[WB-06] Jünger der Kralle

Das Forum zum Stellaris Rollenspiel Event
Antworten
Benutzeravatar
Asragal
Beiträge: 33
Registriert: 9. Januar 2016, 16:13
Wohnort: --

[WB-06] Jünger der Kralle

Beitrag von Asragal » 18. August 2018, 12:21

Am Tag der Entstehung, war nur die Kralle, die Kralle war alleine in der Galaxie. So schaffte die Kralle die Planeten, die Atmosphäre, das Wasser, die Luft und das Leben. Wir beginnen unsere Geschichte auf dem Planeten Drakht, uns nennt man Lokkar, wir sind die Kinder der Kralle und seitdem Sie zu uns kam Ihre treuesten Diener. Im Jahre 1146 vor der Kralle waren wir nur ein durch Gebirge isoliertes Königreich. Bevor wir uns in diesem Tal niederließen waren wir gefürchtete Krieger, aber diese Zeiten sind noch 300 Jahre vor unserer richtigen Geschichte. Wir bekamen von den Jahrhunderte andauernden Kriegen außerhalb der Gebirgskette nichts mit, die militärischen Fortschritte waren beängstigend.

Die Geschichte würde jetzt schon enden wäre die Kralle uns nicht erschienen. Sie stürzte in einem Flammenmeer auf die angreifende Armee und zerschmetterte Sie. Die Kralle, wir glaubten, Sie sei ein Geschenk unseres Primitiven Gottes, aber die Kralle war etwas viel Größeres. Nachdem wir Sie untersuchen konnten, dachten wir es sei ein großer Metallklumpen. Doch kamen aus der Kralle etwas, was man in der Zeit für einen Schwarm kleiner Insekten hielt die Sie reparierten. Aus heutiger Sicht wissen wir das es sich dabei um Naniten handelten. Diese Naniten reparierten nicht nur die Kralle, sondern haben sich auch auf unsere Soldaten gestürzt und haben sich offenbar in Ihnen niedergelassen, die Soldaten wurden dadurch größer und stärker als es unsere physische Gestalten zulassen dürfte, aber unsere Vorväter wollten den Segen der Kralle nicht nutzen. Erst als sich die Naniten aufs ganze Volk unseres Königreichs ausbreitete, dann kamen die Träume, die Visionen. Die Kralle, spricht zu uns wir sollen die Welt, erobern wir sollen die Galaxie erobern. Männer macht Euch bereit die Inquisition ruft.
Nur damit es klar ist ich bin Vittelius

Benutzeravatar
Cari

1. Platz: Stellaris WB-04
Moderator
Beiträge: 391
Registriert: 5. Dezember 2017, 10:51
Orden: 1
Wohnort: Köln

Re: [WB-06] Jünger der Kralle

Beitrag von Cari » 26. August 2018, 18:26

Ab hier ist das Lesen für Mitspieler verboten!
Für die Gor Tiyal!

Zartonar und ich haben einen eigenen kleinen Kanal, wenn ihr mal schaun wollt. 2 Nerds 1000 Games Viel Spaß!

Benutzeravatar
Asragal
Beiträge: 33
Registriert: 9. Januar 2016, 16:13
Wohnort: --

Re: [WB-06] Jünger der Kralle

Beitrag von Asragal » 11. September 2018, 13:36

Nachdem sich die Kralle auf dem gesamten Planeten Drakht durchsetze , Sprach die Kralle erneut mit uns. Sie zeigte uns in unseren träumen Planeten voller heidnischem Leben. Das können wir nicht tolerieren. Wir müssen Sie finden und die Naniten auf Sie loslassen.Niemand der Kontakt mit den Naniten hatte, konnte sich der Kralle lange widersetzen.

Wir haben alle Rohstoffe die Drahkt in kurzer Zeit liefern konnte, für den Bau einer Kreuzfahrer Flotte Investiert. Als unsere ersten Schiffe den Raum von Drahkt verließen, mussten wir feststellen dass ein anderes Reich unseren Raum beanspruchte. Das Konglomerat der Weitsichtigen haben den Raum um unsere Heimatwelt schon vor Jahrzehnten in Ihr Reich integriert und war über unser auftreten nicht sehr erfreut. Sie baten uns an Ihr untertan zu werden doch im Namen der Kralle konnten wir dass nicht annehmen und verlangten, dass Sie dem Glauben der Kralle folgen sollen. Da dieses Reich nicht mehr existiert könnt ihr euch denken, dass Sie nicht gewillt waren der Kralle zu Folgen. Der Heilige Krieg wurde augenblicklich durch den Tod des Gesandten erklärt.

Nachdem die ersten Schlachten gewonnen waren und Ihre Heimat erobert war, ließen wir die Naniten über die Welt herfallen. Die Naniten haben noch den hartnäckigsten Ketzer zur Kralle bekehrt, doch ist diese Spezies nicht bekehrt. sie starben, nicht nur auf Ihrer Heimat, sondern auf all Ihren Welten. Als wir nach dem Massensterben alleine waren, begutachteten wir die Schäden, wir verstanden nicht wieso Sie starben, es mussten sicher Dämonen sein die wir im Namen der Kralle schlachteten. Wir waren so stolz auf uns. Wir feierten tagelang und annektierten alles was von den Dämonen beansprucht war und tauften Ihre Heimat im Namen der Kralle zu Drenazh, Ihre Kolonie tauften wir Masunk.
Nur damit es klar ist ich bin Vittelius

Antworten