[WB-06] Albrus gesegnete Zungen

Das Forum zum Stellaris Rollenspiel Event
Benutzeravatar
Araius
Moderator
Beiträge: 422
Registriert: 10. Mai 2015, 14:58
Wohnort: Hainburg

Re: [WB-06] Albrus gesegnete Zungen

Beitrag von Araius » 1. Dezember 2018, 13:49

26.10.2339
An Board des Flaggschiffs Alexander


"Grand Admiral Araius, der Krieg war ein voller Erfolg. Die Shadowreaver haben aufgegeben. Wir konnten ihre Heimatwelt erobern und sind bereits dabei sämtliche Informationen aus ihren Speichern auszulesen. Die Föderation der Menschheit hat ihr Versprechen gehalten und uns unseren Anteil an Energie von der Dyson-Sphere gesendet. Die Reaver existieren zwar noch, aber sie sind nun keine Bedrohung mehr für diese Galaxie."

Der Grand Admiral legt seinen Bericht zur Seite und wendet sich an den ersten Offizier, der ihm gerade Meldung machte:

"Und wie ist der Status der Flotte? Ich kenne die Berichte, aber ich möchte eine persönliche Einschätzung von Ihnen hören. Wie steht es um unsere beiden Flotten und die Moral der Truppen?"

Der erste Offizier überlegt kurz, beginnt aber dann seine Einschätzung abzugeben:

"Wenn ich offen sprechen darf, die Mannschaft ist zwar erleichtert, dass wir den Reavern einen entscheidenden Schlag versetzen konnten, jedoch wird das ganze von der Tatsache überschattet, dass wir gut 50% der beiden Flotten eingebüßt haben. Wir sind zwar schon dabei die zerstörten Schiffe zu ersetzen, aber durch den kürzlichen Regierungswechsel ist unsere Wirtschaft nicht zu 100% einsatzbereit."

Der Grand Admiral bedeutet dem ersten Offizier dass er seinen Bericht beenden kann. Er schaut kurz auf eine Konsole, tippt ein paar Befehle ein und wendet sich dann wieder dem ersten Offizier zu:

"Das war zu erwarten, dass unsere Wirtschaft die Verluste nicht schnell genug ausgleichen kann. Ich habe bereits eine Empfehlung an die Heimatwelt gesendet, dass sie Kontakt mit der Wurak Star Corp. aufnehmen sollten um unseren Überschuss an Energie für die benötigten Mineralien einzutauschen. Was die Moral der Truppen angeht habe ich beschlossen unseren Truppen ein bisschen Landgang zu gewähren, damit sie sich nach diesem anstrengenden Krieg mal ausruhen können. Der Dienst beginnt wieder, sobald die Flotte wieder vollständig einsatzbereit ist. Wir müssen vorbereitet sein, da wir nicht wissen, welche der anderen Völker uns eventuell feindlich gesinnt sein könnte. Immerhin haben wir während dem Krieg einen guten Blick auf die Flottenstärke und Zusammensetzung der anderen Parteien erhaschen können. Das könnte uns später noch von Nutzen sein. Falls Sie nichts mehr hinzuzufügen haben, dann können Sie wieder Ihrer Arbeit nachgehen."

Der erste Offizier macht einen förmlichen Salut und wendet sich wieder seinen Aufgaben zu.

Der Grand Admiral wendet sich einer Konsole zu, auf der offenbar die Informationen aus den Datenbanken der Reaver in Echtzeit zusammengetragen werden. Plötzlich stößt er auf einen interessanten Bericht, den er sehr aufmerksam liest. Anschließend wendet er sich an seinen Kommunikationsoffizier und gibt den entsprechenden Befehl:

"Offizier, es gibt neue Informationen von höchstem Wert, welche für uns und einen unserer Kriegspartner von großem Wert sind. Nehmen Sie umgehend Kontakt mit den Jägern von Cygoli auf. Ich denke die Maschinen der B.R.A.I.N werden bei ihnen einiges zu erklären haben."

Der Kommunikationsoffizier tut wie ihm befohlen. Es dauert eine Weile, doch schließlich wird die Verbindung hergestellt. Der Grand Admiral beginnt zu sprechen:

"Seid mir gegrüßt werte Kriegspartner. Wir haben soeben Informationen aus dem Speicher der Reaver erhalten, die für euch nicht uninteressant sein dürften. Offenbar haben die Maschinen der B.R.A.I.N die Reaver angeheuert, einen Teil eurer Population zu entführen um sie ihnen dann zukommen zu lassen, für welche kranken Experimente auch immer, kann ich leider nur spekulieren. Wir übersenden Euch in diesem Moment alle relevanten Daten, um unsere Glaubwürdigkeit zu beweisen. Wir denken es wäre am besten diese Maschinen weiter zu beobachten, um einer potenziellen Gefahr zuvor zu kommen."

Der Kontakt der Jäger von Cygoli schaut kurz auf die ihm eben übermittelten Daten, nickt kurz seinem ersten Offizier zu, gibt ein paar Befehle und bedankt sich schließlich bei dem Grand Admiral. Dieser nickt ihm zu und die Verbindung wird beendet.
"Es braucht nichts, als einen einzelnen mächtigen Gegner um ein Imperium zu stürzen...und pinke Lamas...VIELE pinke Lamas"
Zitat eines Freundes bei einer Multiplayer Partie von Age of Mythology

Antworten