[WB-05] Handelsepublik Ramal

Das Forum zum Stellaris Rollenspiel Event
Benutzeravatar
Franz.8
Beiträge: 25
Registriert: 19. Juli 2017, 09:54
Wohnort: Seligenthal (Schmalkalden)

Re: [WB-05] Handelsepublik Ramal

Beitrag von Franz.8 » 18. Mai 2018, 17:02

Bericht 16.08.2435
Wir haben einen Weg gefunden die Energiewellen abzuwehren und zurück zu leiten, was uns dieses mal den Arsch rettete. Des weiteren konnten wir große Teile von KraBel-TV kaufen bzw. finanzieren und uns so große Anteile sichern und Rechte innerhalb des Senders zu bekommen. Wir bestimmen große Teile ihres Werbeprogramms und dies hat vor allem Privatpersonen aus anderen Reichen dazu beeinflusst von uns Waren oder Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen. Diese Werbekampagnen haben einige Unternehmen wie BAW vor der Insolvenz gerettet.
Dieser Sender verändert unsere Gesamte Stellung in der Galaxie. Er verstärkt uns mehr als wir sie. Wir werden weiter in sie investieren.
Gezeichnet Vizevorsitzender Ramon
Es gibt 2 Dinge die Unendlich sind: Das Universum und die Menschliche Dummheit.
Nur beim Universum bin ich mir nicht so sicher.

Benutzeravatar
Franz.8
Beiträge: 25
Registriert: 19. Juli 2017, 09:54
Wohnort: Seligenthal (Schmalkalden)

Re: [WB-05] Handelsepublik Ramal

Beitrag von Franz.8 » 1. Juni 2018, 16:34

Bericht 11.08.2463
Wir übernehmen immer mehr Rechte bei KraBel-TV. Wir machen gute Profite und stärken unsere Wirtschaft. Uns Beunruhigen aber gewisse Machtblöcke, wie den der Kinder der Macht oder des Ordens des Zwielichts. Sie führen zusammen mit den Strygos riesige Flotten an, und wir sind uns ihrer Absicht nicht einmal ansatzweise bewusst. Wir versuchen uns niemanden von ihnen zum Feind zu machen, wobei dies bei dem Orden durch gewisse vergangene Zwischenfälle doch sehr schwer ist. Die letzten militärischen Aktionen der Kinder der Macht gegen das Zin-Imperium sind doch wahrlich beunruhigend, da wir doch trotz so mancher Komplikation die Zin als Freunde ansehen. Sie sollten sich eher gegen so Reiche wie die Wings of Kamdakor richten, welche schon oft andere Völker bedrohten, aber selbst zu feige sind, wenn sie angegriffen werden. Diese „Ehrenwerten“ Krieger …
Aber nun zu wirtschaftlichen Erfolgen: KraBel-TV hat eine Außenstelle bei Ramal und Unternehmen wie Volksschiff konnten Teile ihrer Produktionen in das Gebiet der Live Senders auslagern, was ihnen neue Produktionskapazitäten bietet. Ihre Gewinne haben sich durch diese neuen Standort und die Werbung beinahe verdoppelt mit einer Steigerung von 93%. Die Marke Volksschiff scheint nun in der Galaxie sehr gefragt zu sein, bei Privatpersonen, aber schließlich stellen wir nur beste Qualität her.
Gezeichnet Vizevorsitzender Rack
Es gibt 2 Dinge die Unendlich sind: Das Universum und die Menschliche Dummheit.
Nur beim Universum bin ich mir nicht so sicher.

Benutzeravatar
Franz.8
Beiträge: 25
Registriert: 19. Juli 2017, 09:54
Wohnort: Seligenthal (Schmalkalden)

Re: [WB-05] Handelsepublik Ramal

Beitrag von Franz.8 » 15. Juni 2018, 10:44

Bericht 13.06.2494
Wir wissen nicht ganz was passiert. Erst tauchten irgendwelche Energiewesen auf, dann irgendein Schwarm.Beide auf unsere Vernichtung aus. Beide im Raum der Strygos. Und zu guter Letzt irgendwelche falsch programmierten Roboter, welche alles Leben auslöschen wollen, in mehreren Bereichen der Galaxie.
Kurz gesagt: Die Galaxie geht unter. Wir gehen unter. Viele werden sterben.
Durch die große Nähe zu eines solchen Stützpunktes dieser Maschinen geht die Handelsrepublik zusammen mit KraBel-TV unter. Wir haben versucht zusammen mit den Zin-Flotten uns zu erwehren, doch es scheiterte. Es starben viele mutige Männer. Väter, Ehemänner, Arbeiter und Aktionäre, die ihr Leben für uns gelassen haben. Wir werden Ihrer auf ewig gedenken.
Durch diese neuen Bedrohungen haben wir nach dem Vorbild der Endoran das ARCHEN-Projekt ins Leben gerufen. Wir wollten 2 Archen (Alpha und Beta) errichten. Diese waren umgerüstete Raumstationen im Brustam-System und unserer Sillo-Enklave. Wir erwarben Baupläne von den Endoran im Austausch für Wartungsmaterialien. Des weiteren wurde es gestattet, das Teile unserer Bevölkerung auf Ihrer Arche anwesend sind und einige von Ihnen bei uns, um die Überlebenschancen unserer Völker zu erhöhen.
Die Archen werden zu unterschiedlichen Zielkoordinaten geschickt, um unsere Sicherheit zu gewährleisten und eine Verfolgung zu erschweren. Leider, konnten wir nicht die gesamte Durchführung miterleben, da die Alpha-Arche im Brustam-System bereits von diesen Maschinen erfasst und in die Luft gejagt wurde (obwohl es im Weltraum keine Luft gibt). Wir trauern jetzt noch um die Millionen Toten, die dort Ihr Leben gelassen haben, nur um als Ablenkung für die anderen Archen zu dienen. Wir werden in der neuen Welt eine Gedenktafel für sie errichten. Wir werden zumindest genug Ressourcen dafür mitnehmen. Na gut, um genau zu sein nehmen wir auch Produktionsanlagen in den Lagerräumen der Endoran-Arche mit, was uns eine neue, starke Wirtschaft erlauben sollte. Die genauen Koordinaten darf ich leider nicht in diesem Bericht erwähnen, da diese unsere Flucht gefährden könnten. Ich, viele Hohe Persönlichkeiten und große Teile unserer Bevölkerung befinden uns nun auf der Arche der Endoran. Dies geschah aus dem einfachen Grund, dass wir Ihrer Technik mehr vertrauen, als der unseren. Hier haben wir höhere Überlebenschancen. Sie wollen ein Wurmloch erzeugen um die Arche auf die andere Seite, in eine andere Galaxie zu bewegen.
Ob es funktioniert, wir wissen es nicht. Wir wissen nur, dass wir Ihnen dabei vertrauen müssen und, dass wir eine lange Reise und einen schweren Weg vor uns haben werden. Es ist aber auf jeden Fall besser, als von kaputten Computern ermordet zu werden. Wir fragen uns immer noch, wer für diesen System-Fehler dieser Maschinen gesorgt hat. Eventuell ja der Hohe Rat, oder auch irgendein Hobby-Programmierer. Aber um diese Fragen sollte man sich kümmern, wenn wir in Sicherheit sind.
Natürlich haben wir Pläne, für die Neue Welt. So wollen wir mit den Endoran einen gewaltigen Staat aufbauen. Mit ihnen als Forscher und uns als Arbeiter und Geschäftsmänner, können wir einen sowohl Über-Fortschrittlichen, als auch reichen Staat erschaffen, wo alle Endoran und Rama in Wohlstand und Frieden leben, falls es nicht doch zu Krieg kommt, schließlich wollen wir selbst keinen Krieg führen, außer es geht nicht anders. Hoffentlich überschneiden sich die Pläne der Endoran mit den Unseren, dies würde einiges vereinfachen.
Gezeichnet der letzte Vorsitzende Rack
Es gibt 2 Dinge die Unendlich sind: Das Universum und die Menschliche Dummheit.
Nur beim Universum bin ich mir nicht so sicher.

Antworten