Bild
Unser Community-Gutschein für Stellaris: Synthetic Dawn!
Mehr Infos

Der Orden

Archiv des Stellaris Roleplay-Event

Sollen die Nachrichten in ernigen Post zusammen gefast werden?

Umfrage endete am 18. Mai 2017, 19:16

1. Es soll so bleiben wie es ist.
8
89%
2. Die Nachrichten sollen so wie sie sind in wenige Posts zusammengefasst werden.
0
Keine Stimmen
3. Die Nachrichten sollen nur einen Überblick über die Geschehnisse in der jeweiligen Folge geben.
1
11%
 
Abstimmungen insgesamt: 9

Benutzeravatar
Thuranis
Beiträge: 220
Registriert: 7. Mai 2016, 23:40
Wohnort: Hamburg

Der Orden

Beitrag von Thuranis » 7. April 2017, 18:02

Orden 2.png
Der Orden entstand auf der Erde nach ende des zweiten Weltkrieges. Ein geheimer Militär und Forschungsbunker wurde während des zweiten Weltkrieges von den alliierten Streitkräften nicht gefunden. Die Bewohner beschlossen im Bunker zu verbleiben und sammelten unauffällig alles nötige zusammen um eine Autarke Gesellschaft unter der Erde aufzubauen. Nach einem Jahrzehnt mit sehr viel Arbeit schafften sie dies schlussendlich. Geboren war eine neue Gesellschaft auf Selbstentwicklung, Freiheit und gegenseitiger Unterstützung. Die neue Gesellschaft war frei von der Knechtschaft des Kapitalismus und den damit verbundenen Problemen.

Im Jahr 1981 schoss die US Air Force ein russisches Spähflugzeug über der Wüste von Nevada ab. Bei Untersuchung der Absturzstelle stellte das Militär fest dass es bei dem Flugobjekt nicht um ein Flugzeug sonder um ein Raumschiff von Aliens handelte. Schnell wurde dieses versehen vertuscht und das Wrack in die nahe Anlage Area 51 gebracht.

Der Orden hat im Jahr 1989 durch eine nicht verschlüsselte Nachricht von einem Senator an das Pentagon von dem Ufo erfahren. Dem jungen Wissenschaftler Max Horten wurde schnell eine neue Identität besorgt und hat sich um einen Arbeitsplatz in Area 51 beworben. Nach mehreren Jahren in anderen Abteilungen reichte schließlich im Jahr 1993 die Geheimhaltungsstufe von Ihm für die tief unter der Erde liegenden Anlage. Dort versuchten die Wissenschaftler der Air Force bisher vergeblich auf die Computer zuzugreifen.

Max Horten stellte verblüfft fest dass die Verschlüsselung der Alien Daten fast gleich ist mit denen die der Orden nutzt. Dies hielt er erst mal geheim und entschlüsselte die Sprache um möglichst viel herauszufinden und nur ungefährliche Daten an die USA weiterzugeben. Es dauerte schließlich fast ein Jahr bis alle Daten übersetzt, überprüft und auf einem Alien Datenspeicher gesammelt waren. Damit haben die Vorbereitung für die Vernichtung der Ufo Trümmer und allen Daten die die USA gesammelt haben. Der Orden kann nicht zulassen dass sie solch mächtige Technologie behält.

Am 07. Mai 1994 ereignete sich eine gewaltige Explosion in der untersten Ebene von Area 51. Die Ursache war eine Überlastung von Alien Fusionsreaktor. Dieser wurde von den Wissenschaftlern vor Ort als nicht mehr funktionsfähig betrachtet. Durch diese Explosion kamen nach offiziellen Angaben 284 Menschen ums Leben. Tatsächlich aber lebt Max Horten noch denn er war nicht mehr in Area 51 sondern schon auf dem Weg die 5 Petabyte Daten zum Orden zu bringen. Mit den Daten der Aliens hat der Aufstieg des Ordens begonnen.

Am 11. November 2000 hat der Orden mit der Befreiung vom Kapitalismus begonnen. Innerhalb von einem Monat wurde die komplette Bundesrepublik Deutschland von ihnen unblutig erobert. Dank ihrer weit überlegenen Technologie war dies möglich geworden. Die Regierung wurde ersetzt und das Wirtschaftssystem vom Orden wurde eingeführt. Viele Zivilisten verließen das Land und suchten in der EU nach einer neuen Heimat. Die Flüchtlinge wurden zwar aufgenommen aber kein Land war glücklich darüber. Die Weltwirtschaft fiel in eine Krise denn eine Nation die als sehr sichere Kapitalanlage zählte existierte nicht mehr.

Der NATO Verbund hielt eine Sitzung nach der anderen ab um dem Bündnispartner Deutschland zur Hilfe zu kommen. Doch da es ein Angriff von innen war fehlte ihnen die Befugnis. Da der UN Sicherheitsrat nicht zu einem Konsens dazu kam entschloss sich die NATO gemeinsam anzugreifen und beginn damit ein verstoß gegen das Völkerrecht. Der Orden war empört, doch keine Land der Welt schritt ein. Dieser Konflikt ging als NATO Krieg in die Geschichte ein. Die NATO schaffte es trotz der hohen Verluste nicht eine Stadt zu erobern. Nach zwei Jahren endet dieser Krieg schließlich im weißen Frieden und damit eine Blamage für die NATO.

Im Jahr 2010 war der Übergangsprozess im Orden endlich abgeschlossen. Die Bevölkerung arbeitet nur nach eigenem Wunsch. Viele Tätigkeiten wurden durch Robotern erledigt oder durch neue Technologien erleichtert. Die Wirtschaftskrise und der neidische blick zum Orden schürte Unruhen in der Bevölkerung von Europa. Als dann das Angebot vom Orden kam dass ein Land sich ihm anschließen können wenn eine zwei drittel Mehrheit der Bewohner es wünscht, brachte das Fass schließlich zum überlaufen. Das erste Land war Polen welches angeschlossen wurde. Die Bevölkerung wollte es die Regierung hingegen nicht. Innerhalb von Tagen wurde Polen vom Orden befreit und integriert. Es folgten weitere Länder. Zuerst Tschechien dann die Slowakei. Nach nicht mal 5 Jahren war fast ganz Osteuropa vom Orden integriert worden. Nur ein Jahr später schlossen sich Italien und Frankreich friedlich dem Orden an. Dies löste dann auch eine weiter Kettenreaktion aus und ganz Europa wurde integriert, bis auf eine Ausnahme die Schweiz blieb neutral.

In Mittelafrika wurde währenddessen die die Bevölkerung weiter unterdrückt und sehnte sich nach der Freiheit die der Orden bot. Ein Land nach dem anderen wurde von korrupten Regierungen und Rebellen befreit und zum Orden hinzugefügt. Der Orden war damit schlussendlich das Flächenmäßig größte Land der Erde mit einer unübertroffenen Militärstärke.

In den anderen großen Ländern wie der USA führten die wirtschaftlichen und sozialen Problemen zu einer Machtübernahme der Regierungen durch die Konzerne. Im Jahr 2020 gab es so nur noch den Zusammenschluss der von den Konzernen geführten Ländern, den Orden und eine Handvoll kleiner Länder die ums Überleben bangen. Um ihre macht auszubauen begann die Konföderation einen Krieg mit dem Orden. Dies war der beginn des dritten Weltkrieges. Dieser Krieg lief volle 20 Jahre in dem der Orden sich defensiv verhielt und kaum Verluste hinnehmen musste. Die Konföderation hingegen verlor Millionen von Soldaten. Doch schlussendlich konnten die von Konzernen geführte Konföderation die Oberhand gewinnen. Einem Mathematiker ist es gelungen das Signal zur Selbstzerstörung der Ordenstechnologie zu entschlüsseln. Nach Weltweiten Sendung vom diesem Signal wurde neunundneunzig Prozent der Waffentechnologie vom Orden Zerstört und damit auch Millionen von tapferen Soldaten verloren ihr Leben.

Von diesem Schlag konnte sich der Orden nicht mehr erholen. Während sie massiv Land einbüßten bauten sie im ehemaligen Deutschland eine Flotte von Archen und die Erde zu verlassen und so viele Menschen wie möglich mit zu nehmen um der Auslöschung zu entgehen. Im letzten Moment konnten sechs der sieben gebauten Archen starten. Noch während sich im Orbit waren zerstörten sie die letzten Überreste ihrer Technologie auf der Erde und reisten zu ihrer neuen Heimat den Mars. Auf ihm begann dann das größte Projekt welches sich der Orden je hätte stellen können. Den Mars bewohnbar zu machen. Dem Orden wurde schnell klar dass dieses Unterfangen mit der derzeitigen Technologie mehrere Jahrhunderte andauern würde.

Sie erforschten ihre neue Heimat dafür intensiv um eine schnellere Methode zu finden. Dabei stießen sie auf eine Alienanlage tief unter der Oberfläche. Diese Technologie war anders wie die die sie der USA gestohlen hatte. Sie war bedeutend fortschrittlicher und auch älter. Der Orden hat damit begonnen diese Anlage zu erforschen und dabei ihre Hauptstadt über sie verlegt. Das Herz der Anlage war ein Portal. Alle versuche die Funktion zu verstehen sowie auch einfach nur die Aktivierung waren vergeblich.

Im Jahr 2084 startet eine Invasionsflotte der Konföderation von der Erde um den Orden endgültig auszulöschen. Ihnen war egal wie viele Menschen dabei sterben werden. Dieser Krieg war heftiger wie der vorherige, aber durch reine Überzahl der Invasoren könnte der Orden nicht gewinnen. Sie konzentrierten sich auf die Verteidigung der Hauptstadt und versuchten das Portal endlich zu aktivieren denn dies war ihre einzige Hoffnung. Die militärische Führung war anderer Meinung und wollte zu einem massiven Gegenschlag mit Zwangsverpflichtung alle kampftauglichen Zivilisten ansetzen. Sie wurde hingegen Überstimmt und mussten ihren eigenen Untergang zuschauen. Während die Schlacht an der Oberfläche um die Hauptstadt tobt gelang es endlich mit einer unkontrollierbaren Überlastung der Fusionsreaktoren das Portal zu Aktivieren. Ihnen war zwar nicht bewusst wohin es führte dennoch wurden alle angewiesen hindurchzugehen und alles mitzunehmen was ein überleben sichern könnte. Die Überlasteten Reaktoren führten schlussendlich zu gewaltigen Explosionen und hinterließ nur einen Krater. Die Stadt und alle Soldaten von beiden Seiten war vernichtet.

Das Portal führte in eine Ruinenstadt auf einer anderen Welt. Diese Welt wurde vom Orden Taranis getauft und sollte nun ihre neue Heimat werden. Verärgert über die Entscheidungen der Zivilen Regierung begann eine Spaltung. Durch die Erforschung der Ruinen wurde bekannt das es noch weitere Portale auf anderen Welten gibt. Da das Portal noch genug Energie nach der letzten Aktivierung für eine weitere Aktivierung speicherte, aktivierten die militärischen Separatisten das Portal und verschwanden auf eine anderen Welt. Der Orden hat bisher nie wieder von ihnen gehört.



Spielerische Einordnung

Fraktion: Der Orden
Rasse: Terraner
Planet: Taranis


Durch ihre Geschichte verachten sie inzwischen Kapitalisten. Der Orden war seit der Gründung immer von Technologie fasziniert und nutzt wo immer es möglich ist Maschinen um die schwere Arbeiten zu übernehmen. Durch ihren weisen Weitblick fürchten sie Synteten. Denn eine unabhängig handelnde KI kann ohne Organisches Leben leben und dies führt unweigerlich zu einem Aufstand. Sie schätzen jedes Leben und verachten Sklaverei, grundloses Töten sowie auch das auffressen von empfindungsfähigen Lebewesen.

Ihr Wesen lässt sich beschreiben mit:
-Sozialistisch
-Diplomatisch
-Territorial
-Expansiv
-Freiheitsliebend

Rasseneigenschaften

Sparsam (+15% Feldenergie)
Intelligent (+10% auf alle Feldforschung)
Schwach (-20% Armee Schaden, -5 Feldmineralien)
Vergänglich (-10 Lebensjahre)

Regierung und Ethiken

Xenophil
Egalitär
Materlistisch

Herrschertitel: Ratsherr/in

Demokratie

Effiziente Bürokratie
Mechaniker
Zuletzt geändert von Thuranis am 14. Mai 2017, 19:16, insgesamt 1-mal geändert.
Wer Rechtschreib- und vor allem Grammatik Fehler findet, darf sie behalten oder ignorieren.

Benutzeravatar
TumluGaming
Twichtel
Beiträge: 365
Registriert: 12. Mai 2015, 19:16
Wohnort:
Kontaktdaten:

Re: Der Orden

Beitrag von TumluGaming » 8. April 2017, 14:54

Ab hier dürfen die Mitspieler nicht mehr mitlesen.

Benutzeravatar
Thuranis
Beiträge: 220
Registriert: 7. Mai 2016, 23:40
Wohnort: Hamburg

Re: Der Orden

Beitrag von Thuranis » 23. April 2017, 14:33

Aufgrund meiner Zeitweiligen Abwesenheit kann ich leider nicht auf Geschehnisse vor dem 20.04.2206 eingehen. Damit verbunden auch der Erstkontakt mit den Foxies. [-(


Folge 5:
Es folgt ein Bericht vom Galaxy News Network (GNN) vom 17.12.2211.

Hier ist Annette von Storch und wir senden live von Taranis für GNN. Im Mili System welches erst vor einigen Jahren entdeckt wurde befindet sich scheinbar eine Kolonie. Das auswärtigem Amt meldet Signale von dort. Diese lassen auf eine Raumfahrende Spezies schließen. Alle bisherigen Kontaktversuche waren ohne Erfolg. Es wir sich weiterhin um eine Kontaktaufnahme bemüht.

Wir machen die Nachrichten, Annette von Storch für GNN.  
Zuletzt geändert von Thuranis am 15. Mai 2017, 14:24, insgesamt 1-mal geändert.
Wer Rechtschreib- und vor allem Grammatik Fehler findet, darf sie behalten oder ignorieren.

Benutzeravatar
Thuranis
Beiträge: 220
Registriert: 7. Mai 2016, 23:40
Wohnort: Hamburg

Re: Der Orden

Beitrag von Thuranis » 23. April 2017, 15:49

Folge 6:
Es folgt ein Bericht vom Galaxy News Network (GNN) vom 23.07.2217.

Es folgt eine Rede von Ratsherr Birm den Polosch.
„Terraner heute muss ich ihnen eine schlechte Nachricht überbringen. Die Iota Aliens haben unprovoziert ein Forschungsschiff mit dem Forscher Raldirm den Piriam abgeschoßen. Eine Flucht sowie auch eine kontaktaufnahme war nicht möglich. Wir befinden uns somit im Krieg mit diesen Aliens. Die Flotte hat heute morgen den Befehl zum Start bekommen.
Es ist traurig das wir gerade mal 125 Jahre des friedens hatten. Dieser Krieg wird aber nicht wie die letzten verlaufen dafür sorge ich.“

Wir machen die Nachrichten, GNN.  
Zuletzt geändert von Thuranis am 15. Mai 2017, 14:24, insgesamt 1-mal geändert.
Wer Rechtschreib- und vor allem Grammatik Fehler findet, darf sie behalten oder ignorieren.

Benutzeravatar
Thuranis
Beiträge: 220
Registriert: 7. Mai 2016, 23:40
Wohnort: Hamburg

Re: Der Orden

Beitrag von Thuranis » 25. April 2017, 18:08

Es folgt ein Bericht vom Galaxy News Network (GNN) vom 05.01.2218.

Hier ist Annette von Storch und wir senden live von Taranis für GNN. Es wurde eine Kolonie einer unbekannten Spezies unweit unserer Grenzen entdeckt. Das System Ryl Somot wurde damit beansprucht. Laut dem auswärtigem Amt soll es sich um die Lambda Aliens handeln. Ein Schiff von ihnen durchflog im Jahr 2014 unser Heimatsystem, wir berichteten. Bisher ist jeder Kontaktversuch gescheitert.
Auf die Frage wie es dazu kommen konnte, sagte die Ratsherr Polosch nur. „Aufgrund der aggressiven Handlungen der Iota Aliens wurde die Überwachung des Systems vernachlässigt.“
Dies und der Erstkontaktkrieg mit den Iota Aliens wirf kein gutes Licht auf unseren Führer.

Wir machen die Nachrichten, Annette von Storch für GNN.  
Wer Rechtschreib- und vor allem Grammatik Fehler findet, darf sie behalten oder ignorieren.

Benutzeravatar
Thuranis
Beiträge: 220
Registriert: 7. Mai 2016, 23:40
Wohnort: Hamburg

Re: Der Orden

Beitrag von Thuranis » 27. April 2017, 11:35

Folge 7:
Es folgt ein Bericht vom Galaxy News Network (GNN) vom 27.11.2221

Hier ist Annette von Storch und wir senden live von Taranis für GNN. Der Sprecher vom auswärtigem Amt meldet das endlich eine Kontaktaufnahme mit den Iota Aliens geglückt ist. Sie nennen sich selbst Domur. Ihr Reich haben sie als Domur Republik vorgestellt. Während der ersten Gespräche konnte der Erstkontaktkrieg beendet werden. Doch führte diese Gespräche auch die Ursache für die verschwundene Kolonie im Mili System ans Tageslicht. Der Abgesandte der Domur erklärte das es sich dabei um eine Jagdkolonie handelte und der Jagdgrund nichts mehr hergebe. Das bedeutet mit anderen Worten sie haben ganze Spezies ausgelöscht nur um ein Fest, wie die Domur es ausdrückten, zu veranstalten. Nach Informationen, die wir von der Astronomie erhalten haben, handelte es sich bei dem Leben auf Naff'Obbon um Empfindungsfähiges Leben. Der Rat beschloss einstimmig eine Kriegserklärung mit dem Ziel der Beendigung der Gräueltaten der Domur.

Wir machen die Nachrichten, Annette von Storch für GNN.  
Zuletzt geändert von Thuranis am 15. Mai 2017, 14:25, insgesamt 1-mal geändert.
Wer Rechtschreib- und vor allem Grammatik Fehler findet, darf sie behalten oder ignorieren.

Benutzeravatar
Thuranis
Beiträge: 220
Registriert: 7. Mai 2016, 23:40
Wohnort: Hamburg

Re: Der Orden

Beitrag von Thuranis » 28. April 2017, 22:28

Es folgt ein Bericht vom Galaxy News Network (GNN) vom 04.02.2225

Hier ist Annette von Storch und wir senden live von Taranis für GNN. Die Verhandlungen mit dem Abgesandten der Domur Republik sind endlich beendet. Außenminister Richard Wagner verkündetet in einer kurzen Reden die Beendigung der Kampfahndungen mit den Domur. Es wurde ein Friedensvertrag geschlossen mit dem beide Seiten zufrieden sind.

Wir machen die Nachrichten, Annette von Storch für GNN.  
Wer Rechtschreib- und vor allem Grammatik Fehler findet, darf sie behalten oder ignorieren.

Benutzeravatar
Thuranis
Beiträge: 220
Registriert: 7. Mai 2016, 23:40
Wohnort: Hamburg

Re: Der Orden

Beitrag von Thuranis » 29. April 2017, 22:43

Folge 8:
Es folgt ein Bericht vom Galaxy News Network (GNN) vom 11.04.2225

Hier ist Annette von Storch und wir senden live von Taranis für GNN. Unser Außenminister Wagner wurde heute von Aliens entführt die sich als Beobachterwesen vorgestellt haben. Er wurde über unserer Reich ausgefragt damit „Zuschauerwesen jenseits des Äthers“ uns kennen lernen, berichtetet der Minister. Es konnte nichts über diese Beobachterwesen heraus gefunden werden und was sie mit Äther meinen ist schleierhaft.
Die Beobachterwesen werden erforscht um sie besser zu verstehen.

Wir machen die Nachrichten, Annette von Storch für GNN.
Zuletzt geändert von Thuranis am 15. Mai 2017, 14:25, insgesamt 2-mal geändert.
Wer Rechtschreib- und vor allem Grammatik Fehler findet, darf sie behalten oder ignorieren.

Benutzeravatar
Thuranis
Beiträge: 220
Registriert: 7. Mai 2016, 23:40
Wohnort: Hamburg

Re: Der Orden

Beitrag von Thuranis » 29. April 2017, 22:50

Es folgt ein Bericht vom Galaxy News Network (GNN) vom 19.01.2227

Hier ist Annette von Storch und wir senden live von Taranis für GNN. Im Mareid System unweit der Grenze von den Foxies wurde eine riesige bewaffnet Station entdeckt. Die Technologie von ihr ist der unseren weit voraus allerdings ähnlich derer die in den Ruinen hier auf Taranis gefunden wurde. Eine Untersuchung aus der ferne scheint nicht möglich zu sein. Die Wissenschaftler vom Ratsherren Polosch meint das eine Erforschung nur möglich ist wenn die Station vorher kampfunfähig gemacht wird. Der Verteidigungsminister Maier hält dies derzeit für unmöglich.

Wir machen die Nachrichten, Annette von Storch für GNN.
Wer Rechtschreib- und vor allem Grammatik Fehler findet, darf sie behalten oder ignorieren.

Benutzeravatar
Thuranis
Beiträge: 220
Registriert: 7. Mai 2016, 23:40
Wohnort: Hamburg

Re: Der Orden

Beitrag von Thuranis » 3. Mai 2017, 15:27

Es folgt ein Bericht vom Galaxy News Network (GNN) vom 19.02.2227

Hier ist Annette von Storch und wir senden live von Taranis für GNN. Die Gespräche mit dem Ha´tak Imperium verliefen sehr schlecht. Das Außenministerium teilt mit die Ha´tak erinnern sich nicht an den Vertrag vom 13.06.2224. Die Angelegenheit wurde vertagt, da der Außenminister weiter zu den Foxies reisen musste.

Wir machen die Nachrichten, Annette von Storch für GNN.
Wer Rechtschreib- und vor allem Grammatik Fehler findet, darf sie behalten oder ignorieren.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast