Bild
Jetzt verfügbar (bis 24.09.): Unser Community-Gutschein für Stellaris: Synthetic Dawn!
Mehr Infos

Europa Universalis 4

Reist in die Zeit von Europa Universalis und pflegt dort die hohe Kunst der Diplomatie und der Strategie.
Benutzeravatar
de la Vigo
Beiträge: 48
Registriert: 1. November 2015, 19:40
Wohnort: Oberhausen im Pott

Re: Europa Universalis 4

Beitrag von de la Vigo » 11. Dezember 2015, 19:53

Also ein gewisser Steinwallen sagte heute in seinem eigenem EU4 LP, dass der Führer einer Personalunion den untergebenen Partner nur integrieren kann, wenn dieser mehr Provinzen als der Juniorpartner hat. Er spielt allerdings noch ohne Common Sense, könnte also nun sein, dass der Entwicklungswert ausschlaggebend ist. Das wusste ich bislang selber noch nicht und wenn das stimmt, dann musst du selber wohl noch ein wenig wachsen. Aber das solltest du oder so, da das auch in die Bewertung des Freiheitsstreben mit einfließt.

Ebenso (was hier noch nicht so erwähnt wurde) der Vergleich der Diplostufen beider Länder, aber ich denke mal, dass dieses in deinem Fall kein Problem sein sollte gegenüber ein östliches Tech Land.

Benutzeravatar
Zak0r

1. Platz: Stellaris Kreativ-Event Großer Musiker
Moderator
Beiträge: 2596
Registriert: 5. Mai 2015, 07:50
Orden: 2
Wohnort: Wrocław

Re: Europa Universalis 4

Beitrag von Zak0r » 14. Dezember 2015, 10:16

Chipmunk hat geschrieben:Danke für die Hilfe :-)
Mal schauen ob ich es halten kann 8-)

Sehr nett :-D
Man kann jetzt auch Loyalisten unterstützen (bei Interaktionen mit Subjekt). Dann zahlt man 10% des Einkommens vom Ziel jeden Monat und hat dafür 20% weniger Freiheitsstreben. Könnte bei so einem großen Land allerdings recht teuer werden. :mrgreen:

Bomm3l
Beiträge: 99
Registriert: 22. November 2015, 21:28
Wohnort:

Re: Europa Universalis 4

Beitrag von Bomm3l » 14. Dezember 2015, 12:36

Zak0r hat geschrieben: Man kann jetzt auch Loyalisten unterstützen (bei Interaktionen mit Subjekt). Dann zahlt man 10% des Einkommens vom Ziel jeden Monat und hat dafür 20% weniger Freiheitsstreben.
Ist das ein Feature vom DLC? Sagt mir zumindest gerade nicht soviel :shock:

Benutzeravatar
Chipmunk
Beiträge: 279
Registriert: 21. September 2015, 18:37
Wohnort: St. Gallen

Re: Europa Universalis 4

Beitrag von Chipmunk » 14. Dezember 2015, 13:02

Ja das habe ich auch gesehen. Eba sehr teuer und ob jetzt eine Nation 80% oder 100% Freiheitsbeschtreben hat kommt meiner Meinung aufs gleiche Heraus.....

Habe 2x ein Krieg mit Polen-Litauen gehabt und konnte diese mit Hilfe von Frankreich in der Union behalten.
Habe mich in den Kriegen in Norddeutschlang und Grossbritanien festsetzen können. und nach der Integrierung Ungarns hatte ich das Grand Dutchy Achievement.
Dan habe ich Italien gegründet und jetzt sind die Polen still!!

Noch ne Frage zu einem Achievment "All your trade are belong to us"
Muss man ja die höhste Handelsmacht in Venedig, Genua und Ärmelkanal. Plus 300 Einnahmen.
Die höchste Handelsmacht habe ich in den drei Handelszentern, aber ich komme nicht in mindesten an die 300 Einnahmen heran. (60 um genau zu sein).
Handelsdepots ect habe ich in den wichtigen Provinzen gebaut. Was kann man noch tun? Handelsideen habe ich Vollständig.
Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Benutzeravatar
Zak0r

1. Platz: Stellaris Kreativ-Event Großer Musiker
Moderator
Beiträge: 2596
Registriert: 5. Mai 2015, 07:50
Orden: 2
Wohnort: Wrocław

Re: Europa Universalis 4

Beitrag von Zak0r » 14. Dezember 2015, 15:34

Chipmunk hat geschrieben:Ja das habe ich auch gesehen. Eba sehr teuer und ob jetzt eine Nation 80% oder 100% Freiheitsbeschtreben hat kommt meiner Meinung aufs gleiche Heraus.....
Ja, das ist vermutlich nur sinnvoll, wenn man es dadurch auf unter 50% bekommt.

Benutzeravatar
de la Vigo
Beiträge: 48
Registriert: 1. November 2015, 19:40
Wohnort: Oberhausen im Pott

Re: Europa Universalis 4

Beitrag von de la Vigo » 14. Dezember 2015, 22:42

Chipmunk hat geschrieben:Noch ne Frage zu einem Achievment "All your trade are belong to us"
Muss man ja die höhste Handelsmacht in Venedig, Genua und Ärmelkanal. Plus 300 Einnahmen.
Die höchste Handelsmacht habe ich in den drei Handelszentern, aber ich komme nicht in mindesten an die 300 Einnahmen heran. (60 um genau zu sein).
Handelsdepots ect habe ich in den wichtigen Provinzen gebaut. Was kann man noch tun? Handelsideen habe ich Vollständig.

Ich glaube, du hast da was falsch verstanden. Du musst nicht 300 Dukaten Plus jeden Monat machen und auch keine 300 Dukaten allein durch Handel erwirtschaften. Du musst "lediglich" aus der Summe aus Steuern, Handel, Produktion, Zöllen und evtl andere Einnahmen auf über 300 kommen.

Benutzeravatar
Chipmunk
Beiträge: 279
Registriert: 21. September 2015, 18:37
Wohnort: St. Gallen

Re: Europa Universalis 4

Beitrag von Chipmunk » 15. Dezember 2015, 09:30

Oh, Danke
Hatte ich falsch interpretiert.

Danke für eure Hilfestellungen. Sehr freundlich!
Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Benutzeravatar
Catuallon
Beiträge: 260
Registriert: 25. August 2015, 16:26
Wohnort:

Re: Europa Universalis 4

Beitrag von Catuallon » 11. Februar 2016, 18:23

Hi,
ich hätte auch ein paar (Anfänger-)fragen. Erst mal zu dem was ich so gemacht habe.
Nachdem ich schon mal im MP dabei, habe ich jetzt auch meine 2. richtige Solopartie gestartet 8-) . Ich dachte mir. Ja nimmst du wieder Frankfurt. Leider war es mit nicht möglich eine Allianz mit Österreich zu erreichen und so musste. Also musste es ohne gehen. Es lief trotzdem gar nicht so schlecht, allerdings musste ich feststellen, dass andere Länder da auch sehr aktiv waren. Das Reich bestand dann auch fast nur noch aus Österreich, Böhmen und Brandenburg mit "Juniorpartner" Frankfurt. Das hat mich überrascht, denn in den YT Videos, die ich gesehen habe war das nicht so der Fall (gerade Österreich hat bei mir ausgenutzt dass es Kaiser war).

Dann hab ich nochmal neu gestartet. Diesmal als Hessen. Da hat es geklappt Österreich zu gewinnen. Expansion ging daher schneller. Brandenburg blieb relativ klein, Böhmen ist auch kaum gewachsen... aber Österreich mal wieder. Dazu haben sie noch ein Bündnis aus Neapel, Ungarn und Frankreich. Jedenfalls bin ich jetzt an einem Punkt, an dem ich ein paar Fragen habe.
Österreich hat grad sein Bündnis gebrochen :evil: . Die bekamen plötzlich schlechte Stimmung, weil sie Provinzen von mir wollten. Was ich etwas seltsam fand war, dass sie keinerlei Anspruch darauf hatten .
2016-02-11_00004.jpg
Weiß jemand, wonach sich das richtet? Wird das bei umliegenden Gebieten ausgewürfelt? Münster macht mir nämlich gerade das gleiche, nur dass die sogar alle vier! angrenzenden Gebiete begehren. Vor allem hatte Österreich immerhin noch etwa 70-80 Meinung von mir, als sie sich gelöst haben.
Aachen und Sachsen sind auch zu nichts mehr zu gebrauchen, da die inzwischen Angst vor mir haben :roll: . Hätte man das durch langsamere Expansion verhindern können? Helfen die mir wenigstens noch im Verteidigungsfall? Und wie wird ich die am besten los? Auf die Mali wegen Bündnisbruch würde ich gerne verzichten.

Wobei ich bei Sachsen nicht sicher bin ob ich die losbekommen will, denn die haben Chancen Kaiser zu werden (nachdem es bisher immer Österreich war). Oder soll ich versuchen lieber selbst Kaiser zu werden? Wenn ich Magdeburg überzeuge, wählt auch Sachsen mich.
2016-02-11_00008.jpg
Aber schon interessant, wie mein, wie ich dachte, recht gute Bündnissituation plötzlich so kippen kann.

Noch zwei Fragen zur Spielmechanik:
1. Wenn ich andere mit in einen Angriffskrieg nehme wollen die ja erst mal nicht mehr. Treten sie aber trotzdem einem Verteidigungskrieg bei?
2. Ich habe durch eine Staatsehe Charles von Hessen auf den englischen Thron gesetzt. Hat das außer guten Beziehungen noch irgendwelche Vorteile. Ich dachte eh mir wäre das mal so erklärt worden, dass eine Staatsehe und kein Nachfolger zu einer PU führt.

Benutzeravatar
Zak0r

1. Platz: Stellaris Kreativ-Event Großer Musiker
Moderator
Beiträge: 2596
Registriert: 5. Mai 2015, 07:50
Orden: 2
Wohnort: Wrocław

Re: Europa Universalis 4

Beitrag von Zak0r » 12. Februar 2016, 12:23

Im Reich zu expandieren ist sehr schwer. Ich würde an deiner Stelle versuchen Kaiser zu werden.

Bei einem Verteidigungskrieg bekommen deine Verbündeten +30 Gründe, um dir beizustehen. Im Normalfall, wenn sie nicht groß verschuldet oder kriegsmüde sind, müssten sie dir also beistehen.

Wenn du die gleiche Dynastie hast, kannst du eine Personalunion bekommen, wenn die englische Linie sozusagen ausstirbt. Falls jemand anderes auch eine Staatsehe mit England hat, kann es zum Krieg kommen. Du kannst auch den Thron beanspruchen (die Option unter Staatsehe) und einen Krieg mit England und seinen Verbündeten darum führen. Dazu brauchst du mehr Prestige als England und sie dürfen keinen Nachfolger haben oder müssen sehr niedrige Legitimität haben. Die Kriegserklärung sollte nicht zu lange nach dem Anspruch erfolgen, da er auch wieder erlöschen kann, wenn z. B. ein Nachfolger geboren wird. Dann hast du nur Prestige und Ruf verspielt, aber hast plötzlich keinen Kriegsgrund mehr.

Shalom_Don

Stellaris WB-02 Rollenspielpreis
Beiträge: 278
Registriert: 3. Juli 2015, 06:30
Orden: 1
Wohnort:

Re: Europa Universalis 4

Beitrag von Shalom_Don » 17. Februar 2016, 15:30

Bezüglich der Begehrten Ländereien.

Spielst Du mit den Siegkarten? Den dann kann es sehr gut sein das Österreich das Gebiet in dem deine Länder liegen als Siegkartenauftrag erhalten hat. Das würde es schon erklären.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast