Bild

Mehr Infos? Gerne.

[SPOILER] Runder Tisch [SPOILER]

Archiv des Stellaris Roleplay-Event
Benutzeravatar
Thuranis
Beiträge: 230
Registriert: 7. Mai 2016, 23:40
Wohnort: Hamburg

[SPOILER] Runder Tisch [SPOILER]

Beitrag von Thuranis » 18. Januar 2017, 18:02

Dieser Thread besteht von vorne bis hinten aus Spoilern.

Die Seiten 1 bis 3 haben zwischen Folge 22 und 23 stattgefunden.

Wer trotz dieser Warnung weiterliest hat selbst schuld!












Nun kommen die Spoiler!
Zuletzt geändert von Thuranis am 26. Januar 2017, 02:22, insgesamt 2-mal geändert.
Wer Rechtschreib- und vor allem Grammatik Fehler findet, darf sie behalten oder ignorieren.

Benutzeravatar
Thuranis
Beiträge: 230
Registriert: 7. Mai 2016, 23:40
Wohnort: Hamburg

Re: [SPOILER] Runder Tisch [SPOILER]

Beitrag von Thuranis » 18. Januar 2017, 18:02

Nach dem nun die alle Diplomaten der Föderation gefeuert wurden, nehmen wir hier nochmal Stellung zu den Gründen für den Krieg gegen die Tharianische Union.

Die Union unterdrückt sein geraumer Zeit die Kroga im ehemaligem Raum vom Mundi Protektorat. Diese Unterdrückung sollte beendet werden. Wenn das Volk der Kroga zustimmt findet ein Anschluss an das Muni Protektorat statt. Ansonsten werden sie in die Unabhängiges entlassen.

Wegen Missverständnissen und Inkompetenz der Diplomaten haben viele Reiche die Föderation als Böse Imperialisten auf Expansionskurs wahrgenommen. Wir hoffen das wir dieses Missverständnisse nun aufgelöst haben.

Wir bitten die Abgesandten von Kriegsparteien an den Runden Tisch auf der Station der Künstler Station im Neshmet System im Reiche der Vrishanii.
Wer Rechtschreib- und vor allem Grammatik Fehler findet, darf sie behalten oder ignorieren.

Benutzeravatar
Thuranis
Beiträge: 230
Registriert: 7. Mai 2016, 23:40
Wohnort: Hamburg

Re: [SPOILER] Runder Tisch [SPOILER]

Beitrag von Thuranis » 18. Januar 2017, 18:03

Danke an alle für die Teilnahme an diesem runden Tisch. Die Galaxi̱e̱ steht kurz davor zum ersten mal seit dem großen Krieg vor fast 20.000 Jahren in flammen zu stehen.
Dieser runde Tisch soll dies verhindern. Lasst uns die Angelegenheit diplomatisch lösen und nicht mit Waffengewalt. Sonst werden wegen Missverständnissen Milliarden von Leben ausgelöscht.
Egal welche ethische und moralische Vorstellung man auch haben möge, es sollte jedem klar sein das es eine militärische Lösung zu verhindert gibt.

Wir die dem Pfad folgen bitten folgenden Kompromiss an:

- Alle 3 Kriege werden mit einem weißen Frieden beendet.
- Die Tharianische Union bekommt eine Reparationszahlung von uns über 5.000 Mineralien.


Natürlich sind die Verluste im bisherigen Krieg mit den Tharianischer auf beiden Seiten höher allerdings auf unserer höher wie bei den Tharianischern. Aus diesem Grund sehen wir dies als guten Kompromiss.
Ich bitte um Abstimmung von allen Teilnehmern. Bei Ablehnung bitte einen gegen Vorschlag machen.
Wer Rechtschreib- und vor allem Grammatik Fehler findet, darf sie behalten oder ignorieren.

Benutzeravatar
Araius
Moderator
Beiträge: 156
Registriert: 10. Mai 2015, 14:58
Wohnort: Hainburg

Re: [SPOILER] Runder Tisch [SPOILER]

Beitrag von Araius » 18. Januar 2017, 18:13

Wir stimmen dem Antrag des Vertreters des Ammatar Imperiums zu, da wir ebenfalls eine diplomatische Lösung bevorzugen. Wir denken, dass es im Interesse von keinem Volk ist, wenn die Galaxie im totalen Krieg untergeht. (Lasst uns lieber die "totale Diplomatie" versuchen ;-) ) Wir sind bereit unseren Beitrag zu einem längerfristigen Frieden zu leisten, da uns anscheinend bald eine weitaus größere Bedrohung gegenübersteht. Daher bitten wir alle Völker sich für den Frieden zu bekennen.
"Es braucht nichts, als einen einzelnen mächtigen Gegner um ein Imperium zu stürzen...und pinke Lamas...VIELE pinke Lamas"
Zitat eines Freundes bei einer Multiplayer Partie von Age of Mythology

Benutzeravatar
3un20
Beiträge: 48
Registriert: 3. Juni 2015, 04:16
Wohnort: Berlin

Re: [SPOILER] Runder Tisch [SPOILER]

Beitrag von 3un20 » 18. Januar 2017, 19:14

Nach ausreichender Prüfung des Sachverhalts möchte der unabhängige Diplomat 3un20 anmerken, das dies alles die Schuld des
aufgestiegenen Großinquisitors Thuranis ist. Desweiteren möchte ich die Gelegenheit nutzen und in diesem Kreis ausdrücklich auf die diplomatische Endlösung verweisen.
Zuletzt geändert von 3un20 am 18. Januar 2017, 19:20, insgesamt 1-mal geändert.
Im Zweifelsfall gibt es immernoch die diplomatische Endlösung.

Benutzeravatar
TheGreenJoki

Stellaris WB-02 Rollenspielpreis Bronze Sommerspiele 2017
Beiträge: 292
Registriert: 1. August 2016, 21:01
Orden: 2
Wohnort: Hessisches Bergland

Re: [SPOILER] Runder Tisch [SPOILER]

Beitrag von TheGreenJoki » 18. Januar 2017, 19:18

Hiermit gebe ich, TheGreenJoki, eine Mitteilung unserer Anführer bezüglich der aktuellen Krise weiter.

"Förderationen sind nicht in unserem Interesse. Sie sorgen für ein Ungleichgewicht, welches nicht nur schlecht für unsere Politik ist, sondern auch eine Gefahr für alle anderen Völker darstellt.
Ebenfalls hat diese Förderation von vorne bis hinten versagt den Rest der Galaxie zu benachrichtigen. Wir bleiben auch bei der Meinung, dass das Ammatar Imperium ein Puppetmaster über die beiden anderen Völker ist. So war es uns nicht möglich, mit den Anführern des Sylceren Astrum oder des Holy Paron Kultes zu sprechen, OHNE, dass ein Diplomat der Ammatar anwesend war. Ebenfalls ist die Förderation bisher vor allem expansiv gegen die stärksten Nachbarn vorgegangen und hatte es dabei vor allem auf Nachbarn abgesehen, die dem Ammatar Imperium gefährlich werden könnten.

So wurde erst das Imperium der Khazul Mar unter der fadenscheinigen Ausrede, "alte Gebiete" zurückzuerobern, deutlich zu aggressiv angegegangen. Unsere Informanten teilten uns nämlich bezüglich der "alten" Grenzen zwischen den Sylceren Astrum und den Khazul Mar mit, dass die aktuellen Grenzen diese nicht wiederspiegeln.
Nach der Schwächung eines der größten Widersachers des Ammatar Imperiums, und hiermit meinen wir die Khazul Mar, wurde danach die Tharianische Union angegriffen. Diese ist, unseren Beobachtung nach, der nächste Widersacher, der dem Ammatar Imperium gefährlich werden könnte.

Das jetzt im Nachhinein gesagt wird, dass die Gebiete für das Mundi Protektorat erobert werden sollen, stützt zwar das, was unsere Informanten uns mitgeteilt haben, ebenfalls haben wir aber mitbekommen, dass dem Mundi Protektorat DEUTLICH nahegelegt wurde, dass es nur bei Beitritt zur Förderation zu einer Rückgabe der Planeten kommt.
Dies ist nur ein weiterer Beweis, dass dieser Gruppe nicht den edlen Motiven folgt, die sie vorzugeben scheinen!

Wir werden uns erneut einmischen, wenn diese Förderation zu massiv unsere Interessen, Territorien oder Politik einschränkt! Ihr steht unter verschärfter Beobachtung."

Ich, TheGreenJoki, möchte ebenfalls betonen, dass Kommunikation wichtig in der Politik ist und das bisherige Verhalten der Förderation uns nicht nur argwöhnisch werden lässt, sondern auch Blockbildung unterstützt, welche nicht in unserem Sinne sind! Ihr steht unter Beobachtung. Solange uns keine gegenteiligen Beweise vorgelegt werden, wird auch weiterhin davon ausgegangen, dass das Ammatarimperium die Fäden in der Hand hält.

Auch, wenn man glaubt, dass Söldnern egal ist, wer sie bezahlt, so kann ich nur betonen: Dem ist nicht so.

Bezüglich eines weißen Friedens halten wir uns hierbei raus, halten 5k Mineralien allerdings für einen Witz und würden dies nicht annehmen.
Bleiben wir mal realistisch!

Benutzeravatar
Thuranis
Beiträge: 230
Registriert: 7. Mai 2016, 23:40
Wohnort: Hamburg

Re: [SPOILER] Runder Tisch [SPOILER]

Beitrag von Thuranis » 18. Januar 2017, 19:44

TheGreenJoki hat geschrieben:So war es uns nicht möglich, mit den Anführern des Sylceren Astrum oder des Holy Paron Kultes zu sprechen, OHNE, dass ein Diplomat der Ammatar anwesend war.
Die Abgesanten von allen Reichen haben jederzeit die Möglichkeit mit allen oder nur einzelnen Anhängern vom Pfad sprechen. Die Chuna'Ptah haben dies auch wahrgenommen.
TheGreenJoki hat geschrieben:So wurde erst das Imperium der Khazul Mar unter der fadenscheinigen Ausrede, "alte Gebiete" zurückzuerobern, deutlich zu aggressiv angegegangen. Unsere Informanten teilten uns nämlich bezüglich der "alten" Grenzen zwischen den Sylceren Astrum und den Khazul Mar mit, dass die aktuellen Grenzen diese nicht widerspiegeln.
Es gibt von uns keine Ausreden. Dies haben wir nicht nötig. Der Krieg galt der Rückeroberung und sicherung der Grenze für das Sylceren Astrum. Sie wurde von beginn an von den Khazul Mar unter druck gesetzt und klein gehalten. Ihr Volk hatte so nie die Möglichkeit sich zu entwickeln. Nach Informationen die uns vorliegen sind dafür die Zakken verantwortlich.
TheGreenJoki hat geschrieben:Das jetzt im Nachhinein gesagt wird, dass die Gebiete für das Mundi Protektorat erobert werden sollen, stützt zwar das, was unsere Informanten uns mitgeteilt haben, ebenfalls haben wir aber mitbekommen, dass dem Mundi Protektorat DEUTLICH nahegelegt wurde, dass es nur bei Beitritt zur Föderation zu einer Rückgabe der Planeten kommt.
Abesanter TheGreenJoki, dazu habe ich bereits bei der Eröffnung Stellung genommen. Je nachdem wie sich das Volk in der Mundi Protektorat entscheidet wird es ein neues unabhängiges Reich geben oder es wird wieder integriert. Dies kann einzig und allein sie entscheiden.
TheGreenJoki hat geschrieben:Auch, wenn man glaubt, dass Söldnern egal ist, wer sie bezahlt, so kann ich nur betonen: Dem ist nicht so.
Eine weitere Erklärung für die fadenscheinige Ablehnungen der von uns gestellten Aufträge.
Zuletzt geändert von Thuranis am 19. Januar 2017, 01:59, insgesamt 1-mal geändert.
Wer Rechtschreib- und vor allem Grammatik Fehler findet, darf sie behalten oder ignorieren.

Benutzeravatar
Araius
Moderator
Beiträge: 156
Registriert: 10. Mai 2015, 14:58
Wohnort: Hainburg

Re: [SPOILER] Runder Tisch [SPOILER]

Beitrag von Araius » 18. Januar 2017, 20:00

Abgesandter TheGreenJoki könnt ihr uns auch zweifelsfrei nachweisen, dass eure gesamten Aussagen und Anschuldigungen nicht von einer weiteren Partei erkauft wurden.
Ich möchte keinesfalls eure Ehre in Frage stellen, jedoch haben eure vergangenen Aktionen uns ein wenig misstrauisch euch gegenüber werden lassen.
"Es braucht nichts, als einen einzelnen mächtigen Gegner um ein Imperium zu stürzen...und pinke Lamas...VIELE pinke Lamas"
Zitat eines Freundes bei einer Multiplayer Partie von Age of Mythology

Benutzeravatar
Zak0r

1. Platz: Stellaris Kreativ-Event Großer Musiker
Moderator
Beiträge: 2640
Registriert: 5. Mai 2015, 07:50
Orden: 2
Wohnort: Wrocław

Re: [SPOILER] Runder Tisch [SPOILER]

Beitrag von Zak0r » 18. Januar 2017, 23:29

Thuranis hat geschrieben: Abesanter TheGreenJoki, dazu habe ich bereits bei der Eröffnung Stellung genommen. Je nachdem wie sich das Volk in der Mundi Protektorat entscheidet wird es ein neues unabhängiges Reich geben oder es wird wieder integriert. Dies kann einig und allein sie entscheiden.
Da das Reich vor dem Krieg bereits ein unabhängiger Pufferstaat war, kann der Krieg nicht dem ersten, sondern nur dem zweiten Zweck dienen. Aber nicht, dass uns der Krieg stören würde. Vielmehr hoffen wir, dass auch die restlichen Völker der Galaxie erkennen, dass es für sie die letzte Chance ist, eine Übermacht der Föderation zu verhindern. Wir sind bestürzt, dass einer der größten Hoffnungsträger, das Ammatar-Imperium zu solcher Schwäche verfallen ist nach dem Tod ihres Anführers, dass es sich Verbündete suchen musste.
Araius hat geschrieben:Abgesandter TheGreenJoki könnt ihr uns auch zweifelsfrei nachweisen, dass eure gesamten Aussagen und Anschuldigungen nicht von einer weiteren Partei erkauft wurden.
Könnt ihr?

Benutzeravatar
Thuranis
Beiträge: 230
Registriert: 7. Mai 2016, 23:40
Wohnort: Hamburg

Re: [SPOILER] Runder Tisch [SPOILER]

Beitrag von Thuranis » 19. Januar 2017, 02:05

Zak0r hat geschrieben:Da das Reich vor dem Krieg bereits ein unabhängiger Pufferstaat war, kann der Krieg nicht dem ersten, sondern nur dem zweiten Zweck dienen.
Die unwissenheit der Zakken ist mal wieder offensichtlich. Das Kroga Mandate ist der Pufferstaat bisher und das Mundi Protektorat versucht diesen wieder zu integrieren.
Je nach Entscheidung sollte also ein neuer Pufferstaat entstehen oder das Protektorat hatte wieder seine alte größe.
Wer Rechtschreib- und vor allem Grammatik Fehler findet, darf sie behalten oder ignorieren.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast