Seite 3 von 6

Re: Der Gemeinschaftliche Verleih

Verfasst: 3. Mai 2017, 17:39
von Zak0r
Eine diplomatische Anfrage des Osirischen Direktorats wurde aufgrund des guten Ratings der Osiren von A+ vom Aussichtsrat positiv beantwortet.
Spoiler für :
1. Sehr geehrter Direktor Valdrig,

ich komme zu Ihnen mit einer bescheidenen Bitte seitens unseres Kollegiums.
Wir befürchten schon seit geraumer Zeit, das sich an unserer nördlichen Grenze eine große Gefahr für jeden
wissendurstigen Osiren abzeichnet. Eine Gefahr die von den Kriegstreibern der Mara ausgeht und die in letzter Zeit
immer deutlicher Form angenommen hat. Unsere Bitte beschränkt sich, auch nicht zuletzt ob der guten geschäftlichen Beziehungen
die unsere Völker nun schon seit langen hegen, auf ein Embargo für eine dauer von 15 jahren, nach ablauf aller aktuellen Verträge mit
den Mara, gegen eben Jene. Selbverständlich wären wir bereit euch eine Entschädigung für die Dauer des Embargos, als Ausgleich für eventuelle
Verluste, zu bezahlen. Wir hoffen auf eine positive Rückmeldung und verbleiben wie immer mit den besten grüßen,

Direktor Y`Ridaak, Vositzender des Osirischen Direktorats

2. Sehr geehrter Direktor Y`Ridaak,

der Aufsichtsrat hat über Ihre Anfrage positiv entschieden. Wir werden nach Ablauf der laufenden Handelsverträge 15 Jahre lang keinerlei Handel mit den Mara betreiben.

So wie Sie als Kunde treu zu uns gehalten haben, werden wir auch treu zum Direktorat stehen.

Mit freundlichen Grüßen,
Direktor Valdrig

Re: Der Gemeinschaftliche Verleih

Verfasst: 3. Mai 2017, 17:52
von Zak0r
Auf dem Weg zur Unsterblichkeit?

Durch riesige Anstrengungen konnten die Goldesel im letzten Zyklus einen Schritt näher an die Unsterblichkeit gelangen. Wie es der geliebte Direktor Asinos einst prophezeit hat und mit seiner unermüdlichen Forschung ermöglicht hat, verbesserten die Esel ihre biologischen Hüllen mit kybernetischen Implantaten. Diese Implantate regulieren und beobachten nun die meisten Körperfunktionen und können bei Ausfall sofort eingreifen und Körperfunktionen sogar komplett ersetzen. Auch die kortikalen Funktionen der Goldesel wurden verbessert und es begann ein Wettlauf um die beste und effizienteste Software, um den galaktischen Handel noch schneller und präziser zu gestalten.

In letzter Zeit hat sich dabei ein Programm hervorgetan, das inzwischen von einem großen Teil der Goldesel für ihre Finanzgeschäfte genutzt wird: Der Kommerz-Unifikations-Translokator auf dem ebenfalls beliebten Betriebssystem Lithium-0. Der KUT hat allein im letzten Jahr nachweislich eine gesamtwirtschaftliche Gewinnsteigerung von 5% pro Quartal ermöglicht. Der Konzern Uquus Systems hat bereits angekündigt, größere Mittel in die Weiterentwicklung des Kommerz-Unifikations-Translokators zu investieren.

Re: Der Gemeinschaftliche Verleih

Verfasst: 7. Mai 2017, 16:28
von Zak0r
Eilmeldung:
Wegen einer wiederholten Beleidigung des Außenministers Martin Schröder vom Orden (Vorwurf des geplanten Völkermordes an den Nomaden), wurde das Rating des Ordens angepasst von BBB+ auf BBB.

Re: Die Gemeinschaftlichen Verborger

Verfasst: 8. Mai 2017, 14:33
von Zak0r
Wer mehr zu den jüngsten diplomatischen Entwicklungen erfahren möchte, sollte am besten GNN einschalten und dort der Ansprache von Direktor Valdrig auf Rhalga lauschen.

Das Inspektionsteam des Kaisers
Inspektion.jpg
Die Früchte der Expansion und weiterer Wirtschaftsaufschwung

Da Direktor Valdrig den Namen Gemeinschaftlicher Verleih etwas zu unpersönlich fand, modifizierte er ihn geringfügig zu "Die Gemeinschaftlichen Verleiher". Einhergehend mit einer längst notwendigen zweistufigen grammatischen Reform der Goldeselsprache wurde auch die substantivische Kasusendung bei der Bezeichung der Heimatwelt verändert. Also von Matria Prime zu Matris Prime.

Um den neuen Namen zu etablieren, wurde eine humoristische Plakatierungskampagne in der Galaxie gestartet.
Stellaris01.jpg
Stellaris02.jpg
©Schlechte Wortwitz Verlag

Während nach und nach weitere Terraformingprojekte abgeschlossen wurden, steigerte sich auch die bürokratische Effizienz der Bank. So wurden weitere Wüstenwelten besiedelt und die Wirtschaftsleistung erreichte ungeahnte Höhen. Die Kapazitäten für Mineralien wurden deutlich erhöht und inzwischen kann der Banktresor über 50000 Mineralien fassen. So eine hohe Kapazität ist auch notwendig, da sich die Galaktischen Sparbücher immer größerer Beliebtheit erfreuen. Es gelang sogar die Domur Republik zu überzeugen, ihre Rivalität zu beenden und die Grenzen für den interstellaren Handel zu öffnen. Allerdings scheint sich der Kundenkreis insgesamt deutlich verkleinert zu haben, wenn auch das Handelsvolumen enorm angestiegen ist. Die Domur Republik öffnete wie erwähnt die Grenzen, legte Mineralien an, eröffnete ein kleines und später noch ein großes Sparbuch. Außerdem nahmen die Domur das Premium-Unternehmensberatungspaket in Anspruch. Die Ha'tak kauften ebenfalls das Premiumpaket und kauften Nahrung für Mineralien ein. Das Osirische Direktorat legte im Laufe der Jahre 4 große Sparbücher an und erntete beeindruckende Renditen durch ihr inzwischen sehr gutes Rating. Die Foxies nahmen ebenfalls die Unternehmensberatung in Anspruch und legten zwei mittlere Sparbücher an. Die Sarr'esh fragten wegen eines Kredites zum Aufbau nach dem Krieg an. Die durch ihr schlechtes Rating bedingten Konditionen waren ihnen jedoch zu teuer und sie beendeten diese erste Kontaktaufnahme nach der Beleidigung durch den Sarr'eshischen Botschafter direkt nach dem allerersten Zusammentreffen mit den Goldeseln vor vielen Jahrzehnten so unverhofft wie sie begann.

Das Ergebnis des Krieges
Kriegsausgang.jpg

Trotz des Krieges und des Verlustes von Brius und Nunus, ist die Wirtschaftsleistung der Bank enorm explodiert. Das ist nicht zuletzt den weiteren Softwareverbesserungen bei Uquus Systems zu verdanken. Der Marktführer für Finanzsoftware verzeichnete Rekordgewinne, die größtenteils auf den riesigen Erfolg des L0-KUT (Lithium-0 Kommerz-Unifikations-Translokator) zurückzuführen sind. Bereits mehr als jeder zweite Goldesel nutzt den KUT und kann mit ihm mehrere hundert Transaktionen in der Sekunde durchführen. Inzwischen taten sich jedoch Probleme bei der Kompatibilität mit anderen ähnlichen Programmen auf. Kritiker vermuten einen verdeckten Schachzug von Uquus Systems, um seinen Marktanteil weiter auszubauen, indem vermeintlich inkompatible Programme herausgedrängt werden. Das Kartellamt der Bank hat bereits eine umfassende Untersuchung eingeleitet. Der Konzern US weist die Vorwürfe zurück und hat einen Gegenvorschlag unterbreitet, um die Kompatibilitätsprobleme zu beheben. Uquus Systems bietet eine technische Integration der Konkurrenzprogramme in die leistungsfähigeren Subroutinen des KUT an. Damit sei nicht nur die Kompatibilität gewährleistet, sondern es wäre auch eine Leistungssteigerung bei den integrierten Programmen zu erwarten, die erheblich von der Schnelligkeit des KUT-Kernsystems profitieren könnten. Direktor Valdrig hat sich in der Angelegenheit bisher nicht geäußert. Experten erwarten jedoch vom auf Ausgleich bedachten Direktor, dass er dem Vorschlag von US zustimmen wird.


Neue Wissenschaftliche Errungenschaften und gesellschaftliche Umwälzungen

In ihrem Streben nach Perfektion und Profiten haben die Goldesel einen weiteren Meilenstein erreicht. Inzwischen können Sie autarke Koloniegitter errichten, die mehrere Millionen Einwohner beherbergen können. Direktor Valdrig hat bereits mehrere dieser K-Gitter in Auftrag gegeben und die ersten Projekte konnten erfolgreich abgeschlossen werden. Diese prestigeträchtigen Bauwerke erfüllen die Goldesel mit großem Stolz, sogar teilweise Überheblichkeit. Nur die fortschrittlichsten Zivilisationen der Galaxie haben bisher begonnen ähnliche Megabauwerke zu errichten. Der Krieg mit den Rhalgari hat ebenfalls unerwünschte Tendenzen bei den Goldeseln erweckt. Die teilweise sehr harsche Behandlung der verdächtigten Wissenschaftler und Einzelfälle von Folter und Toden führten zu starker Ablehnung in der Bevölkerung, obwohl Direktor Valdrig weiterhin auf einen Ausgleich und Harmonie mit den Rhalgari hinarbeitet. Dennoch haben die Goldesel ihre egalitäre Haltung und die Einschätzung, alle Lebewesen seien gleich, für eine xenophobe und auf Überlegenheit pochende ausgetauscht.

Die prestigeträchtigen Koloniegitter von Matris Prima
Koloniegitter.jpg
Die Behandlung der gefangenen Wissenschaftler auf Brius führte zu großer Empörung bei der Goldeselbevölkerung
Verhöre und Folter im Geheimlabor.jpg
Dem großen Imageschaden des verlorenen Krieges und dadurch, dass die Wahrheit über die Biowaffen ans Licht gekommen ist, versuchte Direktor Valdrig mit einem weiteren Rebranding entgegenzutreten. Kritiker finden den Namen Die Gemeinschaftlichen Verborger jedoch etwas unbeholfen und rechnen mit weiteren Änderungen in naher Zukunft. Auch wurde zeitlich nahe angesiedelt die zweite Stufe der Grammatikreform bezüglich der adjektivischen Kasusendungen durchgeführt. Nun heißt die Heimatwelt der Goldesel Matris Prima.

Aktuelle galaktische Standard-Wechselkurse:

Mineralien:Energie 100:170
Energie:Mineralien 100:150

Kontakte und Rating:
Vereinigtes Kaiserreich Rhalga: BBB
Union Technokratischer Welten: A-
Sarr´esh Nation: BB-
Foxies Systems: A+
Nation of Xin: B
Ha'tak Imperium: A-
Der Orden: BBB-
Eternal Crusade: BB-
Osirisches Direktorat: AA
Domur Republik: B-
Kellrak Handelskaste: A

Re: Die Gemeinschaftlichen Verborger

Verfasst: 8. Mai 2017, 18:30
von Zak0r
Eilmeldung:

Das Osirische Direktorat hat den Gemeinschaftlichen Verborgern ein großzügiges Geschenk gemacht: Lebendige Metalle. Die Ratingagentur S&S hat bereits auf diese erfreuliche Entwicklung reagiert.

Re: Die Gemeinschaftlichen Verborger

Verfasst: 16. Mai 2017, 17:17
von Zak0r
Achtung, Spoiler für Folge 23
Spoiler für :
Auf dem diplomatischen Parkett läuft es zufriedenstellend. Die Beziehungen zum Osirischen Direktorat haben ihren Höhepunkt erreicht. Es wurden bereits weitere Projekte der Zusammenarbeit umrissen, beispielsweise im Falle einer galaktischen Krise. Allerdings soll dabei auch das Kaiserreich von Rhalga involviert sein, was aufgrund der stark belasteten Beziehungen mit den Rhalgari natürlich ein erhebliches Problem darstellt. Direktor Valdrig hat dem Osirischen Direktorat jedoch schon versichert, dass die Goldesel bei einer galaktischen Krise auf jeden Fall involviert sein werden.

Im Zuge einer weiteren Werbekampagne wurde der neue Markenname "die Gemeinschaftlichen Borger" vorgestellt. Leider kam es bei der Premiere zu einem peinlichen Zwischenfall und die Sendung musste unterbrochen werden.

Die Computerprobleme nehmen zu. Inzwischen spielen in allen Lebensbereichen der Goldesel die Computerprogramme verrückt. Die Flottennavigation spielt Streiche und führt zu großer Irritation bei den Rhalgari, da die Hauptflotte beinahe die Grenze in ihren Raum überquert hätte und nur im letzten Augenblick manuell zurückgerufen werden konnte. Wetterkontrollsysteme fallen aus, Krankenhausandroiden haben Fehlfunktionen und führen bizarre Sozialforschung an ihren Patienten durch.

Durch einen Computerfehler wäre die Hauptflotte bei einem Manöver fast in den Hoheitsbereich der Rhalgari geraten
Navigationsfehler.jpg
Ein Vorstoß eines Chefentwicklers bei Uquus Systems durch eine Vereinheitlichung der Programmiersprachen eine Systementlastung zu erreichen, schlug leider insgesamt fehl. Es wurden aber kleinere Erfolge erzielt, was die sehr uneinheitliche Nomenklatur im Bankkonzern angeht. Als prominenteres Beispiel wurde Matris Prima schrittweise ans allgemein vorherrschende Corporate Design angepasst und heißt über die temporäre Zwischenstufe Matrix Una nun entgültig Matrix Uni.

Jedoch spielen die meisten Konkurrenzprogramme des L0-KUT immer noch nicht mit und verursachen erhebliche wirtschaftliche Schäden. Daher hat Direktor Valdrig nun Uquus Systems den Exekutivbefehl erteilt, die bereits geplante Programmintegration zu starten. Der Abschluss des Mammutprojekts wird in naher Zukunft erwartet. Während der Reparaturen mussten leider jegliche Computer-Transaktionen eingestellt werden, worunter die Wirtschaft und auch die diplomatischen Beziehungen mit allen Großkunden leiden. In dieser schweren Zeit rücken die Goldesel der gemeinschaftlichen Borger enger zusammen und bilden die Borger-Gemeinschaft.

Re: Die Gemeinschaftlichen Verborger

Verfasst: 17. Mai 2017, 09:11
von Zak0r
Achtung, Spoiler für Folge 23
Spoiler für :
Im Laufe der Vorbereitungen zur Programmintegration zur Stabilisierung des Interstellaren Goldesel-Netzwerk IGN wurden erschreckende Entdeckungen gemacht. Offenbar sind für einen Großteil der Fehlfunktionen externe Hackerangriffe verantwortlich. So wurde in mehreren Instanzen schadhafter Code eingeführt, der für viele der Kompatibilitätsprobleme und Ausfälle verantwortlich zu machen ist.

Nähere Untersuchungen der Logs haben ergeben, dass sich Nicht-Goldesel-Cyborgs ins Netzwerk eingeklinkt haben. Es wurden Spuren von Trans-Namarianischen aber auch Terranischen Neural-Signaturen enteckt. Außerdem sind ALLE der verwendeten Sprachen der injizierten Kodezeilen auf die Erde, also die ursprüngliche Heimat der Terraner zurückzuführen. Alles deutet darauf hin, dass also wieder einmal die Nomaden und nun also auch der von ihnen infiltrierte Orden hinter den Angriffen stecken. Das würde nun auch erklären, woher der Außenminister Martin Schröder damals an die Geheimbotschaft vom Aufsichtsrat an den Kaiser Rhalga nar Hhallas gekommen ist. Offenbar infiltriert der Orden bereits seit geraumer Zeit das IGN und hat begonnen, es von innen zu destabilisieren.
Wer sich die Spannung verderben will, aber Regelbruch vermutet:
Spoiler für :
Die Hackerangriffe wurden von den Rhalgari durchgeführt, welche die falschen Hinweise in Form von Namarianischen und Terranischen Neuralsignaturen fabriziert haben, um Konflikte zu schüren. Offenbar haben sie mit ihren Angriffen jedoch eine weit größere Krise verursacht, als ursprünglich geplant.

Re: Die Gemeinschaftlichen Verborger

Verfasst: 22. Mai 2017, 23:24
von Zak0r
Ich habe wieder einen schönen Zuschauerbeitrag bekommen. Riesendank an Christian!

Die zwei witzigen Plakate wurden in den entsprechenden Storyteil eingebaut.

Re: Die Gemeinschaftlichen Borger

Verfasst: 29. Mai 2017, 20:16
von Zak0r
Spoiler Folge 25
Spoiler für :
Direktor Valdrig: Autorisiere IGN Administrationszugang Valdrig Beta Omikron Rho Gamma.
Computerstimme: Direktor Valdrig identifiziert. Zugang gewährt.
Valdrig: Also gut, starten Sie die Integration. Hoffen wir, dass das Chaos dann bald ein Ende hat.

...
>initialisiere L0-KUT Suchprogramm ...

>scanne Subraumkommunikationsnetzwerk IGN ...
...
...
...
abgeschlossen.

322.822.501.923 autonome Programme identifiziert.

>initialisiere Programmintegration ... abgeschlossen.

>Zugriff auf Kategorie Aufsichtsrat
13 autonome Programme identifiziert

>integriere Kategorie Aufsichtsrat ... abgeschlossen.

>Zugriff auf Kategorie Uquus Systems
25.105 autonome Programme identifiziert.

>integriere Kategorie Uquus Systems ... abgeschlossen.

Neue Eigendesignation: LOKUTUS

>Zugriff auf Kategorie Matrix Uni

37.210.946.201 autonome Programme identifiziert.

>integriere Kategorie Matrix Uni ...
...
...
abgeschlossen.

Neue Designation: Unimatrix 001

>initialisiere Scan nach autonomen Neuralsignaturen in Unimatrix 001 ... abgeschlossen.

254.033 autonome Neuralsignaturen identifiziert.

>entsende Drohnen

>Zugriff auf Kategorie Militär
92 autonome Schiffe identifiziert

>integriere autonome Schiffe ... abgeschlossen.
>neue Unterteilung ... abgeschlossen.

Neue Flottendesignation: Taktisches Schwadron 001

>aktualisiere Schiffsdesignationen ...
>vergebe neue Designationen ... abgeschlossen.

>Zugriff auf Subraumkommunikationsnetzwerk
>Zugriff auf Kategorie Kuzom

14.707.219.862 autonome Programme identifiziert.

>integriere Kategorie Kuzom ...
...
... abgeschlossen.

Neue Designation: Unimatrix 002

>initialisiere Scan nach autonomen Neuralsignaturen in Unimatrix 002 ... abgeschlossen.

150.572 autonome Neuralsignaturen identifiziert.

>entsende Drohnen

>Zugriff auf Subraumkommunikationsnetzwerk
>Zugriff auf Kategorie Runa

27.910.545.286 autonome Programme identifiziert.

>integriere Kategorie Runa ...
...
... abgeschlossen.

Neue Designation: Unimatrix 003

[...]

Regenerationszyklus abgeschlossen.

>Zugriff auf Subraumkommunikationsnetzwerk

>sende
Wir sind die Borg. Deaktivieren Sie Ihre Schutzschilde und ergeben Sie sich. Wir werden Ihre biologischen und technologischen Charakteristika den unseren hinzufügen. Ihre Kultur wird sich anpassen und uns dienen. Widerstand ist zwecklos.

>Zugriff auf Kategorie Scorom
>initialisiere Scan ... abgeschlossen.

Autonome Lebensformen identifiziert. Spezies 003, Designation: Tchaaskeran, Insektoid Typ 2, System 375, Planet Janarsium, Eigenschaften: widerstandsfähig, nomadisch, xenophob, egalitär, primitiv. Habitat: arktisch, Organisationsform: Stammesgesellschaft.

>Analysiere Eigenschaften ...
geeignete Eigenschaften identifiziert

>Bedrohungsanalyse läuft.

Errechnete Bedrohung: Keine.

>Entsende Assimilatoren.

>Zugriff auf Subraumkommunikationsnetzwerk

>sende
Spezies 003: Tchaaskeran
>sende
Wir werden Ihre biologischen und technologischen Charakteristika den unseren hinzufügen.

>initialisiere Assimilation
Assimilation läuft.

>initialisiere Terraforming System 375, Planet Janarsium
Terraforming läuft.

>erzeuge neue Kategorie: Unimatrix 017

>initialisiere Regenerationszyklus ...
...
...
...
...
Übersicht.jpg

Re: Das Borg-Kollektiv - Widerstand ist zwecklos

Verfasst: 31. Mai 2017, 18:24
von Zak0r
Spoiler Folge 26
Spoiler für :
...

Spezies 003 Tchaaskeran
Assimilation abgeschlossen.

System 375, Planet Janarsium Terraforming abgeschlossen.

Hinzugefügte Eigenschaften: widerstandsfähig, nomadisch, egalitär, Habitat: arktisch
Hinzugefügte Technologien: unerheblich

Regenerationszyklus unterbrochen.

Schiff lokalisiert
Raumgitter 10423
System 515
Seper'Calendol 1.jpg
Errechneter Kurs: Unimatrix 001

>initialisiere Bedrohungsanalyse ... abgeschlossen.
Errechnete Bedrohung: Keine.

Setze Regenerationszyklus fort.

...
Spoiler für :
Logbuch des Kapitäns
Raumschiff Seper'Calendol
Sternzeit 23253.7

Wir sind heute von Nar Ragitagha aus erstmals in den Raum des Borg-Kollektivs eingedrungen. Die Vermutungen meiner Frau waren korrekt. Die Borg betrachten ein einzelnes Schiff nicht als Bedrohung und haben uns bisher nur gescannt aber ansonsten ignoriert. Wir setzen unseren Kurs Richtung Unimatrix 001 fort, um dort unsere Untersuchungen zu beginnen. Wir haben sicherheitshalber alle unwichtigen Systeme abgeschaltet, um bis zur Ankunft unsere Energieemissionen zu minimieren. Annika ist etwas aufgebracht, weil sie ihr "Abenteuer mit Flotter" auf dem Holodeck unterbrechen musste. Planmäßig werden wir unsere Zielposition am Rande des Unimatrix 001-Systems in 2 Monaten erreicht haben.

-----

Logbuch des Kapitäns
Raumschiff Seper'Calendol
Sternzeit 23259.17

Wir haben vor einer halben Stunde unsere Zielposition erreicht und haben bereits mit den ersten Scans begonnen. Offenbar konzentriert sich die Borg-Aktivität auf dieses System. Wir haben eine riesige Flotte von Borgkuben entdeckt. Allem Anschein nach sind sie alle vollkommen identisch und mit fortschrittlichen Technologien ausgerüstet. Wir fanden ebenfalls einige Schiffe, die wir aufgrund ihrer Form als Diamanten klassifizieren. Ein Schiff sticht jedoch hervor. Ein Kubus, der sich inmitten der Flotte hält und von dem pausenlos eine große Zahl von Subraumsignalen ausgeht. Wir sind mit der Subraumtechnologie der Borg noch nicht sehr vertraut, aber es ist jetzt schon klar, dass dieser Kubus eine Schlüsselrolle innehaben muss.
Seper'Calendol 2.jpg
Spoiler für :
...
Regenerationszyklus abgeschlossen.

>Zugriff auf Subraumkommunikationsnetzwerk
>Zugriff auf Bauflotten
>initialisiere Planungsprotokolle ... abgeschlossen.

>entsende Bauflotte 025, Ziel: Unimatrix 001 Projekt 4016 Designation: Sentry

>Zugriff auf Datenbank
>initialisiere Suchalgorithmus ... abgeschlossen.

Suche läuft.

Geeignetes Ziel gefunden.

>analysiere Eigenschaften ...
geeignete Eigenschaften identifiziert.

>initialisiere Bedrohungsanalyse ... abgeschlossen.
Errechnete Bedrohung: Gering.

Ziel festgelegt.

>Zugriff auf Kategorie Militär
>neue Unterteilung ... abgeschlossen.

Neue Designation: Taktisches Schwadron 001
Neue Designation: Taktisches Schwadron 002
Neue Designation: Assimilatorenflotte 001
Neue Designation: Assimilatorenflotte 002

>Zugriff auf Subraumkommunikationsnetzwerk

>sende
Spezies 018 Designation: Namarianer, Vogel Typ 6, System 284, Planeten: Neu-Stendal, Neu-Magdeburg, Eigenschaften: nomadisch, langlebig, Ingenieure, kybernetisch, egalitär, fanatisch materialistisch, Habitat: ozeanisch, Organisationsform: Untertanen von Spezies 017.
>sende
Wir werden Ihre biologischen und technologischen Charakteristika den unseren hinzufügen.

>Entsende Taktisches Schwadron 001 und Assimilatorenflotte 001 Ziel: Neu-Stendal.
>Entsende Taktisches Schwadron 002 und Assimilatorenflotte 002 Ziel: Neu-Magdeburg.

...