Bild
Jetzt verfügbar (bis 24.09.): Unser Community-Gutschein für Stellaris: Synthetic Dawn!
Mehr Infos

Militaristen Bändigen!

Der Weltraum. Unendliche Weiten. Wir schreiben das Jahr ... oh, falsches Universum! Hier startet ihr mit Endless Space in galaktische Abenteuer. Beam me up!
Pok1990
Beiträge: 11
Registriert: 15. Juni 2017, 11:31
Wohnort:

Re: Militaristen Bändigen!

Beitrag von Pok1990 » 18. Juni 2017, 13:37

Da muss ich schmunzeln, denn deine Spielweise wäre für die Riftborn perfekt: Systeme mit großer Produktion sind oft Lava und Ascheplanete. Diese kann man als Riftborn von Anfang an Besiedeln.
Grade wenn du viel auf Produktion gehst haben Riftborn starke Vorteile.

Grade Wirtschaftssieg, sieg durch Wunter/wissenschaft sind die Siegoptionen welche man auf Pazifistischem Weg erreichen kann.
der Pazifistische Weg in dem Game ist ja der Wirtschaftssieg. (Pazifisten werden mit Wirtschaft stärker)

Wenn du also den Wirtschaftssieg eliminierst und nicht auf Wunder oder die entsprechenden Forschungen gehst... so bleibt dir ja automatisch nur noch der Militärische Weg. Da ist es kein WUnder, das dir die Militas im Senat sehr gelegen kommen
KRIEGSTREIBER !!1! :mrgreen:

Ich stimme dir aber zu, das man noch am Balancing Feilen sollte... aber gegen KI ist das schwer, weil die KI einfach nicht so stark wie ein Mensch spielt.

Grade habe ich ein Spiel mit Horatio. Durch die Nähe der Lumeris war ich leider gezwungen, diese früh im spiel auszulöschen, obwohl ich mich bemüht hatte die Sache friedlich zu lösen. Leider waren alle meine Nebenzivilisationen auch sehr auf Krieg ausgerichtet... in dem Sinne standen die Sterne günstig.
Grade habe ich wieder eine Phase des Friedens und habe die Ökologen wieder an die Macht diktiert. läuft grade überall Propaganda. Dabei ist mir auch aufgefallen, dass das Spleißen von den Kalceros (zustimmung) noch nicht korrekt funktioniert oder aber falsch angezeigt wird:

normalerweise müsste mir jeder Horatio +4 Zustimmung geben... das wird aber einfach nicht gemacht. das gleiche gilt f+r +30 Personal pro Horatio. Auf der anderen seite habe ich über 100 Horatio und das wären sehr starke Boni dafür. nirgendwo steht jedoch genaueres.

Hasbulat
Beiträge: 19
Registriert: 10. Juni 2017, 02:56
Wohnort:

Re: Militaristen Bändigen!

Beitrag von Hasbulat » 18. Juni 2017, 14:08

Pok1990 hat geschrieben:Da muss ich schmunzeln, denn deine Spielweise wäre für die Riftborn perfekt: Systeme mit großer Produktion sind oft Lava und Ascheplanete. Diese kann man als Riftborn von Anfang an Besiedeln.
Grade wenn du viel auf Produktion gehst haben Riftborn starke Vorteile.
Ja, Riftborn haben da es leicht, die Lava und Aschenplaneten sind die besten und die Riftborn können sie besiedeln.
Aber das, mit Produktion ist nicht Riftbornsche Sache. So ist es in jedem Game.

Produktion ist wichtiger als alles andere. Hast du diese hoch, geht alles gut, was du planst. So war das in Endless Legend, so ist es in Civilization und genau so ist es hier.

Pok1990
Beiträge: 11
Registriert: 15. Juni 2017, 11:31
Wohnort:

Re: Militaristen Bändigen!

Beitrag von Pok1990 » 18. Juni 2017, 18:16

Hasbulat hat geschrieben: Produktion ist wichtiger als alles andere. Hast du diese hoch, geht alles gut, was du planst. So war das in Endless Legend, so ist es in Civilization und genau so ist es hier.
Ich sehe erfreulicherweise in ES2 ein Bruch damit.
Ja, natürlich kannst du mit Massig Produktion einfach alles Bauen! Riftborn haben es trotzdem einfacher, weil sie sich NICHT um Nahrung kümmern müssen und somit die Planeten mit der Besten Produktion bevölkern können ohne sich gedanken drüber zu machen, ob ihre Bevölkerung nicht wegstirbt. Darum kommen Riftborn Locker auch sehr hohe Produktionswerte und Bauen wirklich alles weg.

Andere Völker haben in ES2 doch auch andere Möglichkeiten, Progress zu machen:

Jedes Volk kann auch einfach alles durch Dust kaufen --> Dust ersetzt Produktion viel besser, weil du damit selbst Völker bestechen kannst.
Das Imperium kann anstatt Dust sogar noch Einfluss nutzen um Forschung zu kaufen. Dort ist EInfluss viel mehr Wert als reine Produktion.
Horatio ist Flexibler, weil seine Bevökerungen bestimmte eigenschaften im Game übernehmen, und damit weniger festgefahren sind. Trotzdem geht Horatio eher auf Große Ausgedehnte Reiche (Zustimmung hoch, Nahrung hoch)
Das mit den Unfallen mag auch deswegen einfach so gut Funktionieren, weil dieses Unkraut brutal in die Höhe Sprießt... ergo sind die Unfallen gut, weil sie sich extrem schnell vermehren und nicht wegen ihren guten Produktionsbonis.

Viel Produktion kann Helfen, ich bevorzuge hohe Nahungsboni beim Bevölkern der Planeten mehr, denn wo deine Bevölkerung wächst, da kommt Dust, Produktion und Forschung oft hinterher. am Ende hängt es auch sehr vom Planeten ab.

Alles in allem ist es wirklich GUT das ES2 Völker bereit stellt, welche nicht "Mass Produktion" als Königsweg zum Sieg nehmen sollten.

Produktion als Königsweg ist bei den Riftborn perfekt, du hast Zeitdilatation was dir Runden Spart (Singularitäten), du hast mit den Riftborn ein Volk was +5 Produktion bringt(sic!) und dazu noch Dust und Wissenschaft. Dann noch natürliche Industrieellen im Senat die dann noch einmal +8 pro Bevölkerung bringen als Gesetz. da kommst du locker auf 2k+ Produktion im System später... wenn nicht gar noch mehr. und das Alles ohne Nahrung aufbieten zu müssen oder gar entsprechende Forschung haben zu müssen. Nachteile sind der Geringe Einfluss und Probleme mit Nahrungsbasierten Völkern. Auch gehen dir Runden verloren für das Bauen für Bevölkerung. Dafür kannst du 5 Außenposten in runde 20 haben, und einfach alles Kolonisieren weil es dich keine Nahrung kostet und das Hauptsystem weiter Brilliert.

Benutzeravatar
Dreesch
Beiträge: 55
Registriert: 23. März 2016, 02:02
Wohnort: Schwerin

Re: Militaristen Bändigen!

Beitrag von Dreesch » 20. Juni 2017, 00:26

Moin,

ich hätte da noch einen Tipp um die Militaristen zu drücken bzw die bevorzugte Politische Partei zu bosten:

Fast jede (wenn nicht jede) Bevölkerung egal ob Riftborn, Horatio oder Nebenfraktion bekommt ab einer bestimmten Bevölkerungsanzahl 10, 20 usw einen bost auf die Partei. So ist es bei den Unfalen z.b so das sie ab einer Bevölkerung von 50 25 % mehr Pazifisten-Einfluss generieren auf alle Pazifistischen Handlungen (und das pro Bevölkerung) Man muss also nur die Bevölkerung erhöhen die einem den jeweiligen Vorteil verschafft für die gewünschte Partei (Ich weiß manchmal leichter gesagt als getan ;-)


MFG Dreesch

Hasbulat
Beiträge: 19
Registriert: 10. Juni 2017, 02:56
Wohnort:

Re: Militaristen Bändigen!

Beitrag von Hasbulat » 20. Juni 2017, 03:35

Genau so ist es.

Und ich hab extra mit den Riftborns es probiert, die starken Militaristen (56%, die Industrialisten 51 %) aus dem Senat zu vertreiben. Habe starke Lobbyarbeit bei den Wahlen eingesetzt und bekam in der Führung die Wissenschaftler + Industriellen.

Benutzeravatar
luxi68
Moderator
Beiträge: 913
Registriert: 10. Mai 2015, 10:15
Wohnort: Solingen-Burg

Re: Militaristen Bändigen!

Beitrag von luxi68 » 20. Juni 2017, 06:08

Dreesch hat geschrieben:Man muss also nur die Bevölkerung erhöhen die einem den jeweiligen Vorteil verschafft für die gewünschte Partei (Ich weiß manchmal leichter gesagt als getan ;-)
Wenn ich das System richtig verstanden habe, muss man dazu ja "nur" die entsprechende Bevölkerung auf nahrungsarme und nahrungsreiche Planeten aufteilen. Die Bevölkerung auf den nahrungsreichen Planeten sollte sich schneller vermehren.

Benutzeravatar
Dreesch
Beiträge: 55
Registriert: 23. März 2016, 02:02
Wohnort: Schwerin

Re: Militaristen Bändigen!

Beitrag von Dreesch » 20. Juni 2017, 10:30

luxi68 hat geschrieben:
Dreesch hat geschrieben:Man muss also nur die Bevölkerung erhöhen die einem den jeweiligen Vorteil verschafft für die gewünschte Partei (Ich weiß manchmal leichter gesagt als getan ;-)
Wenn ich das System richtig verstanden habe, muss man dazu ja "nur" die entsprechende Bevölkerung auf nahrungsarme und nahrungsreiche Planeten aufteilen. Die Bevölkerung auf den nahrungsreichen Planeten sollte sich schneller vermehren.
Es gibt da noch ein, zwei Möglichkeiten man kann den Bevölkerungswachstum jeder Bevölkerung mit bestimmten Luxusressourcen bosten und das hab ich aber selber noch nicht ausprobiert mann kann wohl Bevölkerung in den Raumhafen packen, damit sie nicht wächst und, oder von System zu System schicken.

Pok1990
Beiträge: 11
Registriert: 15. Juni 2017, 11:31
Wohnort:

Re: Militaristen Bändigen!

Beitrag von Pok1990 » 20. Juni 2017, 12:06

Ja, also so wie ich das verstanden habe:

es werden jeweils 300 Nahrung benötigt um eine Bevölkerungseinheit zu produzieren. Welche Bevölkerung auf dem Planeten erzeugt wird hängt von einem Wert ab der sich jede runde pro Bevölkerung um 50 erhöht, das führt automatisch dazu, das ohne Veränderung "es reih um" geht... also bei 2 Gruppen wachsen sie abwechselnd, bei 3 Gruppen jeweils alle 3 einmal bis der Zyklus beginnt.
diesen Zyklus kann man mit Luxusressourcen beeinflussen um da was zu verändern, wie genau das habe ich mir mit den Zahlen noch nicht angeschaut.

mit den Horatio grade habe ich das nochmal durchgespielt... selbst mit einer Ökologischen Diktatur brauche ich mehr als 30 Runden um einen Gleichstand zwischen Ökologen und Militas zu erreichen.
Aber so genau Zählt das nicht, denn ich habe 3 Milita-helden die in den Systemen ihre Ideologie hoch halten... auch vereinzelte Kämpfe finden dort noch statt. Alles in Allem habe ich dort wieder Ruhe einkehren lassen...
Die Zeit die ich dafür benötigt habe hat allerdings auch gute 33% des Spieldurchlaufs gebraucht...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast