[WB-07] EGC GmbH

Das Forum zum Stellaris Rollenspiel Event
Corvus Congeries

Silber Winterspiele 2018 Bronze Winterspiele 2018 1. Platz: Stellaris WB-06
Beiträge: 63
Registriert: 5. August 2018, 14:11
Orden: 4
Wohnort: Meißen
Kontaktdaten:

Re: [WB-07] EGC GmbH

Beitrag von Corvus Congeries » 5. Mai 2019, 14:03

Folge 18
Spoiler für Kriegsunterstützungen, 254 n.A.:
Der Cygolische Rat berichtet von weiteren Unterstützungen im Krieg gegen die Mechanoiden. Die Unterhändler wurden beauftragt, 3.000 Tonnen Legierungen für das Zolog-Imperium und 4.500 Tonnen für das Imperium von Kha'Zann zur Verfügung zu stellen.
Dadurch konnte auch letztlich ein Wirtschaftspakt mit dem Zolog-Imperium erreicht werden. Auf dem Planeten Zolog wird der Händler Raphael Altmann eine Zweigstelle errichten.
Spoiler für Kriegsfortsetzung, 257 n.A.:
Chef Blehm berichtet dem Rat von den Gesprächen mit den Axolox, Kha'Zann, Sulmari, Zolog und den Richtern der Stille, die von den Auseinandersetzungen mitbekommen haben.
"Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll." Er holt tief Luft. Er tippt auf seinen Kommunikator und blendet ein Hologramm einer Superwaffe ein. Jener Superwaffe der alten Galaxie, die in der Lage war, Planeten zu vernichten.
"Den Richtern und der Allianz gegen die Mechanoiden wurden diese Daten zugespielt. Damit sie wissen, was eine fehlerhafte KI anrichten kann - Ja, auch die Mechanoiden hatten eine Fehlfunktion, die sie angeblich behoben haben sollen. Aufgrund dieser Daten wird der Krieg weiter fortgesetzt, die Richter halten sich vorerst raus. Das ist das für uns Wichtige."
Zero, der Händler für die Keltar, meldet sich zu Wort. "Werrden wirr wiederr Legierrungen zurr Verrfügung stellen?"
"Natürlich", antwortet Blehm. "Die Unterstützung der Allianzen gegen Maschinen ist eine unserer wichtigsten Aufgaben. Viertausend Tonnen für jeden sollten genügen."
"Bitte entschuldigt die Frrechheit", beginnt Zero wieder. "Aberr warrum prroduzierren wirr denen die Legierrungen für lau?"
"Für lau?", wirft der Axolox-Händler Eric Bischoff ein. "Wir kaufen ihr Vertrauen, ihre Loyalität uns gegenüber. Keiner wird uns ins Visier nehmen, wenn wir sie alle bereitwillig unterstützen. Wir sind schließlich nur Händler!"
Blehm grinst. "Ja, nur Händler."
Spoiler für Erträge aus den Wirtschaftspakte und Maßnahmen im Jahr 258 n.A. (2325):

Platz 7: Zolog-Imperium - 65,81 Credits
Derzeitiger Händler: Raphael Altmann.
Zweigstellen: 1
Maßnahmen: Keine. Die Zweigstelle wurde gerade erst gegründet.

Platz 6: Imperium von Keltar - 58,87 Credits, 7,13 Konsumgüter
Derzeitiger Händler: Zero.
Zweigstellen: 1
Maßnahmen: Keine. Die Zweigstelle wurde gerade erst gegründet.

Platz 5: Sulmari - 80,92 Credits
Derzeitiger Händler: Danny Marino.
Zweigstellen: 1
Spoiler für Maßnahmen in der Handelsbeziehung zu der Sulmari DR:
08.11.2325 - Eine Nachricht des Sulmari-Händlers der EGC GmbH, Danny Marino
"Ich grüße Euch, großartige Sulmari! Ich habe leider etwas schlechte Nachrichten zu überbringen.
Ich habe keine Ahnung, wie mein Händlerkollege in der Leeren Republik das geschafft hat, aber der Handel dort spielt mehr Credits ein als der mit der Sulmari DR. Bestimmt hat er mehrere Zweigstellen gegründet...
Deshalb würde ich gerne auch in der Sulmari Defense Republic weitere Zweigstellen gründen, wenn dies gestattet ist. Die Mittel für zwei Zweigstellen wären vorhanden und damit könnte ich vor meinen Kollegen angeben, dass ich als erster jeden Planeten mit einer Zweigstelle versorgt hat... Ähm, naja. Dies würde jedenfalls die Wirtschaft Eurer Planeten weiter unterstützen."
Platz 4: LR - 80,25 Credits, 4,15 Unity
Derzeitiger Händler: Jeff Loomis.
Zweigstellen 3
Spoiler für Maßnahmen in der Handelsbeziehung zu der Leeren Republik:
08.11.2325 - Eine Nachricht des LR-Händlers der EGC GmbH, Jeff Loomis
"Hey, Hi! Hier ist Jeff Loomis. Ich, nun, möchte mich noch mal dafür entschuldigen, dass kein Legierungshandel zustande kam. Wir hatten zwar große Mengen da, doch waren die schon für einen anderen Zweck bestimmt. Sorry.
Jeeeeeedenfalls habe ich, nun, eine schlechte Nachricht. Der Rat ist unzufrieden mit den wirtschaftlichen Ergebnissen der Leeren Republik. Zweigstellen sind den Aufwand eigentlich kaum wert, der dafür betrieben wird. Die schwächsten Zweigstellen befinden sich in der Leeren Republik. Deshalb bitte ich, nun, um Verbesserung der Handelswerte. Ich, nun, möchte meinen Job nicht verlieren und sicher möchte auch die Leere Republik weiter vom Handel mit der EGC GmbH profitieren. Wenn die Zweigstelle auf Spyria bis zum Jahr 2350 monatlich 50.000 Credits monatlich einspielt, könnte dies den Rat zufrieden stimmen.
Würde mich freuen, wenn Ihr das Ziel packt!"

-----

24.11.2325
Regierungsgebeude der Republik -so gennante Leere R.- auf Spyria
Staatsanwaltschaft der Republik : Visum vom Außenministerium und Registrierung

Herr Jeff Loonis,

Spyria wird wahrscheinlich nicht viel weiterwachsen. Dass wir unprofitabel sind bereuen wir, ist jedoch nicht direkt unser Problem. Jedoch nach dem Cousin-Krieg sehen wir Militarisierung der Gesellschaft mit anderen Augen, und könnten somit einen Standpunkt finden: Eure Gendarmerie-Unterstützung bei Spyria könnte sich in eine Freizeit-Entreprise umwandeln. Sicher würdet ihr viele Kunden bekommen.

Außerdem, da ich Sie in Ihrem Brief sehr besorgt empfand. Könnte ich Ihnen anbieten an euer Alter zu denken? Ich habe ein paar Namen die entzückt wären auf einer unseren Welten eine Anlage für Ältere Reiche Händler mit ihnen zu gründen. Diese Händler würden sogar die ersten Drei Jahre Betriebskosten übernehmen... Natürlich nur wenn ein Drittel der Plätze Wlinnds bevorzugt zugeteilt wird, falls nachfragt...

Diese zwei Sachen aber unter einer Bedingung :
Da der Handel Eures Volk euch die Türen der galaktischen Regierungen öffnet, beauftrage ich euer Handelsrat mir die Liste aller Reiche zu schreiben wo Wlinnd leben. Eine Zweite wo mindestens einer Nicht-Sklave ist. Zukünftig soll nämlich bei uns eine neue Infrastruktur geben die den Zusammenhalt unserer Diaspora sichert. Diese Infrastruktur könnte womöglich auch für der euren hilfreich sein. Es wird eure Aufgabe sein, sobald der Moment gekommen ist, die Regierungen der Galaxie zu rufen.

Staatssekretärin Margherita-Weiss Mara

Visum vom Gewählten-Buro

-----

26.11.2325 - Nachricht vom Chef Kalan Blehm

Seid gegrüßt, Frau Staatssekretärin. Jeff Loomis war so freundlich und hat mir die Nachricht weitergeleitet.
Ihr möchtet also von uns Informationen kaufen. Selbstverständlich ist es für uns leicht, diese Informationen zu beschaffen, doch nicht für alle uns bekannten galaktischen Reiche. Informationen von maximal sechs weiteren Reichen können wir beschaffen. Doch was sind Euch diese Informationen wert? Ihr möchtet uns doch nicht erzählen, dass die einzige Gegenleistung die Genehmigung eines Umbaus der Zweigstelle und die Einrichtung eines Rückzugsortes für Führungskräfte ist, wofür wir sogar noch die Kosten tragen müssen. Das wäre ganz klar ein unfairer Handel. Zumal Ihr entweder nicht in der Lage seid den Handel auf Spyria weiter anzukurbeln oder Ihr Euch weigert.
Sobald Ihr uns ein richtiges Angebot gemacht habt, wird der Rat darüber entscheiden. Bis bald.

-----

Da die nächste Nachricht der Leeren Republik noch kryptischer für den Chef war, trat er direkt mit ihnen in Kontakt.
Bei der genannten Infrastruktur handelt es sich um eine Art gigantisches Museum, in dem die Kultur der Rassen dieser Galaxie ausgestellt werden soll. Die Aufgabe der EGC GmbH soll es sein, die cygolischen Handelspartner zu dieser Ausstellung zu "locken".
Im Laufe der Gespräche lenkt die Führung der Leeren Republik ein und errichtet eine Wirtschaftszone auf dem Hauptplaneten, um den Handelswert zu verbessern. Das Söldnerunternehmen der cygolischen Zweigstelle wird planiert und ein Rückzugsort für Führungskräfte wird ebenda errichtet.
Platz 3: Axolox - 100,95 Credits, 16,72 Konsumgüter
Derzeitiger Händler: Eric Bischoff.
Zweigstellen: 1
Spoiler für Maßnahmen in der Handelsbeziehung zu den Axolox:
08.11.2325 - Nachricht des Axolox-Händlers Eric Bischoff
"Grüße, Axolox! Hier spricht Eric Bischoff. Der Handel mit Funkelglitzer zwischen den Cygoli und den Axolox läuft super! Was haltet Ihr davon, wenn wir noch mehr Handelsposten für den Austausch von Waren und Funkelndem einrichten? Pahuax Prime, Tadasca Prime und Tadasca II scheinen dafür gut geeignet zu sein."

-----

Hallo, klar ihr können kommen zum Austausch von Glitzer und Funkel. Aber könnens auch da seins, dass Leute von euch einfach plötzlich verloren gehens. Das hier normal.

-----

Antwort vom Händler Eric Bischoff

"Ich habe bereits gehört, dass Axolox manchmal etwas hungrig sind. Wir senden einfach Wlinnd-Arbeiter zu Euch, die ab und zu mal verschwinden können, ja? Sehr gesunde Halb-Pflanzenwesen. Wir Cygoli sind recht zäh, müssen erst gerupft werden und so."
Platz 2: Kha'Zann - 174,04 Credits, 15,37 Konsumgüter
Derzeitiger Händler: Jeff Hill.
Zweigstellen: 1
Spoiler für Maßnahmen in der Handelsbeziehung zu dem Imperium von Kha'Zann:
08.11.2325 - Nachricht des Kha'Zann-Händlers der EGC GmbH, Jeff Hill
"Seid gegrüßt, werte Kha'Zann! Gestern warf der Rat einen Blick auf die Handelsbilanzen. Gute Nachricht: Die Kha'Zann sind auf Platz 2 der cygolischen Handelspartner!
Um die Position zu festigen, würde ich gerne eine weitere Zweigstelle eröffnen. Septe von Kes'Ari hat aktuell das größte Potential. Ich hoffe, Ihr seid genauso begeistert davon wie ich."
Platz 1: Stille - 650,24 Credits
Derzeitiger Händler: Daniel Klossek.
Zweigstellen: 5
Spoiler für Maßnahmen in der Handelsbeziehung zu den Richtern der Stille:
08.11.2325 - Nachricht vom Stillen Händler Daniel Klossek
"Seid gegrüßt, äh, Eurer Ehren! ... Äh, Ehrenwerte Richter. Ich möchte Euch nur über die Handelsdaten informieren.
Euer Reich ist mit insgesamt 650.000 Credits monatlich der stärkste Handelspartner der EGC GmbH, die Zweigstellen florieren. Eure Bürger scheinen auch unsere Freizeitangebote zu genießen. Der Cygolische Rat ist sehr zufrieden... Ja, äh, mehr habe ich tatsächlich nicht zu sagen. Es ist mir eine Ehre, Euer Ansprechpartner sein zu dürfen."
We do not stop playing games because we grow old, we grow old because we stop playing.

- Sora (No Game No Life)

Corvus Congeries

Silber Winterspiele 2018 Bronze Winterspiele 2018 1. Platz: Stellaris WB-06
Beiträge: 63
Registriert: 5. August 2018, 14:11
Orden: 4
Wohnort: Meißen
Kontaktdaten:

Re: [WB-07] EGC GmbH

Beitrag von Corvus Congeries » 10. Mai 2019, 11:21

Folge 19
Spoiler für Fertigstellung der Ökumenopolis auf Misery Business, 259 n.A.:
Nach Die perfekte Diktatur und Asylum wurde nun auch Misery Business in eine Ökumenopolis umgewandelt. Welcher Schwerpunkt auf Misery Business gesetzt wird, steht noch nicht fest. Der Rat werde sich an der Nachfrage orientieren.
Spoiler für Natürlicher Tod von Daniel Haniß, 13.06.263 n.A.:
Genauso plötzlich wie er an der Vogelgrippe erkrankte, erlag Daniel Haniß ebendieser.
Seine Beerdigung wird im Kreis seiner Familie stattfinden. Am 27.06.263 n.A. wird ein öffentlicher Trauermarsch in der Hauptstadt organisiert. Der Treffpunkt ist am Westzugang zum Regierungsbezirk. Es werden zahlreiche Mitglieder des Rates erwartet, so auch sein Nachfolger Brandanarius als neuer Leiter Ingenieursabteilung. Er äußerte bereits, "große Pläne" zu haben.
Spoiler für Natürlicher Tod von David Friedrich, 29.09.264 n.A.:
Der jahrelange und hoch verehrte Gouverneur des Hauptbezirks, David Friedrich, starb heute an einem schweren Herzinfarkt.
Seine Beerdigung wird im Kreis seiner Familie stattfinden. Am 13.10.264 n.A. wird ein öffentlicher Trauermarsch in der Hauptstadt organisiert. Der Treffpunkt ist am Westzugang zum Regierungsbezirk. Als neuer Gouverneur ist Jeff Ling im Gespräch.
Spoiler für Brandanarius' Vorschlag, 03.01.265 n.A.:
"Meine Damen! Meine Herren!", beginnt Brandanarius seine Rede. Es ist die erste Ratssitzung im Jahr. Normalerweise werden in dieser keine großen Reden geschwungen, sondern es wird nur miteinander geplaudert. Brandan jedoch kündigte dies bereits zwei Wochen vorher an, also hat Chef Blehm die Zeit dafür eingeräumt. Hier und da tuscheln noch ein paar Händler miteinander.
"Wenn ich bitten darf, ja? Also. Passt auf. Als neuer Ingenieursleiter dachte ich mir, ich bring die Forschung mal ein wenig voran. Seit mehreren Jahren haben wir diese Roboter. Und diese möchte ich modifizieren. Aufbessern! Sie könnten produktiver werden als sie es zurzeit sind. Ganz leicht!"
Der Chef lehnt sich vor und stützt sich auf seinem Tisch ab. Manche Händler stellen ihre Gespräche ein und lauschen jetzt aufmerksam.
"Es würde einige Zeit in Anspruch nehmen, die Umrüstungen vorzunehmen, aber hier, schaut!" Er blendet in der Mitte des Saals eine holografische Aufzeichnung ein, in der ein "normaler" und ein modifizierter Roboter zu sehen sind. Die Aufzeichnung demonstriert deutlich, dass der Roboter effizienter arbeitet. Auf dem Feld sät und erntet er schneller, in der Mine trägt er schwerere Blöcke schneller.
"Das ist noch nicht mal alles!", sagt Brandanarius. "Er könnte auch in Krankenhäusern oder in Fabriken arbeiten! Hier." Er zeigt eine weitere Aufzeichnung. In dieser redet Brandanarius mit dem Roboter. Über alltägliche Themen. "Oh, das wollte ich eigentlich nicht zeigen. Moment."
Der Saal ist ganz still. "Brandan", spricht der Chef im mahnenden Ton.
"Jaja, Moment noch!" Brandanarius tippt auf dem Kommunikator ein, schlägt dann auf ihn ein, es gibt einen Kurzschluss und er fängt an zu brennen. Die Aufzeichnung bricht ab.
"Was war das, Brandan?", fragt Blehm ihn.
"Oh, na ja, das steckt noch in den Kinderschuhen. Ein Update, das die Roboter corvinisieren* soll!"
"Wachen!", ruft Blehm. "Schnappt ihn!"
Dem Händler steht die Panik ins Gesicht geschrieben. Ihm müssen die Konsequenzen bereits bewusst sein. "Chef, nein nein nein, lass mich -"
Ein cygolischer Polizist bringt Brandanarius zu Boden und ein weiterer legt ihm einen Schnabelkorb an.
"Hmmmmpf!", macht der Ingenieur. Die Polizisten ziehen ihn zurück auf seine Beine.
Blehm stellt sich vor ihn. "Mir war bewusst, dass du verrückt bist, Brandan. Aber das übertrifft alles.
Hiermit verkünde ich: Brandanarius wird morgen wegen Hochverrats öffentlich hingerichtet! Das Volk soll den Grund erfahren und daraus lernen!" Dann zieht er den Verräter an sich heran. "Deine Aufzeichnungen, deinen Roboter, deine komplette Werkstatt werden wir vernichten."
Ungesehen, unter der Maske, grinst Brandanarius.



*Angelehnt an den Begriff humanisieren, vermenschlichen. Nur halt für die Familie der Raben.
Spoiler für Hinrichtung, 04.01.265 n.A.:
Die Ankündigung der Hinrichtung hat schnell die Runde gemacht. Auf dem Platz vor dem Regierungsgebäude sind zahlreiche hochrangige Händler und Beamte versammelt. Da der Platz relativ kleingehalten ist und nicht mal für alle Beamten im Regierungsbezirk Platz bietet, überträgt der cygolische Regierungssender die Hinrichtung live, alle weiteren Medien wurden zur Unterbrechung des Programms aufgefordert und es gilt für die Dauer der Hinrichtung eine Art Siesta. Niemand soll gezwungen sein, dieses (hoffentlich) einmalige Event zu verpassen.
Auf dem Platz wurde ein Podest aufgebaut. Der Verurteilte kniet angekettet und fast nackt in der Mitte, vier dunkel gekleidete Cygoli stehen um ihn herum sowie zwei Ärzte. Der Chef betritt das Podest und stellt sich an das Rednerpult am linken Rand.
"Liebe Händler, Beamte, liebe Bürgerinnen und Bürger", beginnt Kalan Blehm.
"Gestern, im Rahmen der Neujahrs-Ratssitzung, demonstrierte der Wissenschaftler Brandanarius eine neue Art von Robotern - einen 'Androiden', wie er in seinen Aufzeichnungen betitelt wird. Dieser war mit motorischen Verbesserungen versehen und damit leistungsfähiger als die Arbeitsroboter, die auf dem galaktischen Markt gekauft wurden und von uns hergestellt werden. Durch einen bloßen Zufall, einen Unfall, zeigte er Aufzeichnungen über ein Software-Update, welches den Robotern künstliche Intelligenz und Emotionen verlieh! Aufgrund unserer Vorgeschichte, dem Krieg gegen die Mechanoiden und unseren Schwierigkeiten mit den Call, wird dies als Hochverrat betrachtet!" Er macht eine kurze Pause. "Vom Chef der EGC GmbH wurde er deshalb zum Tode verurteilt. Aufgrund der Schwere dieses Verbrechens werden ihm keine letzten Worte gewährt. Der Rat hat über die Art der Hinrichtung beschlossen:" Erneut legt Blehm eine Pause ein.
"Tod durch lebendiges Rupfen!"
Der Verräter reißt seine Augen weit auf, er fängt an zu zappeln und zieht an den Ketten. Auch die Zuschauer sind erschrocken. Dies ist für die vier Henker das Stichwort, sie ziehen und zerren mit aller Gewalt an ihm, durch den Schnabelkorb kommen nur gedämpfte Schreie heraus. Bündelweise landen Federn auf dem Podest, größtenteils sind die Spitzen blutig.
Nach weniger als einer Minute liegt der gerupfte Körper leblos auf dem Podest, die Augen sind weit aufgerissen. Die Henker treten zurück, die Ärzte überprüfen seine Vitalwerte und bestätigen dann seinen Tod. Zwei Cygoli schleifen den Körper rücksichtslos über das Podest und die Treppe herunter und hinterlassen eine Blutspur.
"Bürgerinnen und Bürger, dies ist eine Warnung. Ein Cygoli, der mit künstlicher Intelligenz sympathisiert, ist kein Cygoli!" Mit diesen letzten Worten des Chefs endet die Hinrichtung.
We do not stop playing games because we grow old, we grow old because we stop playing.

- Sora (No Game No Life)

Corvus Congeries

Silber Winterspiele 2018 Bronze Winterspiele 2018 1. Platz: Stellaris WB-06
Beiträge: 63
Registriert: 5. August 2018, 14:11
Orden: 4
Wohnort: Meißen
Kontaktdaten:

Re: [WB-07] EGC GmbH

Beitrag von Corvus Congeries » 13. Mai 2019, 15:46

Folge 20
Spoiler für Notfallsitzung, 09.04.268 n.A.:
Am Vortag erhielten die Ratsmitglieder eine Einladung zu einer Notfallsitzung. Der Grund wurde vom Chef nicht genannt, er rief aber die höchste Prioritätsstufe aus.
Alle Händler sind im Saal versammelt. Nur Blehm selbst fehlt noch. Manche Cygoli werden schon etwas unruhig. Erst zehn Minuten nach eigentlichem Beginn betritt er den Saal. Jedes Geflüster wird sofort eingestellt.
"Leute... Es ist schlimm." Er setzt sich vor dem Rednerpult auf die Treppe. "Der Super-GAU könnte ab jetzt jederzeit bevorstehen. Deshalb müssen wir schleunigst einen Plan entwickeln, Ressourcen beschaffen, unsere Kontakte spielen lassen. Wir müssen alle Joker ziehen, um die Bedrohung zu bekämpfen."
Viele ahnen es, doch alle sind unsicher. "Welche... Bedrohung?", fragt einer.
Der Chef seufzt. Er holt tief Luft. "Vorgestern habe ich eine Information des Imperiums der Klabber erhalten. Über eine Waffe der... der Call." Er zeigt die Entwürfe dieser Waffe über die Hologramm-Plattform.
Er greift sich ins Gesicht und schüttelt den Kopf. "Ich ha-"
Maximilian Kotzmann springt ruckartig auf, sein Stuhl macht einen Satz nach hinten und kippt um. "Willst du uns sagen, die Call können Planeten vernichten?!" Niemand antwortet ihm. Er lacht verzweifelt. "Das - das kann doch nicht wahr sein! Was ist bitte mit diesen Maschinen verkehrt?! Unsere alte Galaxie, diese Galaxie - wieso?! Warum tun die das?!"
Im Saal ist es völlig still. In den Gesichtern liest man Wut, Trauer, Verzweiflung, Verwirrung.
Blehm flattert hilflos mit seinen Flügeln. "Was soll ich euch dazu sagen? Ich bin genauso erschüttert. Doch wir stehen nicht allein dar. Wir haben starke Handelspartner. Wir müssen versuchen sie davon zu überzeugen, gegen die Call vorzugehen. Ein Angriffskrieg ist aufgrund der Ziele der EGC GmbH vom 12.02.132 untersagt."
Die Händler Daniel Klossek (Richter der Stille), Danny Marino (Sulmari DR), Zero (Imperium von Keltar) und Eric Bischoff (Axolox) stehen auf und verlassen den Saal.
Raphael Altmann merkt ein Problem bei dem Zolog Imperium an. "Die Regierung der Zolog ist im Umbruch, der Wirtschaftspakt wurde offiziell sogar gebrochen. Da kann ich derzeit nicht viel machen."
Der Chef nickt. Als Jeff Loomis (Leere Rep.) und Jeff Hill (Imperium von Kha'Zann) gehen wollen, ruft er sie zurück. "Ihr zwei erhaltet eine andere Aufgabe. Die Kha'Zann und die LR haben die Yl'Khahan als Nachbarn. Die einzige Sprache, die sie kennen, ist Gewalt. Schreibt eine Belohnung von Fünfzehn Millionen Credits pro vernichtetes System der Yl'Khahan aus. Sie nützen uns nichts und es stärkt nur die Loyalität der beiden Reiche."
Die beiden nicken und gehen.
Es bleiben einige Händler, die hauptsächlich intern in der EGC GmbH tätig sind. "Zwei letzte Aufgaben sind zu verteilen. Aufgrund der erwachten Bedrohung durch die Call brauchen wir eine Verteidigungsflotte. Wir lassen uns nicht dazu zwingen, die Geschichte unserer Vorfahren zu erleben! Heuert Architekten an und stellt ihnen die besten Waffen und Materialien zur Verfügung, die wir bieten können. Und ich habe dem Imperium der Klabber einen Wirtschaftspakt versprochen."
Ty Dietzler meldet sich. "Ich kümmere mich darum."
"Danke, Ty", antwortet der Chef. "Danke, das war's."
Spoiler für Rückmeldungen der Händler, 26.06.272 n.A.:
Chef Blehm spielt die Nachrichten der Händler nacheinander ab.

Daniel Klossek (Richter der Stille): "Die Richter haben die Warnung zur Kenntnis genommen. Mal schauen, ob sie was tun... Klingt aber eher nicht so."
Zero (Imperium von Keltar): "Sie haben eine Anzahlung viertausend Tonnen Legierungen angenommen, um gegen die Call vorzugehen. Die wollen irgendwas Großes bauen, unabhängig von dem Krieg, und brauchen dringend Legierungen."
Danny Marino (Sulmari DR): "Zwecklos. Die mögen die Call." Er seufzt. "Narren."
Eric Bischoff (Axolox): "Also... Der Wlinnd-Händler, der zu den Axolox ist, hat sich noch nicht gemeldet. Irgendwie glaube ich auch nicht, dass er überhaupt noch lebt..."

Er kratzt sich am Schnabel. "Hm. Das wird so nichts. Ich glaube, wir müssen drastischer werden."
Spoiler für Werbung:
Wohnen Sie auf einem unserer ländlichen Planeten? Sind Ihre beruflichen Perspektiven stark beschränkt oder gar nicht erst vorhanden?
Dann melden Sie sich für den nächsten Flug zu einer unserer Ökumenopoleis an! Alle Umzugs- und Flugkosten werden von der Regierung bezahlt und Ihnen werden vielseitig monotone Aufgaben versprochen!
"Hi, ich bin Dirk, und ich bin auf Sanctuary geboren. Dort war ich jahrelang arbeitslos, dann bin ich auf unsere Heimatwelt gezogen. Die perfekte Diktatur fragt immer Jobs für Beamte und in der Legierungsbranche an." Er lächelt leicht gekünstelt und hält einen Daumen in die Kamera. "Hier gibt es Jobs en masse!"
We do not stop playing games because we grow old, we grow old because we stop playing.

- Sora (No Game No Life)

Corvus Congeries

Silber Winterspiele 2018 Bronze Winterspiele 2018 1. Platz: Stellaris WB-06
Beiträge: 63
Registriert: 5. August 2018, 14:11
Orden: 4
Wohnort: Meißen
Kontaktdaten:

Re: [WB-07] EGC GmbH

Beitrag von Corvus Congeries » 13. Mai 2019, 16:10

Folge 21
Spoiler für Wiederwahl des Chefs Kalan Blehm, 03/273 n.A.:
Der Rat hat Kalan Blehm als Chef der EGC GmbH bestätigt. Er wird dieses Amt weitere 20 Jahre bekleiden.
Sein Hauptziel ist vorerst die Beseitigung der Gefahr, die von der Superwaffe der Call ausgeht.
Spoiler für Gründung weiterer Zweigstellen, 274 n.A.:
Auf dem Planeten Tadasca Prime der Axolox sowie den beiden Planeten der Richter der Stille, Stille Post Prime und Stiller Alarm Prime, wurden Zweigstellen eingerichtet. Dies lässt die Einnahmen der EGC GmbH weiter durch die Decke gehen.
Spoiler für Neufassung des Wirtschaftspaktes mit dem Zolog Imperium, 278 n.A.:
Raphael Altmann schickt dem Chef eine Nachricht.
"Hi, Chef, Raphael hier. Unsere Zweigstelle auf Zolog konnte super im Untergrund weiterarbeiten und Geld abzwacken, ohne dass die Regierung stutzig wurde. Jetzt sind sie aber auf mich zugekommen und ich dachte schon 'Okay, das war es dann wohl', aber nein. Ungefähr wörtlich hieß es: 'Bitte schließt mit uns einen Vertrag! Wir brauchen Geld! Biiitteeee!!' Also habe ich den Wirtschaftspakt einfach mit den gleichen Konditionen wie vorher geschlossen. Die Wirtschaft der Zolog ist zwar geschwächt, aber vielleicht kriegen wir das wieder hin. Ich habe schon etwas Mitleid mit denen."
Spoiler für Nicht-ganz-so-natürlicher Tod des Ratsmitglieds Jeremy Davis, 03.11.279 n.A.:
Der treue Abteilungsleiter der Physikforschung starb heute während eines Experiments. In seinem Labor muss es bei der Spaltung eines Atoms zu einer Implosion gekommen sein, wodurch ein Teil seines Körpers in das Nichts gesogen wurde. Zum Bedauern der Physikabteilung lässt sich nicht nachvollziehen, um welches Atom es sich handelte.
Die Beerdigung der Überreste wird im Kreis seiner Familie stattfinden. Am 17.11.279 n.A. wird ein öffentlicher Trauermarsch in der Hauptstadt organisiert. Der Treffpunkt ist am Westzugang zum Regierungsbezirk. Der jüngste Forscher in seinem Kollegium, Chris Linck, meldete sich bereits für den frei gewordenen Posten an.
We do not stop playing games because we grow old, we grow old because we stop playing.

- Sora (No Game No Life)

Corvus Congeries

Silber Winterspiele 2018 Bronze Winterspiele 2018 1. Platz: Stellaris WB-06
Beiträge: 63
Registriert: 5. August 2018, 14:11
Orden: 4
Wohnort: Meißen
Kontaktdaten:

Re: [WB-07] EGC GmbH

Beitrag von Corvus Congeries » 13. Mai 2019, 16:48

Folge 22
Spoiler für Handel GEGEN die Call, 280 n.A.:
Der Chef unterrichtet den Rat über sein Vorhaben.
"Du willst mit denen handeln?", fragt Kotzmann entrüstet. "Niemand kann die leiden! Wenn unsere Handelspartner das mitbekommen..." Er schüttelt den Kopf.
"Gut, dann sag mir, wen wir sonst noch fragen sollen, hm?", entgegnet Blehm. "Die Richter tun nichts, die Axolox futtern unsere Wlinnd-Händler, die Sulmari wollen von einem Krieg gegen Maschinen nichts mehr hören und die anderen juckt es scheinbar nicht. Die sind immerhin skrupellos, um die Call einfach dem Erdboden gleichzumachen, wenn der Preis stimmt.
"Vielleicht sollten wir doch unsere Kriegspolitik noch mal überdenken?", fragt Linck. Er schaut sich um und erntet böse Blicke. "Okay, hab schon verstanden!", ruft er und hebt die Flügel. "Kein Angriffskrieg, nagut."
Fronz meldet sich. Er ist das neueste Mitglied im Rat. "Kann ich mit unserer Flotte dennoch eine Dienstreise unternehmen? Es gibt da noch diese Alien-Mama..."
Blehm überlegt. Er blättert die digitalen Beschlüsse des Rates vom 12.02.132 n.A. durch. "Von Weltraum-Kreaturen steht hier nix. Was meint der Rest?"
Die meisten zucken halb zustimmend mit den Schultern. Zero kommentiert dies als einziger. "Mehr Wohnraum, also..."
"Gute Jagd, Fronz", wünscht der Chef dem Admiral. "Jetzt aber zurück zum eigentlichen Thema. Gibt es bessere Vorschläge, als die Überdenkung der Kriegspolitik, um die Call zu verschrotten?" Er blickt in die Runde. "Keiner? Wieso wundert mich das nicht. Dann können wir nur auf die Mevyap zurückgreifen. Ich werde ihnen ein Angebot machen, das sie nicht ablehnen können."
Spoiler für Natürlicher Tod des Chefs Kalan Blehm, 24.06.282 n.A.:
Der Rat gab heute bekannt, dass Kalan Blehm friedlich eingeschlafen und nicht mehr aufgewacht ist.
Seine Beerdigung wird im Kreis seiner Familie stattfinden. Am 08.07.282 n.A. wird ein öffentlicher Trauermarsch in der Hauptstadt organisiert. Der Treffpunkt ist am Westzugang zum Regierungsbezirk.
Spoiler für Wahl des neuen Chefs, 26.07.282 n.A.:
Mit überragender Mehrheit wurde Chris Linck als aufsteigender Stern im Rat als neuer Chef gewählt. Er verpflichtet sich, die Pläne des verstorbenen Blehm fortzuführen und die Call vernichten zu lassen.
Daniel Kenny wird die Leitung der Physikabteilung übernehmen.
Spoiler für Tötung der Matriarchin, 283 n.A.:
Die Cygolische Flotte, angeführt vom Admiral Fronz, konnte die Matriarchin im Polymar-System besiegen. Es gab einige vertretbare Verluste. Glücklicherweise wurden die Schiffe hauptsächlich durch Wlinnd-Sklaven besetzt, um die Verluste cygolischen Lebens zu minimieren.
Fronz gab bekannt, den Kopf der Matriarchin Captain Sperling der alten Heimat zu widmen. Als langjähriger und großer Anführer der Jäger von Cygoli soll er es den Archiven zufolge nicht geschafft haben, eine ähnliche, aber kleinere Kreatur vernichten zu können. In Fronz' Worten klingt aufgrund dieser Erklärung ein gewisser Hohn mit.
Spoiler für Die Ächtung der Roboter, 285 n.A.:
Aufgrund vergangener Ereignisse im Zusammenhang mit Arbeitsrobotern wurde die Verschrottung selbiger angeordnet.
Vor einigen Jahren soll dem Rat zufolge ein Roboter seinen Vorarbeiter gefragt haben, ob er auch "eine Seele besitzt". Der Vorarbeiter meldete dies umgehend.
Nun haben sich weitere Roboter cygolischen Bürgern in den Weg gestellt. Sie wollten den Wohnraum für sich beanspruchen. Dies veranlasste den Rat zu diesem drastischen Handeln, da sich keine Maschinenintelligenz auf cygolischem Boden bilden soll.
Der Rat gibt deshalb alle Roboter zur Verschrottung frei. Die Art und Weise der Verschrottung ist den cygolischen Bürgern selbst überlassen. Mit anderen Worten: Lasst die Jagd beginnen!
Spoiler für Tod von Maximilian Kotzmann, 14.08.286 n.A.:
Der zu hohe Blutdruck des Händlers Maximilian Kotzmann in Verbindung mit seiner cholerischen Art kostet ihm nun das Leben.
Seine Beerdigung wird im Kreis seiner Familie stattfinden. Am 28.08.286 n.A. wird ein öffentlicher Trauermarsch in der Hauptstadt organisiert. Der Treffpunkt ist am Westzugang zum Regierungsbezirk. Ian D'Sa wird als neuer Leiter der Biologieabteilung gehandelt. Er strebt in naher Zukunft die Verbesserung der Wlinnd an.
We do not stop playing games because we grow old, we grow old because we stop playing.

- Sora (No Game No Life)

Corvus Congeries

Silber Winterspiele 2018 Bronze Winterspiele 2018 1. Platz: Stellaris WB-06
Beiträge: 63
Registriert: 5. August 2018, 14:11
Orden: 4
Wohnort: Meißen
Kontaktdaten:

Re: [WB-07] EGC GmbH

Beitrag von Corvus Congeries » 24. Mai 2019, 19:14

Folge 23
Spoiler für Das Mevyap-Sternenimperium, 287 n.A.:
Fast alle Systeme der Call sind bereits unter Kontrolle des Sternenimperiums. Scheinbar scheint es aber den anderen Reichen nicht zu gefallen.
Die Mechanoiden bekämpfen das Mevyap-Sternenimperium natürlich schon. Das Imperium von Keltar, die Axolox, die leere Republik - sie planen einen Krieg gegen die Mevyap. Danny Marino spricht gerade im Rat.
"Auch bei den Sulmari macht sich der Unmut gegen sie breit. Sie sind sich noch unsicher, ob sie sich einmischen wollen."
Der Chef der EGC trommelt mit seinen Klauen auf dem Tisch rum. Er seufzt. "Es ist zu spät, sie davon abzuhalten. Der Rat der EGC muss offiziell zu seinen Handelspartnern stehen und sie unterstützen. Danny, du hast meine Freigabe, die Sulmari für diesen Krieg zu bezahlen. Wenn jemand von Engpässen unserer Partner erfährt, dürfen diese ausgeglichen werden."
Einiges Gemurmel und Getuschel entsteht. "Bedenkt bitte", ergänzt der Chef, "dass wir die Aufkündigung unserer Handelsverträge riskieren, wenn wir unseren Handelspartnern nicht den Rücken stärken."
"Und... die Call?", fragt Klossek.
"Tja. Die müssen sich erst mal wieder erholen. Wir finden eine Lösung - und wenn das bedeutet, einen Krieg zu provozieren, dann ist es so."
Spoiler für Gründung weiterer Zweigstellen, 287 n.A.:
Der Ausbau der cygolischen Zweigstellen in der Galaxie wird zunehmend unüberschaubarer. Eric Bischoff investiert weiter in die Axolox und gründet auf Qifitar Prime und Zlatlan IIIa neue Zweigstellen.
Spoiler für Vernichtung erster Systeme der Yl'Khahan, 288 n.A.:
Die Leere Republik hat für zwei geräumte Systeme der Yl'Khahan die Belohnung eingefordert. Die Belohnung für das dritte System werden sie sich vermutlich nach dem Krieg gegen das Mevyap-Sternenimperium sichern.
Spoiler für Privatfinanzierte Unterstützungen des Mevyap-Sternenimperiums, 290 n.A.:
Das Mevyap-Sternenimperium erhielt von privaten cygolischen Investoren 20.500 Tonnen Legierungen zum Wiederaufbau der kürzlich zerstörten Flotte. "Krieg ist nun mal gut für's Geschäft", heißt es. Wenn sich die Mevyap noch mal erholen können, könnte die EGC GmbH weiter von diesem Konflikt profitieren. Der Chef der EGC GmbH positioniert sich öffentlich gegen dieses Vorgehen.
Spoiler für Rückschlag für die Mevyap, 291 n.A.:
Das wird wohl nichts mehr mit den Mevyap.
Auch das Imperium der Klabber hat sich inzwischen in den Krieg eingemischt, nun kämpft das Mevyap-Sternenimperium an allen Fronten. Die Call erobern ein System nach dem anderen zurück.
Das Imperium von Keltar erhält indes offizielle Unterstützung vom Rat der EGC GmbH.
Spoiler für Werbung:
Die Kurzbeiträge werden Ihnen präsentiert von dem Cygolischen Beamten, dem öffentlichen Informationsdienst der EGC GmbH. Wir berichten als Erstes über Entscheidungen des Rates sowie von intergalaktischen Investitionen von Privatpersonen.
We do not stop playing games because we grow old, we grow old because we stop playing.

- Sora (No Game No Life)

Corvus Congeries

Silber Winterspiele 2018 Bronze Winterspiele 2018 1. Platz: Stellaris WB-06
Beiträge: 63
Registriert: 5. August 2018, 14:11
Orden: 4
Wohnort: Meißen
Kontaktdaten:

Re: [WB-07] EGC GmbH

Beitrag von Corvus Congeries » 30. Mai 2019, 22:38

Folge 24
Spoiler für Sozialprogramme des Rates, 08.04.294 n.A.:
Aufgrund der Vernichtung des Kolosses der Call - ein Teilerfolg zumindest -, führt der Rat der EGC GmbH einige Programme durch.
Einerseits wird die "Soziale Fürsorge" für alle Bürger und Einwohner der EGC GmbH eingeführt. Damit erhalten alle, unabhängig von ihrem Status, mehr Konsumgüter.
Ian D'Sa, der Leiter der Biologieforschung, ruft alle Wlinnd zur genetischen Verbesserung auf. Es werden einige genetische Beeinträchtigungen beseitigt. Als Vorbild und Vorlage werden die bereits verbesserten Wlinnd der Leeren Republik genommen.
Der Planet CSTRP soll künftig zu einer Ökumenopolis umgebaut werden. Die Vorbereitungen beginnen bald.
Außerdem wird im Jagger Swagger-System eine Festung auf einem Habitat errichtet. Sie soll einer eventuellen Bedrohung der Call Einhalt gebieten und den Einfall in die Systeme dahinter verhindern.
Spoiler für Verbesserung der Wlinnd, 08/296 n.A.:
Die Forscher der Biologieabteilung konnten nach knapp über zwei Jahren alle Wlinnd genetisch verbessern. Sie gelten nicht länger als schwache, vergängliche Abweichler.
Obwohl inzwischen 228 Milliarden Wlinnd in der EGC GmbH leben, hält sich hartnäckig der Irrglaube, die Wlinnd seien Pflanzenwesen. Sie sind eine Art Symbiose mit Pflanzen eingegangen, doch sind eigentlich Vögel.
Spoiler für Geschenke an das Imperium von Keltar und die Zolog Junta, 12/300 n.A.:
Der Krieg schwächt die Verbündeten. Das Imperium von Keltar bat den Rat offiziell um Unterstützung und erhielt eine Lieferung von Legierungen. Insgesamt 10.000 Tonnen wurden bereitgestellt.
Auch die Zolog haben, obwohl sie sich am Krieg nicht aktiv beteiligen, um Hilfe gebeten. Von der Regierung lautete es ungefähr wörtlich: "Wir wollen auch was! Biiiiitteeee!", woraufhin die Zolog Junta 5.000 Tonnen Legierungen sowie 5.000.000 Credits als "Entwicklungshilfe" von der EGC GmbH erhalten haben.
We do not stop playing games because we grow old, we grow old because we stop playing.

- Sora (No Game No Life)

Corvus Congeries

Silber Winterspiele 2018 Bronze Winterspiele 2018 1. Platz: Stellaris WB-06
Beiträge: 63
Registriert: 5. August 2018, 14:11
Orden: 4
Wohnort: Meißen
Kontaktdaten:

Re: [WB-07] EGC GmbH

Beitrag von Corvus Congeries » 3. Juni 2019, 09:33

Folge 25
Spoiler für Geschenke an das Imperium der Klabber, 01/302 n.A.:
Da auch das Imperium der Klabber dem Krieg gegen das Mevyap Sternenimperium beigetreten ist, erhalten sie 8.000 Tonnen Legierungen, um die Verluste ausgleichen zu können.
Spoiler für Wahl des neuen Chefs, 03/302 n.A.:
Der Admiral der Flotte, Fronz, wurde zum neuen Chef der EGC GmbH gewählt. Er setzte sich Linck gegenüber aufgrund der fragwürdigen Entscheidung zum Erwirken des Kriegsbeitritts der Sulmari DR gegen das Mevyap Sternenimperium durch. Nicht alle Ratsmitglieder waren mit dieser Entscheidung einverstanden - zumindest nicht zu dem Zeitpunkt.
Fronz selbst äußerte sich dazu wie folgt: "Hätte er mit der Einmischung noch ein paar Jahre gewartet, bis die Maschinen größere Verluste eingefahren hätten oder das Versagen der Mevyap deutlich geworden wäre, wäre das anders gelaufen. Auch wenn die Sulmari keine tragende Rolle in dem Krieg spielen, geht's vielen einfach ums Prinzip." Der erste Admiral der cygolischen Verteidigungsflotte möchte nun den Frieden innenpolitisch wahren und Ungerechtigkeiten beseitigen.
Spoiler für Verhaftung des Gouverneurs Nii, 07.02.303 n.A.:
Am heutigen Tage wurde der Gouverneur des Kerndistrikts, Nii, verhaftet. Der Rat und die Polizei haben dies unabhängig voneinander bestätigt.
Nii wird organisierte Kriminalität auf dem Boden der EGC GmbH vorgeworfen. Kleinkriminelle hätten in seinem Auftrag Bedrohungen, Diebstähle, Körperverletzungen und Sachbeschädigungen gegen cygolische Firmen und Händler verübt. 400 Kriminelle konnten im Rahmen einer reichsweiten Razzia verhaftet werden, die Überweisungen auf ihre Konten wurden überprüft und es konnte eine Überweisung tatsächlich zu Niis Konto direkt zurückverfolgt werden. Mindestens 25 Jahre Haft drohen ihm nun.
Spoiler für Kampagnenstart, 09/304 n.A.:
Der Rat hat die Bildungskampagne beschlossen, mit der die Bevölkerung unter anderem über den Irrtum der Wlinnd aufgeklärt werden soll. Händler erhalten außerdem zusätzliche Schulungen zur Kultur cygolischer Handelspartner, um ein besseres Ansehen bei ihnen erlangen zu können.
Damit nicht genug: Die Straßen der Ökumenopoleis sollen aufgeräumt werden, die Bevölkerung soll zum Recycling animiert werden. Die Ausstattung der Krankenhäuser wird verbessert. Die Produktionsabläufe der Minen werden optimiert. Außerdem werden auf jedem Planeten große Feste organisiert, um die Zufriedenheit zu steigern.
We do not stop playing games because we grow old, we grow old because we stop playing.

- Sora (No Game No Life)

Corvus Congeries

Silber Winterspiele 2018 Bronze Winterspiele 2018 1. Platz: Stellaris WB-06
Beiträge: 63
Registriert: 5. August 2018, 14:11
Orden: 4
Wohnort: Meißen
Kontaktdaten:

Re: [WB-07] EGC GmbH

Beitrag von Corvus Congeries » 6. Juni 2019, 18:50

Folge 26
Spoiler für Angebot an die Klabber, 306-309 n.A.:
Der Chef hat den Klabber ein Angebot gemacht, das sie nicht ablehnen können. Für 15.000 Tonnen Legierungen pro geräumtes System werden sie auf die Aramathi-Marodeure angesetzt. Sie scheinen sich sozusagen direkt darum kümmern zu wollen.
Bereits drei Jahre später fordern sie ihre Belohnung für das erste geräumte System ein.
Spoiler für Ende der Sklaverei, 07/309 n.A.:
Der Chef tritt in den Medien auf. Das Video wurde im Ratssaal gedreht, er befindet sich am Rednerpult.
"Liebe Cygoli, liebe Mitbürger", beginnt Fronz. "Seit 77 Jahren sind die Wlinnd versklavt. Nur warum? Weil es in unseren Genen steckt, andere zu unterwerfen. Weil unsere Vorfahren sich gegenseitig bekriegten und unterwarfen, bevor fremde Rassen als Sklaven dienten. Weil der Rat vom 12.02.132 n.A. diesen Ansatz weiterverfolgen wollte. Doch wir leben seit unserer Ankunft hier in Frieden, die Wlinnd zählen zu unseren Verbündeten. Auch wenn die Wlinnd in seltensten Fällen schlecht behandelt wurden, hat es einen bitteren Beigeschmack.
Hinzu kommt eine gewisse Ungerechtigkeit anderen "Xenos" gegenüber. Während die Wlinnd als am stärksten vertretene Rasse versklavt sind, zählen Baviir, Axolox, Mevyap, Giran und Giranshu als Einwohner in unserem Reich.
Doch damit nicht genug. Der Fachkräftemangel in unseren Ökumenopoleis steigt und steigt. Die Arbeitsplätze in den Legierungsdistrikten nehmen zu, während der Bedarf für Legierungen noch weiter in die Höhe schnellt. All unsere Handelspartner profitieren von unseren Metallen, und damit auch die EGC GmbH. Die Sklaverei-Richtlinie verbietet aber den Wlinnd, diese Jobs zu übernehmen.
Im Rat herrscht eine große Mehrheit, dass die Richtlinie veraltet ist und das Wesen der EGC GmbH nicht mehr widerspiegelt. Deshalb wurde am 04.07. beschlossen, dass die Sklaverei beendet wird! Allen Wlinnd werden die Einwohnerrechte auf den Planeten der EGC GmbH gewährt. Für den Frieden in der EGC GmbH!"
We do not stop playing games because we grow old, we grow old because we stop playing.

- Sora (No Game No Life)

Corvus Congeries

Silber Winterspiele 2018 Bronze Winterspiele 2018 1. Platz: Stellaris WB-06
Beiträge: 63
Registriert: 5. August 2018, 14:11
Orden: 4
Wohnort: Meißen
Kontaktdaten:

Re: [WB-07] EGC GmbH

Beitrag von Corvus Congeries » 6. Juni 2019, 18:51

Folge 27
Spoiler für Krieg auf Toxic, 310 n.A.:
"Es besteht keine Gefahr für die Öffentlickeit!", schallt es durch die Städte auf dem Planeten Toxic. Die Lautsprechanlagen scheinen aber nicht auf dem neuesten Stand zu sein, denn auf den Straßen toben keine Kämpfe, nein - es ist ein Massaker.
Forscher haben versucht, titanische Lebewesen auf dem Planeten zu zähmen. Sie scheiterten, die Titanen haben sich gegen die Cygoli gewehrt, das Militär hat versucht sie einzudämmen - ohne Erfolg. Verzweifelt versuchen Polizisten die Titanen zurückzuschlagen, doch es bleibt beim Versuch.
Auf den anderen Planeten werden währenddessen Bodentruppen ausgebildet, um den Planeten zu retten.
Spoiler für 2. Zahlung an die Klabber, 313 n.A.:
Die Klabber haben nun zwei der drei Systeme der Aramathi geräumt. Sie erhalten dafür die entsprechende Belohnung.
Spoiler für Die sulmarische Frage, 316 n.A.:
Es dauerte nicht lange, um zu erfahren, was in der Sulmari Defense Republic geschieht. Sie unterwarfen sich dem Raumsektor der Mechanoiden, haben sich aufgrund ihrer Affinität zu Robotern auf den Pfad der Kybernetik begeben und streben nun eine "Umrüstung" an.
Chris Linck machte sich für einen demokratischen Akt stark und erhielt erstaunlich viel Zustimmung dafür im Rat. Er plädierte für eine Entscheidung durch das Volk über die "sulmarische Frage" - Soll die EGC GmbH die Handelsbeziehungen zu den Sulmari aufrechterhalten oder sollen sie als Gefahr eingestuft und somit die gleiche Behandlung wie die Maschinenintelligenzen erhalten?
Fast 500 Milliarden Cygoli nahmen ihr Recht wahr. Mit einer deutlichen Mehrheit von 87,5 % entschieden sie für die Aufrechterhaltung der Handelsbeziehungen. Viele vertreten die Ansicht, dass die Sulmari Sulmari bleiben, auch wenn sie ihren Körper aus Fleisch und Blut gegen einen Körper aus Metall und Öl austauschen. Außerdem würde die Aufkündigung der Verträge tausende Arbeitsplätze gefährden. Das möchten nur wenige verantworten.
We do not stop playing games because we grow old, we grow old because we stop playing.

- Sora (No Game No Life)

Antworten