Bild

Mehr Infos? Gerne.

Spiel des Monats - Organisation

Jeden Monat aufs Neue könnt ihr euch mit anderen Civ-Fans beim Spiel des Monats von Civilization VI messen.
Benutzeravatar
luxi68
Moderator
Beiträge: 935
Registriert: 10. Mai 2015, 10:15
Wohnort: Solingen-Burg

Spiel des Monats - Organisation

Beitrag von luxi68 » 9. Oktober 2016, 10:11

SdM_920x269.jpg

In diesem Thread werden Fragen zur Organisation des Wettbewerbs diskutiert.


In Kooperation mit Civforum.de organisieren wir ein "Spiel des Monats" für Civilization 6! :)

Ihr kennt das Prinzip sicher schon von älteren Civilization-Versionen, z.B. von Grims Civ5 Einzelspieler-Wettstreit. Ein User baut eine Karte und veröffentlicht sie als Herausforderung. Wer mitmacht, muss die Karte bis zum gesetzten Einsendeschluss erfolgreich gespielt haben. Er schickt sein Abschlusssave ein. Wer das vom Kartenersteller formulierte Spielziel am besten verwirklicht hat (dadurch, dass er zum Beispiel in Runde X die meisten Rohstoffe besaß oder dass er in der frühesten Rundenzahl alle KI-Konkurrenten vernichtet hatte), wird zum Sieger erklärt.

Ergänzend dazu gibt es eine Jahreswertung. Wer ein Spiel des Monats auf einem der vorderen Ränge abschließt, erhält entsprechend viele Punkte gutgeschrieben. Wer gegen Jahresende die meisten Punkte hat, wird zum Jahressieger gekürt. Im neuen Jahr starten alle User wieder bei Null.

Wer würde sich gerne an der Organisation beteiligen?

Ich fände es schön, wenn wir ein kleines Team zusammenstellen könnten, dass diesen Wettbewerb organisiert. Karten erstellt, sich Aufgaben ausdenkt und die eingesandten Saves überprüft. Bedenkt dabei bitte: als Mitorganisator kann man natürlich nicht mitmachen und Punkte sammeln. Wenn ihr Interesse habt, dann meldet euch bitte hier im Thread.

Grim

Arbeitsbiene 2. Platz: Stellaris Kreativ-Event
Beiträge: 250
Registriert: 1. Dezember 2015, 16:28
Orden: 2
Wohnort: Lippstadt / NRW

Re: Spiel des Monats - Organisation

Beitrag von Grim » 9. Oktober 2016, 10:33

ich möchte mich gern an der diskussion zur vorbereitung beteiligen, um ein regelwerk zu erarbeiten,
dem folgend neben dem "Spiel des Monats - Civilization VI" auch andere Einzelspieler-Wettbewerbe
ausgerufen und angeboten werden können. weiterhin bin ich bei der vorbereitung des laufenden
"Civ-5 Einzelkämpfer Wettstreits" in einige fettnäpfchen getreten, die vermeidbar sind. deshalb gleich
einige fragen und anmerkungen

- bei CIV-VI zunächst nicht so wichtig, aber von allgemeiner bedeutung: das erstellen des start-saves
sollte auf basis einer allen zugänglichen version erfolgen, also beispielsweise "die azteken" zunächst
für CIV-VI ausschliessen, da diese zivilisation als vorbesteller-bonus daher kommt und deshalb dem
einen oder der anderen nicht zur verfügung steht.

- eine regel aus dem Civforum.de bei deren "Spiel des Monats" verlangt wohl die einsendung des
sieger-screenshots des ersten versuchs des jeweiligen teilnehmers. das leuchtet mir persönlich
nicht ein. erstens ist nicht kontrollierbar, ob es sich tatsächlich um den "ersten anlauf" handelt,
zweitens muss mit ersten einsendungen von sieger-screens schon "stunden" nach start gerech-
net werden. da könnte es ein beitrag zur aufrechterhaltung der spannung sein, wenn jede/r die
möglichkeit hat, sich bis ablauf der frist zu verbessern, wenn die möglichkeit besteht, auch ergeb-
nisse aus folge-versuchen einzureichen. das benachteiligt wohl gelegenheitsspieler, deshalb stelle
ich das einfach mal zur diskussion.

- aus welchem grund sollten organisatoren NICHT teilnehmen ?

- vorschlag: vorbereitung und abstimmung über aufgabe der "nächsten" challenge im forum ?

"Spiel des Monats" - Bereich @ civforum.de
"SdM - Spiel des Monats" - Regelwerk!!! @ civforum.de
Grim (@steam Grimfield) ... Grim's Links

Bomm3l
Beiträge: 99
Registriert: 22. November 2015, 21:28
Wohnort:

Re: Spiel des Monats - Organisation

Beitrag von Bomm3l » 9. Oktober 2016, 13:36

Grim hat geschrieben: - aus welchem grund sollten organisatoren NICHT teilnehmen ?
Gründe würden mir da einige einfallen, u.a.

- Objektive Bewertung schwierig
- Einblick in eingesandte Saves, daraus könnten sich Vorteile ergeben.

Mir wären die Punkte egal da für mich bei solchen Wettbewerben der Spaß im Vordergrund steht, nicht das blanke Ergebnis. Abgesehen davon gibt es immer Möglichkeiten zu betrügen die nicht erkennbar wären, von daher muss man so oder so darauf vertrauen das jeder sauber spielt.

Benutzeravatar
luxi68
Moderator
Beiträge: 935
Registriert: 10. Mai 2015, 10:15
Wohnort: Solingen-Burg

Re: Spiel des Monats - Organisation

Beitrag von luxi68 » 9. Oktober 2016, 15:41

Grim hat geschrieben: - bei CIV-VI zunächst nicht so wichtig, aber von allgemeiner bedeutung: das erstellen des start-saves
sollte auf basis einer allen zugänglichen version erfolgen, also beispielsweise "die azteken" zunächst
für CIV-VI ausschliessen, da diese zivilisation als vorbesteller-bonus daher kommt und deshalb dem
einen oder der anderen nicht zur verfügung steht.
Ja, danke für diese Anmerkung, daran hatte ich allerdings schon gedacht. ;)
eine regel aus dem Civforum.de bei deren "Spiel des Monats" verlangt wohl die einsendung des sieger-screenshots des ersten versuchs des jeweiligen teilnehmers
Nicht eines Screenshots, sondern des letzten abgespeicherten Spielstandes nach Spielende. Bei einem Screenshot lässt sich natürlich nichts kontrollieren, bei einem Save schon. Jedenfalls war das bei bisherigen Civs so.
erstens ist nicht kontrollierbar, ob es sich tatsächlich um den "ersten anlauf" handelt,
Inwieweit es kontrollierbar ist, werden wir erst sehen wenn das Spiel erschienen ist. Aber grundsätzlich verlassen wir uns da auf die Ehrlichkeit der Mitspieler.
zweitens muss mit ersten einsendungen von sieger-screens schon "stunden" nach start gerech-
net werden. da könnte es ein beitrag zur aufrechterhaltung der spannung sein, wenn jede/r die
möglichkeit hat, sich bis ablauf der frist zu verbessern, wenn die möglichkeit besteht, auch ergeb-
nisse aus folge-versuchen einzureichen. das benachteiligt wohl gelegenheitsspieler, deshalb stelle
ich das einfach mal zur diskussion.
Wir könnten evtl. über die Einführung einer "zweiten" Wertung nachdenken, bei der man das bessere Ergebnis und die Differenz zum ersten Ergebnis bewerten könnte. Aber zuerst werden wir am Grundsatz, dass der erste Versuch gewertet wird, nicht rütteln. Beim zweiten Versuch kennt man ja auch die Karte und spielt ganz anders. Es ist nicht Ziel des SdM aus einer bekannten Ausgangsposition in zig Versuchen das Beste zu machen, sondern aus einer unbekannten Ausgangsposition das Bestmögliche herauszuholen.
- aus welchem grund sollten organisatoren NICHT teilnehmen ?
Neben den Gründen die Bomme3l schon genannt hat, gibt es noch: Er kennt evtl. aus den Vorbesprechungen Einzelheiten der Karte, die den anderen Mitspielern beim Start verborgen sind. Das ist für mich ein K.O.-Kriterium, wegen dem oben angesprochenen "Prinzip des ersten Versuches". Vielleicht bekommen wir es aber auch organisatorisch so hin, dass außer dem Kartenersteller niemand Einzelheiten der Karte kennt. Dann spricht aus meiner Sicht nichts dagegen, auch Mitorganisatoren mitspielen zu lassen. Das sich die Mitglieder unseres Teams keine Saves anschauen, so lange sie noch selber spielen, ist für mich eine Selbstverständlichkeit. Wir können ja nicht von den Teilnehmern Ehrlichkeit verlangen und dann selber cheaten.

Gasel
Beiträge: 99
Registriert: 10. Mai 2015, 20:59
Wohnort:

Re: Spiel des Monats - Organisation

Beitrag von Gasel » 12. Oktober 2016, 15:54

Hallo würde auch gerne mitwirken wollen,
falls noch Leute benötigt werden. Zwar ist schade das ich nicht mehr teilnehmen kann, aber schließlich hätte ich doch sowieso gewonnen :))
Barbarus hic ergo sum, quia non
intellegor ulli.

Grim

Arbeitsbiene 2. Platz: Stellaris Kreativ-Event
Beiträge: 250
Registriert: 1. Dezember 2015, 16:28
Orden: 2
Wohnort: Lippstadt / NRW

Re: Spiel des Monats - Organisation

Beitrag von Grim » 12. Oktober 2016, 17:50

vermutlich halte ich mich besser raus, ihr habt vermutlich erfahrungen mit den spielen des monats im civforum
und den dortigen regeln, die ja schliesslich über jahre gewachsen sind. das will ich nicht entwerten.
dennoch fällt mir eine "gemischte argumentation" auf, die mal auf vertrauen, mal auf kontrolle setzt. entschlösse
man sich zu schlichtem vertrauen, liess sich vermutlich die organisation weniger aufwendig gestalten als auch die
ein oder andere regelung erübrigen.
Grim (@steam Grimfield) ... Grim's Links

Benutzeravatar
luxi68
Moderator
Beiträge: 935
Registriert: 10. Mai 2015, 10:15
Wohnort: Solingen-Burg

Re: Spiel des Monats - Organisation

Beitrag von luxi68 » 1. November 2016, 12:14

Das SdM-November wurde erstmal zurückgezogen, da das Save nur mit Azteken-Mod gespielt werden konnte. :(

Benutzeravatar
writingbull
Site Admin
Beiträge: 4243
Registriert: 14. September 2012, 07:50
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Spiel des Monats - Organisation

Beitrag von writingbull » 11. Januar 2017, 23:08

Vielen lieben Dank an Publisher 2K Games, die auf der deutschen Civilization-Facebook-Seite für unser Spiel des Monats Reklame gemacht haben! :-D
SdM Civ6 FB Civ.JPG
SdM Civ6 FB Civ.JPG (57.49 KiB) 406 mal betrachtet
Homepage * YouTube-Kanal * Twitter * Facebook * Twitch.tv
Möchtest du das Writing Bull Projekt unterstützen? - Shop * Tipeee

Benutzeravatar
Calabi Yau
Beiträge: 4
Registriert: 27. Oktober 2016, 10:38
Wohnort:

Re: Spiel des Monats - Organisation

Beitrag von Calabi Yau » 12. Januar 2017, 13:16

writingbull hat geschrieben:Vielen lieben Dank an Publisher 2K Games, die auf der deutschen Civilization-Facebook-Seite für unser Spiel des Monats Reklame gemacht haben! :-D SdM Civ6 FB Civ.JPG

Sehr schön... Womöglich boostet das ja nochmal die Teilnehmerzahl. Wenn sich mehr Leute am Wettbewerb beteiligen, dann kann das der Sache hinsichtlich Spannung und Anspruch nur gut tun. Ob Sid jetzt ein eigenes Savegame einschickt? :-?
Glückwunsch auch, lieber WB und dem Civforum zum Quasi-Ritterschlag. Es wurde auch Zeit, dass Ihr mal von 2K gefeaturet werden.

Benutzeravatar
wolle
Beiträge: 610
Registriert: 22. Juli 2016, 09:08
Wohnort: Marienburg
Kontaktdaten:

Re: Spiel des Monats - Organisation

Beitrag von wolle » 7. August 2017, 11:19

Eine Idee:

Mit den Wikingern alle Küstenstädte/ Häfen geplündert haben. Bei vollständig entdeckten Küstenlinien
Dazu sollte man vielleicht eine Mindestanzahl an Zügen setzten, damit es genug Häfen gibt.

TieBreaker wären dann Gold in der Kasse und Flottengröße.
_____________________
The Grand Blitz Tournier & mehr Blood Bowl als YouTube-Streams und -Videos
Liga 2 B: Smurf n Turf

Wenn es 2:0 steht ist ein 1:1 unmöglich !" - Satz des Pythagoras

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast