[WB-06] Jünger der Kralle

Das Forum zum Stellaris Rollenspiel Event
Antworten
Benutzeravatar
Vittelius
Moderator
Beiträge: 39
Registriert: 9. Januar 2016, 16:13
Wohnort: --

[WB-06] Jünger der Kralle

Beitrag von Vittelius » 18. August 2018, 12:21

Am Tag der Entstehung, war nur die Kralle, die Kralle war alleine in der Galaxie. So schaffte die Kralle die Planeten, die Atmosphäre, das Wasser, die Luft und das Leben. Wir beginnen unsere Geschichte auf dem Planeten Drakht, uns nennt man Lokkar, wir sind die Kinder der Kralle und seitdem Sie zu uns kam Ihre treuesten Diener. Im Jahre 1146 vor der Kralle waren wir nur ein durch Gebirge isoliertes Königreich. Bevor wir uns in diesem Tal niederließen waren wir gefürchtete Krieger, aber diese Zeiten sind noch 300 Jahre vor unserer richtigen Geschichte. Wir bekamen von den Jahrhunderte andauernden Kriegen außerhalb der Gebirgskette nichts mit, die militärischen Fortschritte waren beängstigend.

Die Geschichte würde jetzt schon enden wäre die Kralle uns nicht erschienen. Sie stürzte in einem Flammenmeer auf die angreifende Armee und zerschmetterte Sie. Die Kralle, wir glaubten, Sie sei ein Geschenk unseres Primitiven Gottes, aber die Kralle war etwas viel Größeres. Nachdem wir Sie untersuchen konnten, dachten wir es sei ein großer Metallklumpen. Doch kamen aus der Kralle etwas, was man in der Zeit für einen Schwarm kleiner Insekten hielt die Sie reparierten. Aus heutiger Sicht wissen wir das es sich dabei um Naniten handelten. Diese Naniten reparierten nicht nur die Kralle, sondern haben sich auch auf unsere Soldaten gestürzt und haben sich offenbar in Ihnen niedergelassen, die Soldaten wurden dadurch größer und stärker als es unsere physische Gestalten zulassen dürfte, aber unsere Vorväter wollten den Segen der Kralle nicht nutzen. Erst als sich die Naniten aufs ganze Volk unseres Königreichs ausbreitete, dann kamen die Träume, die Visionen. Die Kralle, spricht zu uns wir sollen die Welt, erobern wir sollen die Galaxie erobern. Männer macht Euch bereit die Inquisition ruft.
Nur damit es klar ist ich bin Vittelius

Benutzeravatar
Cari

1. Platz: Stellaris WB-04
Moderator
Beiträge: 461
Registriert: 5. Dezember 2017, 10:51
Orden: 1
Wohnort: Köln

Re: [WB-06] Jünger der Kralle

Beitrag von Cari » 26. August 2018, 18:26

Ab hier ist das Lesen für Mitspieler verboten!
Für die Gor Tiyal!

Zartonar und ich haben einen eigenen kleinen Kanal, wenn ihr mal schaun wollt. 2 Nerds 1000 Games Viel Spaß!

Benutzeravatar
Vittelius
Moderator
Beiträge: 39
Registriert: 9. Januar 2016, 16:13
Wohnort: --

Re: [WB-06] Jünger der Kralle

Beitrag von Vittelius » 11. September 2018, 13:36

Nachdem sich die Kralle auf dem gesamten Planeten Drakht durchsetze , Sprach die Kralle erneut mit uns. Sie zeigte uns in unseren träumen Planeten voller heidnischem Leben. Das können wir nicht tolerieren. Wir müssen Sie finden und die Naniten auf Sie loslassen.Niemand der Kontakt mit den Naniten hatte, konnte sich der Kralle lange widersetzen.

Wir haben alle Rohstoffe die Drahkt in kurzer Zeit liefern konnte, für den Bau einer Kreuzfahrer Flotte Investiert. Als unsere ersten Schiffe den Raum von Drahkt verließen, mussten wir feststellen dass ein anderes Reich unseren Raum beanspruchte. Das Konglomerat der Weitsichtigen haben den Raum um unsere Heimatwelt schon vor Jahrzehnten in Ihr Reich integriert und war über unser auftreten nicht sehr erfreut. Sie baten uns an Ihr untertan zu werden doch im Namen der Kralle konnten wir dass nicht annehmen und verlangten, dass Sie dem Glauben der Kralle folgen sollen. Da dieses Reich nicht mehr existiert könnt ihr euch denken, dass Sie nicht gewillt waren der Kralle zu Folgen. Der Heilige Krieg wurde augenblicklich durch den Tod des Gesandten erklärt.

Nachdem die ersten Schlachten gewonnen waren und Ihre Heimat erobert war, ließen wir die Naniten über die Welt herfallen. Die Naniten haben noch den hartnäckigsten Ketzer zur Kralle bekehrt, doch ist diese Spezies nicht bekehrt. sie starben, nicht nur auf Ihrer Heimat, sondern auf all Ihren Welten. Als wir nach dem Massensterben alleine waren, begutachteten wir die Schäden, wir verstanden nicht wieso Sie starben, es mussten sicher Dämonen sein die wir im Namen der Kralle schlachteten. Wir waren so stolz auf uns. Wir feierten tagelang und annektierten alles was von den Dämonen beansprucht war und tauften Ihre Heimat im Namen der Kralle zu Drenazh, Ihre Kolonie tauften wir Masunk.
Nur damit es klar ist ich bin Vittelius

Benutzeravatar
Vittelius
Moderator
Beiträge: 39
Registriert: 9. Januar 2016, 16:13
Wohnort: --

Re: [WB-06] Jünger der Kralle

Beitrag von Vittelius » 22. September 2018, 10:19

Mehrere Jahrzehnten nach der Vernichtung des Konglomerat der Weitsichtigen waren wir allein, wir fanden kein leben im uns bekannten Universum.

Unsere größten Priester waren damit beauftragt die Visionen der Kralle neu zu deuten, kurz danach fanden wir ENDLICH ein Unbekanntes Volk. Das Volk selbst bezeichnen sich als Wurak, die Wurak werden von einem Interplanetaren Großkonzern geleitet der sich die Wurak Starcorp nennt. Ein Außendienstvertreter der sich Diplomat schimpft wollte unsere heiligen Naniten kaufen, das konnten wir nicht zulassen. Der Außendienstvertreter wollte uns wenigstens nicht verärgern und kaufte zur Verbesserung der Kundenbeziehung unsere heiligen Schriften.

Wenige Jahre später sind unsere Entdecker auf ein seltsames System, es war größtenteils künstlich geschaffen und fast vollständig zerstört. Die beschädigten Monumente der riesigen Ring artigen Welt verriet uns das diese System als Cybrex Alpha bekannt war. Eine riesige Ringwelt bevölkert von Mechanoiden, vielleicht ähnlich fortschrittlich wie die Kralle selbst?

In Cybrex Alpha fanden wir auch Organische Lebewesen, Sie gehörten dem Imperium des Lichts an. Während unserem Erstkontakts, forderten wir Ihre Konvertierung. Das Imperium bekam ein einjähriges Ultimatum, welches Sie ablehnten. Der Kreuzzug wurde etwa Fünfjahre später erklärt. Die Schlachten und die Kolonisierte Welt von Ancastar wurden im Namen der Kralle gewonnen, die Naniten wurden in Großen Zahlen auf den Welten verteilt. Sie werden der Kralle bald selbst die Treue Schwören.
Nur damit es klar ist ich bin Vittelius

Benutzeravatar
Vittelius
Moderator
Beiträge: 39
Registriert: 9. Januar 2016, 16:13
Wohnort: --

Re: [WB-06] Jünger der Kralle

Beitrag von Vittelius » 29. September 2018, 10:13

Heute beten wir für unsere gefallenen Soldaten, die im Kreuzzug gegen das Imperium des Lichts umkamen. Wir müssen uns für die festgefahrenen Fronten züchtigen, uns für die Einsicht des Imperiums segnen und unser Volk mit dem Sieg zu beflügeln. Bis zu unserm nächsten Kreuzzug.

Neue Erstkontakte:

Hüter der Erkenntnis:
Spoiler für :
Feiglinge welche Konflikte meiden wollen, meinen Sie können uns befrieden. Wir spielten Ihr Spiel mit und waren freundlich. Der Vorschlag der Hüter Botschafter auszutauschen war eine grandiose Idee um einen mit Naniten besetzten Schläfer einzuschleusen.
Teznhi Schwarm:
Spoiler für :
Wir wissen zwar nicht wie dieses Volk aussieht aber, konnten wir feststellen das diese Volk keine Ahnung von Religion haben. Dennoch sprachen Sie von einem Wesen mit scheinbar unendlichen Hunger, was und wo dieses Wesen sich befindet wissen wir noch nicht. Zusätzlich haben wir Ihnen ausgiebig von den Cybrex berichtet um zu erfahren ob die Teznhi etwas von alten Völkern oder Mysterien wissen, dieses vorhaben war nicht mit Erfolg gekrönt.
Free Sthian League:
Spoiler für :
Ein Haufen dreckiger Diebe. Wir haben Sie gewarnt dass jeder Versuch uns zu bestehlen nicht die Toten wert sein wird.
Föderation der Menschheit:
Spoiler für :
Es waren simple Forscher, auf dem Weg die Galaxie zu entdecken. Sie berichteten uns von unzivilisierten und barbarischen Völkern in der Nähe Ihrer Heimat. Was sich auch dort befindet muss der zivilisierten Art der Kralle folgen.
MAO Sammler:
Spoiler für :
Ein Volk aus Maschinen, wir dachten es gäbe keine maschinellen Reiche seit dem Endde der Cybrex. Die MAO wie Sie sich nannten waren unserer Anwesenheit als Sie erfuhren das wir unsere Stärke den Naniten zu verdanken haben viel freundlicher und aufgeschlossener. Das wichtigste war jedenfalls das Sie Naniten bereits kannten und Inaktive gefunden haben. Wir hoffen das da Informationen über die Kralle zu sammeln sind.
Nur damit es klar ist ich bin Vittelius

Benutzeravatar
Vittelius
Moderator
Beiträge: 39
Registriert: 9. Januar 2016, 16:13
Wohnort: --

Re: [WB-06] Jünger der Kralle

Beitrag von Vittelius » 28. Oktober 2018, 15:49

In den letzten Jahren hat unser Volk, unsere Nation und unser Glauben viele Erfolge aber auch viele Niederlagen hinnehmen. Um euch diese Entwicklungen zu präsentieren habe ich über die Jahre mehrere Zeitungsartikel für euch gesammelt. Um die Zeit nicht weiter zu verschwenden beginne wir mit diplomatischen Erfolgen der Kralle.

Kein Volk aus dem Urwald, sondern ein Urwald aus dem Volk

Wir haben Kontakt mit einem uns fremden Schiff aufgenommen. Was uns unsere Wissenschaftler zu berichten hatten, konnten wir kaum fassen, diese Wesen bestanden aus pflanzlichen Fasern. Diese Pflanzen nennen sich selbst Sidima und gehören weniger einer Nation als einen Garten an. Unsere Leser werden als erstes Erfahren ob es sich bei den Sidima um bezaubernde Wunder der Natur oder um Unkraut handelt.

Nach den Aussagen des Diplomaten der Sidima, sind sie tief in sich ein Volk aus Anarchisten, welche erst mit der Einmischung Ihrer „Kleinen Freunden“ die Einigkeit fanden. Diese „Kleinen Freunde“ scheinen Rivalen für die Naniten der Kralle, die Diplomaten der Kralle boten den Sidima an Ihnen die Naniten näher zu bringen, doch die endgültige Antwort der Regierungen steht bis jetzt noch aus.

Die Intergalaktische Hippie Kommune

Die Sternenmeer Nomaden, ein Volk der Naturfreunde und Künstler. Ein seltsames Pack.
Weiterer Kontakt mit den Nomaden wurde von der Regierung war seitdem nicht mehr erwünscht.

Ein Volk von leichtgläubigen Kindern, gefährlich für sich selbst oder andere?


Ein Volk von komischen Vögel, die Ihre Nation die Kinder von Khessina nennen. Ob es sich um eine Nation oder einer Stammesangehörigkeit handelt können unsere Sozial-Wissenschaftler noch nicht definieren.

Angriff der Weltraummonster

Sie sind aus den großen Nebeln gekommen Weltraummonster welche wir noch nie gesehen haben. Bevor die Admiralität reagieren konnten sind die ersten Systeme verwüstet. Nach Aussagen der Admiralität wurden in der Zeit drei Schlachten gegen die Monster geführt, alle wurden mit fast vollständigen Verlusten geschlagen.

Frieden mit den Monstern, oder Pause Ihrer Angriffe?

Seit ein paar Tagen sind keine Angriffe der Monster zu Verzeichnen und die Monster ziehen ohne jeglicher Aggression durch unsere Sektoren. Gestern hat ein Sprecher der Regierung den Frieden ausgerufen und ein System als vollkommenes Sperrgebiet erklärt um die Monster nicht wieder aggressiv zu machen.

Die Kralle feiert Ihren Sieg im Imperium des Lichts

Nach großen Rebellionen Im Helios-System haben sich die von Naniten beeinflussten Jakan gegen die Regierung gestellt. Nach dreijähriger Unruhen und vieler Waffenlieferungen durch das neutrale Wurak Gebiet haben die Rebellen Ihre Forderungen durchsetzen können. So konnten die Jünger der Kralle ein Bündnis mit den Naniten Sympathisanten im Imperium des Lichts vereinbaren. Von unserer Regierung wurde der Ritterorden der Erlösung eingeteilt, in den ländlichen Regionen des Imperiums Krankenhäuser und Schreine zu Errichten.
Nur damit es klar ist ich bin Vittelius

Benutzeravatar
Vittelius
Moderator
Beiträge: 39
Registriert: 9. Januar 2016, 16:13
Wohnort: --

Re: [WB-06] Jünger der Kralle

Beitrag von Vittelius » 11. November 2018, 13:47

Unsere Priester haben es endlich geschafft. Wir haben die nötigen Technologien erlangt um unser Volk die Ohren für die Kralle zu öffnen. Bionik ist die Antwort der Kralle. Das ganze Volk der Lokkar hat sich, der simplen Existenz entledigt und sind was besseres geworden. Mit der Verbesserung des Volkes wurde auch mehr Lebensraum nötig, wir haben in kürzester Zeit die Zahl der Kolonisierten Welten verdreifacht. Im Imperium des Lichts verstarb der Hochexarch, der oberste Führer des Imperiums. Der Exarchen Rat des Imperiums hat sich für die Nachfolge eine sehr unkonventionelle Lösung auf den Tisch gebracht. Es wurde entschieden, einen Hochexarchen einer anderen Spezies einzusetzen, der Hochinquisitor der Kralle aus dem Volk der Lokkar trat die Herrschaft über das Imperium des Lichts. Die Nationen der Galaxie wird die Kralle nicht mehr unterschätzen.
Nur damit es klar ist ich bin Vittelius

Antworten