Bild

Alle Jahre wieder - die Weihnachtsfeier unserer Community! Hier geht's lang.

Union von Thanon

Das Forum zum Stellaris Rollenspiel Event
Zamakas
Beiträge: 40
Registriert: 3. Juli 2017, 12:41
Wohnort: --

Union von Thanon

Beitrag von Zamakas » 27. September 2017, 18:30

Union von Thanon
Aktenzeichen: A43c1
Lagerstätte: Wissenschaftsexklave 1
Kurator: Beron an Helon
Klassifizierung: Nation Heimatwelt: Tevor
Heimatsystem: Johaniko
Volk: Thanoner
Die Geschichte der Thanoner ist eigentlich eine recht friedvolle. Jedoch hat diese einst so friedvolle Volk einen Extremen Wandel vollzogen. Dieser Wandel ist selbst mit modernen Mitteln nicht wirklich nachzuvollziehen, wie bei den meisten Völkern dieser Galaxie setzte irgendwann eine Industrialisierung bei den Thanonern ein, diese vollzog sich jedoch so ungemein langsam, dass es selbst auf Galaktischen Maßstäben keinen Vergleich gibt. Aufgrund dieser langsamen Industrialisierung war der Anteil der Thanonischen Bevölkerung, die man gemeinhin als Arbeiter bezeichnet unverhältnismäßig hoch und wurde auch unverhältnismäßig stark unterdrückt. Diese Unterdrückung mündete unvermeidbar in eine Art Kommunistische Revolution, welche nach einer gewissen vor Laufzeit durch die Veröffentlichung eines Buches ausgelöst wurde. Dieses Buch „Idee eines gleichen Tevor“ wurde innerhalb der Arbeiterklasse innerhalb kürzester Zeit extrem Populär und verdrängte die bis dahin vorherrschenden Religiöse Texte.
Anmerkung, des Kurator: nach neustem Stand unser Forschung wurde dieses Buch nicht von den Thanonen selbst geschrieben. Unseren Informationen nach wurde dieses Buch von einer Unbekannten Galaktischen Nation (persönliche Anmerkung des Kurators, meiner Meinung waren es die Zakken. Dies kann man zum Beispiel bereits am Namen dieser Bewegung sehen “Zahnismus“), auf Basis des auf Sol III weitverbreiteten Buch „Manifest der Kommunistischen Partei“ erschaffen. Die Revolution die dann nahezu auf dem kompletten Planeten ausbrach war ungeheuer stark und blutig, jedoch war die herrschende Oberschicht noch nicht besiegt. Sie floh auf den Kontinent „Maron“ und bereitete sich darauf vor diesen gegen die immer größer werdende Anzahl von Feinden zu verteidigen. Mit Ausnahme des Kontinents „Maron“ herrschte innerhalb kürzester Zeit die Revolution über den gesamten Planeten. Zur allgemeinen Überraschung unserer Beobachter zerstritt sich diese Revolution nicht oder wurde zu einer Art Kommunistischen Diktatur sondern sie schufen die „Union von Thanos“ eine selbst nach unsere Maßstäben höchst fortschrittliche Nation welche die Ziele ihrer Revolution 1 zu 1 erfüllten. Diese junge Nation sah sich jedoch einer großen Bedrohung gegenüber, der nach wie vor sehr mächtigen ehemaligen Herrscherklasse von Tevor aber auch hier verblüfften uns die Thanonen wieder immens. Anders als die Zaronen aus Fel II oder die Ferinen auf Deros IV versuchten sie nicht alles in ihrer Macht stehende um die Revolution zu bekämpfen sondern sie blieben auf Maron und steckten nahe zu ihr gesamtes Vermögen in die Forschung und die Raumfahrt. Mit dieser Investition verfolgten sie das Ziel die gesamte Oberklasse und eine große Zahl von Arbeitern von Tevor zu evakuieren und sich in den Sternen eine neue Heimat zu erschaffen und irgendwann nach Tevor zurückkehren. Die Union lies diesen Plan sogar geschehen und 43 Jahre nach dem ersten motorisierten Flug auf Tevor verlies eine große Flotte an Schiffen den Planeten.
Anmerkung, des Kurators: Unseren Informationen nach geriet diese Flotte durch einen unglücklichen Zufall in einen Raumschlacht zwischen dem Amatar Imperium und den Neffon Ferun. Der weitere Verbleib dieser Flotte ist dem Team der Wissenschaftsexklave nicht bekannt. Die Union begann sofort die übrig gebliebenen Reste ihrer Revolutionären Kräfte zu entkräften und schuf ein System in welchem die gesamte Union in tausende von kleinen Kommunen aufgeteilt wurde. Diese Kommunen entsanden jeweils einen sogenannten Großbürger in das Parlament der Bürger nach Zahnistan schickt. Dieses Parlament wählt das Oberhaupt der Union, den sogenannten Generalbürger. Dieser Generalbürger erhält von seinem Parlament jeweils ein Mandat um die Union zu führen und sie zu erhalten. Neben den Großbürgern entsenden die Kommunen auch Bürger für den Militärdienst. Das Militär der Union besteht, wie bei vielen Galaktischen Nationen, aus den Bodenstreitkräften der sogenannten „Roten Garde“ und den Raumstreitkräften dem sogenannten „Roten Stern“. Die Raumstreitkräfte werden von dem Generaladmiral und die Bodenstreitkräfte von dem Generalmarschall geführt. Diese Führungskräfte unterstehen der direkten Kontrolle des Generalissimo welcher vom Generalbürger ernannt wird.
Das sogenannte „Komitee für die Innere Sicherheit“ oder kurz KOFDIS ist der sehr große und auch erstaunlich effiziente Geheimdienst. Im kompletten Kontrast zum Militär und der Justiz entzieht sich dieser Geheimdienst der Kontrolle des Bürgerlichen Parlaments und untersteht ausschließlich dem Generalbürger.
Außenpolitisch vertritt die Union eine recht ausgeglichene Politik. Jedoch tritt sie gegenüber Nationen die offene Sklaverei betreiben sehr aggressiv auf, diese Nationen werden von der Union als minderwertig betrachtet. Anderen Nation gegenüber ist die Union grundsätzlich freundlich und aufgeschlossen.

Ende der Aufzeichnung

Anhang des Kurators
Nach der Order des Hochkurators, bezüglich der Veröffentlichung aller gesammelten Informationen über die Geschichte der Galaktischen Nationen, wird hier nun in regelmäßigen Abständen weitere Berichte über die Nation „Union von Thanon“ veröffentlicht.


Bei Nachfragen bezüglich weiterer Veröffentlichungen oder die Reihenfolge dieser melden sie sich bitte bei der nächsten Beobachtungsstelle der Wissenschaftsgilde. Diese sind auf nahezu jedem belebten Planeten dieser Galaxis im Himmel zu finden.

Spielerische Einordnung
Spoiler für :
Eigenschaften der Thanoner:
Stark
Industriel
Langsame Lerner
Regierungsform: Demokratie
Die Union soll als eine Möglichkeit fungieren, dass der Zuschauer Einfluss auf das Geschehen in der Galaxis hat. Mittels regelmäßiger Abstimmungen kann der Zuschauer über das Gedeih und Verderb der Union entscheiden.
Zuletzt geändert von Zamakas am 28. September 2017, 20:01, insgesamt 1-mal geändert.
Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.

Benutzeravatar
Zak0r

Stellaris WB-03 RP Preis Großer Musiker
Moderator
Beiträge: 2793
Registriert: 5. Mai 2015, 07:50
Orden: 3
Wohnort: Wrocław

Re: Union von Thanon

Beitrag von Zak0r » 28. September 2017, 07:07

Hihi, diese Zakken haben aber auch überall ihre Finger im Spiel. :mrgreen:

Zamakas
Beiträge: 40
Registriert: 3. Juli 2017, 12:41
Wohnort: --

Re: Union von Thanon

Beitrag von Zamakas » 28. September 2017, 20:00

Zakken Aktenzeichen: B002a1
Lagerstätte: geheim
Kurator: geheim

Klassifizierung: Beobachter der Klasse 2
Heimatwelt: Unbekannt
Heimatsystem: Unbekannt
Volk: Zakken
Bei den Zakken handelt es sich um die zweiten Galaktischenbeobachter die die Wissenschaftsgilde getroffen hat. Viel ist über dieses Volk nicht bekannt, nur das man vermutet das sie bei mehr als 30.000 Ereignissen in der Geschichte alleine in dieser Galaxis ihre Hände im Spiel haben, höchstwahrscheinlich ist die Dunkelziffer immens höher. Sichtungen von Zakken in der Galaxis gibt es nicht, zumindest nicht visuelle. Audio Kontakt mit den Zakken gab es vermehrt in der Geschichte jedoch war bei einem Kontakt der Zakke, der die Kontakt Aufnahmme leitete, nie alleine. Bei einer Kontaktaufnahme ist immer ein Individuum der Beobachterklasse 1 anwesend, ein Tumlone. Vermutungen über ihre Beziehung zueinander sind nahezu so Zahlreich wie die Sterne selbst, sie reichen von eine Ehelichen- bis zu einer Herrscher-, Dienerbeziehung, wobei die letztere Theorie die wahrscheinlichere von allen ist. Die Tumlonen gelten mit unter als noch gefährlicher als die Zakken, da man ihnen keinerlei Einmischung in Galaktischen Ereignissen nachweisen kann. Die restlichen Informationen bezüglich eines Beobachter sind Verschlusssache und müssen vom Hochkurator und dem Rat der Zehn freigegeben werde! Vielen Dank das sie den Informationsdienst der Wissenschaftsgilde genutzt haben.
Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.

Benutzeravatar
Oruun

Großer Wissenschaftler
Moderator
Beiträge: 645
Registriert: 26. Juli 2015, 00:22
Orden: 1
Wohnort: Magdeburg

Re: Union von Thanon

Beitrag von Oruun » 1. Oktober 2017, 22:36

Ab hier ist das Mitlesen für Spieler verboten!!!
" Statt andere zu besiegen um mich besser zu fühlen, möchte ich lieber mich selbst besiegen um besser zu werden " (A.A. 2016)

Mein YouTube-Kanal: Oruun - Defender of Geeks

Zamakas
Beiträge: 40
Registriert: 3. Juli 2017, 12:41
Wohnort: --

Re: Union von Thanon

Beitrag von Zamakas » 3. Oktober 2017, 12:25

Mitteilung des Generalbürgers Tevon Hatlin
Die Union hat ihre ersten Schritte ins Weltall gemacht und ich darf behaupten, dass wir das Mandat des Parlaments das All zu erkunden umsetzten konnten. Stolz und ohne Furcht reisen dutzende von bürgerlichen Schiffen durch das All um das Wissen der Bürger und ihren Nutzen für einander zu verbessern.
Gleichwohl mussten wir fest stellen, dass das All nicht so lehr ist wie wir zu erst dachten, unsere Schiffe fanden nicht nur dutzende von Planeten gefunden haben sondern auch wesen die unseren Erkundungen nicht freundlich gesonnen sind. Diese Wesen sind für die Zerstörung von mehreren Bürgerlichen Schiffen und den Tot von Hunderten Bürgern verantwortlich.

Deshalb halte ich Generalbürger Tevon Hatlin das große Bürgerliche Parlament der Union an ein Mandat zur Vergrößerung des Roten Stern zu erlassen.

Gezeichnet:
Tevon Hatlin
FÜR DEN BÜRGER! FÜR DAS PARLAMENT! FÜR DIE UNION! Zuschauer Infos
Spoiler für :
Für die Zuschauer heißt dies, dass sie in diesem Thread darüber abstimmen dürfen ob sie einer Flottenvergrößerung zustimmen möchten oder nicht. In Zukunft wird es noch sehr viel mehr Umfragen und Abstimmungen geben.
Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.

Zamakas
Beiträge: 40
Registriert: 3. Juli 2017, 12:41
Wohnort: --

Re: Union von Thanon

Beitrag von Zamakas » 4. Oktober 2017, 16:42

Mitteilung des Bürgerlichen Parlaments Der heutige Tag wird in die Geschichtsbücher eingehen, als Tag der Freundschaft soll er auf alle Zeit von den Bürgern der Union gefeiert werden. Denn heute wurde der " Ewige Freundschafts- und Beistandsvertrag" zwischen der Union von Thanon und der Kinoko Harmony vom Bürgerlichen Parlament ratifiziert. Mit diesem Vertrag wird die Freundschaft und die Zusammenarbeit zwischen unseren beiden Völkern noch mehr vertieft.

Aber nicht nur im Süden der Union hat die Bürgerliche Erkundungsflotte Kontakt mit einem Fremden Volk aufgenommen. Nach dem die Schiffe bereits große teile des Galaktischen Arms erkundet hatten trafen sie auf Erkundungsschiffe der Shantari Interstellar Technocracy. Nach dem Diplomatischer Kontakt auch mit diesem Nation hergestellt wurde wurden Verträge bezüglich einer Wissenschaftlicher Kooperation unterzeichnet. Bezüglich einer weiteren und engeren Zusammenarbeit mit den Shantari hat das Komitee für die Inner Sicherheit eine vorübergehende Warnung raus gegeben. Es wurde Empfohlen die Beziehungen mit den Shantari erst nach einer vollständigen Sicherheitsüberprüfung durch das Komitee zu vertiefen.
Gezeichnet
Markin Gernom
Präsident des Bürgerlichen Parlaments
FÜR DEN BÜRGER! FÜR DAS PARLAMENT! FÜR DIE UNION!
Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.

Benutzeravatar
Mandouh_D
Beiträge: 25
Registriert: 23. August 2017, 21:38
Wohnort: Bonn - Rheinland
Kontaktdaten:

Re: Union von Thanon

Beitrag von Mandouh_D » 4. Oktober 2017, 16:49

Die stillen Beobachter gratulieren euch zu diesem Diplomatischen Meisterstück.
Unterwegs i.d.R. als Mandukah. Ansonsten Mandouh / Mandouh_D / Dandouh
Steam: Mandukah | UPlay: Mandukah | Battlenet: x | Origin: MandouhD | Twitch: Mandouh_D

Hier stell ich mich vor

Zamakas
Beiträge: 40
Registriert: 3. Juli 2017, 12:41
Wohnort: --

Re: Union von Thanon

Beitrag von Zamakas » 6. Oktober 2017, 23:21

Bekanntmachung des Komitee für Inneres Das Komitee für Inneres darf bekannt geben, dass die Bestrebungen der Union weitere Planeten zu besiedeln ein voller Erfolg ist. Mit sofortiger Wirkung wird der Planet Prypjat in die Union aufgenommen.
Desweiteren wird das Sternensystem SternKom (früher Trappist) zur Militärischen Speerzone erklärt. Sämtlicher Zivilerverkehr in diesem System ist nur noch mit einem Passierschein A38 gestattet.
Als letzte Mitteilung des Tages. Das Bürgerliche Parlament der Union von Thanon hat mit 78,95% dem Vorstoß des Generalbürgers Tevon Hatlin über eine Vergrößerung des "Roten Stern" statt gegeben. Ab dem 9.10.2212 tritt dieses Mandat in Kraft und muss bis zu 9.10.2216 abgeschlossen sein.
ENDE DER BEKANNTMACHUNG
gezeichnet
Johann Sondrog
(Bürgerlicher Sekretär)
FÜR DEN BÜRGER! FÜR DAS PARLAMENT! FÜR DIE UNION!
Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.

Zamakas
Beiträge: 40
Registriert: 3. Juli 2017, 12:41
Wohnort: --

Re: Union von Thanon

Beitrag von Zamakas » 7. Oktober 2017, 17:01

Mitteilung des Generalsbürgers Tevon Hatlin Ich ersuche das Parlament hiermit, ein neues Mandat bezüglich der Erweiterung der Union zu vergeben. Da es in der Zwischenzeit neu Wahlen stattgefunden haben, finde ich dass das neue Bürgerliche Parlament nicht an die alten Entscheidungen des vorangegangenen Parlaments gebunden sein sollen. Deshalb soll das Parlament ein neues Mandat erstellen welches die Frage der Vergrößerung der Union beantworten kann.ein neues Mandat erstellen gezeichnet
Tevon Hatlin
FÜR DEN BÜRGER! FÜR DAS PARLAMENT! FÜR DIE UNION!
Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.

Zamakas
Beiträge: 40
Registriert: 3. Juli 2017, 12:41
Wohnort: --

Re: Union von Thanon

Beitrag von Zamakas » 10. Oktober 2017, 16:50

Jahresend Bericht des Generalbürgers Im vergangenen Jahr durfte die Union unter meiner Führung die Diplomatischen Beziehungen zu der Kinoko Harmony. Mit Einverständnis des Parlaments wurde ein gemeinsames Migrationsabkommen mit ihnen geschlossen. Neben diesem Abkommen mit unseren langjährigen Freunden im Süden wurde auch das Wissenschaftsabkommen zu der Shantari Interstellar Technocracy erneuert und verlängert.
Das vermutlich größte Ereignis des letzten Jahres war Erstkontakt mit der Imperial Navy. Diese Nation ist beim Erstkontakt recht freundlich gewesen, jedoch hat sich heraus gestellt , dass sie sich in einem aristrokratischen System gefangen sehen und ihr Volk von einer Uralten Herrscherklassen regiert wird die sich scheinbar noch nicht mal in dieser Galaxie befindet! Deshalb erbitte ich das Bürgerliche Parlament die ein Mandat zu erteilen, welches Beziehungen zu der Imperial Navy regelt.
Ende des Berichts gezeichnet
Tevon Hatlin

FÜR DEN BÜRGER! FÜR DAS PARLAMENT! FÜR DIE UNION!
Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste