Bild

Mehr Infos? Gerne.

[Urknall] öffentliche Diplomatie

Das Sammelforum für alle MP-Rollenspiel-Runden
Benutzeravatar
Zak0r

1. Platz: Stellaris Kreativ-Event Großer Musiker
Moderator
Beiträge: 2642
Registriert: 5. Mai 2015, 07:50
Orden: 2
Wohnort: Wrocław

Re: [Urknall] öffentliche Diplomatie

Beitrag von Zak0r » 19. Mai 2017, 15:46

PhelanKell hat geschrieben: Geprießen sei Kali Ma!

Asathor456
Beiträge: 236
Registriert: 7. Mai 2016, 07:21
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: [Urknall] öffentliche Diplomatie

Beitrag von Asathor456 » 19. Mai 2017, 15:54

Der Abgesandte des sikkaischen Bergbaumandats tritt vor

Werte Anwesend. Die Direktion des sikkaischen Bergbaumandats lässt verlautbaren, dass für eine eingeschränkte Zeit, eine so genannte "Pilotphase", die Forschung unmittelbaren Vorrang dem Mineralienabbau zu haben hat. Das sikkaische Bergbaumandat ist daher noch mehr als zuvor bereit, Forschungsabkommen mit anderen Völkern des Universums zu schließen.

Des weiteren ergeht eine Nachricht an den Abgesandten der Ritter der ethischen Reinheit: Trotz des andauernden offiziellen Kriegszustands sind bisher Kampfhandlungen weitestgehend ausgeblieben. Dennoch sieht sichdie Direktion des sikkaischen Bergbaumndats gezwungen eine Warnung auszusprechen: Sollten sich erneut Schiffe, welcher Art auch immer, die unter der Flagge des Ritter der ethischen Reinheit reisen in die Raumgebiete der Sikka eindringen, wird sich das sikkaische Bergbaumandat gezwungen sehen, endgültige militärische Schritte einzuleiten, um seine Liegenschaften auf Dauer zu schützen!
Twitter: @LehramtsStudent
Twitch: asathor456
Steam: asathor456

Benutzeravatar
PhelanKell

Gold Sommerspiele 2017
Beiträge: 202
Registriert: 13. Juli 2016, 16:05
Orden: 1
Wohnort: Hannover

Re: [Urknall] öffentliche Diplomatie

Beitrag von PhelanKell » 19. Mai 2017, 16:09

Zak0r hat geschrieben:
PhelanKell hat geschrieben: Geprießen sei Kali Ma!
Spoiler für :
HAHA :))
Du findest auch alles :D
Bei beiden hat es übrigens die gleiche Bedeutung im tieferen Sinn. Nur ganz so durchgeknallt ist mein Volk nicht. Oder noch nicht :roll:
Expect the Unexpected

TimAndSpace
Beiträge: 12
Registriert: 3. Mai 2017, 14:15
Wohnort:

Re: [Urknall] öffentliche Diplomatie

Beitrag von TimAndSpace » 20. Mai 2017, 11:47

Dieser Text wird Spoiler sowohl über die Beziehung zwischen den Völkern Covenant of Sacred Grove und dem Critter Conglomerate enthalten, als auch
Spoiler über die Persönlichkeit der Critter. Wer kein Problem mit Metawissen hat kann weiterlesen.
Spoiler für :
Vorsitzender Vikal Kun und seine beiden Berater starrten ausdruckslos auf den surrenden Bildschirm vor ihnen. Es schien das sie alle im Angesicht der Bilder, die bis vor einigen Sekunden noch zu sehen waren, in eine Schockstarre verfallen waren.
Die Critter hatten stets großen Stolz aus ihrer hohen Intelligenz und ihrem kühlen Temperament gewonnen. Hochmütig blickten sie auf jedes Wesen herab, das im Angesicht lauernder Gefahr die Nerven verlor. Doch hier standen die Führer ihres Volkes, die leuchtenden Höhepunkte ihrer Spezies, mit versteinerten Mienen und leerem Geist.
Nach einigen Minuten merkte Vikal Kun das seine Augen begannen auszutrocknen und er blinzelte mit einem vernehmbaren Glubschen. Vikal Torn schluckte geräuschvoll.

"Was.....war das?" fragt Kun ungläubig.
"Eine optische Täuschung?" schlägt Torn vor
"Ein Fehler im Übertragungsprogramm?" suggeriert Vikal Gabor
"Ein Riss im Raum-Zeit-Kontinuum in Folge der massiven Ausbreitung von schwarzen Löchern in der Galaxie?" wirft Torn ein
"Es gab keine Ausbreitung" erwidert Kun trocken.

Erneutes Schweigen dröhnte durch den Raum. Seid mehreren Jahrhunderten hatten die Critter in dem Glauben gelebt, ihre genetische Überlegenheit und die damit verbundene Einzigartigkeit sei der Grund ihrer Existenz. Ihre Intelligenz befähigte sie dazu die ehemals vorherrschende Spezies von Icarus auszulöschen und die Kontrolle an sich zu reißen. Selbst als ihre Reise zu den Sternen begann und sie von der Existenz anderer intelligenter Spezies in der Galaxie erfuhren (keine große Überraschung für die führende Forscherriege des Conglomerate) behielten sie ihren Hochmut bei, stets in der Gewissheit das ihr Wissen unangefochten war. Aus Hohn begannen sie sogar die anderen Spezies mit Squhella anzusprechen und erzählten ihnen, es bedeutete unbekannter Freund (Squhellas waren kleine Parasiten die die Körper der ehemaligen Herrscher befielen und in ihrem Rektum lebten).

Sie konnten die Perophane nicht Squhella nennen. Oder?
"Nein können wir nicht" murmelt Gabor zu sich selbst.
"Was?" fragt Kun
"Nichts"
....
"Sollen wir....antworten?" sagt Torn vorsichtig
Kun beginnt vor der Übertragunskonsole auf und ab zu gehen.
"Wie können sie so arglos sein? Ein Austausch des genetischen Materials? Wir würden ihnen den Schlüssel zu unserer Vernichtung liefern."
Gabor blickt nachdenklich zu Boden "Sie scheinen keine feindlichen Absichten zu haben. Sie wirken....neugierig."
"Es gab schon immer Wissenschaftler die theoretisierten das unsere DNS nicht von diesem Planeten stammt. Wer hätte gedacht das sie richtig lagen?" erwidert Torn kopfschüttelnd
"Vielleicht hätten wir sie doch nicht den Malarks zum Fressen vorwerfen sollen" sagt Kun kühl.
"Aber ich stimme Gabor zu. Ich glaube nicht das Gefahr von ihnen ausgeht. Vielleicht präsentiert sich hier sogar eine Chance für uns.
Wir brauchen Unterstützer gegen die Hornfressen und dies könnte unsere Gelegenheit sein einen zu gewinnen."
Torn blickt den Vorsitzenden zweifelnd an
"Wir wissen doch garnichts über sie. Dieses Treffen könnte eine Falle sein, vielleicht sogar von den Raptoris selbst. Ein Trick um unsere Loyalität zu testen."
Kun schlägt seinem ersten Berater ins Gesicht. Aufgrund der schwachen Ärmchen des Vorsitzenden ist die Wirkung nicht nennenswert. Dennoch scheint Torn seine Ruhe wieder zu gewinnen.
"Verzeiht, Vorsitzender"
Kun nickt und blickt auf den Bildschirm
"Die Raptoris sind viel zu dumm für einen solch windigen Plan. Diese Hohlköpfe würden unsere Zentrale in der Sekunde stürmen in der sie Zweifel an unserer Loyalität hätten. Wir wären längst alle Tod.
Nein, wir können dies nicht ignorieren. Ich traue diesen Perophanen zwar nicht, aber ich denke nicht das sie Pläne haben uns zu schaden. Sagt den Archivaren sie sollen eine 10 Jahre alte Probe bereit machen zum Transport."
Torn wirkt eine Sekunde verwirrt "Eine 10 Jahre alte....?"
Kun nickt mit einem verächtlichen Blick "Natürlich. Wir wollen ihnen doch kein Profil unserer erst kürzlich verbesserten DNS geben, oder?"
Beschämt senkt Torn seinen Kopf "Natürlich nicht...."
"Gabor, schreiben sie die Antwort. Wir werden zu diesem Treffen gehen und den Austausch vornehmen. Ich will die gesamte Eskorte in ihrem besten Zustand. Nichts darf aus der Reihe fallen. Weihen sie nur das nötige Personal ein."
Gabor nickt zackig "Wollen sie das Volk nicht informieren?"
Kun schüttelt den Kopf "Noch nicht. Erst müssen wir uns davon überzeugen das sie wirklich die sind, für die sie sich ausgeben"

Gabor verneigte sich vor dem Vorsitzenden und verließ den Raum, den immer noch neben sich stehenden Torn direkt hinter sich.
Vikal Kun blickte auf das Gesicht das noch immer auf dem Bildschirm zu sehen war. Er wirkte wie ein Spiegel.
Sehr geehrter Herrscher der Perophane, mein Name ist Vikal Kun.
Ich bin Vorsitzender des Critter Conglomerates, einem Verbund friedlicher Forscher, vereint unter dem Banner der Wissenschaft.
Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, unser Wissen über die Galaxie und das Universum zu mehren und so allem Sein den Frieden zu bringen.
Es ist eine merkwürdige Ehre euch zu treffen. Die Ähnlichkeit unserer Völker ist, nunja, offensichtlich. Zu offensichtlich um sie zu ignorieren.
Wir halten den Austausch unseres Genmaterials für den absolut logischen Schritt und haben ihnen zu diesem Treffen eine Probe mitgebracht.

Unsere Geschichte ist uns leider selbst ein Geheimnis und sie ist nun noch geheimnisvoller geworden. Ihr müsst wissen, wir waren nicht immer die vorherrschende Spezies unseres Planeten. Lange bevor wir ein Bewusstsein erlangten wurden wir als Haustiere einer anderen intelligenten Spezies gehalten. Doch vor vielen Jahrhunderten wurden sie scheinbar durch einen weit verbreiteten, genetischen Defekt komplett ausgelöscht. Scheinbar zwang unsere plötzliche Einsamkeit und unsere körperliche Schwäche uns dazu, einen genetischen Schritt zu machen und wir entwickelten innerhalb kurzer Zeit ein außergewöhnlich hohe Intelligenz, die sogar bald die unserer Vorgänger übertraf. Seit dem glauben wir an die Kraft der Wissenschaft und wollen diese all jenen bringen, die wünschen von ihr zu profitieren.

Bitte, teilt doch auch eure Geschichte mit uns, Squhella

Benutzeravatar
PhelanKell

Gold Sommerspiele 2017
Beiträge: 202
Registriert: 13. Juli 2016, 16:05
Orden: 1
Wohnort: Hannover

Re: [Urknall] öffentliche Diplomatie

Beitrag von PhelanKell » 20. Mai 2017, 12:17

Werter Vikal Kun vom Critter Conglomerat,

vielen Dank für Ihr Vertrauen in unseren Vorschlag, insbesondere in Anbetracht der ... interessanten Situation.
Wir haben ebenfalls eine Probe mit genetischen Material mitgebracht, damit Ihre Wissenschaftler einen Abgleich starten können. Wir werden die von Ihnen eingereichte Probe genaustens prüfen. Sowie uns Ergebnisse vorliegen, werden wir diese gern mit Ihnen teilen. Hierzu wäre dann ein erneutes Treffen unserer beider Führungsriegen wohl von Vorteil.

Unsere Geschichte finden Sie in aller Ausführlichkeit auf diesem Datenspeicher. Vielleicht interessiert Sie der Abschnitt zum "Sofrerperdas"-Tag besonders.

Auf Vorschlag unserer Countess Shan Lurch möchten wir Ihnen dieses Dokument überreichen, welches ein Nichtanschriffsversprechen und, sofern gewünscht, eine beiderseitige Zusammenarbeit in diversen Forschungsbereichen regelt.

Ich bedanke mich nochmals im Namen unserer Countess und unserem Rates für diese Zusammenkunft.
Und wir hoffen, dass Ihr "Squhella" nicht das gleiche bedeutet, wie unser ähnlich klingendes "Schgelaa". Dies wäre nicht sehr freundlich *verschmitz lächelnd*
*verbeug*
Geprießen sei Kali Ma!
Expect the Unexpected

Shakril
Beiträge: 213
Registriert: 5. April 2017, 18:45
Wohnort: Galathor

Re: [Urknall] öffentliche Diplomatie

Beitrag von Shakril » 23. Mai 2017, 11:08

Die Ebarmacchus Einigung:
Diplomatischer Grenzvertrag zwischen der Union von J'Khanna und der Khorsianische Handelsgesellschaft.


Das Militärkommando der Union hat vor kurzem folgende Stellungnahme veröffentlich:

Gestern haben die Union von J'Khanna und die Khorsianische Handelsgesellschaft im Sternensystem Ebarmacchus die "Ebarmacchus Einigung" unterschrieben. In diesem Vertrag werden die Grenzen und Nutzungsrechte verschiedener Systeme festgelegt die im Grenzbereich der beiden Reiche liegen. Dieser Vertrag geht ab sofort in Kraft und gilt als Grundlage für weitere Verträge zwischen der Union und der Handeslgesellschaft. Dies ist ein weiterer bedeutender Schritt in den Beziehungen zwischen diesen beiden Reichen. Wir vom Militärkommando können berichten, das die Verhandlungen mit der Handelsgesellschaft sehr schnell und einfach abgelaufen sind.

Diese Stellungsnahme ist im einvernehmen der Handelsgesellschaft verfasst und veröffentlich worden und gilt als Zeichen der guten Zusammenarbeit.

Hier die veröffentlichten details des Vertrages:


§ 1 - Grenzziehung
§ 1 Art 1
Die Union und die Handelsgesellschaft legen mit diesem Vertrag die Grenzen zwischen den beiden Reiche folgendermaßen fest, welche sich beide verfplichten einzuhalten.
§ 1 Art 2
Die Systeme Acubens, Wächter der Wehrlosen, Aldib, Crimdor, Unith und Ebarmacchus werden der Union zugesprochen.
§ 1.Art 3
Die Systeme Miklas Vortex, Kornaggi, Minokh und Ifillion werden der Handelsgesellschaft zugesprochen.

§ 1.1 - Sonderregelung (Aufgrund der Spielmechanik notwendig)
§ 1.1 Art 1
Die Systeme Unith und Ebarmacchus können vorläufig als teil der Handelsgesellschaft bleiben. Sollte die Union aber die Rückgabe des Systems verlangen, hat die Handelgesellschaft die Verpflichtung die Rückgabe zu gewährleisten.

§ 2 - Rückgabe der Trümmer

§ 2 Art 1
Die Union wird als Zeichnung des guten Willens die Trümmer des zerstörten Invasionsschiffes der Handelsgesellschaft aus der Sternzeit 2203.13.04 an die Handelsgesellschaft zurückgeben.
§ 2 Art 2
Die Handelsgesellschaft verpflichtet sich dazu, jegliche Militärischen Manöver im Raum der Union zu unterlassen.
§ 2 Art 3
Die Grenzen werden Aufgrund der bisherigen guten Beziehungen der Handelsgesellschaft geöffnet, beschränkt auf die zivile Raumfahrt.

Asathor456
Beiträge: 236
Registriert: 7. Mai 2016, 07:21
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: [Urknall] öffentliche Diplomatie

Beitrag von Asathor456 » 24. Mai 2017, 15:15

--- Offene Nachricht an alle Völker, Reiche & Konzerne der Galaxie ---

Werte Mitbewohner der Galaxie!
Mit wachsender Besorgnis beobachtet das Sikkaische Bergbaumandat die Vorgänge in den östlichen Armen der Galaxie. Das dort ansässige raptorenhafte Volk breitet sich zunehmend aus, was die Sicherheitsabteilung des Sikkaischen Bergbaumandats mit Sorge erfüllt. Die Bedrohungsnalaysen der unserer Forschungsabteilung haben ergeben, dass jenes Volk eine signifikante Bedrohung darstellt. Das Sikkaische Bergbaumandat fordert daher alle Völker, reiche und Konzerne der Galaxie, die sich durch jenes raptorenhafte Volk bedroht sehen, auf, sich in einer Gemeinschaft zu vereinen um jener Bedrohung im Fall der Fälle entgegentreten zu können.
Jene Völker, Reiche und Konzerne die gewillt sind diesen Vorschlag zu unterstützen werden gebeten, alsbald möglich bei der Direktion des Sikkaischen Bergbaumandats vorstellig zu werden um anschließend entsprechende Verhandlungen für die genauen Rahmenbedingungen verhandeln zu können.

Gez.
Dir. Monnobak
Sikkaisches Bergbaumandat
Twitter: @LehramtsStudent
Twitch: asathor456
Steam: asathor456

Eistee
Beiträge: 13
Registriert: 13. Mai 2015, 15:06
Wohnort:

Nachricht der Administration, der Khorsianischen Handelsgesellschaft

Beitrag von Eistee » 25. Mai 2017, 12:31

An Alle Völker dieser Galaxie

Wie ihnen bereits zu Ohren gekommen ist hat unser Reich bereits mehrere Kolonisationsrechte bei benachbarten Reichen gekauft.
Jedes Reich das gewillt ist zu einem fairen Preis uns Systeme bzw Kolonialrechte zu verkaufen meldet sich bitte bei unserem Amt für Ausenpolitisches und beim Finanzamt.
Der Preis wird abhängig von der Qualität der und der Größe des Planeten verhandelt und kann in Form von langfristigen Zahlungen oder sofort eingefordert werden.
Zusätzlich wird allen Bürgern von verkauften Systemen Sozialhilfe angeboten und wenn gewünscht ein Autonomer Sektor mit der Regierung des Verkäufers.


Gez. der Handelsrat

Shakril
Beiträge: 213
Registriert: 5. April 2017, 18:45
Wohnort: Galathor

Re: [Urknall] öffentliche Diplomatie

Beitrag von Shakril » 29. Mai 2017, 16:38

2. Öffentliche Diplomatische Presseaussendung des Militärkommandos der Union von J'Khanna

Da mich glaub ich fast alle kennen, lasse ich den Spoiler weg.

An die Völker der Galaxie:

Wie im Krieg mit der Galaktischen Sowjetunion demonstriert, scheuen wir uns nicht davor zurück, Waffen zu gebrauchen um unser Territorium zu verteidigen. Um unnötiges Blutvergißen in Zukunft zu vermeiden, richtet das Militärkommando einen speziellen Diplomatischen Kanal ein, in denen Situationen die leicht zum Krieg führen können zu entschärfen. Wir legen allen Reichen nahe, diese Kommunikationsmöglichkeit auch zu nutzen.



Diese Pressemeldung ist gezeichnet vom Oberdämon Sok B'Ren

Benutzeravatar
PhelanKell

Gold Sommerspiele 2017
Beiträge: 202
Registriert: 13. Juli 2016, 16:05
Orden: 1
Wohnort: Hannover

Re: [Urknall] öffentliche Diplomatie

Beitrag von PhelanKell » 31. Mai 2017, 07:04

Werte Vertreter der galaktischen Völker,

wie Sie bereits aus unserer Geschichte wissen, haben wir bereits frühzeitig auf unserer Heimatwelt eine friedliche Koexistenz zweier Rassen erreicht.
Nun im Zeiten der Raumfahrt sollte dies natürlich auch möglich sein. Nach vielen Jahres des Krieges an unseren Grenzen und nach noch viel mehr Jahren im friedlichen Nebeneinander, hat die P&G Monarchie zwei Völker der ehemals nomadenstämmigen Raumfahrer aufgenommen. Zum 01.04.2289 Standardzeit wurde zusätzlich ein Migrationsabkommen mit dem Zirran Empire abgeschlossen.
Und wir dürfen berichten, dass auch in der heutigen Zeit eine Koexistenz mehrerer Rassen in einem Reich möglich ist.

Aus diesem Grunde teilen wir Ihnen heute mit, dass alle rechtmäßig registrierten Bürger in unserem Reich die volle Staatsbürgerschaft erhalten haben mit allen einhergehenden Rechten und Pflichten. Alle biologischen Individuen, seien es Säugetiere, Vögel usw. und vor allem natürlich die göttlichen Pflanzen möchten wir daher auf unseren Welten willkommen heißen.

Jede Nation, die bereit ist, die Grenzen zu öffnen für Ihre eigene Bevölkerung (ungehinderte Ausreise) und womöglich einigen der Unseren (ungehindete Einreise), so teilen Sie uns dies bitte mit. (PN bitte) Wir werden dann entsprechende Papiere erstellen. Bitte geben Sie dabei an, ob Sie ein beidseitiges Abkommen wünschen oder nur einseitig. Wir behalten uns natürlich Kontrollen und entsprechende Reaktionen vor, sollte einer unserer ehemaligen Bürger in unmöglichen Verhältnissen (Zwangsarbeit, Sklaventum etc.) "gehalten" werden.
Blecheimer, die dem göttlichen natürlichlichen Lebenspfad verlassen haben, sind nicht erwünscht!

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
Geprießen sei Kali Ma!
*verbeug*

PS: Sollte jemand noch Kontakte zum werten Herr Pasewalk haben oder diesen zufällig treffen, so können Sie ihm bitte ausrichten, dass er jederzeit bei uns Willkommen ist.

An die Union von J'Khanna:
Spoiler für :
Unser erstes gemeinsames Forschungsabkommen lief kurz vor dem Jahreswechsel 2300 aus.
Wir vereinbarten seinerzeit dieses Abkommen zum Austausch unserer vor allem militärischen Errungenschaften. Und wir möchten an dieser Stelle anmerken, dass wir sehr zufrieden mit den Ergebnissen waren.
Zudem hatten wir eine kurze aber erfolgreiche Zusammenarbeit bei der Befreiung der unterdrückten Völker durch die Raptoris Invicta.
Wir würden daher einen weiteren und tiefergreifenden Austausch unserer Forschungsdaten vorschlagen.

Sollten Sie dem zustimmen, so unterzeichnen Sie bitte dieses vorbereitete Dokument. Für Fragen und Anregungen stehen wir jederzeit zur Verfügung.

Geprießen sei Kali Ma!
Expect the Unexpected

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast