Bild
Jetzt verfügbar (bis 24.09.): Unser Community-Gutschein für Stellaris: Synthetic Dawn!
Mehr Infos

[Urknall] Madami Union

Das Sammelforum für alle MP-Rollenspiel-Runden
Antworten
Jannik
Beiträge: 19
Registriert: 15. Januar 2017, 18:39
Wohnort:

[Urknall] Madami Union

Beitrag von Jannik » 11. Mai 2017, 18:28

Madami Union

Wir die Madami`s der Madami Union stellen hier auf diesen interstellaren Platz unser Volk vor. Unsere Spezeis sind die Madami`s und wir sind Vögel. Zusammengefasst vom Beauftragten für Geschichte:

Der Anfang
Unser Volk hat eine lange Geschichte voller Schmerz und Leid, aber auch voller Freude und Glücksmomenten. Fangen wir ganz am Anfang an. Wir entwickelten uns früh auf unserer tropischen Welt, die wir heute Ur-Nest nennen. Zuerst waren wir frei und lebten in kleinen einzelnen Kolonien zusammen.Doch auch der Austausch mit anderen Spezien lief gut. Wir konnten uns zwar nicht verständigen, aber die Zusammenarbeit zum Überleben zählte. Dies ging nur eine kurze Zeit so, denn bald folgte der Tag, denn wir heute verabscheuen.

Die Sklaverei

Es folgte die Zeit der Slaverei. Eine schreckliche Zeit für unser Volk. Dort wo früher noch unsere Kolonien lebten breitete sich auf einmal eine andere Spezies, die dominanter war als wir. Sie hatten eine eigene Sprache, moderne Metall-Dinger in die sie rein sprachen, schwarze Streifen die am Boden verliefen worauf sie mit Blech auf Rädern fuhren und solcher komischen Sachen. Was machten sie mit uns? Sie fingen uns. Wenn wir hin und her flogen lachten sie, wenn einige von uns in Runden Zelten auftraten bestaunten sie uns und alles diente zur ihrerer Belustigung. Wie es uns dabei ging war ihnen völlig egal. Se hielten uns in Käfigen, die viel zu klein waren. Zwar versorgten sie uns auch, aber das war kein Ausgleich. Außerdem kastrierten sie uns, damit wir uns nicht fortpflanzen. Daher haben wir auch die Eigenschaften kurzlebig und Vergänglichkeit. Einigen von uns gelang es der Sklaverei zu entfliehen und frei zu leben. Deshalb ist und heute Freiheit sehr wichtig und steht mit an oberster Stelle und deshalb hassen wir auch die Unterwerfung von anderen Völkern. Die Sklaverei dauerte lange, sehr lange sogar. Keiner hatte die Jahre oder die Jahrhunderte gezählt, aber aus Aufzeichnungen der Spezies, dessen Namen nie wieder ausgesprochen werden darf und nur wenigen hohen Mitgliedern der Gesselschaft bekannt ist, geht hervor, dass die Sklaverei wohl ca. 1100 Jahre ihrer Zeitrechnung dauerte ( die Zeitrechnung wurde später dann auch von uns übernommen. Doch nach ungefähr 1050 Jahren der Sklaverei begann das Ereigniss, welches wir heute als "Zeitalter der Befreiung" nennen.

Zeitalter der Befreiung

Diese Zeit ist eine der wichtigsten unserer Geschichte. Lange mussten wir uns die Sklaverei gefallen lassen, doch ca. 1030 wurde der Vogel geboren, welchen wir heute als Nationalhelden feiern. Sein Name: Madaminas. Von ihm leiten wir heute unsere Namen Madami ab, was in unserer Sprache so viel heißt wie Freiheit. Madaminas kam in der Freiheit auf die Welt. Er wurde normal erzogen. Im Alter 10 Jahren, also 1040, traf er einen anderen Madami der in Sklaverei lebte. Sie wurden Freunde. Da wir zu diesen Zeitpunkt noch keine Sprache hatten, verständigten sie sich mit Lauten. Madaminas fand es unfair das einige in Freiheit lebten, während andere in Sklaverei schufften mussten. Also entschloss er sich die Madami unter der Freiheit zu vereinen. Zuerst entwickelte er eine Sprache, die wir heute auch sprechen. Erst bestand sie aus den ähnlichen Lauten und entwickelte sich dann immer weiter. Er begann den anderen Madami`s die Sprache beizubringen und es klappte. durch den Wunsch nach Freiheiten lernten auch die versklavten Madami`s die Sprache. Deshalb sind wir intelligent und schnelle Lerner. Anschließend organisierte Madaminas den Widerstand. Dies geschah 1050 und markiert den Anfang der Befreiung. Um 1055 begann die Revolte. Madami`s von überall rebellierten, zusammen und und unter hohen Verlusten gewannen wir den Krieg und übernahmen die Welt. Was mit der Spezies passiert ist weiß keiner. Einige sagen sie wurde komplett ausgelöscht, andere sagen sie konnten fliehen und leben im Untergrund. Der Tag an der der Krieg endete wird heute als Tag der Befreiung gefeiert und markiert den Startpunkt unserer Zeitrechnung.
Nun brach eine Zeit des Wohlstandes an und da wir auch von der Spezies gelernt hatten vereinten wir uns unter einem einzigen Parlament. Unser Planet wurde in Ur-Nest umbenannt und Madaminas wurde erster Regierungschef. Er starb 1105 und legte den Grundstein für heute.

Entdeckung der Raumfahrt

Nun da unsere Spezies dominat ist haben wir beschlossen unseren Planet zu schützen. Da wir die Überreste der Spezies aufrümen mussten und sahen, wie kaputt das Ur-Nest war, hat sich die Eigenschaft Naturschützer entwickelt. Um auch die Freiheit zu gewährleisten, hat das Parlament beschlossen Wahlen einzuführen, damit jeder frei seine Meinung äußern kann. Langsam entdeckten wir auch unser Heimatsystem und fragten uns, ob es noch mehr leben gibt. Als wir dann die ersten Radiowellen empfingen war die Freude groß. Unser Volk wurde xenophil und materiellistisch, damit wir so schnell wie möglich in den Weltall fliegen können. Das Parlament subventionierte die Raumfahrt und 910 Jahre unserer Zeitrechnung (2010 Jahre nach der Versklavung) schoßen wir den ersten Satelliten ins All. Viele Jahre vergingen bis wir kurz davor standen, Raumschiffe zu bauen, die dauerhaft fliegen können. Dann kam das zweite schicksalhafte Ereignissen, welches wir heute Madamikrieg nennen.

Madamikrieg

Als wir kurz davor waren ins Weltall zu reisen, zerstritt sich das Parlament. Die eine Hälfte sagte, dass man jetzt die Raumfahrt fördern müsse, damit wir endlich das Universum entdecken können. Die ander Hälfte sagte, dass man die Gefahren nicht abschätzen können und es sehr gefährlich für die Madami`s sein könne. Doch nicht nur das Parlament war gespalten, sondern auch das Volk. 1005 (2105) brach der Bürgerkrieg aus. Schlachten über Schlachten wurden geschlagen und keine Seite konnte einen entscheidenen Vorteil erringen. Bis im Jahre 1020 (2120) der zweite Nationalheld auftrat. Sein Name: Jo Bulb oder auch Madaminas II., wie er von manchen gennant wurde. Er war ein Genral der Raumfahrtbefürworter und war sehr überzeugt von der Raumfahrt und seinen Möglichkeiten. Er führte sie zum Sieg. Im Jahre 1030 (2130) endete der Krieg und Jo Bulb reformierte die Regierung. Wir blieben zwar parlamentarisch, aber er setzte ein Schattenrat ein. Deshalb haben wir einen pazifistischen Lebensstil angenommen. Er starb 1050 (2150) und erlebte nicht mehr den Start in das Raumfahrtzeitalter mit.

Heute

Jetzt liegt es an uns die Geschichte weiterzuschreiben und die Madami Union zum interstellaren Glanz zu führen. Zum Schattenrat: Der Schattenrat ist sozusagen unsere Regierung. Der Vorsitzender ist der vom Parlament gewählte Regierungschef. Mit ihm sitzen alle Generäle, Gouvernere, Wissenschaftler und Admiräle im Rat, sowie die Beauftragten sozusagen die Minister. Das Parlament stimmt zwar über Gesetze ab, aber die wichtigen Entscheidungen trifft der Rat. Auch die diplomatischen Fragen. Nur wenn der Rat dafür stimmt darf der Vorsitzender des Rates (so der Titel) handeln. Nun hoffen wir auf eine friedliche Zukunft.
Zuletzt geändert von Jannik am 15. Mai 2017, 18:23, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
Zak0r

1. Platz: Stellaris Kreativ-Event Großer Musiker
Moderator
Beiträge: 2594
Registriert: 5. Mai 2015, 07:50
Orden: 2
Wohnort: Wrocław

[Urknall] MADAMI UNION

Beitrag von Zak0r » 12. Mai 2017, 11:28

Mitspieler bitte ab hier nicht mehr weiterscrollen, damit ihr nicht aus Versehen an Geheiminformationen kommt. :ymdevil:

Jannik
Beiträge: 19
Registriert: 15. Januar 2017, 18:39
Wohnort:

Re: [Urknall] Madami Union

Beitrag von Jannik » 15. Mai 2017, 18:52

1. Ratsitzung

1. TOP:
Eröffnung der Sitzung durch Japras Tapas

2. TOP:
Abstimmung, über die Haufigkeit der Ratssitzungen. Vorschlag: Nach jedem Zeitabschnitt und bei Eilsitzungen zu diplomatischen Fragen:
Dafür: 15 Enthaltungen:0 Dagegen:0
Angenommen

3.TOP:
Zusammenfassung der bisherigen Ereignisse: 1. Treffen mit den Raptoren. Sehr aggresive Nation und uns nicht freundlich gesinnt. Gefahr für den Frieden.
2. Treffen mit dem sozialistisch-Anarchistisches Syndikat. Selbe Gesinnung. Handelsabkommen und
Migrationsabkommen geschlossen.
Trennen oder besitzen bewohnbare Planeten. Konfliktptenzial vorhanden. Verringen und Freundschaft
aufrecht erhalten.
3. Treffen mit friedlichen Händlern. Bisher noch keine Kontaktaufnahme. Sofort nachholen!

4.TOP:
Einrichtung einer interstellaren Friedenskommission. Vorschlag: Bewertung von Konfliktpotenzial in der Galaxie und Erstellunge eines interstellaren Friedenrankings.
Dafür: 15 Enthaltungen:0 Dagegen:0
Angenommen

1.ZP:
Erstellung des ersten Rankings. Erst nach entdecken aller Reiche
Dafür:15 Enthaltungen:0 Dagegen:0
Angenommen

Damit ist die erste Ratsitzung beendet.

Jannik
Beiträge: 19
Registriert: 15. Januar 2017, 18:39
Wohnort:

Re: [Urknall] Madami Union

Beitrag von Jannik » 20. Mai 2017, 08:45

2. Ratssitzung

1.TOP:
Trauer um Japras Taras. Er starb eines natürlichen Todes. Sein Nachfolger war Minak Mok. Er wurde auf tragische Weise nach dem Krieg ermordet.

2.TOP:
Bilanz des Krieges gegen ein Fallen Empire. Komplette Streitmacht verloren. Kapituliert um weitere Schäden zu vermeiden. Ermordung von Minak Mok. Wiederaufbau in vollem Gange

3.TOP:
Entdeckungen und Begegnungen:
1. Entdeckung von Venusfliegenfalle. Bisher noch kein wirklicher Kontakt.
2. Entdeckung von Convenant of Sacred Grove. Bisher kein Kontakt
3. Entdeckung von Sikkaisches Bergbaumandat. Bisher kein Kontakt
4. Entdeckung von Union von J'Khanna. Erstkontakt. Grenzen geschlossen. Vorsichtig verfahren
5. Entdeckung von Wissenssucheden im Süden. Kein Kontakt
6. Entdeckung von Reich im Westen. Kein Kontakt

4.TOP:
Abstimmung über Antrag von Khorsanische Handelsgesellschaft über Übernahme von Savannenwelt in unserer Nähe.
Vorteile: kein besiedelbarere Planet, wenige Rohstoffen (auch im Umkreis)
Nachteile: schränkt in Entwicklung ein
Abstimmung:
Dafür:7 Enthaltungen:1 Dagegen:7
Unentschieden. Spter erneute Abstimmung

1.ZP:
Antrag zur Gründung eines Defensivpaktes gegen Raptors Invicta.
Dafür: 15 Entahltungen:0 Dagegen:0
Angenommen.

Damit ist die Sitzung beendet

Jannik
Beiträge: 19
Registriert: 15. Januar 2017, 18:39
Wohnort:

Re: [Urknall] Madami Union

Beitrag von Jannik » 25. Mai 2017, 09:00

3.Ratssitzung

1.TOP:
Entdeckungen: Die gesamte Galaxie wurde entdeckt.

2.TOP:
Erstellung des ersten Friedensranking verschieben. Vorschlag: Erst wenn andere Reiche mitmachen z.B. sozialistisch-Anarchistisches Syndikat
Dafür:15 Enthaltungen:0 Dagegen:0
Angenommen

3.TOP:
Bilanz des Krieges gegen Raptors Invicta: Zerstörung der Flotte. Zeitweise Besetzung von Ur-Nest. Im Krieg zusammen mit sozialistisch-Anarchistisches Syndikat. Großzügige Unterstützung von Khorsanischen Handelsgesellschft, Sikkaiisches Bergbaumandat. Ausgang: Frieden und Erstellung einer Tributnation vom sozialistisch-Anarchistisches Syndikat. Madami Union vorerst verschond geblieben.

Damit ist die Ratssitzung beendet.

Jannik
Beiträge: 19
Registriert: 15. Januar 2017, 18:39
Wohnort:

Re: [Urknall] Madami Union

Beitrag von Jannik » 1. Juni 2017, 15:07

4. Ratssitzung

1.TOP:
Eröffnung

2.TOP:
Bilanz des Krieges gegen Gefallenes Reich. Sofort Frieden geschlossen. Abspaltung des Madami Enlighted Kingdom mit 2 Planeten. Jetzt beschränkt auf Ur-Nest.

3.TOP:
Verfahren mit Madami Enlightes Kingdom: Als Staat akzeptieren und versuchen über diplomatischen Weg Planeten zurückzubekommen.
Dafü: 15 Enthaltungen: 0 Dagegen: 0
Angenommen


Damit ist die Ratssitzung beendet.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast