[WB-05] Das Atrasan-Imperium

Archiv des Stellaris Roleplay-Event
Game_Allianz
Beiträge: 58
Registriert: 18. Februar 2018, 17:40
Wohnort:

[WB-05] Das Atrasan-Imperium

Beitrag von Game_Allianz » 7. März 2018, 17:22

Das Reich der zwei Seelen wie es in der Sprache seiner Bewohner, die aus zwei verschiedenen Spezien bestehen heißt, wurde aus einem Krieg geboren. Dementsprechend ist die Aufteilung in eine 2-Klassen Gesellschaft von Statten gegangen. Die Velaren und die Vaznator vereinigen sich unter einer Religion die sie miteinander Verbindet:Die Velaren als die Ober- und die Vaznator als Unterschicht. Doch die Rechtsgrundlage und das Schichtenschema dieses Reiches ist weitaus größer und in die einzelnen Kernelemente der Nation aufgeteilt. Kirche(Spiritualismus),Militär(Militarismus) und die Feudalverwaltung(Autoritär) spielen eine große Rolle im Staatswesen der Atrasan. Es gibt 6 Schichten: 1.Sklaven, welche ausschließlich Vaznator sind und die harte Körperliche Arbeit übernehmen, allerdings auch ihren Dienst in der Armee tun dürfen um dem Vaterland zu dienen. Sklaven haben hierbei allerdings die gleichen Lebensumstände wie die Mittelschicht(welche keine gesellchaftliche Schicht ist) und haben gesicherte Arbeitsplätze und Lebenserhaltungsgarantien. Die zweite Schicht sind die Sklavengilden, welche auch außschließlich von Sklaven geführt werden. Sie sind Gesellschaftlich anerkannt und dienen in erster Linie der Unterdrückung von Sklavenhandel, dürfen allerdingssogar Veto gegen den großen Rat einlegen. die dritte Schicht bildet dann die Kirche, welche ein Recht auf Selbstverwaltung unter der Krone hat und einen festen Platz im großen Rat mit 30 Sitzen hat. Weiterhin kümmert sie sich sowohl um Flüchtlingspolitik als auch der Spirituellen Erhaltung widmet. Dem folgt die Oberschicht welche zumeist aus den Velaren besteht(bei der Kirche eher gemischt), sie haben, wie die Kirche, das Recht auf Mitgliedschaft im großen Rat und haben so ziemlich alle Rechte die der Staat hergibt: Diplomatie und Armeedienst sowie Regierungs-, FInanz- und Kirchenämter können sie bekleiden. Ebenso sind sie die Rasse die als einzige den Kaiser stellen darf. In der Oberschicht findet sich auch eine gewisse Aristokratie mit besonders viel Sklavenbesitz. Die zweithöchste Gesellschaftsschicht bildet dann das Militär...manche sagen, die Lebensader des Staates. Das gesamte Militär steht unter direkter Kontrolle des Kaisers, weswegen der Titel auch Marschallkaiser heißt. Das Militär hat auch Sklaven in ihren Reihen, allerdings sind diese nicht fester Bestandteil sondern werden in Kriegszeiten nur zum ,,Vaterlandsdienst'' aufgerufen. Das Militär hat einen festen Sitz im Großen Rat mit 30 Sitzen die von den Kommissaren der einzelnen Städte/Kolonien gebildet werden. Das Militär darf eigenhändig die Ordnung erhalten und hat ein Recht auf Alleinbesitz der Armee und Flotte. Die 6. und oberste Schicht ist die Regierungsschicht. Dazu gehören, die Kaiserfamilie, die kaiserlichen Vasallen, der kleine und große Rat(insgesamt 100 Leute) und die Höflinge bzw. persönlichen Dilletanten des Marschallkaisers. Der kleine Rat wird hierbei vom Kaiser ernannt und besteht aus 10 Beratern, ebenso ernannt werden die Vasallen, gewählt allerdings werden 60 von 90 Mitgliedern des großen Rats, wobei die Oberschicht die Militärkommissare und die Sklaven die Kirchenabgeordneten wählen. Somit ist die Macht im großen Rat optimal aufgeteilt, denn jede Sektion kann bei einem Zusammenschluss der anderen beiden entmachtet werden, dies allerdings nur mit Zustimmung des Kaisers. Und damit es keinen Nachhfolgermangel am kaiserlichen Hof gibt werden Nachfolger vom Kaiser bestimmt. dies wird meist nach 1-10 Jahren Regierungszeit bestimmt. hierbei muss der Nachfolger nicht aus dem Haus der Herrscherfamilie kommen. In Krisenzeiten kann die Kirche einen Religiösen Aufschwung ausrufen um die Macht des Marschallkaisers(nur bei Übereinkunft über Mängel des Kaisers) zu schwächen. Hierbei darf nicht vergessen werden, dass der Kaiser gleichzeitig religiöses, militärisches und feudales Oberhaupt ist. Das Reich basiert auf der sehr starker Übereinkunft der Religion und dem Militär. Ein Grund mehr wieso es ,,Reich der zwei Seelen heißt''.

Benutzeravatar
Araius
Moderator
Beiträge: 400
Registriert: 10. Mai 2015, 14:58
Wohnort: Hainburg

Re: [WB-05] Das Atrasan-Imperium

Beitrag von Araius » 7. März 2018, 21:19

Ab hier ist das Lesen für Mitspieler untersagt!!!
"Es braucht nichts, als einen einzelnen mächtigen Gegner um ein Imperium zu stürzen...und pinke Lamas...VIELE pinke Lamas"
Zitat eines Freundes bei einer Multiplayer Partie von Age of Mythology

Dari

1. Platz: Stellaris WB-04
Moderator
Beiträge: 132
Registriert: 14. Dezember 2017, 21:11
Orden: 1
Wohnort: --

Re: [WB-05] Das Atrasan-Imperium

Beitrag von Dari » 8. März 2018, 16:41

Bitte, sei so gut und bearbeite deinen Text noch etwas. Da es eine reine Wall of Text ist, liest es sich sehr schwer und dir sind dadurch kleine Schreibfehler entgangen.

Lockere den Text bitte mit Zwischenzeilen und Absätzen auf, damit es leichter zu Lesen ist.


mfG Dari
Liebe und Lebe dein Leben, denn es ist oft viel zu kurz.

Game_Allianz
Beiträge: 58
Registriert: 18. Februar 2018, 17:40
Wohnort:

Re: [WB-05] Das Atrasan-Imperium

Beitrag von Game_Allianz » 25. März 2018, 19:23

20. Oktober 2239, Nostradamus Prima, Kaiserpalast

Eine Gruppe aus mehreren Vertretern der Obrigkeit und der Kirche, allesamt Velaren, betraten die große Pforte zum kaiserlichen Hof. Die Gartenanlage war mindestens 30 Quadratkilometer groß und war eine der größten im gesamten Reich. Als sie den Palast betraten empfingen sie 4 Palastgarden die sie kontrollierten, und anschließend zum Audienzsaal vorließen. Die Marschallkaiserin empfing die Vertreter mit Respekt und ließ sie ihr Anliegen darbringen. Ein Velar mit einem großen Buch in der Hand trat vor die Monarchin und begann zu sprechen.

,, Herrin Tysala, meine Brüder und ich...wir haben einen erstaunlichen Fund gemacht. Schriften...die seit je her verloren geglaubt waren. Schriften unseres Hohepriesters selbst. Wir...wir wir fanden sie in der alten Bibliothek des großen Tempels: Die Bibel des Atrasus!''

Erstaunt blickte die Kaiserin den Priester an...sie wusste zuerst nicht recht ob sie ihm lediglich danken, oder ihn gleich im Amt erheben sollte. Sie war begierig darauf zu wissen was der große Begründer ihres Staates und ihrer Religion in seinem Manifest...seiner Bibel...geschrieben hatte. Sie befahl den Priester und sein Gefolge in einen Wohnsaal indem er einige Zeilen aus dem Heiligen Buch vorlesen sollte...vielleicht würde es ihnen ja auf der galaktischen Bühne helfen.

Kaiserin: Leset vor Hohepriester was unsere Leuchtfigur so niedergeschrieben habet.
Priester: Sehr wohl M'lady...ich lese(er blätterte einige Seiten zur Schöpfungslehre)...
,,Als alles noch nichts wahr und noch nichts alles war, namen sich die Götter einige Steine die sie einfach aus dem All pflückten. Die fünf segneten sie mit den größten Kontroversen und formten daraus einen
Planeten: Nomaius, Gott der Ordnung und des Chaos segnete seinen Stein mit chaotischen Wesen in geordneter Natur. Py-thia, Göttin der Liebe und des Hasses, segnete ihren Stein mit zwei Seelen von
Spezien die sich erst hassen, und dann lieben sollten. Die Velaren und die Vaznator. Auch Kul-Gak, der Gott des Friedens und des Krieges, gab seinen Teil bei und segnete seinen Stein mit ewig währendem
Krieg und ewig währendem Frieden. Auch Nostra, der Gott des Endes und des Anfangs gab seinen Teil, was genau er gab vermag ich nicht zu schreiben. Aber ich vermag es zu schreiben dass unsere letzte
Göttin Dar-Ma uns das letzte Bestandteil unseres Daseins gab, denn als Schwester von Nostra herrschte sie über Leben und Tod. So wollte man die Welt nach ihnen benennen. Doch die anderen Götter
sprachen sich dagegen aus und forderten einen Namen, der keinem der Götter Tribut zollte. Sie wählten ein Wort dass heutzutage ,,Herrschaft'' bedeutet und nannten den Planeten Miscarcand.

Der Priester hörte auf zu lesen und blickte seine Kaiserin verwirrt an. ,,Verzeiht Herrin aber...steht hier tatsächlich dass unsere Welt einen falschen Namen trägt?'' fragte er etwas benebelt. Die Kaiserin antwortete mit einem energischen Blinzeln(bei den Velaren eine Seltenheit, denn sie blinzeln nur alle 900 Tage) und sagte darauf:,, Ihr habt die Schriften des heiligen gesehen, ich gebe sofort in Auftrag dass unsere Heimatwelt umbenannt werden soll.

Mit diesen Worten verließ die Kaiserin den Saal und dachte an die Zukunft die das Reich mit dem neuen Namen der Hauptwelt, Miscarcand, haben würde

Game_Allianz
Beiträge: 58
Registriert: 18. Februar 2018, 17:40
Wohnort:

Re: [WB-05] Das Atrasan-Imperium

Beitrag von Game_Allianz » 30. März 2018, 18:29

Bericht über die Kultur des Atrasan-Imperiums, sowohl zu den Velaren als auch den Vaznator:

Falls es jemals einen größeren kulturellen Unterschied in einem Doppelvölkerstaat gab, dann möge man es mir bitte mitteilen. Velaren und Vaznator, allein der Wortlaut stellt sich schon gegenüber. Zuerst einmal, die Primärspezies, also die Velaren, haben nichts mit diesem kulturellen Unterschied zu tun, der hatte quasi schon immer Bestand. Die Velaren entwickelten sich sehr viel friedlicher als die Vaznator, was maßgeblich zu ihrem kulturellen Stand beitrug. Sie entwickelten schnell Vorlieben für die eher feineren Aspekte des Lebens, so Sache wie Prunk, Luxus und ausschweifendes Wohlergehen. Obwohl die Velaren Insektoiden sind, und ihr ,,gesellschaftliches‘‘ Dasein anders verläuft als das der Vaznator, sind sie dennoch sehr gemeinschaftlich und die Obrigkeit liebt es Gelage und Trinkfeste (ja Insektoiden mit Spirituose und Alkohol) zu geben. Auch Kunst und ,,Musik‘‘ sind bei den Velaren gern gesehen, auch wenn ihre ,,Musik‘‘ nur aus seltsamen Zirp, Summ und Klickgeräuschen besteht. In Sachen Kunstwerke wird im Reich der Gemeine Stil verwendet, der die Velaren meistens gemeinsam mit Vaznator auf Bildern hinter dem Reichswappen. Auch die Architektur besitzt bei den Velaren Kunsthoheit, denn damit können sie ihren Schönheitssinn verewigen und ihn in aller Universum widerspiegeln.

GANZ anders bei der Sekundärspezies des Reiches, der Arbeiterklasse, den Sklaven, die Vaznator. Ihr Volk ist quasi aus dem Krieg geboren und hat diese Denkweise seither beibehalten. Sie sind hervorragende Krieger und Duellanten, noch dazu körperlich stark, selbst die Weibchen. Alle Formen der harten körperlichen Arbeit und auch spezielle militärische Aufgaben sind nur für sie bestimmt. Das lässt natürlich nicht besonders viel Platz für Kultur im velarischen Ausmaß. Dennoch wurde den Vaznator nach der großen Einigung(dem Friedensschluss nach dem großen Krieg) weiterhin gestattet ihr Clan-System zu behalten, so sind viele Chiefs und Clanoberhäupter selbst bei der Velarischen Oberschicht hoch angesehen. Außerdem sind die Vaznator sehr traditionell angesiedelt und bleiben stets ihrer Geschichte treu. Das größte Ausmaß für das Reich hat jedoch ihre Frömmigkeit, die Vaznator sind mit 99,9% die frommsten Kirchgänger des Reiches. Das ist unter anderem der Grund weshalb sie ihr Schicksal als Diener der Velaren einsahen(die Velaren haben übrigens eine Frömmigkeit von nur 94,3%). Sie sehen die Kirche als eine Grundfeste des Reiches an und tun alles um sie beschützen. Mit den Reformen von Ral-Sa Tysala wurde es den Vaznator sogar erlaubt kirchliche Ämter zu bekleiden, was sich sofort in ihre Kultur einbrannte. Sie verteidigen ihren Glauben wahrscheinlich am stärksten.

Auch wenn der kulturelle Unterschied dieser Völker so unglaublich groß ist, so sind sie doch eins, eins im Glauben, im Staat, und im Ziel. Mögen ihnen die Götter immer für und wieder zeigen.

Game_Allianz
Beiträge: 58
Registriert: 18. Februar 2018, 17:40
Wohnort:

Re: [WB-05] Das Atrasan-Imperium

Beitrag von Game_Allianz » 12. April 2018, 19:54

Aufzeichnung einer politischen Debatte im Atrasanischen Parlament über den Bürgerkrieg bei den Kamdakkor: !!Achtung: könnte Spoiler zum Aufstand der Wings of Kamdakkor enthalten!!

Anmerkung: SDK= Sprecher des Kirchenrates, SDM=Sprecher des Militärrates, SDFV= Sprecher der Feudalvasallen,

Kaiserlicher Sprecher:,,Wir, Vertreter ihrer kaiserlichen Majestät Kul-Tan Tysala, besprechen heute die Entwicklung des Bürgerkrieges bei der Authority of Kamdakkor...Sprecher des Militärkommisariats: Generalmajor Obr-Dis, ihr habt das Wort''
SDM:,,Die Militärabteilung der KAR(Kaiserlich-Atrasanischer Ratsregierung), stimmt der Entscheidung der Kaiserin, den Autoritären bei den Kamdakkor, unter Führung eines Mannes der den wahren Glauben angenommen hat, zu helfen, zu. Wir vergessen jedoch nicht dass uns das Leben und Zeit kosten könnte, jedoch sind Soldaten nicht für Wachdienst und Auslandseinsätze ausgebildet...sondern für genau sowas.
SDK: Ich stimme dieser Aussage voll und ganz zu, der Spiritualismus muss sich bei den Kamdakkor entfalten können, und nur wenn ihr Herrscher den Weg dafür ebnet, kann es geschehen...wir sind der Meinung dass dies eine eindeutige Abneigung gegenüber den Gläubigen Seelen ist...wir müssen ihre Sicherheit gewährleisten.
SDFV: Nein! wir können keinen Krieg riskieren, das ist schlecht fürs Geschäft! Wir können nicht für ein Volk tausende Männer riskieren dass wir nicht einmal richtig kennen! Wir würden die ungewollte Kriegserklärung der Denber Kolonie riskieren...und das wäre fatal!
SDM: Wir sind kein schwaches Volk...wir haben unsere Verbündeten und noch Authority selbst...wir können nicht scheitern!
SDK: Ich gebe ihm Recht...wir müssen uns gegen diese schlimmen Anti-Gläubigen einsetzen!
Kaiserlicher Sprecher: Da die Stimmen des Militärkommisariats plus das die der Kirche die der Feudalvasallen überstimmen ist es beschlossen...wir werden den Kamdakkor helfen, aber als Kompromiss werden wir nur einsteigen wenn die Denber Kolonie es tut...ihr glaubt doch nicht ernsthaft dass solch eine Kleine Bewegung diese stolzen Führer der Autorität aufhalten kann oder?
(schallendes Gelächter ertönt)

Game_Allianz
Beiträge: 58
Registriert: 18. Februar 2018, 17:40
Wohnort:

Re: [WB-05] Das Atrasan-Imperium

Beitrag von Game_Allianz » 19. April 2018, 16:45

Dieser Text kann Spoiler für Folge 24 oder 25 beinhalten. Es ist jedoch nichts spielentscheidendes
► Text zeigen
(Die im unten angehängten Bild gezeigte Militäreinheit ist dem Original aus Batman: Arkham Origins nachempfunden, heißt dort allerdings TYGER)
Dateianhänge
2475811-1367172541-batman-arkham-origins-art-3.jpg
2475811-1367172541-batman-arkham-origins-art-3.jpg (12.21 KiB) 742 mal betrachtet

Game_Allianz
Beiträge: 58
Registriert: 18. Februar 2018, 17:40
Wohnort:

Re: [WB-05] Das Atrasan-Imperium

Beitrag von Game_Allianz » 23. April 2018, 16:02

Warnung ! Dieser Text könnte Spoiler zum Ausgang meines Krieges gegen die Strygos beinhalten.
► Text zeigen

Game_Allianz
Beiträge: 58
Registriert: 18. Februar 2018, 17:40
Wohnort:

Re: [WB-05] Das Atrasan-Imperium

Beitrag von Game_Allianz » 29. April 2018, 17:13

Die 10 Staatsprotokolle des Obr-Saz, alle jene Protokolle sind von der Regierung verfasst und können ausschließlich vom Kaiser geändert werden.

Protokoll I. Errichtung neuer Rechtsprivilegien für Militär und Vassallen(abgeschlossen)

Protokoll II. Errichtung neuer Festungen und Ausbau der Waffengattungen.(abgeschlossen)

Protokoll III. Einrichtung von einer Initiative alle korrupten Regierungsmitglieder zu ,,säubern'' und einen Militärstaat zu errichten.(abgeschlossen)

Protokoll IV. Gründung des Deadline Corps und Einsetzung als Kaiserliche Leibgarde(abgeschlossen)

Protokoll V. Systematische Auslöschung aller Schwerkriminellen im Rahmen von Mah-Kra Stadt(abgeschlossen: 1,2 Millionen Tote)

Protokoll VI. Diplomatische Übernahme der Systeme der Tri-Sari Union an der Grenze(abgeschlossen)

Protokoll VII. Wissenschaftliche Überholung + Galaktische Intervention erbitten + Neue Kolonien dafür gründen.(Abgeschlossen)

Protokoll VIII. Einrichtung von neuen Paramilitärischen Einrichtungen beim Föderationspartner.(Abgebrochen aufgrund von Vassalisierung)

Protokoll IX: Erhöhung der Infrastruktur auf den Kernwelten und Verbesserung des politischen Systems bei der Reinheit(Abgebrochen)

Protokoll X: !!!Nur für äußerste Notfälle!!! Exekution aller ausländischen Diplomaten, Kappung aller diplomatischen Kanäle und Etablierung eines neuen Regierungssystems(Warnung!! Könnte in Aufständen oder gar Revolution enden!!!
Zuletzt geändert von Game_Allianz am 30. Mai 2018, 18:46, insgesamt 1-mal geändert.

Game_Allianz
Beiträge: 58
Registriert: 18. Februar 2018, 17:40
Wohnort:

Re: [WB-05] Das Atrasan-Imperium

Beitrag von Game_Allianz » 2. Mai 2018, 15:44

Geschichte des ersten Aufeinandertreffens mit dem Profihacker Aiden Pearce:
► Text zeigen

Antworten