Serverwartung
Im Zeitraum 23.04.2018 - 27.04.2018 zwischen 22:00 und 6:00 führt das Rechenzentrum, das unseren Server hostet, Wartungsarbeiten durch.
Des Forum und der TS-Servers können dadurch kurzfristig nicht erreichbar sein.

[WB-05] Öffentliche Diplomatie

Das Forum zum Stellaris Rollenspiel Event
Benutzeravatar
Icefire

2. Platz: Stellaris WB-04
Beiträge: 152
Registriert: 5. Mai 2017, 14:49
Orden: 1
Wohnort:

Re: [WB-05] Öffentliche Diplomatie

Beitrag von Icefire » 4. April 2018, 12:54

An das Atrasan Imperium

Sehr geehrter Vertreter des Atrasan Imperiums,

verzeiht, aber wir können euren neuesten Aussagen wenig abgewinnen.

Zum Einen richtete sich die Anfrage an das Holy Ashariel Empire. Dass Ihr noch vor ihrer Antwort eine Gegendarstellung veröffentlicht, unterstützt unsere Befürchtungen, dass von euch eine Dominanz über das Holy Ashariel Empire ausgeht. Wir hoffen natürlich, dass die Antwort des Holy Ashariel Empires diese Befürchtungen zerstreut.

Zum Zweiten habt Ihr eine Förderation zwischen euren beiden Reichen ausgerufen. Dies beinhaltet demokratische Abstimmungen zwischen den Mitgliedern. Ein Bündnis - vor allem ein Militärisches - ist keine Förderation sondern ein Zusichern gegenseitiger militärischer Unterstützung jeglicher Art. Ein Förderation ist soviel mehr.

Zum Dritten ist die Bezeichnung "Söldner" gerechtfertigt, wenn ihr eine Gegenleistung - egal welcher Art - für die Weitergabe von Truppen erwartet. Außerdem ist der ... nun ... Vorwurf ... der Aggression absolut gerechtfertigt. Soldaten sind zum Töten da. Sie werden darin ausgebildet. Sie anderen Reichen zu geben stärkt ihre militärische Stärke und damit ihr Kriegspotenzial. Auch ist die Loyalität der Truppen gewissermaßen zweifelhaft - auch ein Aspekt von Söldner - da sie, wie Ihr selber verkündetet, ihre Ausbildung beendet haben und ihnen die Loyalität bereits während dieser beigebracht wird. Doch die schlussendlichen "Besitzer" der Truppen stehen noch nicht fest. Ihr verwickelt euch hier in Widersprüche. Die Loyalität der Truppe kann wegen dieser zeitlichen Abfolge folglich nur zu eurer Administration indoktriniert worden sein.
Das Argument des kann aber nicht muss, trifft ebenfalls auf Söldner zu.

Zum Vierten ist uns "Psionik" nicht bekannt. Und wie könnt Ihr euch anmaßen über die Macht zu urteilen - geschweige denn über unsere Auffassung darüber? Weder waren wir auf euren Welten, um euch die Macht verständlich zu machen, noch waren je welche eurer Art bei uns, um von uns zu lernen. Und wo haben wir bei euch "Böses" prophezeit? "Böses" gibt es nicht. Nur Licht und Dunkel ... und keines davon ist als "Gut" oder "Böse" zu verstehen.

Wir hoffen, dass Ihr eure Äußerungen beim nächsten diplomatischen Austausch weiser wählt.

Mit freundlichen Grüßen,

Der Hohe Rat der Meister
des Orden des Zwielichts



Game_Allianz
Beiträge: 18
Registriert: 18. Februar 2018, 17:40
Wohnort:

Re: [WB-05] Öffentliche Diplomatie

Beitrag von Game_Allianz » 4. April 2018, 14:52

An den hohen Ratsvorsitzenden des Ordens des Zwielichts,

Zuerst einmal tut es uns leid falls wir euch einen Affront bezüglich eurer Ausrichtung gegeben haben sollten, aber auch ihr habt euch unzumutbare Bemerkungen erlaubt. Wenn ihr erlaubt würden wir uns in 2 Tagen (also diesen Freitag zur nächsten Runde) gerne mit euch persönlich über eurer Problem mit der Ikarus-Truppe beraten. Die Kaiserin persönlich wird sich mit euch unterhalten wenn es sein muss...und auch das HAE wird ,nach einer kurzen Besprechung unsererseits, mit anwesend sein. Wir würden es sehr unzuvorkommend von euch empfinden wenn ihr dieses Treffen ablehnen würdet. Meine Herrin hält große Stücke auf eure Spezies, das muss unsere Beziehung wegen einer solchen Debatte doch nicht gefährden. Da wir euch nach einer Audienz ersuchten werdet ihr Zeit und Ort bestimmen.

Hochachtungsvoll,

Akr-Tum, persönlicher Berater ihrer Majestät und Rechte Hand

P.S ich erwarte dass sich unser beider Nationsführer mit dem gebührenden Respekt gegenübertreten

Zamakas

3. Platz: Stellaris WB-04
Beiträge: 65
Registriert: 3. Juli 2017, 12:41
Orden: 1
Wohnort: --

Re: [WB-05] Öffentliche Diplomatie

Beitrag von Zamakas » 4. April 2018, 17:06

Depesche an die Syllo Sovernität
Der Premier und das Kinonische Parlament fordern von den Syllo Sovernität sofort sämtliche nachrichtendienstliche Aktivitäten einzustellen und sämtliche Daten welche über Aktivitäten der Regierung der Denber Kolonie und Bürger der Denber Kolonie gesammelt wurden heraus zugeben.
Sollten die Syllo Sovernität diesen Forderungen nicht nachkommen, wird die Denber Kolonie nicht vor Strafaktionen zurückschrecken.
gezeichnet
Keleb Kent
(Premier der Denber Kolonie)
Tevon Zeron

(Oppositionsführer)
Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.

Benutzeravatar
Icefire

2. Platz: Stellaris WB-04
Beiträge: 152
Registriert: 5. Mai 2017, 14:49
Orden: 1
Wohnort:

Re: [WB-05] Öffentliche Diplomatie

Beitrag von Icefire » 5. April 2018, 07:16

An das Atrasan Imperium

Sehr geehrter Vertreter des Atrasan Imperium,

wir, der Hohe Rat der Meister, haben es nie am nötigen Respekt fehlen lassen. Wir begrüßen natürlich eure Entschuldigung. Auch gehen wir gerne auf den Vorschlag des Treffens ein.

Trotzdessen werden wir jedoch weiterhin auf eine öffentliche Antwort auf unsere Anfrage an das Holy Ashariel Empire warten. Das Holy Ashariel Empire ist ein suveräner Staat und Ihr könnt daher nicht für sie auf unsere öffentliche Anfrage antworten.

Auch sehen wir es als weitere Bestätigung unserer Dominanz-Theorie, dass es eine Absprache zwischen eure Nation und dem Holy Ashariel Empire vor unserem Treffen bedarf. Die Möglichkeit einer Beeinflussung durch Euch ist nicht auszuschließen - erst recht nachdem Ihr betont hattet, dass es sich nicht um eine Förderation sondern um ein Militärbündnis handelt. Dies ist keine militärische Angelegenheit, die einen Bündnisfall darstellen sollte. Allerdings ist euer Bündnisverhältnis sowieso schwer zu durchschauen, sodass wir über die vertraglichen Details des Bündnisses nicht urteilen können.

Mit freundlichen Grüßen

Der Hohe Rat der Meister
des Ordens des Zwielichts

Benutzeravatar
Thuranis
Beiträge: 266
Registriert: 7. Mai 2016, 23:40
Wohnort: Hamburg

Re: [WB-05] Öffentliche Diplomatie

Beitrag von Thuranis » 5. April 2018, 12:03

Der Kaiser Caberox Ami'Qu erfährt erst sehr spät von den unverschlüsselten Nachrichten die durch die Galaxie gesendet werden. Der Diener der ihn benachrichtigen soll wurde für sein vergehen mit starken Stromstößen bestraft.

Ich höre hier sehr viele Provokationen die ausgetauscht werden. Ich hoffe das es zu einem Krieg kommt, denn Kämpfen bedeutet leben und in Ehre zu kämpfen ist alles was wichtig ist. Also beendet dieses Wortgefecht und führt ein echtes Gefecht!

Aber dieses Söldner Angebot vom Atrasan Imperium ist schon interessant, zwar bringt das Söldnertum keine Ehre, könnten aber nützlich sein. Doch ohne Beweis ihrer Kampfkunst ist das Angebot nicht die Luft wert die es gekostet hat es auszusprechen. Ich verlange das ihr einige von den Söldnern zu uns schickt um sie im Kampf zu prüfen. Doch wisset sollten sie Schwächlinge sein werden sie sterben.

Der Kaiser beendet die Übertragung um sich wieder wichtigeres zuzuwenden.
Wer Rechtschreib- und vor allem Grammatik Fehler findet, darf sie behalten oder ignorieren.

Game_Allianz
Beiträge: 18
Registriert: 18. Februar 2018, 17:40
Wohnort:

Re: [WB-05] Öffentliche Diplomatie

Beitrag von Game_Allianz » 15. April 2018, 14:03

!!Mitteilung an alle Sternennationen der Galaxie Anfrage zu einer Problemsituation im Gebiet der ehemaligen Denber Kolonie!!

Depesche des Kaiserlichen Generalkommissars, Lir-Buf, als Bitte der Überbleibsel der Alten Reinheit die vom Atrasan Imp. vassalisiert wurden.

Werte Machthabende der Galaxie, jetzt da im ehemaligen Gebiet der alten Reinheit alles dank unserer Besatzungen wieder friedlich ist, sollten doch alle Sternenreiche die nun einen Teil der alten Reinheit besetzt haben sich um die verbliebenen Kinon kümmern nicht wahr? jedes Reich hat seine eigene Vorgehensweise, und jeder soll es nach seinen Prinzipien tun. Doch für die die bewohnte kinonische Planeten besetzt halten rate ich diese auch zu lassen, sie werden sich an die neue Führung gewöhnen. Sollte dies nicht der Fall sein wird erwartet dass die Kinon entweder ausgewiesen werden, Spezialrechte bekommen, oder in andere Besatzungszonen geschickt werden, vielleicht wenn es dort mal Habitate gibt oder so. Unser Anteil ist das Herzstück der Denber Kolonie, Neu Trendos. Wir werden ihrem Volk einen gebürlichen Empfang in unsere Gesellschaft bieten.

Nun möchten wir gerne hören wie alle anderen Besatzer mit den Kinon verfahren möchten...eines ist denke ich klar...so etwas wie die Alte Reinheit darf sich nie wieder erheben. Deshalb wird Neu-Trendos starken Sicherheitsbedingungen ausgesetzt und Ikarus Truppen werden dort stationiert, damit sich die Kinon ruhig verhalten...also werte galaktische Führer?

Wie wollt ihr verfahren.

Gezeichnet, Kaiserlicher Gesandter Lir-Buf und letzter Republikanischer Vertreter der Denber Kolonie.(er starb kurz nach dem Schreiben der Depesche an einem Terroranschlag)

ethylalkohol
Beiträge: 31
Registriert: 16. November 2017, 20:33
Wohnort:

Re: [WB-05] Öffentliche Diplomatie

Beitrag von ethylalkohol » 16. April 2018, 10:21

Mitteilungen werden über sämtliche Botschaften des Endoran Hive in die Galaxie verbreitet

Werte Brüder, werte Schwestern, werte Freunde,

mit Erschrecken konnten wir feststellen, dass die Denber-Kolonie bereits seid langen von Kundschaftlern der alten Invasoren unterlaufen sind. Unseren alten Feinden, die der Grund waren unsere alte Heimat zu verlassen. Sie haben euch lediglich einen Schatten ihres wahren Gesichts gezeigt.

Wie lange unterwanderten sie bereits vorher die Denber Kolonie, bis sie die Macht an sich rissen? Sie sind hier um geschmiedene Freundschaften zu zerstören. Seid vorsichtig werte Freunde, sollten auch eigenartige göttliche Mächte mit euch sprechen, Dinge von euch wünschen, die unmöglich sind, vielleicht gar Opfer. Sie sind nicht gnädig, sie sind nicht gütig, auch wenn sie vielleicht Geschenke überbringen und sich euch so kaufen wollen. Ja, im ersten Moment mag es toll sein, plötzlich ungeahnte Vorteile zu haben. Aber was werdet ihr dafür zahlen?

Mein eigener Vater Hem tal Oth und Volksheld der Endoran ist kurz nach einen diplomatischen Disput mit der Denber Kolonie verstorben. Aufzeichnungen aus in Besitz genommenen Stationen deuten auf ein Gift hin, welches ein Organversagen hervor ruft.

Wir bitten nicht, sondern wir fordern einen Zugang zu allen Forschungs- und Kommunikationseinrichtungen der ehemaligen Denber Kolonie um heraus zu finden, was sie bereits alles der Hauptstreitmacht übertragen konnten. Eine Weigerung zu diesen zivilen Maßnahmen wird uns leider annehmen lassen müssen, dass ihr bereits unterwandert seid.



Gezeichnet Yin tal Hem, Gesandter des Rats der Endoran

Game_Allianz
Beiträge: 18
Registriert: 18. Februar 2018, 17:40
Wohnort:

Re: [WB-05] Öffentliche Diplomatie

Beitrag von Game_Allianz » 16. April 2018, 16:18

An den Endoran Hive,

Digitales Dokument des Volksvertreters von Neu-Trendos, welcher unter den Atrasan den Vasall repräsentiert.

Werte Sprecher des Endoran Hive, wir akzeptieren eure Forderung und gewähren euch Zugriff auf die Forschungseinrichtungen auf Neu-Trendos...nur können wir nicht für alle Denber Gebiete sprechen die von euch, den Siegermächten besetzt wurden. Wir empfehlen eure Nachforschungen nicht allzu radikal durchzuführen. Es könnte die Bevölkerung noch aufgebrachter machen.

Azenth

El Bullrado - 1.Platz
Beiträge: 91
Registriert: 5. April 2017, 20:02
Orden: 1
Wohnort:

Re: [WB-05] Öffentliche Diplomatie

Beitrag von Azenth » 18. April 2018, 13:07

Werter Gesandter Lir-Buf, werte Kinon,

hiermit gibt die Nation der vergessenen Kinder offiziel bekannt, wie wir gedenken mit der in unserem Reich lebenden Bevölkerung der ehemaligen Denber-Kolonie zu verfahren.

Wir möchten die internationale Gemeinschaft und auch das Volk der Kinon wissen lassen, dass wir keinen Streit mit der Bevölkerung haben. Die vergessenen Kinder sehen die volle Schuld an der Katastrophe allein bei der Regierung der alten Reinheit, welche sich entschlossen hat gegen die Interessen ihres Volkes und jeglicher Vernunft zu handeln und einen Vernichtungsfeldzug gegen das Endorian Hive begonnen hat. Die vergessenen Kinder werden die Bevölkerung der eroberten Welt im Beyu-System nicht als Pfand nehmen um an ihnen ein Exempel für die Gräueltaten ihrer Regierung zu statuieren. Viel mehr verbindet uns das Gefühl der Sympathie und der Freundschaft mit den Kinon, so dass wir uns entschieden haben sie in unser Reich einzugliedern. Gemäß unserer etablierten gesellschaftlich akzeptierten Regularien, wird jeder einzelne Kinon in das Programm zur Erkennung von Begabungen aufgenommen und nach Feststellung ihrer Fähigkeiten einer der drei Kasten, der religiösen, der Händler oder der Arbeiterkaste zugewiesen. Lediglich die Kriegerkaste soll den Kinon vorerst verschlossen bleiben.

Weiterhin geben wir bekannt, dass die Nation der vergessenen Kinder die Politik des Interventionsverbots aufgibt, sofern unser Rat der Meinung ist, dass eine Intervention nach unserer Auffassung erforderlich ist, um den Frieden an und innerhalb der Grenzen des terranischen Territoriums und seiner Verbündeten den Endorian Hive zu verteidigen.

Gezeichnet Julia Cassiopaia, Gesandte des terranischen Rats und ständige Botschafterin bei dem Endorian Hive

Benutzeravatar
Icefire

2. Platz: Stellaris WB-04
Beiträge: 152
Registriert: 5. Mai 2017, 14:49
Orden: 1
Wohnort:

Re: [WB-05] Öffentliche Diplomatie

Beitrag von Icefire » 18. April 2018, 17:19

Anmerkung des Ordens zur Lage der Kinon:

Wir vermerken seit einiger Zeit einen starken Flüchtlingszustrom von Kinon aus den eroberten Gebieten.
Der genaue Ort der Vertreibung dieser Flüchtlinge ist uns nicht bekannt. Wir werden das auch nicht weiter untersuchen.
Sie wurden in den Orden aufgenommen und gehen - wie viele andere Einwanderer auch - ihrem Tagewerk nach. Sie werden gut in der Macht ausgebildet, wenn Machtsensivität festgestellt wird. Der Rest lebt als normale Mitglieder im Orden. Denn für uns sind sie alle Brüder und Schwestern der Macht.

gez.
Der Hohe Rat der Meister
des Ordens des Zwielichts

Antworten