[WB-06] Free Sthian League

Das Forum zum Stellaris Rollenspiel Event
Antworten
Khardros

Stellaris WB-02 Rollenspielpreis Gold Sommerspiele 2017 Silber Sommerspiele 2017
Beiträge: 402
Registriert: 7. September 2015, 17:43
Orden: 3
Wohnort: Minden

[WB-06] Free Sthian League

Beitrag von Khardros » 18. August 2018, 12:05

Archiv der Neffon Ferun,
Abteilung "Die Völker der Galaxien", Eintrag 32421.142

----- Das Volk der Sthian

Rassenbezeichnung: Sthian

Hauptwelt: Cevasia

Habitat: ozeanisch

Biologische Eigenheiten: leicht erhöhte Lebenserwartung, keine weiteren nennenswerten Besonderheiten

Klassifizerung: freiheitsliebende Militaristen

-- Organisationsstruktur --

Die "Free Sthian League" – oder von den Sthian selbst umgangssprachlich einfach "die Liga" genannt - ist eine mehrere Jahrhunderte alte Union aus zahlreichen Inselstaaten, verteilt über die gewaltigen Ozeane des Planeten Cevasia. Im Laufe der Zeit haben sich dieser Union mehr oder weniger freiwillig sämtlich Staaten auf Cevasia angeschlossen.

Offiziell und besonders zu Verteidigungszwecken in der Liga zusammengeschlossen, agieren die einzelnen Staaten und auch die ersten Kolonien der Sthian größtenteils autark und mit ihrer jeweils eigenen Agenda.
Interagiert man mit den Sthian, kann man es also manchmal mit der gesamten Liga oder aber auch nur einer einzelnen Kolonie zu tun haben.

-- Frühe historische Entwicklung --

Bereits früh in der Geschichte der Sthian hat sich bedingt durch die ozeanische Umwelt eine sehr stark ausgeprägte Konkurrenz der einzelnen Inseln und Inselstaaten untereinander um die wenigen verfügbaren Bodenschätze entwickelt. Mehr und mehr gingen besonders die ärmeren Inselstaaten dazu über, Raubzüge gegen die reicheren Inseln zu unternehmen. Daraufhin wurden diese natürlich ärmer und die vorher armen Inselstaaten dementsprechend wohlhabender. Diese Entwicklung setzte sich fort, bis sämtliche Staaten einen ausgeprägten Hang zur Piraterie gegen ihre Konkurrenten aufwiesen.

Dies führte auch zu einer immer stärker wachsenden Migration der Bevölkerung stets den immer häufiger wechselnden Wohlstandsverhältnissen hinterher. Ein Nationalismus zwischen den Inselstaaten wurde daher schon früh vermieden, da die Bevölkerung der meisten Instelstaaten mindestens einmal in ihrem Leben auf eine andere Insel migrierte.

Dies ging eine ganze Reihe von Jahrhunderten weiter und dieses Verhalten wurde nach und nach die Grundlage der Kultur der Sthian. Dies ging viele weitere Jahrhunderte so weiter, mit einer immer ausgefeilteren Technologie besonders hinsichtlich der Schiffsbauweise.

Im Jahre 1861 der Zeitreichnung dieses Volkes ereignete sich jedoch ein entscheidender Vorfall, um die Entwicklung der Sthian zu beschleunigen. Zu diesem Zeitpunkt kam es über Cevasia zu einer Raumschlacht zwischen auch den Neffon unbekannten Völkern. Im Verlauf dieser Schlacht stürzte eines der beteiligten Raumschiffe auf Cevasia ab und führte somit den Sthian vor Augen, daß diese nicht alleine in der Galaxis waren.

Sicherlich hätte dies in kürzester Zeit dazu geführt, daß sich die Sthian zusammenschließen und den Weltraum entdecken wollten, wenn nicht die ausgeprägte Freibeuter-Kultur gewesen wäre. So wanderte das Wrack nämlich für die nächsten 239 Jahre als angeblich "größte und prestige-trächtigste Beute der Geschichte" durch die Hände verschiedenster Inselstaaten insgesamt mind. 4 Mal rund um den gesamten Planeten.
Schließlich jedoch schaffte es ein Zusammenschluß mehrerer Staaten das Wrack lange genug in ihrem Besitz zu halten, um dessen Technologie zu entschlüsseln. Die hierdurch ausgelöste technologische Überlegenheit über sämtliche andere Staaten auf dem Planeten führte schließlich dazu, daß sich sämtliche Staaten und Unionen zu einer Versammlung zusammenfanden, um über die Offenlegung dieses Wissens zu verhandeln. Ein junger Hetmann wies dabei jedoch auf den Entscheidenen Punkt für alle hin: Warum sollten die Sthian weiterhin untereinander diese Plünderungen und Kaperfahrten fortführen, wenn es doch scheinbar so viele andere Völker auf anderen Planeten gab, die man stattdessen "besuchen" könnte?

Da es in der Vergangenheit eben durch die sehr stark ausgebildete Migration nur ausgesprochen wenige ausgewachsene Kriege und statt brutaler Plünderungen und es auch nur in ganz seltenen Fällen zu Todesopfern der Raubzüge gekommen ist, verbunden mit der Hoffnung auf bisher unbekannte Reichtümer, neue Bodenschätze und lukrative neue Entdeckungen, führte dies zu einer endgültigen Einigung der vielen Staaten in der "Free Sthian League" und die Sthian machten sich daran in den Weltraum vorzudringen.

-- Weltraumzeitalter --

Der direkte Start ins Weltraumzeitalter der Sthian verlief zunächst geordnet, besonders hinsichtlich gemeinsamer Forschungsmissionen der einzelnen Staaten.

Da sich die Führung der Liga jedoch nicht auf ein gemeinsames Vorgehen zur Kolonisation einigen konnte, sendeten schließlich die wohlabendsten der Inselstaaten eigene Kolonialmissionen aus, um für sich selbst die ersten Kolonien auf anderen Welten zu errichten. Damit setzte sich die Konkurrenz des Volkes unter sich selbst fort – auch da es in den ersten Jahren der Raumfahrt keinerlei Kontakt zu anderen Völkern gab.

Im Laufe der Ausbreitung im Weltraum und der Entdeckung erster Spuren von anderen Völkern nahmen die Konkurrenzkämpfe der Sthian untereinander jedoch wieder stark ab und stattdessen entwickelte sich eher ein gesunder Wettstreit zwischen den einzelnen Kolonien und Staaten darum, wer die beste und prestige-trächtigste Beute auf welchem Weg auch immer auftreiben konnte oder seine Überlegenheit durch eine besonders schwere Tat bewies.

Benutzeravatar
Cari

1. Platz: Stellaris WB-04
Moderator
Beiträge: 391
Registriert: 5. Dezember 2017, 10:51
Orden: 1
Wohnort: Köln

Re: [WB-06] Free Sthian League

Beitrag von Cari » 26. August 2018, 08:50

Ab hier ist das Lesen für Mitspieler verboten!
Für die Gor Tiyal!

Zartonar und ich haben einen eigenen kleinen Kanal, wenn ihr mal schaun wollt. 2 Nerds 1000 Games Viel Spaß!

Khardros

Stellaris WB-02 Rollenspielpreis Gold Sommerspiele 2017 Silber Sommerspiele 2017
Beiträge: 402
Registriert: 7. September 2015, 17:43
Orden: 3
Wohnort: Minden

Re: [WB-06] Free Sthian League

Beitrag von Khardros » 13. September 2018, 13:48

Prolog

Offizieller Bericht des Rats für Kolonialangelegenheiten der Liga,
-- Sitzung vom Dritten Monat im Jahre 2163 --

"Das in den versunkenen Ruinen gefundene Tor wurde aktiviert. Wie unsere Forscher vermuteten, handelt es sich hierbei um eine Vorrichtung, die Energie und Materie nahezu ohne Zeitverlust an einen anderen Ort senden kann.

Zwei-Wege-Kommunikation konnte hergestellt werden. Das erste Team von Wissenschaftlern hat am Zielpunkt ein Lager aufgeschlagen. Eine Aktivierung des Tores auf der "Allara" getauften Welt gelang den Wissenschaftlern jedoch nicht. Ein Rückweg ist daher bis auf weiteres nicht möglich.

Dennoch melden sich die ersten Freiwilligen, um trotz der nicht möglichen Rückkehr nach Allara zu reisen, um dort eine erste Kolonie zu errichten. Immerhin können wir von Cevasia aus weiterhin Vorräte usw. Durch das Tor schicken. Zudem bietet das ebenfalls ozeanische Klima perfekte Bedingungen für eine Besiedlung."
Zuletzt geändert von Khardros am 20. September 2018, 12:44, insgesamt 1-mal geändert.

Khardros

Stellaris WB-02 Rollenspielpreis Gold Sommerspiele 2017 Silber Sommerspiele 2017
Beiträge: 402
Registriert: 7. September 2015, 17:43
Orden: 3
Wohnort: Minden

Re: [WB-06] Free Sthian League

Beitrag von Khardros » 13. September 2018, 14:10

Folge 1

--Tagebucheintrag 12, Erster Monat im Jahre 2204 --
Forschungsschiff Paflomme
Befehlshabender Kapitän: Forscherin Ala up Yal


"In der näheren Umgebung von Cevasia, in benachbarten Sonnensystemen, wurden insgesamt drei weitere bewohnbare Welten von unseren Scannern entdeckt. Mit ihrem ebenfalls ozeanischen Klima bieten diese Welten beinahe die selben Bedingungen, wie auf unserer Heimat. Diesen Fund wird der Rat für Kolonialangelegenheiten der Liga sicherlich sehr gut bezahlen.
Natürlich wird dies Streit mit den bereits unabhängig gegründeten Kolonien geben.

Die Suche nach einem weiteren Sternentor blieb jedoch erfolglos. Die Suche geht weiter. Kontakte mit anderen – intelligenten – Lebensformen kam ebenso noch nicht zustande. Wir können doch nicht die einzige Spezies hier sein. Das Tor nach Allara muß schließlich auch von irgendjemandem erbaut worden sein.

Auch wenn dieses wohl schon viele tausend Jahre alt sein muß, schließlich ist es soweit beschädigt, daß noch immer keine Verbindung von Allara aus aufgebaut werden kann."
Zuletzt geändert von Khardros am 20. September 2018, 12:44, insgesamt 1-mal geändert.

Khardros

Stellaris WB-02 Rollenspielpreis Gold Sommerspiele 2017 Silber Sommerspiele 2017
Beiträge: 402
Registriert: 7. September 2015, 17:43
Orden: 3
Wohnort: Minden

Re: [WB-06] Free Sthian League

Beitrag von Khardros » 13. September 2018, 14:13

Folge 2

-- Tagebucheintrag 427, Vierter Monat im Jahre 2209 --
Kommandoschiff FSL Yanred, leichte Korvette
Befehlshabender Kapitän: Admiralin Elad up Lor


"Wieder ein Einsatz gegen Piraten! Dieses Mal haben sie sogar unbemerkt eine Basis errichtet. Eine Schande, daß noch immer nicht alle Sthian den großen Nutzen der Liga anerkennen können.

Andererseits, wer kann es ihnen verdenken? Wir haben noch immer keinen Kontakt mit einer anderen Spezies herstellen können, also gibt es bereits seit Dekaden kein wirklich lohnendes Ziel mehr für unsere Expeditionen! Naja, immerhin lohnt sich die Jagd auf Piraten, da wir die Beute zu 100% selbst behalten dürfen.
Die Mannschaft freut sich schon auf die bevorstehende Schlacht.

Mir macht es allerdings Sorgen, daß sowohl im Tarand als auch im Ren System unsere Kolonien bereits eigene Staaten ausgerufen haben. Auch oder besonders Allara löst sich mehr und mehr von der Liga. Nun gut, die Kolonie ist auch seit vielen Jahren praktisch auf sich selbst gestellt.

Da kommen die Verstärkungen, wir sollten uns auf den Angriff vorbereiten..."
Zuletzt geändert von Khardros am 20. September 2018, 12:44, insgesamt 1-mal geändert.

Khardros

Stellaris WB-02 Rollenspielpreis Gold Sommerspiele 2017 Silber Sommerspiele 2017
Beiträge: 402
Registriert: 7. September 2015, 17:43
Orden: 3
Wohnort: Minden

Re: [WB-06] Free Sthian League

Beitrag von Khardros » 13. September 2018, 16:47

Folge 3

-- Tagebucheintrag 276, Zweiter Monat im Jahre 2213 --
Forschungsschiff Paflomme
Befehlshabender Kapitän: Forscherin Ala up Yal


"Endlich! Wir haben ein fremdes Raumschiff mit unseren Sensoren erfasst. Die Bauweise ist uns vollkommen unbekannt, daher war von vorneherein klar, daß es sich nicht schon wieder um Piraten handeln konnte.

Eine Kontakaufnahme gelang nach ersten Schwierigkeiten recht schnell, die Sprache der Fremdlinge ist wirklich leicht zu erlernen. Ob das ein schlechtes Omen ist? Hoffentlich ist bei denen etwas interessantes zu holen und nicht alles so leicht ...

Das Volk nennt sich selbst "Bothra" und ihr Reich die "Hüter der Erkenntnis". Um es kurz zu fassen: es sind fanatische Friedensliebhaber. Die Bothra lehnen sogar den Gebrauch von Waffen nur zum Spaß ab. Wenn es nicht zum Lachen wäre, würde ich dies schon beinahe als pervers bezeichnen ...
Manchmal frage ich mich, warum wir ausgerechnet diesem Volk als erstes begegnen mußten. Das wird ja nichtmal eine Herausforderung sein, dort die eine oder andere Sache mitgehen zu lassen.

Immerhin scheinen die Bothra einen relativ hohen Entwicklungstand erreicht zu haben, vielleicht könnte sich ein Ausflug doch lohnen. Die Kontaktdaten, sowie die Systeminformationen, die uns von den Bothra freundlicher – na gut, leichtsinniger Weise zur Verfügung gestellt wurden, habe ich bereits dem Rat der Liga verkauft.

Alles weitere wird wohl der Rat entscheiden."
Zuletzt geändert von Khardros am 20. September 2018, 12:44, insgesamt 2-mal geändert.

Khardros

Stellaris WB-02 Rollenspielpreis Gold Sommerspiele 2017 Silber Sommerspiele 2017
Beiträge: 402
Registriert: 7. September 2015, 17:43
Orden: 3
Wohnort: Minden

Re: [WB-06] Free Sthian League

Beitrag von Khardros » 14. September 2018, 17:05

Folge 4

-- Tagebucheintrag 782, Fünfter Monat im Jahre 2219 --
Kommandoschiff FSL Yanred, leichte Korvette
Befehlshabender Kapitän: Admiralin Elad up Lor


"Seit über 10 Jahren bereits nur die Jagd auf Piraten, es ist wirklich ermüdend. Nun, dieses Mal dürfte der Kampf etwas gefährlicher werden – im Manthall-System befindet sich eine große Station der Abtrünnigen und auch eine kleinere Flotte von Schiffen wurde dort gesichtet. Zweifellos werden meine Schiffe siegreich sein, aber ob die Beute die Reparaturen bezahlen kann?

Wir brauchen dringend ein lohnendes Ziel, aber der Rat hat es erneut abgelehnt, uns einen Kaperbrief gegen die Hüter der Erkennnis auszustellen.
Auch die Jäger von Cygoli sollen bis auf weiteres in Ruhe gelassen werden. Langsam glaube ich, die Ratsmitglieder waren zu lange schon nichtmehr auf der Brücke eines Kriegsschiffs!

Dabei wären doch besonders die Jäger von Cygoli eine spannende Aufgabe für jeden Flottenverband! Diese besitzen eine starke Flotte, sind technologisch hoch entwickelt und wären eine Herausforderung, die sicherlich ein oder zwei Trinklieder nach sich ziehen könnte.
Außerdem, Konkurrenten sollten man ausschalten solange man kann!

Vielleicht ist der Rat aber auch vollkommen verweichlicht und fürchtet sich vor den Gefahren im Weltraum. Eines unserer Forschungsschiffe wurde im Gianfar-System ohne Vorwarnung vernichet. Lediglich eine verstümmelte Funkmeldung erreichte die nächstegelegene Kolonie und seitdem hält sich das Gerücht, daß es dort "Drachen" geben würde.
Lächerlich! Allerdings würde es mich schon reizen, dort einmal mit meiner Flotte vorbeizuschauen.

Nun, so oder so müßte der Rat aber bald reagieren, selbst diese waffenlos-Weltfrieden-Bothra scheinen uns schon nichtmehr ernst zu nehmen. Anders kann ich mir zumindest nicht die Beanspruchung des Brakma-Systems an unserer nördlichen Grenze erklären."

Khardros

Stellaris WB-02 Rollenspielpreis Gold Sommerspiele 2017 Silber Sommerspiele 2017
Beiträge: 402
Registriert: 7. September 2015, 17:43
Orden: 3
Wohnort: Minden

Re: [WB-06] Free Sthian League

Beitrag von Khardros » 20. September 2018, 12:47

Folge 5

-- Tagebucheintrag 832, Zweiter Monat im Jahre 2222 --
Kommandoschiff FSL Yanred, leichte Korvette
Befehlshabender Kapitän: Admiralin Elad up Lor


"Ich weiß es nicht genau, sind die Hüter der Erkenntnis wirklich so leichtsinnig oder einfach nur lebensmüde? Unsere Sensoren haben ein Kolonieschiff der Hüter ausgemacht, welches das Brakma-System anfliegt, um dort auf dem zweiten Planeten eine Kolonie zu errichten.

Beinahe schon zu einfach, dadurch einen Kriegsgrund zu finden. Die Liga hat daher einen Wettbewerb unter allen Flottenadmirälen ausgeschrieben: derjenige, welcher mit seiner Flotte zuerst das Brakma-System besetzen kann, soll 30% der Beute aus dem System als Belohnung erhalten.

Keine Frage, dass sich mein Rivale Khir den Haro sofort aufgemacht hat – jedoch ist meine Flotte ungleich mächtiger, damit sollte dieser Wettberwerb schon so gut wie gewonnen sein! Meine Mannschaft ist schon voller Tatendrang, das wird ein glorreicher Wettkampf!

Allerdings fehlt wahrscheinlich die entsprechende Gegenwehr, um das ganze interessant zu machen. Diese Pazifisten lehnen ja tatsächlich jedwede Form von Gewalt ab ... Wir werden denen wohl zeigen müssen, wie wenig hilfreich deren Erkenntnis wirklich ist."


-- Tagebucheintrag 834, Vierter Monat im Jahre 2222 --
Kommandoschiff FSL Yanred, leichte Korvette
Befehlshabender Kapitän: Admiralin Elad up Lor


"Wie kann das sein? Diese Pazifisten hatten doch fest behauptet, niemals eine Waffe in die Hand nehmen zu dürfen und unsere Scout-Schiffe konnten auch nicht die Spur einer Flotte ausmachen ...

Ein unbekanntes, gewaltiges Flugobjekt kommt direkt auf uns zu – es scheint ... lebendig zu sein ...
Ist das ... ist das? Ein Drache?!!

Wir sollten machen, dass wir aus diesem System kommen und die Lage neu beurteilen!"

Antworten