Bild

Mehr Infos? Gerne.

Das Galaktische Kaiserreich Österreich

Das Forum zum Stellaris Rollenspiel Event
Antworten
Asathor456
Beiträge: 233
Registriert: 7. Mai 2016, 07:21
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Das Galaktische Kaiserreich Österreich

Beitrag von Asathor456 » 29. September 2017, 18:02

- Dieser Post wird bei Gelegenheit erweitert um allgemein zugängliche Informationen darzustellen, die allen Völkern die in Kontakt mit dem Kaiserreich Österreich stehen zugänglich sein dürften. -
Im Namen seiner Kaiserlichen und Königlichen Majestät Karl IV von Gottes Gnaden Kaiser von Österreich. Preußen, China und Japan, Zar Russlands, König von Ungarn, England, Frankreich, Spanien, Italien und Böhmen, König von Jerusalem, etc., Erzherzog von Österreich, Großherzog der Toskana, Polens, Norwegens, Dänemarks, Mexikos, Argentiniens und Brasiliens, Herzog von Lothringen, Salzburg, Steyer, der Niederlande, Schweden und Belgien, Großfürst von Siebenbürgen, Markgraf von Mähren, Herzog von Schlesien, Parma, Teschen, Friaul und Ragusa, Gefürsteter Graf von Habsburg, Tirol und Gör, Fürst von Trient und Brixen, Markgraf von Istrien, Graf von Hohenhems, Bregenz, etc., Herr von Triest und der windischen Mark, auf ewig gewählter Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, hoher Radja von Indien, Großwojwode der Woiwodschaft Serbien, etc. etc. sei verfügt, dass fortan sämtliche Schriften des k.u.k. Hofarchives zu Wien öffentlich zugänglich sein. Fürderin sei allen Völkern unter der Herrschaft ihrer k.u.k. Majestät Karl IV gestattet auf ebenjene Aufzeichnung Zugriff zu nehmen, zum Zwecke der Bildung aller Völker unter der schützenden Hand Ihrer Majestät.
Dekret vom 01.01.2200, gezeichnet Hofrat Jens Engel, Leiter des k.u.k. Haus-, Hof- und Staatsarchives.

- Gemäß des Dekrets ist es jedem Bürger (Jedem der hier mitliest) gestattet, Anfragen zu stellen -



Am Ende des großen Krieges 1918 lag unsere Monarchie darnieder. Sie war von der Entente zerschlagen worden, welche sich jedoch in den Friedensverhandlungen gnädig zeigte. So wurde dem Kaisertum gestattet, seine Besitzungen zu erhalten, ebenso bestand die Monarchie fort; obwohl sowohl Gebietsverluste als auch die Absetzung des Herrscherhauses Bestandteil der Verhandlungen gewesen waren.
Fortan besann sich die Monarchie auf ihr Erbe und an das Denken und Handeln Außenministers Metternichs im 19. Jhdt. Durch geschickte Winkelzüge etablierte Karl I. im Laufe des 20. Jhdt. Ein Weltumspannendes Netzwerk, welches die zahlreichen Konflikte jener Zeit überdauerte. Während sich die Länder der Erde bekriegten und in religiösen und ethnischen Konflikten beinahe zerbrach, zog die Donaumonarchie Kraft aus ihrer Geschichte als pluralistischer Vielvölkerstaat.
Stück für Stück fanden sich so die Nationen der Erde unter den schützenden Flügeln des habsburgischen Doppeladlers zusammen um schließlich ein vereintes Reich und ein Volk aus vielen Völkern zu sein.
Auszug aus „Weltbilder 6“, Schulbuch, „Geschichte der Monarchie nach 1918“, S. 12. 2195.


Der Ministerrat des Galaktischen Kaiserreichs Österreichs besteht aus den 12 Ministern der jeweiligen Ministerien. Sie werden vom Herrscher selbst berufen. Den Vorsitz über den Ministerrat führt der Herrscher selbst, in dessen Abwesenheit der Minister des kaiserlichen und königlichen Hauses und des Äußeren.
Die Ministerien sind:

• Ministerium des kaiserlichen und königlichen Hauses und des Äußeren: Reichsminister Prof. Dr. Dr. Ulrich Himmel Grav von Cobenzl
• Reichskriegsministerium: Reichsminister Feldmarschall Dominik II. Fürst von und zu Liechtenstein
• Reichsfinanzministerium: Reichsminister Univ.-Prof. Dr. Friedrich Ferdinand III. von Beust
• Reichsministerium für Ackerbau: Reichsminister Dr. Alfred V. Graf Potocki von Pilawa
• Reichsministerium für Cultus und Unterricht: Reichsminister Univ.-Prof. Dr. Dr. Franz III. Freiherr von Sommaruga
• Reichsministerium für Transport und Raumfahrt: Reichsminister Prof. Dipl.-Ing. Peter Herz von Hohenlohe
• Reichshandelsministerium: Reichsminister Dipl.-Ing. Ernest III. von Koerber
• Reichsministerium für Inneres: Reichsminister Obst. Dr. Edmund IV. Ritter von Gayer
• Reichsjustizministerium: Reichsminister Dr. Eduard Winter
• Reichsministerium für öffentliche Arbeiten: Reichsminister Dipl.-Ing. Ottokar II. von Herimberg
• Reichsministerium für soziale Fürsorge: Dr. med. Thomas Salcher
• Reichsministerium für Volksgesundheit: Univ.-Prof. Dr. Med. Ignaz Kaup

Auszug aus „Weltbilder 6“, Schulbuch, „Die Reichsministerien“, S. 24. 2195.




An meine Völker!

Es ist mein sehnlichster Wunsch, die Jahre, die Mir durch Gottes Gnaden noch beschieden sind, Werken des Friedens und des Wissens zu weihen und Meine Völker vor den schweren Opfern und Lasten vergangener Konflikte zu bewahren.

Von diesem Geiste der Mäßigung geleitet, hat sich Meine Regierungen, als nun der fortschrittlichste Raumantrieb unserer Zeit entwickelt worden war, auf die Entdeckung des Meine Völker umgebenden Raums besonnen.

So muss ich denn daran schreiten, frohen Mutes und voller Entdeckerdrang die Meine Staaten und Völker immer antrieben.

In dieser ernsten Stunde bin ich Mir der ganzen Tragweite Meines Entschlusses und meiner Verantwortung vor dem Allmächtigen voll bewusst.

Ich habe alles geprüft und erwogen.

Mit ruhigem Gewissen betrete ich den Weg, den die Pflicht Mir weist.

Ich vertraue auf meine Völker, die sich in allen Stürmen stets in Einigkeit und Treue um Meinen Thron geschart haben und für die Ehre, Größe und Macht des Vaterlandes zu schwersten Opfern immer bereit waren.

Ich vertraue auf Meine Länder und meine Völker und ihre tapfere und hingebungsvolle Forschungs- und Streitmacht.

Und Ich vertraue auf den Allmächtigen, dass er Meinen Forschern die rechten Eingebungen und Meinen Waffen den Sieg verleihen werde.

Karl IV. m.p.
Kaiserliches Patent über die Erforschung des Weltraums vom 01.01.2200
Zuletzt geändert von Asathor456 am 4. Oktober 2017, 09:12, insgesamt 2-mal geändert.
Twitter: @LehramtsStudent
Twitch: asathor456
Steam: asathor456

Benutzeravatar
Zak0r

1. Platz: Stellaris Kreativ-Event Großer Musiker
Moderator
Beiträge: 2637
Registriert: 5. Mai 2015, 07:50
Orden: 2
Wohnort: Wrocław

Re: Das Galaktische Kaiserreich Österreich

Beitrag von Zak0r » 29. September 2017, 19:34

Haha, geil. Der Vasallenschwarm nun auch im Weltraum? :mrgreen:

Benutzeravatar
Oruun

Großer Wissenschaftler
Moderator
Beiträge: 612
Registriert: 26. Juli 2015, 00:22
Orden: 1
Wohnort: Magdeburg

Re: Das Galaktische Kaiserreich Österreich

Beitrag von Oruun » 1. Oktober 2017, 22:36

Ab hier ist das Mitlesen für Spieler verboten!!!
" Statt andere zu besiegen um mich besser zu fühlen, möchte ich lieber mich selbst besiegen um besser zu werden " (A.A. 2016)

Mein YouTube-Kanal: Oruun - Defender of Geeks

Asathor456
Beiträge: 233
Registriert: 7. Mai 2016, 07:21
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Das Galaktische Kaiserreich Österreich

Beitrag von Asathor456 » 2. Oktober 2017, 09:04

Historie des galaktischen Kaiserreichs Österreich
- Dieser Post wird beständig erweitert -



01.01.2200 - Kaiserliches Patent zu Erforschung und Besiedelung des Weltalls
01.01.2200 - Beginn des Erforschungs- & Besiedlungsprogramms
28.03.2202 - Erster Kontakt mit Amöbenartigen Weltraumspezies
28.04.2202 - Entdeckung der Vorgängerspezies der "Yuth"
10.03.2206 - Fertigstellung des 1. Kolonieschiffs
14.07.2206 - Gründung der 1. Kolonie auf Alpha Centauri
13.10.2210 - Baubeginn eines weiteren Kolonieschiffs
28.07.2212 - Gründung einer Kolonie auf Sirius Prime
27.04.2220 - Fertigstellung eines Beobachtungspostens zur Beobachtung fremder Spezies im Xu Nur-System
17.10.2220 - Kaiserliches Patent über die technologische Hilfe für unterentwickelte Völker
17.10.2220 - Beginn der technologischen Hilfe für das Volk der Adeex auf Vurl Tackr im Yu Nur-System
05.05.2221 - Beginn der technologischen Hilfe für das Volk der Ik-Nur-Val auf Utam-Ja-Borm im Pytham-System
16.11.2221 - Diplomatische Verhandlungen erreichen die Öffnung der galaktischen Grenzen der Wächter der astralen En'sonn für unsere Schiffe

10.04.2225 - Die "Adeex" entwickeln den Warpantrieb und nennen sich jetzt "Adeex Stellar Commonwelath" und werden zum Protektorat des Kaiserreichs
21.03.2226 - Erstkontakt mit der "Imperial Navy"
05.03.2229 - Start eines weiteren Kolonieschiffs
25.09.2230 - Erster direkter Kontakt mit der "Shazrak Contiuance"
29.07.2232 - Erstkontakt mit der "Zero Zok Matrix"
19.11.2233 - Aussendung der Raumflotille Nr 2 "Starhemberg" zur Raumerkundung
17.01.2235 - Erstkontakt zu den "Gor"
23.04.2235 - Erstkontakt zu der "Union von Thanon"
23.04.2235 - Erstkontakt zu den "Shantari"
23.04.2235 - Erstkontakt zu "Kinoko Harmony"
03.08.2236 - Tod Kaisers Karl IV.
03.08.2236 - Krönung Theobalds I. zum Kaiser
24.06.2239 - Ein weiterer Beobachtungsposten wird errichtet
10.05.2241 - Erstkontakt zum "Tsuranischen Kaiserreich"
13.10.2214 - Erstkontakt zu den "Promosi"
23.03.2245 - Raumflottile Nr 3 "Cobenzl" wird im "Poligar"-System von fremden Kräften vernichtet
18.01.2248 - Erstkontakt zu den "Silence"
18.04.2248 - Einladung der Kinoko nach Kinoko Prime, Feierlichkeiten zur Gründung einer Föderation, das Kaiserreich erhält einen beobachtenden Sitz im Rat
08.08.2252 - Erstkontakt zu den "Rak Gol Krak"
09.09.2252 - Die "Shazrak Continuance" vergrößert ihren Grenzanspruch
Zuletzt geändert von Asathor456 am 11. Oktober 2017, 18:02, insgesamt 1-mal geändert.
Twitter: @LehramtsStudent
Twitch: asathor456
Steam: asathor456

Asathor456
Beiträge: 233
Registriert: 7. Mai 2016, 07:21
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Das Galaktische Kaiserreich Österreich

Beitrag von Asathor456 » 2. Oktober 2017, 09:15

Im Namen seiner k.u.k. Majestät, von Gottes Gnaden Kaiser von Österreich etc. etc. etc. Karl IV. von Habsburg sei verfügt, dass es fortan dem Streben Unserer Völker entsprechen soll, jenen Völkern der Galaxie Hilfe angedeihen zu lassen, welche ihre Technologie noch nicht ausreichend entwickelt haben, um ebenfalls die Erforschung und Besiedelung des Weltalls anzustreben. Es soll das Ziel Unserer Völker sein, mit jenen Völkern in freundschaftlichen Kontakt zu treten, auf dass sie fürderhin in den Kreis Unserer Völker aufgenommen werden.
Kaiserliches Patent über die technologische Hilfe für unterentwickelte Völker vom 17.10.2220

Der Reichsminister des kaiserlichen und königlichen Hauses und des Äußeren gibt bekannt, dass Reichsminister Prof. Dr. Dr. Ulrich Himmel eine diplomatische Abordnung unter Leitung desselben in Kontakt mit diplomatischen Vertreten der Wächter der astralen En’sonn traten, um durch Verhandlungen zu erwirken, dass fortan allen Schiffen seiner k.u.k. Majestät von Gottes Gnaden Kaiser von Österreich etc. etc. etc. Karl IV. von Habsburg, das Durchflugrecht durch das Raumgebiet der Wächter der astralen En’sonn zu gewähren sei.
Kundmachung des Ministeriums des kaiserlichen und königlichen Hauses und des Äußeren über die diplomatischen Kontakte zu den Wächtern der astralen En’sonn vom 16.11.2221
Twitter: @LehramtsStudent
Twitch: asathor456
Steam: asathor456

F.A.T.H.E.R.
Beiträge: 6
Registriert: 16. Juli 2017, 15:19
Wohnort:

Re: Das Galaktische Kaiserreich Österreich

Beitrag von F.A.T.H.E.R. » 11. Oktober 2017, 16:03

Könntest du mir bitte Fotos schicken, wo man sieht welche Eigenschaften Österreich hat, weil ich selber gerne Österreich spielen würde.

Asathor456
Beiträge: 233
Registriert: 7. Mai 2016, 07:21
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Das Galaktische Kaiserreich Österreich

Beitrag von Asathor456 » 15. Oktober 2017, 07:44

Vom heutigen Tage an sei bekannt, dass jenes Volke des Adeex Stellar Commonwealth fortan Teil des Galaktischen Kaiserreiches Österreich sei. So wird fürderhin auch ihre Majestät den Titel „König der Adeex“ tragen.
Fortan ist in Kurzmeldung folgender Titel für Ihre Majestät zu gebrauchen:
Ihre Kaiserliche und Königliche Majestät, [Name], Kaiser der Erde, König der Andeex, etc. etc.

Das Volk der Andeex darf sich fortan zu Unseren Völkern zählen, unter den schützenden Schwingen des Hauses Habsburg mit all Unseren übrigen Völkern vereint.
Kundmachung zur Erhebung des Adeex Stellar Commonwealth zum Protektorat vom 10.04.2225




Das erste Aufeinandertreffen mit einem anderen Raumfahrervolk, mit einem ähnlichen Entwicklungsstand wie wir ihn haben. Sie nennen sich die „Imperial Navy“. Eine durchaus interessante Zivilisation, in Erscheinungsbild und Verhalten uns durchaus ähnlich. Auch Sie gehorchen einem obersten Herrscher, doch sie scheinen darüber hinaus auch von brennendem Eifer erfüllt zu sein, ihren Glauben in die Weiten der Galaxie zu tragen.
Gar seltsam mutet es dennoch an, dass auch ihr Heimatplanet, der in einer anderen Galaxie liegen mag, wie sie behaupten, ebenfalls „Erde“ genannt zu werden scheint. Es mag sich um einen seltsamen Zufall, um einen Schwerz des Allmächtigen handeln. Wir haben ihren Forschern erlaubt „unsere“ Erde zu besuchen. Man wird sehen wo es hinführt.
Persönliches Tagebuch des Außenministers, 21.03.2226
Es war mehr der Versuch einer Kontaktaufnahme mit diesen seltsamen Maschinenwesen, direkt an unseren Grenzen. Die Kommunikation gestaltete sich schwierig, wenn nicht zu sagen unmöglich. Es war, als stünde man vor dem beherrschtesten und von sich selbst überzeugtesten Beamten des gesamten Reiches, so aussichtslos war der Versuch einer Kommunikation.
Persönliches Tagebuch des Außenministers, 25.09.2230



Hiermit ergeht der folgende Befehl an das Raumflottenkommando.
Die Raumflotille Nr 1 „Kaiser“ wird zehn (10) Schiffe aus ihrem Stand herauslösen, welche nun die Raumflotille Nr 2 „Starhemberg“ trägt. An jene ergeht hiermit der folgende Befehl:
Die Raumflotille Nr 2 „Starhemberg“ klärt die Galaxie, besonders die im galaktischen Norden gelegenen Gebiete, auf, um geeignete Planeten zur Besiedlung zu finden.

Der Reichskriegsminister
Befehl des Reichskriegsministers zur Aufstellung der Raumflotille Nr 2 "Starhemberg", 19.11.2233
Twitter: @LehramtsStudent
Twitch: asathor456
Steam: asathor456

Asathor456
Beiträge: 233
Registriert: 7. Mai 2016, 07:21
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Das Galaktische Kaiserreich Österreich

Beitrag von Asathor456 » 15. Oktober 2017, 17:06

Die Spezies auf die wir treffen werden immer seltsamer. Die „Gor“ wie sich nennen, schienen eine sehr… diversifizierte Spezies zu sein. Die Kommandostruktur ist unklar, im Gespräch zeigen sie sich mitunter verwirrt und uneinig. Dennoch scheint ihre Anführerin eine „große Mutter“ zu sein. Trotz allem verlief der Kontakt freundschaftlich, auch wenn sie seltsame Ausdrücke für diverse Dinge haben. So nennen Sie Audienzen „Mampf“ und beschreiben diese als „Ereignis bei dem alle etwas zu Essen mitbringen“. Überhaupt scheint Essen einen wesentlichen Teil ihrer Kultur auszumachen…
Persönliches Tagebuch des Außenministers, 17.01.2235, Erstkontakt mit der „Gor“

Demokraten. Dass es derlei auch überall geben muss, sogar im Weltall. Sie zeigen sich über unser Herrschaftssystem enttäuscht, scheinen aber damit zufrieden zu sein, dass der „Kaiser auf das Wohlergehen seiner Völker achtet“. Dennoch könnte die Union von Thanon eine Bedrohung für den Zusammenhalt der Völker darstellen, sollten sich ihre Ideen in unserem Reich verbreiten.
Persönliches Tagebuch des Außenministers, 23.04.2235, Erstkontakt mit der „Union von Thanon“
Eine weitere seltsame Spezies, die Kontakte waren wenig ergiebig. Sie scheinen vor allem an Forschung interessiert zu sein und haben von sich aus ein Abkommen zum Austausch von Forschungsergebnissen geschlossen.
Persönliches Tagebuch des Außenministers, 23.04.2235, Erstkontakt mit den „Shantari“
Sprechende Pflanzen…? Es wird tatsächlich immer seltsamer in dieser Galaxie. Sie schienen harmoniebedürftig und nicht aggressiv, es dürfte sich keine Bedrohung für das Kaiserreich ergeben. Es wurde ein Nichtangriffspakt vereinbart, wir werden sehen wohin es führt.
Persönliches Tagebuch des Außenministers, 23.04.2235, Erstkontakt mit der „Kinoko Harmony“

Ein Volk grundlegend in seinem Denken uns sehr ähnlich, dieses „Tsuranische Kaiserreich“. Zumindest scheint es so. Sie schienen sehr expansiv zu sein, beinahe bedrohlich für uns. Eventuelle weitere Schritte werden zu bedenken sein, auch wenn vorerst Absprachen über Grenzübereinkommen getroffen wurden, welche besagen, dass sie jenen Arm der Galaxie, in dem sich unser Kaiserreich befindet, nicht besiedeln werden, zumindest jenen Teil des Arms, welcher im galaktischen Norden liegt.
Persönliches Tagebuch des Außenministers, 10.05.2241, Erstkontakt mit dem „Tsuranischen Kaiserreich“
Sie scheinen vorrangen verwirrt. Besonders empört hat mich die Vergabe eines Spitznamens, da sie scheinbar meinen Namen nicht richtig verstanden. Vielleicht gibt es in ihren Reihen fähigere Botschafter als jenen, mit denen ich sprach. Sie scheinen allerdings ungefährlich.
Persönliches Tagebuch des Außenministers, 13.10.2241, Erstkontakt mit den „Promosi“
Twitter: @LehramtsStudent
Twitch: asathor456
Steam: asathor456

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast