessen Beitritt stimmen

Bedingungen für die Wahl zum Blutvater, Repräsentant und Leiter der afrikanischen Vereinigung:

- eine Amtszeit gilt auf Lebenszeit
- Mitglieder können nur andere Mitglieder Wählen
- Der mit den meisten Stimmen wird Blutsvater
- Der Blutsvater erhält 30 % der Erträge die von den Mitgliedern durch Handel erwirtschaftet werden als Subvention zur Verfügung gestellt.
- Kein Land kann zwei Mal hintereinander als Blutvater gewählt werden
Wird ein Mitglied oder der Blutsvater angegriffen:

Muss der Blutsvater 100% seiner Truppe als Condottieri und jedes Mitglied 50% seiner Truppen dem angegriffenen Land zur Verfügung stellen

Sollte sich ein Mitglied nicht an die Regeln halten (dies gilt auch wenn man sich z.B in Verteidigungskriegen der Mitgliedsländer unehrenhaft verhält):
So muss er all seine Bündnisse aufgeben und darf für 10 Jahre 5 Monate und 40 Tage kein Bündnis aufnehmen. Da er damit sämtliche Reputation verspielt hat.

Sollte ein Mitglied das Land verlassen:
So sind alle Mitgliedsländer ihm für 10 Jahre 5 Monate und 40 Tage feindlich gesinnt.


So Möge dieses Bündnis 1000 Monde Lang halten

Littlesid80

3. Platz: Bulliversalis 2
Beiträge: 9
Registriert: 11. Juli 2018, 21:37
Orden: 1
Wohnort: --

Re: Afrikanische Vereinigung [Verfasst von Kongo und Mali]

Beitrag von Littlesid80 » 23. Oktober 2018, 20:29

Das Königreich von Kastilien wird diese Entwicklung mit wachen Augen beobachten.

Antworten