Slaanesh Sommer Pokal (Rollenspiel)

Moderator: BBL

Dari

1. Platz: Stellaris WB-04
Moderator
Beiträge: 146
Registriert: 14. Dezember 2017, 21:11
Orden: 1
Wohnort: --

Re: Slaanesh Sommer Pokal (Rollenspiel)

Beitrag von Dari » 31. August 2018, 17:21

Wir stehen hier in Slanneshs Freunde, wo Slaaneshs andere Diener gegen die Nagerbrigade antritt.

Das Spiel beginnt und Chaoszwerg Ghattan wird direkt von einer Horde Ratten angegangen und wird leicht verletzt vom Platz getragen.
Der Stierzentraure Shukh Einhorn wird wohl seine Profi Spielzeit beenden können, nachdem die Nagerbrigade, kaum das seine alte Verletzung ausgeheilt ist, ihn nun einen komplizierten Knöchelbruch verpassten.

Ganz am Ende der Partie, zieht sich die Ratte Riesen Stinker, bei einer Aktion gegen den Gegner einen verklemmten Nerv zu und muss das Feld verlassen.
Die Partie endet mit einen unzufriedenen 1:1. Die Fans beider Mannschaften hatten mehr erwartet und das sieht man ihnen auch an.

Außenreporterin Dari für GobTv
Liebe und Lebe dein Leben, denn es ist oft viel zu kurz.

Benutzeravatar
Cari

1. Platz: Stellaris WB-04
Moderator
Beiträge: 461
Registriert: 5. Dezember 2017, 10:51
Orden: 1
Wohnort: Köln

Re: Slaanesh Sommer Pokal (Rollenspiel)

Beitrag von Cari » 31. August 2018, 18:31

Wir befinden uns heute im Stadion Ghostlights.
Der Tag startete regnerisch, aber das Wetter besserte sich - nun regnet es sehr stark und die Apos haben einen Schlammcatch-Ring eröffnet.
Bis jetzt warten sie noch auf Teilnehmer...

Davon abgesehen haben sich hier heute Avantasia und die Schweizer Käsegarde getroffen.
Bereits im ersten Spielzug schickte Tobias Sammet Ricky Ricotta ins Spital, als er ihm mit einem einzigen Tritt das Schlüsselbein brach.
Rattenoger Das Käserad wurde von Michael Kiske zu Boden gerissen. Anschließend umringten die Dunkelelfen den Rattenoger und Lillor setzte zum brutalsten Foul seiner Karriere an. Er sprang auf Das Käserad und schlitze ihm die Kehle auf, die Schiris erklärten ihn für tod - doch die Apos hatten etwas dagegen. Sie flickten Das Käserad noch auf dem Spielfeld zusammen, so dass er nur eine Rückenverletzung davon trug. Diese wird einige Zeit brauchen um auszuheilen. Lillor bekam die verdiente rote Karte und flog vom Platz.
Schon im zweiten Spielzug von Avantasia schnappte sich die Hexenkriegerin Cloudy Jang den Skavenfeldspieler Goodrik Gouda und tötete ihn mit einem schnellen Messerstich. Wo sie das wohl versteckt hatte...
Die Revanche der Ratten ließ nicht lange auf sich warten, Russel Allen verlor ein Auge bei einem kurzen Handgemenge.

Nachdem sie die besten Spieler der Schweizer Käsegarde ausgeschaltet hatten, hatte Avantasia relativ leichtes Spiel: Sie erzielten 4 Touchdowns und gewannen das Spiel mit einem verdienten 4:0.


Außenreporterin Cari für GobTV
Für die Gor Tiyal!

Zartonar und ich haben einen eigenen kleinen Kanal, wenn ihr mal schaun wollt. 2 Nerds 1000 Games Viel Spaß!

Benutzeravatar
Cari

1. Platz: Stellaris WB-04
Moderator
Beiträge: 461
Registriert: 5. Dezember 2017, 10:51
Orden: 1
Wohnort: Köln

Re: Slaanesh Sommer Pokal (Rollenspiel)

Beitrag von Cari » 2. September 2018, 08:56

Willkommen im Spree-Stadion, wo sich heute Spielgeschichte ereignete.
Die Spremberger Bruderschaft hatte sich die SerialKillers eingeladen.

Die Killer begannen das Spiel im Angriff, täuschten mit zwei Spielern einen Angriff über links vor, versuchten es dann aber doch über die Mitte mit drei Spielern.
Dann bildeten sie aber unerwartet auf der rechten Seite einen Käfig. In einer erneuten überraschenden Wendung brach Karl aus dem Käfig aus, rannte am rechten Außenrand entlang, passte auf den freistehenden Ted und dieser erspielte den ersten Touchdown dieses Spiels.
Die Bretonen konnten diese Reihe von Aktionen nicht fassen und reagierten... ungehalten. Die Bauern Brem und Schulze wurden wegen groben Foulspiels vom Platz geworfen.
Mutter Birnbaum wurde verletzt vom Platz getragen als sie wütend versuchte, einen Dunkelelfen zu schlagen, und dabei ausrutschte. So ein Spagat kann halt schon weh tun...
Die Bretonen versuchten, den Ball nach vorne zu bringen, doch sie wurden gestoppt und Alberto eroberte sich den Ball. Es folgte die Übergabe an Axlar und dann der lange Pass auf Karl welcher diesen direkt in der Zielline versenkte.

Augenscheinlich war Nuffle hoch beeindruckt vom Spielverlauf, denn auf einmal wechselte das Wetter.
Die Fans der Bruderschaft, die eigentlich schon dabei waren, sich besinnungslos zu trinken, schauten nicht schlecht als der Trainer seine bisherige Taktik über den Haufen warf und die Mannschaft für eine volle Offensive aufstellte. Alle Bretonen außer Johann wurden an die Line gestellt und die Schlägerei begann.
Als erstes wurden der Gastelf Lithan und William so zusammengeschlagen, dass es beiden nicht mehr möglich war, weiter zu spielen, ihr Zahnarzt wird auf jeden Fall einiges zu tun haben.
Die erste Halbzeit wurde mit 0:2 für die Dunkelelfen abgepfiffen, doch sie waren nun zwei Spieler in der Unterzahl.

Die zweite Halbzeit begann und wieder stellte der Bretonen Trainer alles auf Angriff. Es zeigte sich, dass es die Richtige Wahl war, denn die Bretonen waren so in Rage, dass sie Axlar die Hand brachen und auch er vom Platz getragen werden musste. Es folgte ein Pass von Johann auf Lauermann und der Lauermann erspielte den Anschluss Touchdown zum 1:2.
Die Elfen versuchten ein Defensives Abwehrspiel, indem sie einen Schutz Kreis bauten, doch die Übermacht der Bretonen war zu stark und sie wurden zu Boden geschlagen. Der Dunkelelf Karl versuchte noch, über die linke Seite zu fliehen, aber auch er erlebte die Brutalität eines wütenden Bretonen. So einen Tritt hält selbst der stärkste Kiefer nicht aus und er wurde dann noch in die Fans geworfen... Karl fällt für mindestens ein weiteres Spiel aus, denn er wird wohl einen Ganzkörpergips brauchen.
Burchard nahm den Ball auf, passte zu Johann, welcher den Ausgleich erzielte.
4 Elfen sind zu diesem Zeitpunkt verletzt, einer ausgeschaltet und noch 6 auf dem Platz gegen 11 wütende Bretonen und noch 2 Runden zu spielen. Wieder stellte Trainer Chris alles an die Linie und das Wunder passierte, die Bretonen erwischten die Elfen unvorbereitet und begannen die Runde trotz Angriff der Killer. Friedrich rannte vor, schlug Burke in die Bretonen und fing den Ball. Doch Bundy rannte vor und brachte Friedrich zu Fall, Peter nahm den Ball auf und rannte links an den Bretonen vorbei.
Letzer Spielzug der Bretonen. Burke wird von den Bauern übelst verprügelt und verletzt vom Platz getragen. Der Obrist brachte Peter zu Fall, Johann hob den Ball auf, spielte einen langen Pass auf Dietrich, dieser fing den Ball und erspielte den 3. Touchdown.

Meine Damen, Herren und Oger, wir wurden Zeugen eines Wunders. Dem Wunder vom Spree-Stadion. Die Spremberger Bruderschaft siegte mit einem 3:2 trotz der schlechtesten 1. Halbzeit aller Zeiten.
Die Fans lagen sich weinend in den Armen und die Feier wird wohl einige Tage andauern.


Außenreporterin Cari für GobTV
Für die Gor Tiyal!

Zartonar und ich haben einen eigenen kleinen Kanal, wenn ihr mal schaun wollt. 2 Nerds 1000 Games Viel Spaß!

Benutzeravatar
Cari

1. Platz: Stellaris WB-04
Moderator
Beiträge: 461
Registriert: 5. Dezember 2017, 10:51
Orden: 1
Wohnort: Köln

Re: Slaanesh Sommer Pokal (Rollenspiel)

Beitrag von Cari » 2. September 2018, 08:59

+++ Eilmeldung +++ Eilmeldung +++

Es ist der frühe Morgen am letzen Spieltag und noch 3 Tage bis das Turnier in die KO Phase geht.
Noch immer können 13 Mannschaften von 70 angetretenen diese erreichen.
Es bleibt weiter spannend.

+++ Eilmeldung +++ Eilmeldung +++
Für die Gor Tiyal!

Zartonar und ich haben einen eigenen kleinen Kanal, wenn ihr mal schaun wollt. 2 Nerds 1000 Games Viel Spaß!

Benutzeravatar
Cari

1. Platz: Stellaris WB-04
Moderator
Beiträge: 461
Registriert: 5. Dezember 2017, 10:51
Orden: 1
Wohnort: Köln

Re: Slaanesh Sommer Pokal (Rollenspiel)

Beitrag von Cari » 2. September 2018, 09:46

Willkommen im Dragon Pit.
Der Bierstand nutzt den letzten Schnee zur Bierkühlung und kann sich vor Kunden kaum retten, doch schauen wir uns einmal das Spiel an wegen dem wir hier sind.

Die Kings of Rhaegal hatten sich die Famous Generals eingeladen und begannen das Spiel im Schneesturm.
Das Wetter wurde schon nach wenigen Zügen besser, was die Rutschgefahr erheblich verringerte, einige Goblins huschten über den Platz um den verbelibenden Schnee schnell zum Bierstand zu schaffen.
Skink Huashix wurde schon früh vom Platz geschlagen, es sah zuerst nach einem Schädelbruch aus, er hatte aber nur eine dicke Beule am Kopf.
Saurus E-Hörnchen, der seinem kleinen Freund zu Hilfe eilen wollte, zerrte sich die Leiste und wird für ein weiteres Spiel ausfallen, er bekam schnell Gesellschaft von den Skins Kutshare, Hero und The Fallen One. Die drei liefen unaufmerksam in Zwergenfäuste und mussten vom Platz getragen werden.
Kroxigor Sam rutschte unglücklich auf einer verbliebenen Eisfläche aus und brach sich die Rippen, ein vorgestrecktes Zwergenbein tat da sicherlich sein übriges. Auch er fällt für ein weiteres Spiel aus.
Das Spiel endete mit einem 0:2 für die Famous Generals, die sich über das angerichtete Blutbad sichtlich freuten.


Außenreporterin Cari für GobTV
Für die Gor Tiyal!

Zartonar und ich haben einen eigenen kleinen Kanal, wenn ihr mal schaun wollt. 2 Nerds 1000 Games Viel Spaß!

Dari

1. Platz: Stellaris WB-04
Moderator
Beiträge: 146
Registriert: 14. Dezember 2017, 21:11
Orden: 1
Wohnort: --

Re: Slaanesh Sommer Pokal (Rollenspiel)

Beitrag von Dari » 2. September 2018, 10:12

Willkommen in Emu Park, wo The Down under Boys auf die Rocking Bullstreffen.

Karlchen Emurus, der Pfleger der Stadion eigenen Emus der Down under Boys, bringt sein besten Päarchen an den Rand. Die fromme Linda und den stürmischen Juan, sind bekannt für ihre guten Nachkommen, auf den die Boys, gerne nach den gewonnenen Spielen, 1 bis 2 Stunden durch die Gegend reiten unbd die Landschaft genießen. Ihre kurzen Füße sind halt nicht die schnellsten Transportmittel,Tageswache hinter der Kamera verlauten lässt. :D

Das Spiel beginnt und schon fließt das erste Blut. Die Tiermenschen Theory und Roach werden nach einer schweren Attacke von Platz getragen. Die Apos sind sich noch nicht sicher, wie lange die Genesung dauern wird.
Aber auch der Tiermensch Versengold, bekannt für sein ausweichen in der letzten Sekunde, unterschätzt die Zwerge und bekommt deren Stiefel ins Gesicht. Der Kiefer ist gebrochen, es ist hier schon ein ansehnliches Blutbad, und ich vermute auf den Tisch seines Zahnarztes, wird es ähnlich blutig werden, wenn der das wieder richten darf.

Die Halbzeit ist, gerade vorbei , die Spieler betreten das Feld, und schon wird auch der Chaoskrieger Hammerfall vom Platz getragen. Die Zwerge hielten ihn, nach einer flammenden rede ihres Coachs, wohl für einen Amboss und schlugen so lange auf ihn ein, bis er bewusstlos auf dem Boden lag. Das Nachmessen der Apos bestätigt, das er nun 10 cm kleiner ist. Entweder lässt der Coach ihn wieder auf einer Streckbank lang ziehen oder aber er muss alle seinen Papiere ändern lassenes kichernd von Soulok 98 kommt. :lol:

Auch Blind Guardian wird vom Platz getragen, er konnte sich den Zwergen die ihn umzwingelten, nicht mehr entziehen und diese erspielten auch noch das verdiente 2:0 wodurch die Down under Boys die Partie gewannen.

Und da bringt Karlchen Emurus , seine Emus auf das Feld....aber was ist das......Soulok schnappt sich Juan, springt auf seinen Rücken und reitet mit ihm über den Platz...*Tageswache drückt Dari die Kamera in die Hand, während Karlchen übers Feld Brüllt*Haltet den verrückten Goblin auf... *, Tageswache springt in der Zwischenzeit auf Linda und folgt Soulok. *Nicht schon wieder.....werden die 2 den je Erwachsen......die Reporterin hinter der Kamera murmelt, während die 2 Goblins sich 2 Eckpfeiler griffen und diese gegen den Ball schlugen, der über das halbe Spielfeld fliegt. Die Down under Boys, schauen erst verwirrt dann begeistert zu, bevor sich sich die restlichen Emus griffen um mitzumachen. Die Fans schauten erstaunt dem Geschehen auf den Platz zu, selbst die Schiris kehrten auf ihre Plätze zurück.........Sehen wir hier die Zukunft von Blood Bowl oder wird hier gerade eine neue Sportart geboren, die Nuffle gefallen könnte?? Wir werden sie auf den laufenden Halten.... :-?

Wir gegen zurück ins Studio, wo sich unsere Moderatoren der Frage gegen über sehen...Bloody Polo, neue Art von Blood Bowl oder gar neue Sportart.......

Außenreporterin Dari für GobTv
Liebe und Lebe dein Leben, denn es ist oft viel zu kurz.

Benutzeravatar
Cari

1. Platz: Stellaris WB-04
Moderator
Beiträge: 461
Registriert: 5. Dezember 2017, 10:51
Orden: 1
Wohnort: Köln

Re: Slaanesh Sommer Pokal (Rollenspiel)

Beitrag von Cari » 2. September 2018, 10:24

Wir befinden uns heute in Asgard wo Odins Zoo gegen Was Lacostet die Welt III antrat.
Der Bierstand verkaufte nebenbei auch noch Nektar, weil einige der heimischen Götter unter den Fans waren, sie mussten allerdings versprechen, nicht ins Spiel einzugreifen.

Das Spiel startete spannend mit einem grandiosen Pass über die Norse auf einen vorbei gelaufenen Elfen doch die Norse fingen ihn ab und schickten ihn zu Boden.
Es folgte ein Angriff des brutalen Geri auf Ferraro, alles sah nach einer grandiosen Tötung aus. Die Apotheker rannten auf den Platz und schafften ein Wunder. Ferraro war nicht einmal verletzt sondern stand für die zweite Halbzeit wieder zur Verfügung. Eine böse Blicke gingen zu den Götter-Gästen, doch die beteuerten ihre Unschuld.
Der Hochelf Brada wurde verletzt vom Platz getragen nachdem er sich über den Biergestank der Gegenspieler beschwerte und diese ihn deshalb zusammenschlugen. Das macht man aber auch nicht...
Der Norse Läufer Sleipnir stürzte und klemmte sich einen Nerv ein, doch sein Mitspieler Huginn stürmte vor, schnappte sich den Ball und machte den ersten Touchdown in diesem Spiel für die Norse.
Der Norse Ratatosk erlebte leider am eigenen Leib, wie böse Elfen werden können wenn man sie verärgert, und auch er wurde verletzt vom Platz getragen.
Der Hochelf Abble III wurde kurz darauf ebenfalls vom Platz getragen, er zog sich bei einem unglücklichen Sturz einige Blessuren zu. Er wird bald wieder spielen können.

Die Norse bauten sich in der zweiten Hälfte gut auf und schafften den zweiten Touchdown. Wieder durch den überragenden Norse Läufer Huginn.
Kurz darauf stürzte der Hochelf Gutschie und brach sich den Knöchel.
Wir erlebten hier ein blutiges Spiel mit perfekten Laufeinlagen dazwischen.
Mit einem perfekten Pass fast über das ganze Spielfeld schaffte es der Hochelf Reus noch einen Anschlusstreffer zu erreichen, leider reichte das natürlich nicht mehr zu Sieg.

Odins Zoo errang hier einen verdienten 2:1-Sieg und wurde zu einem Saufgelage der Götter eingeladen.
Wir versuchen mal, uns da einzuschleichen.


Außenreporterin Cari für GobTV
Für die Gor Tiyal!

Zartonar und ich haben einen eigenen kleinen Kanal, wenn ihr mal schaun wollt. 2 Nerds 1000 Games Viel Spaß!

Masurk

BBL-Meister Season 7
Beiträge: 112
Registriert: 10. Dezember 2016, 17:08
Orden: 1
Wohnort:

Re: Slaanesh Sommer Pokal (Rollenspiel)

Beitrag von Masurk » 2. September 2018, 11:09

► Text zeigen

Lieber Masurk, solche Posts bitte in der Taverne und nicht im Rollenspiel-Thread.
Außerhalb der Rolle gedacht hast du natürlich recht. Im RP sehen die Sensationsreporter das anders, da sie nur die Punktstände vergleichen.

LG, Cari
Borgias Bullen
Meister der 7.Saison
Leitspruch:
Wir sind Papst und manchmal auch Meister
#Werbung:
Besucht doch mal meinen Youtube Kanal: Hier geht es lang

Dari

1. Platz: Stellaris WB-04
Moderator
Beiträge: 146
Registriert: 14. Dezember 2017, 21:11
Orden: 1
Wohnort: --

Re: Slaanesh Sommer Pokal (Rollenspiel)

Beitrag von Dari » 3. September 2018, 16:59

Wir sind hier in Khornes Hallen,wo Khornes Jünger auf "IchundmeinHolzzz" treffen.

Zu unserer Freude, die der Fans und vor allen auch zur Freude der Spieler, ist Halbling Meisterkoch Mampffred im Stadion und versorgt alle mit den leckersten Köstlichkeiten. Jeder schlägt da gerne zu, und vor allen anscheinend die Khornes Jünger, sie sind so vollgefressen, das sie kein Platz mehr für ihre Lieblingstek, die sogenannten Zeit-Wahrnehmungs-Verzehrer, liebevoll Re_rolls von ihnen genannt. Die winzigen Halblinge, wollen heute anscheinend mit Kraft gewinnen, ihr Coach hat extra Geld ausgegeben, um die Oger Berta und Mork einfliegen zu lassen. Diese sollen wohl den weg für die kleinen freiräumen. :razz:


Das Spiel hat kaum begonnen und schon verlässt der Tiermensch Hubert leicht verletzt, das Spielfeld. Der Tiermensch Hans, legt sich mit dem selben Baum an den schon Hubert zum Opfer fiel und wird in den Boden gehauen. Er wird wohl heute nicht mehr spielen können, da die Ersatzschiris und Apos momentan noch immer dabei sind ihn auszubuddeln. :D

Der Halbling Adelrad wird vom Minotaurus mit dessen Hörnern erwischt, die Apotheker flicken ihn wieder zusammen, dennoch wird er aber den Abend im Spital verbringen müssen. Der Einhörnige Tiermensch, spielt einen Pass auf den Chaoskrieger Jünger, dieser fängt den Ball. "Was für ein guter Spielzug."

Leider erwartet den Spieler Tomate das selbe Schicksal wie Adelrad, er wird ebenfalls von einem Tiermensch aufgespießt und ist nun in den Händen der Apothekern. Der mächtige Baum Tiefwurzel , verletzt den Minotaurus schwer, doch dieser wird noch auf dem Platz von den Apos behandelt und kann weiterspielen.Hat der wirklich so getan als ob der verletzt wurde?Soulok....entrüstet hinter der Kamera brüllt. Der Baummensch Schüttelast tötet den Tiermensch Zwergenfresser mit einen gezielten schlagt, die Apos schütteln nur den Kopf, da können auch sie nix mehr machen, außer den kadaver zu Mampffred zu bringen für Tiermensch - Minutensteaks. :YMSICK:

Nun versucht der Halbling Dudo mit dem Ball durchzurennen, doch was ist das , er stürzt .....er stürzt und fällt in die Hörner einen Minotauren....die Apos können nur noch den Tod feststellen.
Die letzten Sekunden laufen, alles sieht nach einem Unentschieden aus. Doch da springt der am Boden liegende Tiermensch Einhörniger auf, rennt an dem Halbling Wellby vorbei. Er hebt den Ball auf, und rennt erneut an Wellby vorbei um im letzten Moment den Toutchdown zu erzielen. Das Spiel endet 1:0 für die Khornes Jünger.

Dieses Spiel wurde präsentiert von Mampffreds kleinen Küchenlexicon - So wird aus jeden Gericht ein Leckerbissen ( nun auch mit erklärenden Bildern, für die lese schwachen Völker.)

Außenreporterin Dari für GobTv.
Liebe und Lebe dein Leben, denn es ist oft viel zu kurz.

Dari

1. Platz: Stellaris WB-04
Moderator
Beiträge: 146
Registriert: 14. Dezember 2017, 21:11
Orden: 1
Wohnort: --

Re: Slaanesh Sommer Pokal (Rollenspiel)

Beitrag von Dari » 3. September 2018, 17:19

Wie stehen hier bei strömenden starken Regen auf der Festwiese wo in wenigen Minuten das Spiel der Gaukler gegen die Wanderküche 3 beginnt.

Man kann nur hoffen das sich das Wetter bessert, denn auf beiden Seiten, sind heute nur die Hardcore - Fans anwesend, und deren miese Laune steigt und fällt mit den was auf dem Platz abgeht.

Die erste Halbzeit ist vorbei und war sehr.......sehr......sehr langweilig. Beide Coachs haben die wütenden Fans im Nacken sitzen, die schon damit drohen den Spielern Beine zu machen, wenn es der Coach selber nicht schaffen sollten, ihre Spieler auf trab zu bekommen. :twisted:

Da ist der Anpfiff zur 2 hälfte und ich sehen, die Gaukler sind nun Regen tauglicher angezogen. Sie sprinten mit Regencape und Gummistiefeln übers Feld. Auch ihr Biss schein zurück zu sein, denn kurz nach dem Beginn der zweiten Hälfte , ging Kommentatoren Eintopf schwer verwundet von einem Stierzentauren vom Platz. Auch Gobosalat und Halblingsteller machten Bekanntschaft mit den Fäusten der Chaoszwerge und wurden verletzt vom Platz getragen.

Das ist der Abpfiff, Coach Lunaris gewinnt mit einen Endstand von 2:0, ihr zweites Spiel im Pokal. "Oh ich höre gerade, Coach Lunaris, hat ihren Jungs wirklich Feuer unter den Hintern gemacht..........sie hatten ihnen, in die trockene Wechselwäsche eine Mischung aus Pfeffer, Chili und Juckpulver gestreut und ihnen geschworen, das sie diese Mischung die nächsten 4 Wochen tragen müssen, wenn sie nicht das Spiel gewinnen. :D

Dieses Spiel wurde ihnen präsentiert von Juckion - Dem Experten für juckende Pulver aller Art

Außenreporterin Dari für GobTv
Liebe und Lebe dein Leben, denn es ist oft viel zu kurz.

Gesperrt