Seite 3 von 198

Re: "Beim Blutigen Bullen" - Schänke der Schwätzer und Spamm

Verfasst: 9. Oktober 2015, 11:30
von Heinz von Stein
Danke euch beiden! :lol:

Muss/Soll man sich am Anfang auch einen Sponsor aussuchen?
Kann man das Wappen/Schild bei der Teamauswahl ändern?

Re: "Beim Blutigen Bullen" - Schänke der Schwätzer und Spamm

Verfasst: 9. Oktober 2015, 13:46
von Skydiver
Ich glaube der Sponsor ist nur für Singleplayer. Ich habe bis jetzt ausschließlich Multiplayer gespielt und ich habe noch keinen Sinn oder Zweck des Sponsors entdeckt.

Re: "Beim Blutigen Bullen" - Schänke der Schwätzer und Spamm

Verfasst: 10. Oktober 2015, 15:14
von Heinz von Stein
Hm... aber wie kommt man dann an Geld? Iwann muss man doch Tote oder Verletzte Spieler ersetzen uvm. ? :?

Re: "Beim Blutigen Bullen" - Schänke der Schwätzer und Spamm

Verfasst: 10. Oktober 2015, 15:26
von Skydiver
Nach gespielten Ligaspielen bekommt nach Geld. Wieviel das ist, wird ausgewürfelt.

Re: "Beim Blutigen Bullen" - Schänke der Schwätzer und Spamm

Verfasst: 10. Oktober 2015, 19:19
von Neberitos
Ihr Chaoten könnt doch nur eure Zwergenhirne und eure Tollpatschigkeit hinter müden Worten verstecken. wenn ihr gegen meine Bretonischen Ritter antretet werden eure Knochen durch unsere Stahlfäuste bersten. :twisted:

Re: "Beim Blutigen Bullen" - Schänke der Schwätzer und Spamm

Verfasst: 10. Oktober 2015, 22:35
von Skydiver
Bretonen fressen meine Chaos-Spieler zum Frühstück und nutzen die Platten-Rüstungen als Teller.

Re: "Beim Blutigen Bullen" - Schänke der Schwätzer und Spamm

Verfasst: 11. Oktober 2015, 10:39
von Catuallon
Skydiver hat geschrieben:... und nutzen die Platten-Rüstungen als Teller.
Aber man sollte nicht vergessen, dass das nur dank unserer elfischen Bildungsoffensive so ist.

Der Studiengang "Blood Bowl für Dummies" äh Verzeihung "Chaoten", der von den elfischen Hochschulen im Warp unterrichtet wird, bietet ihnen neben den Hauptfächern, wie "Was ist ein Ball und warum sollte ich ihn nicht fressen, bevor die Schlacht vorüber ist?" auch viele nützliche Nebenfächer, die ihnen generelle Tipps zu anderen Dingen, wie ihrer Ernährung geben. Vor dieser fünfzehn Jahre dauernden Ausbildung fressen sie die Rüstung einfach mit und haben wieder wochenlang Bauchschmerzen, weil ihnen der Bretone wegen seines hohen Eisenanteils so schwer im Magen liegt.

Re: "Beim Blutigen Bullen" - Schänke der Schwätzer und Spamm

Verfasst: 11. Oktober 2015, 11:31
von Heinz von Stein
Bildung ist was für Weicheier! Zum Glück werden bald wirklich sinnvolle Dinge, wie knackende Knochen, auf der Tagesordnung stehen. B-(

Re: "Beim Blutigen Bullen" - Schänke der Schwätzer und Spamm

Verfasst: 12. Oktober 2015, 10:48
von Genesis
Alle meine Chaos Krieger hatten als Hauptfach selbstverständlich die "Anotomie aller Völker" studiert, um ganz genau auf die jeweiligen unterschiedlichen Bedürfnisse eingehen zu können und höchst effizent das Fachgebiet "assultu inhumanum homicidium" ausüben zu können.
Schließlich darf man seine jeweiligen Totgeweih... ähhh... ich meine natürlich Schützlinge nicht unbeaufsicht lassen, weshalb das Bedürfnis nach intensivem Körperkontakt sehr stark ausgeprägt ist. Man entsinne sich nur daran, wie viel mehr Spaß es macht, durch Mutation und zwei weiteren Armen, die Möglichkeit zu erlangen, bei einem gleichmäßigem Ruck direkt alle vier Gliedmaßen vom Torso zu reißen, anstatt die Qual der Wahl vor sich zu haben und sich nur mit Zweien zufrieden geben zu müssen.

Selbstverständlich sollten alle Völker Tolleranz zeigen, wenn teils zweiköpfige, langbeinige oder tentakelschwänzige Tiermenschen ihre Zuneigung dadruch ausdrücken, ihren Nächsten auf die Hörner zu nehmen. Der dadruch entstehende Kollateralschaden sollte in den meisten Fällen zu verschmerzen sein. Anderfalls schaue man sich die Lehren des großen Chaos Schamanen Chaosfuzius an, bei denen der Tod erst der Anfang einer langen Reise ist.
Schlussendlich sei gesagt, seit immer aufgeschlossen und wenn der liebe Minotaure sich dazu entschließt euch entgegen zu laufen: Keine Angst, der will nur Spielen!

In diesem Sinne, auf ein großartiges Tunier mit reichlich Schmerz, Tod und umherfliegenden Zähnen, Körpern und was sonst so durch die Luft fliegen kann!

mfg Genesis

Re: "Beim Blutigen Bullen" - Schänke der Schwätzer und Spamm

Verfasst: 12. Oktober 2015, 17:40
von Heinz von Stein
Ist echt schade, dass man die Gruppe nicht starten kann, wenn jemand fehlt :cry:
...und ich hätte schon so Lust jemanden zu verkloppen :lol: