Bild
Im Anmarsch: Total War Warhammer 2
Preview Let's Play, Tutorials & das Community-Event El Bullrado

Hier treffen sich die Fans von Total War: Warhammer!

Rollenspiel-Meta-Diskussion

Archiv des Stellaris Roleplay-Event
Lotuc
Beiträge: 96
Registriert: 4. Juli 2016, 14:34
Wohnort:

Re: Rollenspiel-Meta-Diskussion

Beitrag von Lotuc » 23. Mai 2017, 20:39

Tja, ich kann das nicht beurteilen, wie das mit deinen Bankengeschichten gelaufen ist. Für mich war das nämlich nie relevant. ^^
PREPARE FOR UNFORESEEN CONSEQUENCES

Benutzeravatar
Zak0r

1. Platz: Stellaris Kreativ-Event Großer Musiker
Moderator
Beiträge: 2598
Registriert: 5. Mai 2015, 07:50
Orden: 2
Wohnort: Wrocław

Re: Rollenspiel-Meta-Diskussion

Beitrag von Zak0r » 23. Mai 2017, 20:57

Bis auf das eine Mal. :ymdevil:

Lotuc
Beiträge: 96
Registriert: 4. Juli 2016, 14:34
Wohnort:

Re: Rollenspiel-Meta-Diskussion

Beitrag von Lotuc » 23. Mai 2017, 20:58

Das war allerdings kein Bankengeschäft. Das mehr son "eine hand wäscht die andere"-Ding. :P
Aber wie gesagt, geklappt hat es nicht, von daher. :D
PREPARE FOR UNFORESEEN CONSEQUENCES

InVeritas
Beiträge: 5
Registriert: 4. Mai 2017, 17:30
Wohnort: Graal-Müritz

Re: Rollenspiel-Meta-Diskussion

Beitrag von InVeritas » 24. Mai 2017, 08:53

Hallo zusammen.

Ich mische mich mal als Zuschauer ein. Allgemein erstmal: Ihr macht alle einen super Job. Wir können ja die Entwicklungen bei allen gleichzeitig sehen und von daher erschließt sich uns oft etwas, dass der einzelne Spieler vielleicht nicht sehen kann. Dass sich das RP des einzelnen manchmal etwas stärker anpassen wird ist, denke ich, normal, da sich unvorhergesehene Ereignisse ergeben. Bisher konnte ich auch noch nicht erkennen, dass sich jemand über die anderen hinwegsetzen will und reine Eroberungen fahren will. Ich denke im Verlauf werden sich noch einige Änderungen ergeben, mit denen nicht alle zufrieden sind. Aber das macht die Runde auch aus. Zu sehen, wie sie der einzelne darauf einstellt. Dabei entsteht auch mal Frust, aber das ist ok :YMPEACE:

Macht weiter und so. Ich finde es sehr spannend. ;)

LG
Eine Signatur? Was tu ich nur?

Stellaris: Gründervater der Archeon Homelands
Steam: Gründungsmitglied der [nFnR] - No Fear, no Remorse

WiZZla
Beiträge: 67
Registriert: 3. Juli 2015, 14:02
Wohnort:

Re: Rollenspiel-Meta-Diskussion

Beitrag von WiZZla » 25. Mai 2017, 23:00

Da ist man mal einen Sonntag nicht da...

Mein Eindruck war bisher eigentlich, dass das Rp von allen im großen und ganzen ganz gut umgesetzt wurde. Eine Ausnahme gab es, aber die wurde dann auch direkt in-rp (GENAU wie es sein sollte) geklärt - nämlich der Überfall auf den Orden.

Ansonsten negativ bemeckert haben wir nur zu Beginn die höheren Wesen, dass die zu wenig die Hand über die Aufteilung der Fraktionen (zu viele Materialisten, kein Schwarm etc.) gehalten haben. Das ist aber eigentlich sowas von Schnee von gestern
Khardros gibt halt auch immer mal gerne nen schnippischen Kommentar zum Thema RP ab, aber den darf man auch net zu ernst nehmen - was denke ich auch keiner wirklich macht. Ansonsten haben wir aus dem, was wir haben (inklusive der Gasfurzwolken von höheren Wesen) ne ziemlich steile Runde gemacht.

Ich finds immer schade, wenn die Probleme so indirekt und unpersonalisiert unter dem Motto "DERJENIGE WELCHER wird schon wissen, wer und was gemeint ist" angesprochen werden. Das bringt nix weil da sich nie die Richtigen in der Sache angesprochen fühlen und am Ende wird garnix geklärt. Wir sind alle erwachsene Menschen mit einer gestanden Persönlichkeit und sollten die Dinge auch aus solche Erwachsene mit gestandener Persönlichkeit ansprechen und dann auch konstruktiv ausdiskutieren können, ohne dass sich wer auf den Schlipps getreten fühlt.

Lotuc, was GENAU stört dich denn? Wer und womit füllte das Fass, welches zum überlaufen gebracht wurde? Was hab ich verpasst und wo ist dieser verdammte Elefant im Raum, damit wir ihm eine Kugel in den Kopf jagen können!

Benutzeravatar
TheGreenJoki

Stellaris WB-02 Rollenspielpreis Bronze Sommerspiele 2017
Beiträge: 279
Registriert: 1. August 2016, 21:01
Orden: 2
Wohnort: Hessisches Bergland

Re: Rollenspiel-Meta-Diskussion

Beitrag von TheGreenJoki » 25. Mai 2017, 23:33

Den Elefanten siehst du Sonntag :D
Bleiben wir mal realistisch!

Lotuc
Beiträge: 96
Registriert: 4. Juli 2016, 14:34
Wohnort:

Re: Rollenspiel-Meta-Diskussion

Beitrag von Lotuc » 26. Mai 2017, 10:13

Also, bisher sind 2 Kriege gelaufen, wo ich skeptisch war, wie das mit dem RP zusammenläuft, nämlich einmal der Angriff auf den orden und der Krieg gegen das FE, Als Zakor anfing sich nen Kriegsgrund zu basteln, dachte ich schon, jetzt kommt der nächste non-RP-Krieg und das wollte ich halt direkt verhindern. Konnte ja keiner ahnen, dass das so eine Wendung nehmen würde. =))
PREPARE FOR UNFORESEEN CONSEQUENCES

Benutzeravatar
Zak0r

1. Platz: Stellaris Kreativ-Event Großer Musiker
Moderator
Beiträge: 2598
Registriert: 5. Mai 2015, 07:50
Orden: 2
Wohnort: Wrocław

Re: Rollenspiel-Meta-Diskussion

Beitrag von Zak0r » 26. Mai 2017, 10:49

Also einen "non-RP-Krieg" hatten wir aus meiner Sicht noch nicht. Manche Beteiligungen sind vll. aus Spielersicht schwer nachzuvollziehen, aber dafür gibt's ja die Beobachter. Bei anderen - wie bei der Affäre um Catu und Kingdiss - hab ich bis heute nicht richtig verstanden, wo die Aufregung herkam, die dann noch durch das Missverständnis mit den Flotten weiter eskaliert ist. Da wurde mehrfach darüber gesprochen, dass es unfair sei, wenn zwei auf einen gehen. Aber jeder, der sich die diplomatische Lage nicht nur aus den Fingern saugt, sondern mal genau hinschaut, wusste dass es der Orden ein Verteidigungsbündnis hatte und es somit ein 2 gegen 2 war, dass dann zu einem 2 gegen 4 wurde. Den Unmut den Catu und KingDiss dafür abbekommen haben, finde ich total überzogen, erst recht weil doch sofort spielerisch drauf reagiert wurde und sie am Ende nichtmal einen Vorteil hatten - im Gegenteil. Dass der Orden selber Zusammenarbeit gegen stärkere in Ordnung findet, sieht man auch am letzten Krieg in die andere Richtung. Wie gesagt, verstehe die Aufregung nicht. Wichtig ist doch, ob es für die Zuschauer ansehnlich ist. Lange Friedensphasen und dass die halbe Galaxie entweder Händler oder Isolationist ist nunmal stinklangweilig, wenn nicht ab und zu jemand im Mist stochert.

Lotuc
Beiträge: 96
Registriert: 4. Juli 2016, 14:34
Wohnort:

Re: Rollenspiel-Meta-Diskussion

Beitrag von Lotuc » 26. Mai 2017, 11:08

Das Problem mit Catu und King werd ich hier nicht wieder aufwärmen. Das Thema ist durch. Und die Disskussion hat ihren Zweck hier auch mehr als erfüllt, soweit es mich betrifft.

*schnipp* Zumal ich mich an mein RP halte.

Beitrag entschärft - Zak0r
PREPARE FOR UNFORESEEN CONSEQUENCES

Benutzeravatar
Zak0r

1. Platz: Stellaris Kreativ-Event Großer Musiker
Moderator
Beiträge: 2598
Registriert: 5. Mai 2015, 07:50
Orden: 2
Wohnort: Wrocław

Re: Rollenspiel-Meta-Diskussion

Beitrag von Zak0r » 26. Mai 2017, 11:15

Lotuc hat geschrieben:Zumal ich mich an mein RP halte.
Schön. Und wer tut das deiner Meinung nach nicht? Pack doch mal Butter bei die Fische. Dass du das nicht tust, ist Teil dessen, warum das schwere Wort fiel. Stell dich der Diskussion oder lass die angedeuteten Vorwürfe sein.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast