~~Spoiler~~ SdM September 2020 bei civilization.writingbull.de

Moderator: Team SdM Civ6

Wie schwer war eurer Meinung nach die Aufgabenstellung und das Nebenziel?

Die Umfrage läuft bis 2. Oktober 2020, 16:23.

Aufgabe leicht
0
Keine Stimmen
Aufgabe mittel
4
24%
Aufgabe schwer
5
29%
Aufgabe sehr schwer
0
Keine Stimmen
Nebenziel leicht
0
Keine Stimmen
Nebenziel mittel
4
24%
Nebenziel schwer
4
24%
Nebenziel sehr schwer
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 17

Benutzeravatar
Rhunwulf
Beiträge: 22
Registriert: 23. März 2020, 20:40
Wohnort: --

Re: ~~Spoiler~~ SdM September 2020 bei civilization.writingbull.de

Beitrag von Rhunwulf » 11. September 2020, 13:02

Puh, ich bin nun auch fertig und muss sagen, dass das bis jetzt die größte Herausforderung des SdM für mich war.

Thema Relikte: Ich hatte ziemlich schnell Kandy gefunden, die beim Entdecken von Weltwundern ja ein Relikt gewähren, sofern man dort Souzerän ist. Ich habe meine Erkundungen dann halt immer so eingehalten, bis ich wieder Platz für Relikte in Tempeln hatte und so bestimmt 8 Relikte nur durch das Entdecken von Weltwundern erwerben konnte. Den Rest dann durch verlorene Kämpfe mit Märtyrern und auch noch 1 Relikt durch das Einlösen von Jean Darc.

Thema Bevölkerung: Das ging meiner Meinung nach recht gut mit den entsprechenden Maßnahmen wie Hängende Gärten, vielen inländischen Handelswegen und Schreinen und Tempeln, die zusätzlich Nahrung geben. Housing war bei mir die gesamte Zeit so gut wie gar kein Problem. Relativ spät habe ich verstanden, dass es um die große Wüste wirklich paradisische Inseln gibt, die zum boomen gedacht waren. Durch meine abwartende Explorationsphase war ich dort recht spät, konnte dort dann aber noch sehr gut Städte gründen, die sich schnell entwickelten.

Thema Nebenziel: Tja, das war ein Griff ins Klo. Habe alles toll geplant mit den Aquädukten und Felsenkirchen, immer nach Hügeln Ausschau gehalten usw. Und in Runde 150 wird einem dann auf einmal klar, dass die strategische Rsseource auf die ich gerne etwas bauen möchte nicht geerntet werde kann :-O Zusätzlich sind dann im späteren Verlauf dann noch strategische Ressourcen dort aufgetaucht, wo ich bspw. Felsenkrichen geplant hatte. Wirklich bitter. Demnach habe ich dann das Nebenziel fallen gelassen und trotzdem wirklich viele Runden vergeudet, da ich es wirklich lange Zeit eingeplant hatte :((

Allgemein ist Äthopien auf dem Schwierigkeitsgrad einfach total owerpowerde. Ich hatte am Ende über 1000 Religion die Runde, konnte so gut wie alles damit kaufen und wusste nicht wohin mit dem ganzen Glauben :)) Es hat aber auch wieder sehr viel Spaß gemacht, auch wenn es zwischendurch ein wenig frustig war.

Benutzeravatar
Rhunwulf
Beiträge: 22
Registriert: 23. März 2020, 20:40
Wohnort: --

Re: ~~Spoiler~~ SdM September 2020 bei civilization.writingbull.de

Beitrag von Rhunwulf » 11. September 2020, 13:07

MartinBach hat geschrieben:
5. September 2020, 21:46

Mittlerweile hab ich noch ein paar städte offen wo noch ein bisschen nahrung fehlt aber zu 85% komme ich auf bevölkerung 15, nur ob ich es in kürtzester zeit schaffe kann ich nicht sagen.
Ich glaube ich generiere so um die 500 glauben pro runde.
Das klingt ein bisschen bei dir so, als würdest du den Spoiler Thread bereits lesen, bevor du das SdM abgeschickt hast. So ist der Thread eigentlich nicht gedacht. [-X
Nicht böse nehmen, aber fair Play fänd ich nett. Außer ich habe das vielleicht falsch verstanden und du meinst deinen zweiten Durchgang, den du beschrieben hast.

Gruß Rhunwulf

MartinBach
Beiträge: 291
Registriert: 16. Dezember 2018, 23:27
Wohnort: --

Re: ~~Spoiler~~ SdM September 2020 bei civilization.writingbull.de

Beitrag von MartinBach » 11. September 2020, 14:30

Deswegen hab ich ja auch ganz oben geschrieben, dass ich nicht Spoilern wollte und bin schon von Eisdrachen darauf hingewiesen worden erst ab schicken den save stand dann Spoilern.

Mein Problem war und ist, dass ich einfach keine Relikte bekam obwohl ich mit meinen Märtyrer Apostel förmlich vor der Haustür stand und fünf oder sechs Apostel um mich herum.
War beim ersten Durchlauf so und dann beim zweiten auch so.
Ich habe am Ende des ersten Durchlauf über 1200 Glauben generiert und trotzdem habe ich die Aufgabe nicht erfüllen können da ich einfach keine Relikte hatte.

zivischeicha
Beiträge: 24
Registriert: 31. Mai 2020, 21:15
Wohnort: AT, Linz

Re: ~~Spoiler~~ SdM September 2020 bei civilization.writingbull.de

Beitrag von zivischeicha » 12. September 2020, 17:44

MartinBach hat geschrieben:
11. September 2020, 14:30
Deswegen hab ich ja auch ganz oben geschrieben, dass ich nicht Spoilern wollte und bin schon von Eisdrachen darauf hingewiesen worden erst ab schicken den save stand dann Spoilern.
das hab ich dann falsch verstanden, sorry

Sandmännchen

Gold Winterspiele 2018 BBL-Meister Season 10
Beiträge: 127
Registriert: 10. Juli 2017, 12:44
Orden: 2
Wohnort:

Re: ~~Spoiler~~ SdM September 2020 bei civilization.writingbull.de

Beitrag von Sandmännchen » 16. September 2020, 16:29

Rhunwulf hat geschrieben:
11. September 2020, 13:02
Thema Relikte: Ich hatte ziemlich schnell Kandy gefunden, die beim Entdecken von Weltwundern ja ein Relikt gewähren, sofern man dort Souzerän ist. Ich habe meine Erkundungen dann halt immer so eingehalten, bis ich wieder Platz für Relikte in Tempeln hatte und so bestimmt 8 Relikte nur durch das Entdecken von Weltwundern erwerben konnte. Den Rest dann durch verlorene Kämpfe mit Märtyrern und auch noch 1 Relikt durch das Einlösen von Jean Darc.

Thema Bevölkerung: Das ging meiner Meinung nach recht gut mit den entsprechenden Maßnahmen wie Hängende Gärten, vielen inländischen Handelswegen und Schreinen und Tempeln, die zusätzlich Nahrung geben. Housing war bei mir die gesamte Zeit so gut wie gar kein Problem. Relativ spät habe ich verstanden, dass es um die große Wüste wirklich paradisische Inseln gibt, die zum boomen gedacht waren. Durch meine abwartende Explorationsphase war ich dort recht spät, konnte dort dann aber noch sehr gut Städte gründen, die sich schnell entwickelten.
Das spiegelt so ungefähr auch meine Spielweise wieder.
Durch Kandy hab ich früh schon Tempel gebaut, um die Reliquien zu saven. Dadurch konnte ich erst ab dem Zeitpunkt, wo ich Mt Saint Michel hatte, wirklich erkunden. Hab dann mehr als die 11 Städte gebaut, um Auswahl zu haben, welche Städte gut wachsen. (Meer war gut, wegen der Fischzucht)

Aber dann musste ich nach den Annehmlichkeiten gucken. Irgendwie hab ich mich da durch geschummelt... Wahrscheinlich haben diese Stadtstaatpyramieden einiges gerettet, sowie das Kolosseum.

Ich hab drei Kriege geführt, aber keine Städte erobert. Irgendwie hat das mit den Aquädukten immer nicht gepasst.
1. Krieg war gegen Arabien. Siedler geklaut^^
2. Krieg gegen Kongo. La Venta befreit.
3. Krieg gegen Zulu, um La Venta zu retten.

Kurz vor Ende dann der Schock (War echt kurz davor das Nebenziel aufzugeben):
1. Meine Städte bekamen einfach keine 80 Glauben. Zumindestens die, die nicht in der Wüste waren (Wüstenfolklore als Pantheon). Doch durch die Heiligenstätteprojekte konnte ichs noch retten.
2. Zwar die Aquädukte gesetzt, aber nicht gebaut. =)) Naja, dann mussten halt Wälder sterben. :twisted:

Alles in allem hat es mich sehr an das Kongo-SdM erinnert. - Und ich habe de Nazca-Linien schätzen gelernt. Bei so einer Karte sind die schon krass.

Sandmännchen

Gold Winterspiele 2018 BBL-Meister Season 10
Beiträge: 127
Registriert: 10. Juli 2017, 12:44
Orden: 2
Wohnort:

Re: ~~Spoiler~~ SdM September 2020 bei civilization.writingbull.de

Beitrag von Sandmännchen » 17. September 2020, 08:54

Kurze Frage:
Ich habe bestimmt 4 Mal beim Erneten kein Wachstum in der Stadt bekommen. Das hat mich echt geärgert! (Durch das Aquädukt-Malleur wars dann für die Runden nicht wichtig. Aber für nächste Male ist es schon gut zu wissen.) Weiß jemand, warum?
(Die Felder gehörten ganz sicher zu dieser Stadt!)

Ein Mal war es Weizen, zwei Mal Fisch und einmal Regenwald. Beim Regenwald kam beides nicht an.
Jemand eine Idee?

zivischeicha
Beiträge: 24
Registriert: 31. Mai 2020, 21:15
Wohnort: AT, Linz

Re: ~~Spoiler~~ SdM September 2020 bei civilization.writingbull.de

Beitrag von zivischeicha » 17. September 2020, 09:48

Sandmännchen hat geschrieben:
17. September 2020, 08:54
Kurze Frage:
Ich habe bestimmt 4 Mal beim Erneten kein Wachstum in der Stadt bekommen. Das hat mich echt geärgert! (Durch das Aquädukt-Malleur wars dann für die Runden nicht wichtig. Aber für nächste Male ist es schon gut zu wissen.) Weiß jemand, warum?
(Die Felder gehörten ganz sicher zu dieser Stadt!)

Ein Mal war es Weizen, zwei Mal Fisch und einmal Regenwald. Beim Regenwald kam beides nicht an.
Jemand eine Idee?
Wurden die Nahrungserträge in der Stadt auch nicht aufgestockt?
Bevölkerungswachtum gibts ja nur, wenn die Nahrungsvorräte auch voll werden.

Sandmännchen

Gold Winterspiele 2018 BBL-Meister Season 10
Beiträge: 127
Registriert: 10. Juli 2017, 12:44
Orden: 2
Wohnort:

Re: ~~Spoiler~~ SdM September 2020 bei civilization.writingbull.de

Beitrag von Sandmännchen » 17. September 2020, 10:35

Leider nicht. Sie kam einfach nirgends an.

Eisdrache
Beiträge: 309
Registriert: 10. September 2018, 17:18
Wohnort: --

Re: ~~Spoiler~~ SdM September 2020 bei civilization.writingbull.de

Beitrag von Eisdrache » 17. September 2020, 11:07

Hattest du noch genug Wohnraum über (mehr als 2)? Ansonsten greift auch beim Ernten der Stadtmalus auf die Nahrungserträge.

Sandmännchen

Gold Winterspiele 2018 BBL-Meister Season 10
Beiträge: 127
Registriert: 10. Juli 2017, 12:44
Orden: 2
Wohnort:

Re: ~~Spoiler~~ SdM September 2020 bei civilization.writingbull.de

Beitrag von Sandmännchen » 17. September 2020, 12:22

Eisdrache hat geschrieben:
17. September 2020, 11:07
Hattest du noch genug Wohnraum über (mehr als 2)? Ansonsten greift auch beim Ernten der Stadtmalus auf die Nahrungserträge.
Eigentlich schon. Ich habe zwei Erntebugs in einem Autosave gefunden und dir über die Email zugeschickt. Wenn du was findest, kannst du es gerne hier posten.

Antworten