"Beim Blutigen Bullen" - Schänke der Schwätzer und Spammer

Moderator: BBL

Benutzeravatar
Celldawn
Beiträge: 40
Registriert: 23. September 2015, 06:53
Wohnort:

Re: "Beim Blutigen Bullen" - Schänke der Schwätzer und Spamm

Beitrag von Celldawn » 18. Oktober 2015, 10:31

Fouls gehören zum Spiel dazu.
Ich habe eben drauf verzichtet, weil mein Gegner schon genug mitgemacht hat und mein Touchdown unweigerlich bevor stand.
Letztendlich ist auch ein Foul in der letzten Runde ein Teil des Spieles und langzeitig auch ein taktischer Zug, aber das bleibt jedem selbst überlassen.
Es wurde aber im Vorfeld schon gesagt, dass es sich bei BB2 nicht um Hallenhalma etc handelt.
Ärgert euch nicht, denn es ist nur ein Spiel und auch bei der besten Taktik spielt mal das Glück eine große Rolle ;)

Also weiterhin viel Glück und habt Spaß!

Benutzeravatar
Celldawn
Beiträge: 40
Registriert: 23. September 2015, 06:53
Wohnort:

Re: "Beim Blutigen Bullen" - Schänke der Schwätzer und Spamm

Beitrag von Celldawn » 18. Oktober 2015, 10:58

Zweiter Spieltag der Gruppe E...

Nach dem ich meine Jungs nach ihrem verschenkten 2:0 im letzten Spiel (es kam dann zum 1:1) mal mächtig die Stiefel gegeben habe, waren sie heute voll motiviert auf dem Feld und freuten sich, ein paar Echsen den Schwanz auszureißen.
Wir gaben den Echsen von Trainer AdvocatusD den Vortritt...
Diese bekamen nen Touchback und konnten so zielsicher über unsere rechte Flanke den Angriff starten, da die Fans meine Defenceline mit Steinen zu Boden schickten.
Meine Jungs konnten sie ne Zeit lang aufhalten...es gab dort kein Durchkommen, doch einer meiner Spieler verletzte sich dabei und musste raus.
Nachdem ein Wurfversuch zur linken Flanke fehl schlug, hatte der zweite mehr Erfolg.
Ich brüllte meine Grünhäute an, sich nicht schon wieder veralbern zu lassen und sie rannten dem Ballträger, der zu unserem Glück ausrutschte, nach.
Festgekeilt und der Auslinie nah, bleckten meine Jungs nach Blut.
Tja...der dumme Gesichtsausdruck von ihnen war dabei umso ärgerlicher, als dieses kleine Mistviech durch die versammelte Truppe durchhüpfte, wie eine Laus und sich zum 0:1 in unsere Zone verpisste.
Wenigstens konnte vorher noch einer ihrer Saurus-Spieler verletzt pausieren.

Halzeitpfiff...0:1

In der zweiten Hälfte bekamen wir den Touchback und diesmal wollten wir über Links durchbrechen.
Es war sehr holprig und stockte immer wieder, bis einer der kleinen Flitzer von einem grandiosen Schlag meines Blitzers, Konflutschius, das Zeitliche segnete.
Von da an ging es zwar weiterhin langsam, aber zielstrebig voran.
Gerangel, Geschubse und der Sound von Schlägen, ließen die Menge jubeln.
Kurz vor der Endzone versuchte eines dieser Biester sich zu meinem Schwarzork-Quarterback durchzuwuseln, um ihn aufzuhalten...vermutlich, denn er wurde im Lauf zu Boden gekegelt und brach sich knirschend das Genick.
TOUCHDOWN!

Der verdiente Ausgleich...aber wieder nur ein Unentschieden.
Da muss sich noch was tun, aber wir sind auf einem guten Weg.
Neues Match, neue Chancen, neues Blut, muhahahaharrr

Auch an dieser Stelle noch einmal ein Dankeschön an AdvocatusD, der seine Ausfälle enttäuscht, aber mit gesundem Humor hinnahm.
Immer wieder gern, auch ohne all die Ausfälle ;)

Benutzeravatar
AsgarZigel
Beiträge: 19
Registriert: 7. Oktober 2015, 09:01
Wohnort:

Re: "Beim Blutigen Bullen" - Schänke der Schwätzer und Spamm

Beitrag von AsgarZigel » 18. Oktober 2015, 11:59

Denke mal die meisten wussten einfach nicht, dass Fouls keine SSP bringen, ich z.B. auch nicht.

derblaueClaus
Beiträge: 13
Registriert: 10. Mai 2015, 21:02
Wohnort: --

Re: "Beim Blutigen Bullen" - Schänke der Schwätzer und Spamm

Beitrag von derblaueClaus » 18. Oktober 2015, 17:31

Höret, höret liebe Mitglieder des Forums, ich künde euch was sich an diesem Sonntag Nachmittage beim Spiele der edlen Ritter der Golden Hinds gegen die wilden Orks Da Wild Hogz zugetragen.

Das Feld der Ehre, Da Pitt geheißen, war eher als Acker zu bezeichnen, befand es sich doch im Land der Wilden, die wir zu besiegen hatten. Als beide Mannschaften das Feld betraten, umwehte uns bereits der faulige Geruch der zahlreichen grünhäutigen Unterstützer die sich eingefunden hatten. Unsere edlen Ritter, angeführt durch Sir Reihnhold den Reinen, gewannen den Münzwurf und wählten die Defensive um den Ball anzustoßen.

Doch schon in den ersten Minuten geschah es, dass ein grünes Ungetüm, ein fürchterlicher Schwarzork mit Namen Galnik, seine Faust in das Gesicht eines Mannes aus dem Gesinde, genannt Balduin, rammte. Dessen Genick war darob so verschoben, dass er noch auf dem Felde starb. Unsere tapferen Ritter aber bauten davon unbeeindruckt eine trutzige Linie zur Verteidigung, auf das die Orks es nicht vermögen sollten den Ball bis an das Ende des Feldes zu tragen. Diese Linie hielt dem Feinde stand, bis das die Wilden eine Lücke, die durch den tapfer vorstümenden Sir Ludwig der Schöne gerissen war, ausnutzen konnten. Der kleinste der Orks, Goblin genannt, war auf dem Weg zum sicheren Punkt, als Sir Konrad der Brutale, mit unwahrscheinlichem Geschick (einige würden sagen unverschämtem Glück, der bescheidene Chronist hier nennt es Vorsehung) gottlob den kleinen Wüstling auf dem Weg zur Grundlinie niederstrecken konnte.

Und damit endete die erste Hälfte dieser heiligen Schlacht, die unsere Ritter mit einem weiteren Verlust bescherte. Linienmann Lars wurde von einem der Grunhäute dermaßen stark der Arm verrenkt, dass er ihn nie wieder wie zuvor wird benutzen können (- 1 Stärke). Derart dezimiert nahmen unsere Ritter trotzdem den Kampf auf um die Orks das fürchten zu lehren.

Und trotzdem die Wilden durch glückliche Fügung als Verteidiger den ersten Zug hatten (Blitz), konnte Sir Martin der Edle, den Ball sicher an die Mittellinie tragen, umgeben von allen tapferen Rittern, Bürgern und Bauern. Aber die Orks waren durch ihre überlegene Stärke in der Lage diesen Schutz zu durchbrechen. In der folgenden Schlacht mussten zwei weitere Linienmänner für ihre Torheit bezahlen, als sie von zwei Spielern niedergestreckt und ohnmächtig vom Platz getragen wurden. Als die Sache für unsere Ritter schon düster aussah, senkte Nuffle den Daumen über die Wilden und ließ so Sir Ludwig den Schönen mit dem Ball durch die Reihen der Orks pflügen um den ersten Punkt dieses Matches zu erzielen. Und so begab es sich auch.

Da die Zeit schon weit fortgeschritten und den Orks kein Punkt mehr möglich, verlegten sich die gemienen Viecher auf das unehrenhafte Schlagen unserer Recken. Der freye Blocker Bernhard der Müller wurde von mehreren Unholden niedergestreckt und gar der tapfere Sir Ludwig musste unverletzt, aber ohne Bewusstsein vom Platze getragen werden.

Und damit endete das große Spiel zwischen Da Wild Hogz und unseren Rittern der Golden Hinds in einem großen Sieg. Und es war viel Jubel und Freude im Gesinde unserer Ritter. Der Tote wurde nur kurz betrauert, ward er lediglich ein Leibeigener, der doch für eine gerechte Sache gestorben und vor dem nächsten Spiel ersetzbar.

Nochmal außerhalb der Rolle : Vielen Dank für das Spiel an einen fairen und netten Gegner.

Benutzeravatar
Heinz von Stein

3. Platz: XCOM Ironman Commander Bronze Winterspiele 2018
Beiträge: 1120
Registriert: 27. August 2015, 17:58
Orden: 2
Wohnort: Gießen

Re: "Beim Blutigen Bullen" - Schänke der Schwätzer und Spamm

Beitrag von Heinz von Stein » 19. Oktober 2015, 09:32

Danke Oruun für die schöne und kompakte Zusammenfassung!

Warte schon sehnsüchtig auf die nächste Prügelei...
Eure Sprüche:
Shalom_Don: Früher hieß es: Houston übernehmen Sie. Jetzt heißt es: Heinz von Stein, ist Deins.
Zak0r: The Heinz - There and back again.
EU4-MP-Runde: Heinz, kannst du dich bitte mehrfach klonen.

Benutzeravatar
Genesis
Beiträge: 358
Registriert: 24. September 2015, 10:09
Wohnort: Hamburg

Re: "Beim Blutigen Bullen" - Schänke der Schwätzer und Spamm

Beitrag von Genesis » 20. Oktober 2015, 13:53

Der erste Spieltag ist inzwischen beendet und für alle, die wie ich, zweite Sieger geworden sind und sich nun aufrappeln um aus dem nächsten Match noch siegreicher hervor zu gehen, habe ich gestern das hier gefunden.
Alle Blood Bowl Spieler sind im Grunde genommen Athleten und als solche müssen sich diese auch aufwärmen, bevor es zum Match kommt. Daher eignet sich das hier perfekt und könnte glatt als Turnier-Hymne genommen werden. :mrgreen:
Zumindest ein Earcatcher ist das auf jeden Fall! :lol:
[youtube]TIfAkOBMf5A[/youtube]
"What's mine is mine, and mine and mine, and not yours!"
Oath of the Orange Lantern Corps

Benutzeravatar
Oruun
Dauerhaft gebannt
Beiträge: 728
Registriert: 26. Juli 2015, 00:22
Wohnort: Magdeburg

Re: "Beim Blutigen Bullen" - Schänke der Schwätzer und Spamm

Beitrag von Oruun » 20. Oktober 2015, 18:37

Ein Wechselbad der Gefühle ..... ich will lachen, weinen, mich auf dem Boden rollen und mitmachen B-)
Ich hab das Theme schonmal (von einer besseren Version) geladen.

Falls ich es beeinflussen kann, lassen wir daß beim Finalstream laufen ;)

Als Stimmungsmacher ist daß der Hammer ... \:D/

Benutzeravatar
AsgarZigel
Beiträge: 19
Registriert: 7. Oktober 2015, 09:01
Wohnort:

Re: "Beim Blutigen Bullen" - Schänke der Schwätzer und Spamm

Beitrag von AsgarZigel » 20. Oktober 2015, 21:40

Die Echsenmenschen von Blue Myssstique wagten sich heute in das Große Khornarium um sich den Schoko Khorne Flakes entgegen zu stellen. Beide Teams hatten im ersten Match der Liga leichte Verluste zu verschmerzen, weshalb beide jeweils einen Leihspieler mitbrachten.

Die Flakes waren dennoch vom Teamwert her im Nachteil, weshalb ich ihnen in meiner endlosen Güte ein Bier ausgab. (Aus der Portokasse versteht sich)

Ich gewann den Münzwurf und ging selbstverständlich sofort zum Angriff über! Das unfreiwillige Blutopfer im letzten Spiel schien Nuffle auf meine Seite gezogen zu haben, denn Coach Junikrebs wurde von Anfang an von Würfelpech verfolgt. Die Gröhlenden Flakes-Fans sicherten uns jedenfalls einen extra Reroll gleich zu Beginn.

Die erste Halbzeit war recht ausgeglichen, die gepanzerten Echsen steckten gut ein und teilten gut aus. Meine Taktik war so genial wie einfach: Skinks ausschalten, durchkloppen und dann irgendwie einen Touchdown erzielen.
Obwohl sich drei meiner Ziegen nach ein paar KOs auf der Bank ausruhten konnte ich mich langsam bis zur Touchdown-Linie durchkämpfen. Doch der Ballträger war umstellt - was tun?

Pompadeer, die Ziege mit mehr Haargel als Haaren, rannte schnurstracks in die Endzone und konnte dank eines Rerolls einen entscheidenden Pass fangen!

1:0 für Die Schoko Khorne Flakes

In der letzten Runde vor Halbzeitende gab es nurnoch ein kleineres Gerangel zwischen Echsen und Ziegen, bevor sich zu Beginn der zweiten Halbzeit nun auch die letzten umgehauenen Zicklein vom Freibier locken ließen.

Die Pechsträhne der Echsen ging weiter, als einer der Khorne Fans einen Stein aufs Feld warf und eine der Echsen KO schlug. Nun mussten die Schokokrieger Verteidigung spielen - nicht gerade ihre Stärke. Prompt wurde die Geschwindigkeit der Skinks unterschätzt und der Ballträger flutschte durch meine Reihen.

Ein riskanter Blitz ging jedoch gut und beide Teams kämpften verbissen um den Ball mitten in meiner Spielfeldhälfte. Derweil gelang es den Flakes die meisten Skinks auszuschalten und einen sogar aus dem Feld zu stoßen, wo er prompt von hungrigen Flakes-Fans verfrühstückt wurde. Glücklicherweise kam er mit leichten Verletzungen davon.

Schließlich konnten die Flakes einen Weg an der linken Seite des Feldes sichern und Ballträger Metal Face, nachdem er einem letzten Verzweifelten Blitz entging, konnte den zweiten Touchdown erzielen.

2:0 Sieg für die Schoko Khorne Flakes!

Einige SPP wurden verdient, doch nur die Zicke bekam ein Level-Up und wurde dank eines Paschs prompt zum Team-Leader befördert! (Ein extra Reroll solang der Leader auf dem Feld ist)
Vom gewonnenen Geld habe ich dem Team noch einen Apotheker spendiert, falls jemand ausrutscht und sich das Genick bricht oder so.
Pompadeer brach nach dem Spiel weined zusammen und meinte, er fühle sich nach dem Pass-Touchdown schon fast wie ein Elf. Widerlich, aber nichts, was ihm unser kompetentes Psychologen-Team aus Zerfleischern nicht wieder austreiben könnten.

Nächstes Spiel geht gegen die Ratten der Kronos Runners!

-----

Vielen Dank für das Spiel Junikrebs, tut mir wirklich Leid dass du solches Pech hattest, aber das gehört leider zum Spiel dazu. Hoffentlich wird es in der nächsten Runde besser!

Neberitos
Beiträge: 5
Registriert: 30. September 2015, 09:37
Wohnort:

Re: "Beim Blutigen Bullen" - Schänke der Schwätzer und Spamm

Beitrag von Neberitos » 22. Oktober 2015, 18:07

Ich weis nicht wo ich das jetzt schreiben soll, es scheint so, als währe mein nächster Gegner der Coach Zephyr19 (HutamaLk), jedoch kann ich ihm keine PM schicken,
um den Termin für das nächste Match abzumachen, da der User wohl nicht existiert. Nur Zufall oder haben die Illuminaten ihre Finger im Spiel? :o

Benutzeravatar
Genesis
Beiträge: 358
Registriert: 24. September 2015, 10:09
Wohnort: Hamburg

Re: "Beim Blutigen Bullen" - Schänke der Schwätzer und Spamm

Beitrag von Genesis » 22. Oktober 2015, 18:19

Genauer gucken Neberitos. ;-)
Dein nächster Gegner HutamaLk ist im Forum registriert und daher kannst du ihm auch eine PM schicken.
Da haste Link: memberlist.php?mode=viewprofile&u=342
Weiter links ist auch der Button für Private Nachrichten. :mrgreen:
Hoffe konnte helfen.
LG Genesis
"What's mine is mine, and mine and mine, and not yours!"
Oath of the Orange Lantern Corps

Antworten