[WB-06] Hüter der Erkenntnis

Das Forum zum Stellaris Rollenspiel Event
sandburgbesetzer
Beiträge: 26
Registriert: 7. Mai 2018, 08:32
Wohnort:

Re: [WB-06] Hüter der Erkenntnis

Beitrag von sandburgbesetzer » 30. Oktober 2018, 23:05

Folge 29 bis 33

2291.07.13 Friedenskonferenz von Fedeema (Details im Video Beginn Folge 29)
Teilnehmer:
Free Sthian Leage
Jäger von Cygoli
Hüter der Erkenntnis.

Sowohl die Free Sthian League als auch die Hüter würden gerne die Sklaven im Reich der Jäger befreien, haben aber aktuell keine Möglichkeit dies durchzusetzen, da das Shadowreaver Problem im Norden des Reichs der Hüter der Erkenntnis noch nicht gelöst ist.
Wir sehen allerdings aktuell nicht die Möglichkeit das durzusetzen und stimmen für den Moment einem Weissen frieden zu.
Es wird ein weisser Friede vereinbart (keine Raumgewinne für alle beteiligten Seiten)

2291.09.2291 Gründung des Deeskalationscorps
Zur Verhandlungsführung mit den Besatzern (Shadowreavern) auf Hischmal Prime und Hischmal Secundus
innerhalb kurzer Zeit melden sich ca 10 Millionen Freiwillige die dem Corps beitreten um den Völkern der Galaxie ein leben in Gewaltfreiheit ermöglichen zu können.
Um ein gewaltfreihes Leben der Individueen der Galaxie sicherstellen zu können, darf es keine Freiheit für die Zerstörer der Freiheit geben, welche die indivuduellen Rechte auf ein gewaltfreihes Leben eines Indivuduums nicht anerkennen.
Im Zuge dessen verpflichten sich das Deeskalationscorps Kräfte die nachweislich zu einer Gewaltfreihen Koexistenz nicht bereit sind mit allen Mitteln zu bekämpfen
2294.12.01 Beginn der Verhandlungen mit den Besatzern auf Hischmal Prime
Nachdem mehrmalige versuche der friedlichen Kontaktaufname gescheitert sind (Sie wurden einfach erschossen) als sie auf die Besatzer zuliefen.
geht ein einfach Soldat mit namen Li Li eine weisse Fahne schwenkend auf die Festung des Feindes zu und ruft dabei laut das er bittet mit dem Führer der Besatzungstrppen über das weitere Vorgehen verhadeln zu dürfen.
Der Führer der Besatzer <Name Kommt noch> scheint etwas irritiert was den der Grund der kontaktaufnahme sei, da aus seiner Sicht keine Probleme bestehen würden.
Li Li nimmt seinen Mut zusammen, und fasst die aktuelle situation der Besatzungstruppen wie folgt zusammen:
1. Sie sind von jeglicher externen Versorgung abgeschnitten, die Flotten der Shadowreaver wurden vernichtend geschlagen und werden nicht wieder zur Abholung eintreffen.
2. Sie sind von einer Übermacht umschlossen.
3. Eine Besetzung des Planeten wird nicht länger toleriert werden
<Name Kommt noch> schnaubt verächtlich
Was wollt ihr denn tun, uns zu Tode knuddeln?
Li Li führt aus das die Hüter der Erkenntnis sich dazu verpflichtet sehen den Bürgern ihres Reiches ein Leben in Gewaltfreiheit zu ermöglichen.
Er zitiert Frei die Grundsätze des Deeaskalationscorps:
Um ein gewaltfreihes Leben der Individueen der Galaxie sicherstellen zu können, darf es keine Freiheit für die Zerstörer der Freiheit geben. Kräfte die nachweislich zu einer Gewaltfreihen Koexistenz nicht bereit sind mit allen Mitteln zu bekämpfen


des weiteren führt er aus:
Wir mögen zwar gewaltfrei leben, aber unsere kriegerische Vergangenheit können wir nicht leugnen, wenn nötig werden wir kämpfen.
Ja, für viele von uns werden es die ersten kriegerischen Auseinadersetzungen ihres Lebens sein und viele von uns werden sterben.
Die überlebenden werden lernen. Ihr mögt lange durchhalten und viele töten, aber letztendlich werdet ihr besiegt werden.

Li Li Bietet nach Rücksprache mit der Aussenministerin der Hüter den Besatzern an:
1. Bürgerrechte im Reich der Hüter der Erkenntnis für diejenigen der Besatzer die sich dafür entscheiden gewaltfrei im Reich der Hüter der Erkenntnis leben zu wollen
2. freien Abzug aus dem Hoheitsgebiet der Hüter der Erkenntnis für diejenigen die nicht bei den Hütern freidlich leben wollen

Auf den Einwand der Besatzer das ihnen der freie Abzug nichts bringt da sie von ihresgleichen bei Heimkehr als Verräter hingerichtet würden.
erwähnt Li Li, das sie ja nicht heimkehren müssen.
Nach Rücksprache mit dem Botschafter der Free Sthian Leage bietet Li Li
2a. Den Besatzern die dies wünschen Asyl im Reich der Free Sthian mit vollen Bürgerrechten an.

Li Li weist nochmals auf das Angebot hin und weist nochmals darauf hin das die Besatzung hiermit endet.
1. entweder die Besatzer möchten Gewaltfrei unter den Hütern der Erkenntnis leben
oder
2. Sie wollen oder können nicht oder sehen sich für ein Gewaltfreihes Leben unter den Hütern ausser Stande, dann wird Ihnen freies Geleit aus dem Hoheitsgebiet der Hüter gewährt.
Wir, die Hüter betrachten das als individuelle Entscheidung jedes einzelnen Gewaltfrei unter uns leben zu wollen, oder auch nicht.
Wie auch immer die gewalttätige Besatzung des Planeten endet umgehend.
Die Besatzer erbitten sich etwas Bedenkzeit.

Nach drei Tagen teilen Sie ihre Entscheidung mit.
einige (hauptsächlich ältere Shadowreaver) bleiben im Reich der Hüter
die meissten nehmen das Angebot der FreeSthian Leage an (gerüchteweise wollen sie dort mit einem eigenen Schiff auf Kaperfahrt gehen)

der Soldat Li Li wird befördert und ist der erste General des Deeskalationscorps überhaupt und der erste General der Hüter der Erkenntnis seit 150 Jahren.

2294.12.01 Beginn der Verhandlungen mit den Besatzern auf Hischmal Prime
Die durch General Li Li geführten Verhandlungen, assistiert durch zwei Abgesandte der Shodadowreaver
- einen der unter den Hütern lebenden
- einen der unter der Free Sthian Leage lebenden
führen zu einem ähnlichen Ergebnis wie auf Hischmal Secundus.

2298.06.30 weisser Frieden mit den Shadowreavern

2298.07.01 Deeskalationscorps
der Deeskalatinscorps zieht sich in seine Kasernen zurück.
General Li Li spricht sich mit der Aussenministerin ab.
Sie kommen zu folgendem Ergebnis:
Diesmal sind die militärischen Ausaeinandersetzungen gut ausgegangen, das nächste mal vielleicht nicht
Es gibt einfach parteien/gruppen/individuen, da funktioniert die Gewaltlosigkeit nicht.
Um ein gewaltfreihes Leben der Individueen der Galaxie sicherstellen zu können, darf es keine Freiheit für die Zerstörer der Freiheit geben, welche die indivuduellen Rechte auf ein gewaltfreihes Leben eines Indivuduums nicht anerkennen.
Im Zuge dessen verpflichten sich das Deeskalationscorps Kräfte die nachweislich zu einer Gewaltfreihen Koexistenz nicht bereit sind mit allen Mitteln zu bekämpfen
Die Jäger von Cygoli und die Shadowreaver als Reich, nicht als Individuen, sind nachweislich zu einer gewaltfreihen Koexistenz nicht bereit und sind mit allen Mitteln zu bekämpfen.
es keine Frage ob wir in eine militärische Auseinendersetzung geraten weerden, sondern wann. Für den Fall einer Militärischen Auseinandersetzung brauchen wir eine Armee die die Waffen die Sie hat auch benutzen kann.
General Li wird aus dem Deeskaltionscorps ausscheiden und eine geheime Spezialeinheit gründen.
Diese wird einen Mond zur Kaserne und Trainingsgelände umbauen und dort Militäreinsätze mit Waffengewalt trainieren und sich auf notwendige Kommandoeinsätze jeglicher Art vorbereiten.
Diese Spezialeinheit wird sich ausschlieslich aus Freiwilligen rekrutieren die mit Eintritt in die Einheit jegliche Vergangenheit hinter sich lassen.
Nach Abschluss der 15 Jährigen Dienstzeit wird den Soldaten dieser Einheit eine neue (saubere) Identität gewährt und die Staatsbürgerschaft bei den Hütern der Erkenntnis.
Wir werden diese Spezialeinheit die Fremdenlegion nennen.
2302.09.15 Tezni Schwarm
Lediglich Ton übertragung, kein Bild
Der Teznischwarm scheint uns als Nahrung zu sehen.
Wir sind darauf nicht näher eingegangen und haben ihnen Nahrung (Tofu-mit Schmackhafter Teriyaki Sauce) angeboten.
Wir verblieben dabei das wir ihnen in regelmäßigen Abständen 1000T Nahrung gegen 1000 Energie anbieten werden.
Ein Ausausch von Botschaftern schien uns unter der gegebenen Situation nicht Sinnvoll.

2309.09.15 Imperium der Krallen
mit Sorge beobachten wir eine schleichende Übernahme des imperiums des Lichts durch die Jünger der Krallen.
Sie scheinen alle ihre Welten in Nanitenwelten zu transformieren.
Agenten der Fremdenlegion werden die Botschafter der Krallen einer lückenlosen Überwachung unterziehen.
einige Botschaftsangehörige bei den Krallen und dem Imperium des Lichts werden durch Agenten der Fremdenlegion ausgetauscht und beginnen dort ihre Geheimdienstliche Tätigkeit um mehr Informationen über das Vorgehen zu erhalten
-------------------------------------
Der Sandburgbesetzer
Die ganze Geschichte funktioniert nur durch die "Mehrleistung einzelner" und das ist Projekt-, Branchen-, und Firmenübergreifend immer so.

sandburgbesetzer
Beiträge: 26
Registriert: 7. Mai 2018, 08:32
Wohnort:

Re: [WB-06] Hüter der Erkenntnis

Beitrag von sandburgbesetzer » 15. November 2018, 21:32

Folge 34 - bis Folge 39
2316.09.07 Vorstellung der Fremdenlegion
(Anfang Folge 35)
Guten Tag mein Name ist General Li,
- Sie haben, wie man so sagt "eine bewegte Vergangenheit"?
- Sie sind der Beste ihres Fachs?
- Sie würden gerne die Interessantesten Plätze der Galaxis sehen, und interessante Leute treffen
- Dort sein wo die Action passiert.
- Gemeinsam mit Leuten auf die Sie sich verlassen können.
Kommen Sie zur Fremdenlegion.
Ihre Vergangenheit interessiert uns nicht.
Es erwarten Sie
- abwechslungsreiche, anspruchsvolle und interessante Aufgaben.
- Individuelle Weiterentwicklung und Mitgestaltungsmöglichkeiten
- Sie erhalten ein Attraktives Gehalt gepaart mit
- eine in unserer Branche unübliche und Sehr interessante Ruhestandsregelung.
- Bei Bedarf statten wir sie mit einer neuen "echten" Identität aus.

Wo Sie uns finden?
Nun, Sie sind der Beste.
Wir finden Sie.
Auf wieder sehen ...
zu gegebner Zeit werden in der Galxis folgende jingles zu hören sein:
Jingle ... Kameraden auf die man sich verlassen kann, die Fremdelegion ... Jingle
Jingle ... Die Besten der Besten, die Fremdelnlegion ... Jingle
Jingle ... Einmal mit Profis arbeiten, die Fremdenlegion ... Jingle

Krabartor - Vermittlung zwischen Krabator (der Nebel) und der Menschheit
Nach mehrmaligen Aufforderung wurde von der Voyager ein Sprung in das Hauptsystem des Nebels eingeleitet.

Dort Angekommen wurden wir von Krabator kontaktiert, dem wir unser Konzept der Gewaltlosigkeit und das Prinzip von Ursache und wirkung näher gebracht haben.
In schien es zu interessieren, wie wir in der doch recht gewaltbereiten Glaxaie 150 Jahre überleben konnten ohne Gewalt anzuwenden.
Krabator scheint das Konzept verstanden zu haben und fragte nach unserer Meinung was die Ermordung und enweihung einer Mutter seines Volkes und ihrer kinder wohl für eine Ursache nach sich ziehen würde.
Wir konnten ihn davon überzeugen die "Menschheit" nicht dierekt zu vernichten sondern Gespräche zu führen um die Spirale der Gewalt zu durchbrechen.
Er verband die Gespräche mit einem Ultimatum bis 05.03.2335
Die Hüter sollen eine Widergutmachung seitens der Menschheit verhandeln oder diese wird bom Nebel vernichtet.

Unser Captian, im nachhinein vielleicht nicht die beste Wahl für Verhandlungen von solcher Tragweite,
überbrachte die Forderungen der Menschheit
Die Menscheit bot an:
- eine offizielle und öffentliche Entschuldigung
- versichert ihre friedlichen Absichten
- weist darauf hin das sie eine Spezie des Nebels in ihrem Heimatsystem Sol behergbergen
- im übrgien weist die Menscheit darauf hin, das es von Vorteil wäre wenn der Nebel konkrete Forderungen stellen würde


Der Captain der Voyager überbringt das Angebot Krabator.
Führ ihn scheint das Angebot nicht akzeptabel zu sein.
Er möchte die Energie, Gedanken von indivuduen der Menscheit als Ersatz für den Verlust in den Nebel integrieren Andeutungsweise sprechen wir von 10 Milliarden (10PoPs)

Die Knochenjäger nehmen mit uns Kontakt auf, sie haben zwischenzeitlich ein Angebot von der Menscheit an den Nebel.
da sie das Angebot der Menscheit erhalten haben ist unser Vvrschlag diesen doch direkt an den Nebel zu übermitteln.
Aus Gründen die für uns nicht ganz nachvoll ziehbar sind erklärt der Nebel daraufhin den Knochenbrechern den Krieg um Antriebstechnologie von ihnen zu erbeuten. (Details sicherlich im Forum des Nebels, oder der Knochenbrecher)

Der nächste Kontakt mit Krabator gestaltet sich schwierig,
Diplomatisch würde man wohl sagen er war
not amused
.
undiplomatisch Ausgedrückt:
die zahlreichen Flüche mit denen er die Menschheit bedacht waren von unserem Übersetzunsprogramm nicht ins Bothraisch zu übertragen. Wenn ich das zu verantworten hätte, ich würde machen das ich weg komme...
Sein Forschungschiff scheint im Sol System enthült zu haben, das die dort Ansässige Amöbe kein mitglied seines Volkes ist sondern eine genetische Züchtung aus dem ausgeschlachteten Genmaterial der ermordeten Mutter und ihrer Kinder.
Er nennt sie
eine Abschäulichkeit
.

Als adäquate Wiedergutmachung für
- die Ermodung der Mutter
- ihrer Kinder
- die Erschaffung dieser Abschäulichkeit
fordert er, die Lebensenergie und die Erinnerung von 150 Milliarden (150 PoPs)
(etwas über die Hälfte der gesamten Bevölkerung der Menschheit.)
bis zum 03.05.2035 oder die Vernichtung der Menscheit und all ihrer Verbündeten.

Die Fühung der Menschheit sind nicht sehr erbaut über diese Forderung
und nimmt die direkte Verhandlungen mit dem Nebel auf.
ich will nicht spoilern guckt mal bei der Sternengarde
-------------------------------------
Der Sandburgbesetzer
Die ganze Geschichte funktioniert nur durch die "Mehrleistung einzelner" und das ist Projekt-, Branchen-, und Firmenübergreifend immer so.

sandburgbesetzer
Beiträge: 26
Registriert: 7. Mai 2018, 08:32
Wohnort:

Re: [WB-06] Hüter der Erkenntnis

Beitrag von sandburgbesetzer » 29. November 2018, 22:29

Folge 40 - bis Folge 45

Die Knochenjäger rufen zu einem Vernichtungsfeldzug gegen den Nebel auf dem sich die Hüter nicht anschliessen.

Wir beginnen mit dem Bau einer Ringwelt im Tiriyok System

2349.08.12 Der Friede von Nachthafen oder Die drei Weisen
Krabator vom Nebel ruft "die Weisen der Galaxis" zusammen um den aktuellen Krieg mit der Union der Krallen auf diplomatischem Wege zu beenden.
Krabator hat folgende Völker als Weise der Glaxis definiert:
"Brain"
"Imperium der Albru"
"Hüter der Erkenntnis"
Jeweils ein Vertreter der entsprechenden Parteien bilden das Gremium "Der Drei Weisen"
Krabator setzt das gebildete Gremium davon in Kenntnis das er die Enstscheidung der drei Weisen mit allen Konsequenzen akzeptieren wird und verlässt das Meeting.

In Unkenntnis der exakten aktuellen Situation befragen die drei Weisen den noch verbliebenen Konfliktbeteiligten der Krallen.
Dieser teilt mit das das "Nachthafen System" widerrechtlich vom Nebel besetzt wurde und er dieses wieder in sein Reich reintegrieren möchte.
Des weiteren braucht er Siedlungsraum für sein Volk, worauf ihm von BRAIN das Angebot macht das Sanctuary System zu räumen, was der Union der Krallen eine komplette Ringwelt als Siedlungsoption zur Verfügung stellt.
Dies alles unter der Bedingung das jegliche Kompfhandlung von der Union mit dem Nebel eingestellt wird und zukünftig keine Kampfhandlung gegen den Nebel und BRAIN unternommen werden.
Der Vertreter der Krallen setzt das Gremium davon in Kentnis, das er keine Aussage zu zukünftigrn Handlungen treffen kann, da Sein Gott/die Krallen sich generell als relativ wankelmütig erweisen und er ihre zukünftige entscheidungen nicht voraussagen kann.
Das Angebot bleibt bei:
1. Übergabe des "Nachthafen Systems" an die Union
2. Freiräumen des Sanctuary Systems durch BRAIN
3. Im Gegenzug stellt die Union sämtliche Kampfhandlungen gegen den Nebel und BRAIN ein und verpflichtet sich keine weiteren Kampfhandlungen gegen den Nebel zu unternehmen
Der Vertreter der Union versucht wiederholt sich herauszureden, das er das nicht entscheiden könne.
Er wird daraufhin davon In Kenntnis gesetzt das dies die Bedingungen sind und er sich doch bitte mit seinem Gott/den Krallen beraten möge.
Plötzlich stimmt er den Bedingungen zu. (Gerüchteweise wurde ihm von den Albru telepathisch vorgegaukelt das sein Gott dies wünscht.)

Krabartor vom Nebel wird die Entscheidung mitgeteilt, er ist etwas iritiert fügt sich aber der ausgehandeltenProzedur und räumt das Nachthafen System.
Die kriegerischen Handlungen werden eingestellt.
Das Sancturay System von Brain für die Union geräumt.

2356 Missionare der Krallen
Die Missionare der Krallen möchten ihre Religion im Reich der Hüter verbreiten.
Wir wissen, das die Religion der Krallen irgendwie im Zusammenhang mit Naniten steht.
Die genauen abläufe ihrer Religion sind uns nicht bekannt.

Generell herrrscht in unserem Reich die Religionsfreiheit und jeder hat die freiheit zu glauben an was er möchte.
Wir halten nach aktuellen Kentnissen einen Befall durch die Naniten der krallen für unumkehrbar.
Wir haben ihre Missionstätigkeit derzeit auf das "Erness System" beschränkt und uns garantieren lassen das die Naniten niemanden besetzen/beeinflussen/konvertieren,
der nicht explizit im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte, volljährig/ausgewachsen und sein Einverständnis dazu gegeben
und dieses Einverständnis vor der Besetzung/Beinflussung durch die Naniten notariell niedergelegt hat.
Eine Ausbreitung oder ein Befall durch Naniten der Krallen ohne vorherige notarielle Festlegung des Willens oder eine Richterliche Erlaubnis wird als Kriegerischer Akt der Union der Krallen betrachtet.

Die Fremdelegion wurde damit beauftragt im Erness System weitere Erkenntnisse über die Arbeitsweise der Naniten und ihre kommunikation zu sammeln.
jeder Schritt und Tritt der Missionare der Krallen wird beobachtet.
Monak Inik, unser führender Wissenschaftler mit dem Fachbereich Psionik wurde darauf angesetzt.

2361.10.01 Schlacht im Lyfir System
Trotz intensiver bemühungen der Kontaktaufnahme mit dem im Lythir System lebenden Wesen. waren wir nicht in der Lage uns von seinen friedlichen Absichten überzeugen zu lassen.
Das Wesen, benannt als Voidspawn hat jeglichen besucher seines Systems attakiert und auf keinerlei kommunikationsversuch reagriert. in den vergangenen 350 Jahren haben ihre kontaktversuche ine Menge naiver und wackerer Bothra dadurch ihr Leben verloren.
Nach langen diskussionen hat der große Rat beschlossen, das dies nicht mehr zu akzeptieren ist.
Gemeinsam mit der Free Stian League wird sdiese bedrohung nun begegnet und aus der Welt geschafft, um die Beziehung zwischen unseren Völkern zu verbessern und einen direkten Weg zwische unseren Reichen zu etablieren und die Waren zwischen unseren Reichen nicht mehr durch das Reich der Jäger von Cygoli transportieren zu müssen.
In der Schacht kahmen erstmalig drei Drachen zum Einsatz.

Drei Drachen
Die Free Sthian League hat zwischenzeitlich ein Drachenei ausgebrütet.
Der Drache, "Scile" genannt, scheint sich bei unseren Drachen sehr wohl zu fühlen und folgt diesen nun.
Bislang haben unseres Wissens nach weder Vorann noch Scile einen Sprecher gewählt.

Nach der Zerstörung des Voidspawn
Die Zerstörung des Voidspawns hat zu einer Explosion von Biomasse geführt und diese in folgende Systeme verteilt:
"Huur Black Hole" (Hüter der Erkenntnis)
"Jamor" (Hüter der Erkenntnis)
"Talon-Bone" (Hüter der Erkenntnis)
"Zeta Reticuli" (Free Sthian League)

Sämtliche Bionmasse wurden von Forschungsschiffen der entsprechenden Reiche verfolgt.
im "Huur Black Hole" verschwindet die Biomasse im Schwarzen Loch.
im "Talon-Bone System" verspeist der Nebel die Biomasse unmittelbar bei Ankunft .
im "Jamor System" scheint der Planet Jamor IV voller larven zu sein. Es scheint sich hier ein neues Geschöpf herauszubilden
Was im Zeta Reticuli System passiert soll bitte die Free Sthian League berichten.

Ein neuer (friedlicher) Freund ???
Die Hüter gehen aktuell davon aus das sich im Jamor System wieder ein Voidspawn herausbilden wird.
Dieses System ist aus Sich der Hüter kein Durchgangssystem. Es sind auch keine bewohnten Planeten in diesem System.
Wir werden warten wie sich der Voidspawn in diesem System sich entwickelt und werden versuchen mit ihm in Kontakt zu treten.
Eventuell kann man den Voidspawn ja in einer früheren Entwicklungsphase beeinflussen/erziehen.
Vielleicht war der im Lyfir System lebende Voidspawn ja einfach nur ein A... und die andern Voidspawns sind umgänglicher?
Im Zweifelsfall werden wir das System unter Quarantäne setzen.
-------------------------------------
Der Sandburgbesetzer
Die ganze Geschichte funktioniert nur durch die "Mehrleistung einzelner" und das ist Projekt-, Branchen-, und Firmenübergreifend immer so.

Antworten